Miami-Dade County Courthouse

Dienstag, 1. Januar 2019 - 12:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Haus des Monats, Miami

© Daniel Di Palma/cc-by-sa-4.0

© Daniel Di Palma/cc-by-sa-4.0

Das Miami-Dade County Courthouse ist ein historisches Gerichtsgebäude in der West Flagler Street 73 in Miami, Florida. Er wurde über vier Jahre (1925-28) gebaut und am 4. Januar 1989 dem U.S. National Register of Historic Places hinzugefügt. Das Gebäude ist 361 Fuß (110 m) hoch und hat 28 Stockwerke. Als es gebaut wurde, war es das höchste Gebäude in Miami und in Florida. Es ist auch heute noch das wichtigste Zivilgericht im Miami-Dade County.

Als die Bezirksregierung nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg gegründet wurde, waren die öffentlichen Aufzeichnungen so spärlich, dass sie in einem Teppich-Tasche getragen werden konnten und höchstwahrscheinlich auch so war. Daher war das “Gerichtsgebäude” jeweils dort, wo sich der Hauptgeschäftsführer des Countys entschied, Geschäfte zu machen. Im Jahr 1890 stand das erste Gerichtsgebäude von Dade County in der Stadt Juno, etwa zehn Meilen nördlich von West Palm Beach. Zu dieser Zeit deckte Dade County mehr Territorium ab als heute, von Bahia Honda Key, in den Middle Keys, bis zum St. Lucie River, in der Nähe des heutigen Port St. Lucie. Juno wurde wegen seiner strategischen Lage am Südende der Jupiter-Juno-Eisenbahnstrecke als County-Sitz gewählt. Juno hielt auch die nördliche Endstation der Boots- und Postkutschenlinie von und nach Miami. Das Gerichtsgebäude blieb in Juno bis 1899 stehen, wurde dann auf einem Binnenschiff den Atlantic Intracoastal Waterway herunter nach Miami verschifft und an den Ufern des Miami River östlich der alten Miami Avenue Brücke platziert (jetzt nicht mehr existent). Das Gebäude war ein zweistöckiger Holzrahmenbau mit Büros und Gefängniszellen im Erdgeschoss und einem Gerichtssaal im zweiten Stock. Im Jahr 1904 wurde dieses Gebäude durch ein neues Gerichtsgebäude im neoklassizistischen Stil in der Flagler Street (damals die Twelfth Street/Zwölfte Straße) ersetzt. Es war ein prächtiges Gebäude aus Kalkstein mit einer eleganten roten Kuppel, welches für 47.000 Dollar errichtet worden war. Es wurde erwartet, dass dieses Gerichtsgebäude der Stadt für mindestens fünfzig Jahre dienen würde; jedoch war niemand auf das schnelle Wachstum vorbereitet, das Miami in dieser Zeit erlebte, und 1924, nur zwanzig Jahre später, wurde bereits ernsthaft über die Notwendigkeit eines größeren Gerichtsgebäudes gesprochen.

© Daniel Di Palma/cc-by-sa-4.0 © Daniel Di Palma/cc-by-sa-4.0 © Averette/cc-by-3.0
<
>
© Daniel Di Palma/cc-by-sa-4.0
In den frühen 1920er Jahren nahm der Architekt A. Ten Eyck Brown an einem Architektenwettbewerb für das Rathaus von Atlanta teil. Sein Entwurf wurde abgelehnt. Er reichte die Pläne daraufhin beim Dade County ein und die Stadt- und County-Verwaltungen genehmigten sie umgehend. Es wurde von den Beamten beschlossen, das neue Gerichtsgebäude an der gleichen Stelle wie das bis dahin bestehende Gebäude an der Flagler Street zu errichten. Der Bau begann im Jahr 1925, als die Arbeiter das neue Gebäude um das bestehende Gebäude begannen zu errichten, welches dann demontiert wurde. Vertreter der Stadt und Bürger äußerten sich begeistert über den neuen 28-stöckigen Wolkenkratzer, der bald die Skyline dominieren sollte. Unerwartet wurde der Bau gestoppt, als das Gebäude zehn Stockwerke erreichte. Es wurde entdeckt, dass das “Hochhaus” in den schwammigen Boden versank. Die Ingenieure konsultierten einen Architekten aus Mexiko-Stadt, der beim Bau des dortigen Opernhauses auf ein ähnliches Problem gestoßen war. Der Berater stellte fest, dass die Gründungspfähle nicht tief genug verankert waren. Um das Problem zu beheben, wurden Zementstützen gegossen, die selbst heute noch viel Platz im Kellerraum des Gebäudes beanspruchen. Das Gerichtsgebäude wurde schließlich 1928 für 4 Millionen Dollar fertiggestellt (heute etwa 60 Millionen US-$). Anfangs diente es sowohl als Dade County Courthouse als auch als Miami City Hall. In den obersten neune Stockwerken waren Gefängniszellen untergebracht, da diese Höhe “maximale Sicherheit” boten und als ausbruchsicher galten. Im Jahr 1934 brach ein Häftling im 21. Stock das Schloss seines Gefängniszellenfensters auf und benutzte einen Feuerwehrschlauch, um sich in die Freiheit abzuseilen. In den folgenden Jahren entkamen mehr als 70 Gefangene aus diesem so genannten “sicheren” Gefängnis.

Für viele Jahre war das Miami-Dade County Courthouse, mit einer Höhe von 110 Metern, angeblich das höchste Gebäude südlich von Baltimore. Es war das erste Hochhaus des Countys und ist im National Register of Historic Places verzeichnet. Die Bemühungen, die prächtige Struktur zu renovieren und ihre ursprüngliche Größe wiederherzustellen, wurden ab 1981 vom Architekten James W. Piersol von M.C Harry Associates Architects begleitet. Die Restaurierung und Renovierung stabilisierte zunächst die Terrakotta-Fassade und es wurden neue Sicherheitssysteme installiert. Im Jahr 1982 wurde die Idee, die Lobby in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen, zur Leidenschaft des Architekten James Piersol und des Ingenieurs Don Youatt von dem Miami-Dade Planning and Development Department. Mit etwas weniger als der Hälfte der notwendigen Finanzierung für das Restaurierungsprojekt in der Hand ($ 300.000 von der Legislative im Jahr 1996 genehmigt), fungierte die Dade County Bar Association (Anwaltskammer) als Spendenorganisation und initiierte eine Kampagne, um die restliche Summe mit Hilfe von Spenden von Anwälten und der Öffentlichkeit aufzubringen. Ein paar Jahre später, restaurierte das selbe Team Gerichtssaal 6-1, der im Laufe der Jahre der Ort vieler berühmt-berüchtigter Gerichtsverfahren war. Heute stellt das Miami-Dade County Courthouse Büros und Gerichtsräume für die Angestellten und die Justiz zur Verfügung, die sowohl dem Circuit als auch dem County Civil Court zugewiesen sind.

Lesen Sie mehr auf Miami Dade Clerk of Courts und Wikipedia Miami-Dade County Courthouse. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Michelstadt im Odenwald

Michelstadt im Odenwald

[caption id="attachment_160694" align="aligncenter" width="590"] Timber-framed houses at the market square with the market well © Joachim Köhler[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Michelstadt ist eine Stadt im Odenwald in Südhessen, zwischen Darmstadt und Heidelberg gelegen. Michelstadt ist die größte Stadt des Odenwaldkreises. Sie grenzt an die unmittelbar südlich gelegene Kreisstadt Erbach an und bildet mit ihr zusammen das Zentrum des Odenwaldkreises. Die Kernstadt liegt verkehrsgünstig in dem weiten, in Süd-Nord-Richtung ver...

[ read more ]

Transatlantische Beziehungen

Transatlantische Beziehungen

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"][caption id="attachment_189968" align="aligncenter" width="538"] Atlantic Ocean © NOAA - www.ngdc.noaa.gov[/caption](Letzte Ergänzung: 17.08.2019) Transatlantisch bedeutet ursprünglich jenseits des Atlantiks gelegen, oder überseeisch im Sinne des Verhältnisses Europa und Afrika zu Nord- und Südamerika. Durch die politische Entwicklung seit etwa 1850 hat sich der Begriff im Sprachgebrauch auf die Beziehungen zwischen Europa und Nordamerika (speziell zu den USA) verdichtet, während gleichzeitig die Unabhä...

[ read more ]

Die Superyacht Christina O

Die Superyacht Christina O

[caption id="attachment_152817" align="aligncenter" width="590"] Christina O at Canary Wharf, London © Amy Reynolds/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Christina O ist eine Mega-Yacht, die für Aristoteles Onassis umgebaut wurde und steht heute noch auf Platz 27 der Liste der längsten Motoryachten. Ihr Heimathafen ist Valletta auf Malta. Die Yacht wurde 1942/43 bei der Werft Canadian Vickers als River-Klasse-Fregatte HMCS Stormont (K327) der kanadischen Marine gebaut und nahm auch an der Landung der Alliierten in der N...

[ read more ]

Land’s End in Cornwall

Land’s End in Cornwall

[caption id="attachment_150622" align="aligncenter" width="590"] Land's End marker © Mohcyn[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Land’s End in der Nähe von Penzance, Cornwall gelegen, ist eine Ortschaft und die gleichnamige Landzunge. Die Spitze der Landzunge ist der westlichste Punkt Englands. Etwa 40 Kilometer südöstlich befindet sich auf der Halbinsel The Lizard der Lizard Point, der südlichste Punkt Großbritanniens, quasi in direkter Nachbarschaft. Die etwa 45 Kilometer südwestlich von Land's End gelegenen Scilly-Inseln sind ...

[ read more ]

Katowice in Schlesien

Katowice in Schlesien

[caption id="attachment_154208" align="aligncenter" width="590"] © Umkatowice/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Katowice ist die Hauptstadt der Woiwodschaft Schlesien in Polen. Die mit rund 310.000 Einwohnern größte Stadt der Woiwodschaft liegt rund 70 km nordwestlich von Krakau im Oberschlesischen Steinkohlebecken und bildet das Zentrum einer Metropolregion, in der fast 3,5 Millionen Menschen leben. Im Oberschlesischen Industriegebiet (GOP) um Katowice gibt es reichhaltige Kohle- und Erzlagerstätten. Die Stadt ist ein...

[ read more ]

Komische Oper Berlin

Komische Oper Berlin

[caption id="attachment_172036" align="aligncenter" width="590"] © Gryffindor[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Komische Oper Berlin ist ein Opernhaus in der Behrenstraße im Ortsteil Mitte von Berlin. Sie ist die kleinste der drei Berliner Opern und mit der Deutschen Oper, der Staatsoper Unter den Linden sowie dem Staatsballett Berlin und dem Bühnenservice Berlin Teil der Stiftung Oper in Berlin. Eine Besonderheit des Gebäudes ist die schlicht gestaltete Außenfassade, das moderne Foyer und die ebenfalls moderne Wandelhalle aus...

[ read more ]

Mainz, Stadt der Wissenschaft 2011

Mainz, Stadt der Wissenschaft 2011

[caption id="attachment_159853" align="aligncenter" width="590"] State Theater © Martin Bahmann[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Mainz ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt des deutschen Landes Rheinland-Pfalz. Mainz ist Sitz der Johannes Gutenberg-Universität, des römisch-katholischen Bistums Mainz sowie mehrerer Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie des Südwestrundfunks und Zweiten Deutschen Fernsehens, und versteht sich als eine Hochburg der rheinischen Fastnacht. Die größte Nachbarstadt ist die hessische Landeshauptst...

[ read more ]

Andros in den Bahamas

Andros in den Bahamas

[caption id="attachment_151592" align="aligncenter" width="590"] View from Saddleback Cay © Tim Horton/cc-by-sa-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Andros zählt mit 5.957 km² als größte Insel der Bahamas. Sie ist 167 km lang und an der breitesten Stelle 64 km breit. Andros hat das drittgrößte Barriere-Riff der Welt, es ist über 225 km lang. Bei genauerer Betrachtung handelt es sich bei Andros um eine Inselgruppe zahlreicher eng benachbarter Inseln. Die ausgedehntesten sind North Andros (3.439 km², sechstgrößte Inse...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Orquesta Buena Vista Social Club in Lorient/France © XIIIfromTOKYO/cc-by-sa-3.0
Der Buena Vista Social Club

Buena Vista Social Club ist der zur Marke gewordene Titel eines Musikalbums, das 1996 vom US-amerikanischen Gitarristen Ry Cooder bei...

Delray Beach © D Ramey Logan/cc-by-sa-4.0
Delray Beach in Florida, America’s Most Fun Small Town

Delray Beach ist eine Stadt im Palm Beach County in Florida mit 67.000 Einwohnern und gehört zur Metropolregion Miami mit...

Tiber, Ponte Sant'Angelo and St. Peter's Basilica © Rabax63/cc-by-sa-4.0
Themenwoche Vatikanstadt – Petersdom

Die Basilika Sankt Peter im Vatikan in Rom, im deutschsprachigen Raum meist Petersdom genannt (auch Basilica Sancti Petri in Vaticano,...

Schließen