Mariel auf Kuba

Montag, 8. Juli 2019 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Mariel and Mariel Bay © Alabrada

Mariel and Mariel Bay © Alabrada

Mariel ist eine Stadt und ein Municipio in der kubanischen Provinz Artemisa. Bis 2010 gehörte das Municipio zur aufgelösten Provinz La Habana. Mariel liegt etwa 40 Kilometer westlich der kubanischen Hauptstadt Havanna an der südöstlichen Seite der Mariel-Bucht. Auf der östlichen Seite der Bucht liegt ein Seehafen, ein Zementwerk und ein Kraftwerk. Auf der westlichen Seite befand sich eine U-Boot-Basis, heute eine Sonderwirtschaftszone. In dem Municipio leben 44.597 Menschen auf einer Fläche von 270,6 km², was einer Bevölkerungsdichte von 164,8 Einwohner je km² entspricht.

Mariel hat den kubanischen Hafen, der am nächsten zu den USA liegt. Im Jahre 1980 flüchteten von diesem Hafen rund 125.000 Kubaner in Richtung USA. Viele von ihnen erreichten ihr Ziel, einige jedoch ließen ihr Leben im Meer. Dieses als Mariel-Bootskrise bekannte Ereignis findet sich in der Eröffnungsszene des Spielfilms Scarface von Brian De Palma wieder. Ernest Hemingways Enkelin Mariel soll nach diesem Ort benannt worden sein.

Boat with Cuban refugees during Mariel Boatlift © flickr.com - Florida Keys - Public Libraries/cc-by-2.0 Las Terrazas - Sierra del Rosario © Cosa2244/cc-by-sa-4.0 Las Terrazas - Sierra del Rosario © Cosa2244/cc-by-sa-4.0 Mariel and Mariel Bay © Alabrada Port of Mariel - Containers Terminal © Mariel Special Development Zone - zedmariel.com San Antonio de Los Banos © panoramio.com - LuisMoro/cc-by-sa-3.0
<
>
Boat with Cuban refugees during Mariel Boatlift © flickr.com - Florida Keys - Public Libraries/cc-by-2.0
Der Hafen von Mariel wird zum größten Containerhafen der Karibik ausgebaut. Der Bau erfolgte durch ein Joint-Venture mit dem brasilianischen Unternehmen Odebrecht und dem kubanischen Unternehmen Almacenes Universal S.A. Die Gesamtinvestitionen betragen 600 Millionen US-Dollar. Die Hafeneinfahrt erhielt eine Breite von 700 Metern, die es erlaubt, zwei große Containerschiffe gleichzeitig aufzunehmen. Der Hafen ist für Schiffe mit bis zu 15 Metern Tiefgang zugänglich. (Im Vergleich dazu: Der Hafen von Havanna ermöglicht nur 11 Meter Tiefgang). Am Ende der Ausbauarbeiten sollte das Terminal eine Kapazität von 850.000 bis eine Million TEU verwalten können (Hafen Havanna: 350.000 TEU). Dieser Ausbau soll es Mariel ermöglichen, große Containerschiffe zu empfangen die von Asien über den Pazifischen Ozean und den Panamakanal nach Kuba fahren. Auch soll Mariel optimale Bedingungen für US-amerikanische Container bieten. Mariel soll damit den Hafen von Havanna von Frachtaufgaben befreien, da dieser in Zukunft nur noch touristisch genutzt werden soll.

Das Containerterminal wurde im Januar 2014 mit einer jährlichen Kapazität von 824.000 TEU eröffnet und wickelte im ersten operativen Halbjahr 57 Schiffe mit einer Größe von bis zu 15.000 TEU ab. 2014 wurden im Containerterminal Mariel 211.000 TEU umgeschlagen, für 2015 wurden 315.000 TEU erwartet. Ende 2013 wurde eine 465 km² große Industrie- und Logistik-Zone (Sonderwirtschaftszone) am Hafen angelegt, für die es bis Anfang 2016 nur wenig Zusagen interessierter Unternehmen gab. Zuviel Bürokratie und zu viele Auflagen sollen der Grund dafür sein.

Lesen Sie mehr auf CubaHeute.de – Mariel, Mariel Special Development Zone, Miami Herald, 23 October 2017: Mariel is Cuba’s big industrial gamble. Could U.S. companies be among investors?, Reuters, 11 May 2018: Cuba’s Mariel port eyes dredging completion, becoming a regional hub und Wikipedia Mariel (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.






Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Córdoba und Al-Andalus - Multikulti im Mittelalter

Córdoba und Al-Andalus - Multikulti im Mittelalter

[caption id="attachment_151077" align="aligncenter" width="590"] Gardens of the Alcázar de los Reyes Cristianos © Jebulon[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Córdoba ist die Hauptstadt der Provinz Córdoba und die drittgrößte Stadt Andalusiens. Córdoba liegt am Fluss Guadalquivir. Die Stadt gilt als eine der touristischen Sehenswürdigkeiten Spaniens. Seit 1984 gehört die Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Vor allem im Frühling gibt es in Córdoba etliche Volksfeste, die Ferias. Das bekannteste ist die Feria de Mayo, die...

[ read more ]

Mailänder Dom

Mailänder Dom

[caption id="attachment_204936" align="aligncenter" width="590"] Milan Cathedral from Piazza del Duomo © Øyvind Holmstad/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Mailänder Dom ist eine römisch-katholische Kirche in Mailand unter dem Patrozinium Mariä Geburt. Er ist die Kathedrale des Erzbistums Mailand. Der Fläche nach ist er nach dem Petersdom und der Kathedrale von Sevilla die drittgrößte Kirche und der umfangreichste Marmorbau der Welt. 1386 in gotischen Formen begonnen, war der Dom bei der Schlussweihe 1572 noch n...

[ read more ]

Lincoln, die Hauptstadt der Grafschaft Lincolnshire

Lincoln, die Hauptstadt der Grafschaft Lincolnshire

[caption id="attachment_153744" align="aligncenter" width="590"] Jew's House © Jungpionier[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Lincoln ist eine Stadt in England und ist die Hauptstadt der Grafschaft Lincolnshire. Die Stadt wird vom Fluss Witham durchflossen. Die Stadt Lincoln blickt auf eine über 2000-jährige Geschichte zurück. Schon lange ehe die Römer nach Lincoln kamen, war das Gelände der heutigen Stadt bereits besiedelt. Die Römer errichteten im Jahr 48 ihren ersten Militärstützpunkt für die Legio VIIII Hispana (9....

[ read more ]

Themenwoche Kastilien-La Mancha - Cuenca

Themenwoche Kastilien-La Mancha - Cuenca

[caption id="attachment_153328" align="aligncenter" width="590"] Plaza Mayor © flickr.com - M.Peinado/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Cuenca ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Cuenca und hat 56.000 Einwohner. Der Ort ist mit einem Standort der Universität Kastilien-La Mancha eine Universitätsstadt. Die Stadt liegt zwischen Madrid (Entfernung: ca. 180 km) und Valencia (Entfernung: ca. 200 km). Der Ort ist aufgeteilt in Altstadt und Neustadt. Die Letztere besteht vor allem aus modernen Wohngebäuden. Sie liegt weiter...

[ read more ]

Syros in den Kykladen

Syros in den Kykladen

[caption id="attachment_153489" align="aligncenter" width="590"] Ermoupouli © Jeremy Avnet[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Syros ist eine griechische Insel der Kykladen, fast mitten im Archipel gelegen, 84 km² groß und mit dem Pirgos bis zu 442 m hoch. Im 8. Jahrhundert v. Chr. wurde die Insel von Phöniziern besetzt, die ihr auch den Namen Syros gaben, was in etwa "felsig" bedeutet. Hauptort ist seit 1833 die Stadt Ermoupoli, die auch Verwaltungssitz der Präfektur der Kykladen ist. Die seit 1997 drei Gemeinden der Insel, Ermoupo...

[ read more ]

Themenwoche Normandie - Honfleur

Themenwoche Normandie - Honfleur

[caption id="attachment_152731" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Yves Remedios/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Honfleur ist eine Gemeinde und Hafenstadt mit 8.000 Einwohnern im Département Calvados in der Basse-Normandie. Sie liegt an der Mündung der Seine in den Ärmelkanal. Die Stadt war jahrhundertelang ein relativ unbedeutender Hafen im Vergleich mit Harfleur auf dem anderen Ufer der Seinemündung. Mit der Zeit hat sich das Städtchen mit seinen pittoresken, schmalen und sechs Stockwerke hohen Häusern...

[ read more ]

Kristiansand, Eingangstor nach Norwegen

Kristiansand, Eingangstor nach Norwegen

[caption id="attachment_152762" align="aligncenter" width="590"] Odderøya Lighthouse © Philip Gabrielsen[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kristiansand ist eine Kommune in dem Fylke Vest-Agder und die sechstgrößte Stadt Norwegens mit 83.000. Kristiansand ist die Hauptstadt des sogenannten "Südland" (Sørlandet). Um Verwechslungen mit der norwegischen Stadt Kristiansund im Fylke Møre og Romsdal zu vermeiden, wurde früher im norwegischen oft ein S an den Namen (Kristiansand S) angehängt. Mit den Postleitzahlen jedoch unterbleibt ...

[ read more ]

Themenwoche Lothringen - Épinal

Themenwoche Lothringen - Épinal

[caption id="attachment_154015" align="aligncenter" width="590"] Market Hall © Richieman[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Épinal ist die Hauptstadt des französischen Départements Vosges in der Region Lothringen. Sie ist Hauptort der Kantone Épinal-Est und Épinal-Ouest sowie Sitz des am 1. Januar 2012 neu ausgerichteten Gemeindeverbandes Agglomération d’Épinal. Im Deutschen wurde noch bis ins 19. Jahrhundert der ursprüngliche Name Spinal verwendet, der sich vom lateinischen Spinalium ableitet, wovon auch die Bezeichn...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Main entrance © Baycrest/cc-by-sa-2.5
Shanghai Disney Resort

Der Shanghai Disneyland Park ist ein Themenpark in Pudong, Shanghai, China, der zum Shanghai Disney Resort gehört. Der Park wird...

© Frank Vincentz/cc-by-sa-3.0
Popeye Village in der Anchor Bay

Popeye Village, auch bekannt als Sweethaven Village, ist eine Kulissenstadt auf Malta, die der Regisseur Robert Altman 1979 für den...

© Yat12t/cc-by-sa-3.0
Die Schonerbark Peacemaker

Peacemaker ist eine amerikanische Schonerbark, der der religiösen Gruppe der Zwölf Stämme gehört. Heimathafen ist Brunswick in Georgia. Die Peacemaker...

Schließen