Marblehead in Massachusetts

Montag, 23. Oktober 2017 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Marblehead welcome sign © Bkg333/cc-by-sa-4.0

Marblehead welcome sign © Bkg333/cc-by-sa-4.0

Marblehead ist eine Küstenstadt mit 20.000 Einwohnern im Bundesstaat Massachusetts in Neuengland. Der Ort liegt im Essex County am Atlantik. Marblehead ist der Geburtsort der United States Navy und bekannt für seine Fischerei und seinen Bezug zum Yachtsport. Der Strand von Devereux an der Ocean Avenue ist Marbleheads beliebtester Strand. Am Sandstrand finden sich Picknicktische und Spielflächen. In der Sommersaison ist der Strand bewacht. In dem Buch Marblehead’s First Harbor: The Rich History of a Small Fishing Port von Hugh Peabody Bishop und Brenda Bishop Booma wird die Geschichte des Ortes aus der Sicht von Fischern beschrieben. In Marblehead sind die Yachtclubs Boston Yacht Club, Corinthian Yacht Club, Eastern Yacht Club, Marblehead Yacht Club und der älteste Junior-Yacht-Club Amerikas, der Pleon Yacht Club beheimatet.

Der Ort wurde zunächst Marvell Head, Marble Harbour (von John Smith) und Foy (durch Immigranten von Fowey in Cornwall) genannt, bekam dann aber seinen heutigen Namen Marblehead, weil die Siedler seine Granitfelsen für Marmor hielten. Der Ort war zunächst ein Fischerdorf und wuchs dann vom Hafen her landeinwärts. Hauptsächlich wurden hier Dorsche gefangen, getrocknet und dann landeinwärts verkauft. Wirtschaftlich erlebte Marblehead seinen Höhepunkt kurz vor der Amerikanischen Revolution. Einige Gebäude aus dieser Zeit existieren noch.

Washington Street © Zandcee/cc-by-sa-3.0 Old Town House © Zandcee/cc-by-sa-3.0 © Keitei/cc-by-sa-3.0 Marblehead welcome sign © Bkg333/cc-by-sa-4.0 Marblehead Light © Fletcher6/cc-by-sa-3.0 Marblehead Harbor © Tort100/cc-by-sa-3.0 Marblehead Harbor © Fetcher/cc-by-4.0 Marblehead © Zandcee
<
>
Marblehead welcome sign © Bkg333/cc-by-sa-4.0
Bereits früh wurde ein großer Teil der Bevölkerung von Marblehead in den Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg verwickelt. Die Seeleute von Marblehead wurden zu den ersten Vorläufern der Navy. Ihr erstes Schiff war die USS Hannah, deren Besatzung aus Männern aus Marblehead bestand. Die Matrosen aus Marblehead waren auch maßgeblich an der Flucht der Kontinentalarmee nach der Schlacht von Long Island beteiligt. Sie schifften schließlich auch George Washington 1776 über den Delaware River für seinen Angriff auf Trenton. Obwohl viele Einwohner von Marblehead im Krieg gefallen waren, blieb der Ort unter den zehn bevölkerungsreichsten Orten Amerikas bei der ersten Volkszählung von 1790.

Nach dem Krieg blieb die Fischerei bedeutend. 98 Schiffe, von denen 95 über 50 Tonnen verdrängten, stachen 1837 in See. Ein Sturm versenkte am 19. September 1846 jedoch deren 11 und beschädigte weitere. 65 Seeleute fielen dem Sturm zum Opfer, woraufhin die Fischerei an Bedeutung verlor. Im späten 19. Jahrhundert erlebte Marblehead einen kurzen wirtschaftlichen Aufschwung durch die Ansiedelung von Schuhfabriken. Zur gleichen Zeit zog der große Hafen viele Yachten an, denn die Seefahrt als reines Freizeitvergnügen erlebte während der Belle Epoque seinen ersten Höhepunkt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wuchs Marblehead wieder, denn es war zur Schlafstadt von Boston, Lynn und Salem geworden. Dieser Boom endete um 1970, da der verfügbare Platz erschöpft war.

Lesen Sie mehr auf Town of Marblehead, Marblehead Tourismus, Marblehead Chamber of Commerce, Wikivoyage Marblehead und Wikipedia Marblehead (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen:

Themenwoche Rom - Kolosseum und Trajansforum

Themenwoche Rom - Kolosseum und Trajansforum

[caption id="attachment_152607" align="aligncenter" width="590"] Colosseum © David Iliff[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]KOLOSSEUM Das Kolosseum ist das größte der im antiken Rom erbauten Amphitheater und der größte geschlossene Bau der römischen Antike. Zwischen 72 und 80 n. Chr. erbaut, ist es heute eines der Wahrzeichen der Stadt und zugleich ein Zeugnis für die hochstehende Baukunst der alten Römer. Das Kolosseum war nicht nur eine architektonische, sondern auch eine bis ins letzte durchdachte logistische Meisterleistung...

Santa Maria di Castellabate in Süditalien

Santa Maria di Castellabate in Süditalien

[caption id="attachment_160741" align="aligncenter" width="590"] Santa Maria di Castellabate Panorama © Matthias Holländer[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Santa Maria di Castellabate ist ein italienischer Küstenort im Cilento mit etwa 4.000 Einwohnern. Er ist ein Ortsteil der Gemeinde Castellabate in der Provinz Salerno in Kampanien. Seit 1991 ist der Ort Bestandteil des Nationalpark Cilento und Vallo di Diano sowie Mitglied der Costiera Cilentana. Santa Maria di Castellabate ist ein Ortsteil von Castellabate und grenzt im...

Bundeskanzleramt in Berlin

Bundeskanzleramt in Berlin

[caption id="attachment_192799" align="aligncenter" width="590"] Main entrance © Tischbeinahe/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Bundeskanzleramt ist ein Gebäude in Berlin und Sitz der gleichnamigen deutschen Bundesbehörde. Im Rahmen des Umzugs der deutschen Bundesregierung von Bonn nach Berlin zog das Amt in den von den Architekten Axel Schultes und Charlotte Frank geplanten Neubau. Das Gebäude ist Teil der "Band des Bundes" genannten Baugruppe im Spreebogen, Willy-Brandt-Straße 1, 10557 Berlin. Das gleicherm...

Llangollen in Wales

Llangollen in Wales

[caption id="attachment_151394" align="aligncenter" width="590"] Plas Newydd © Wolfgang Sauber/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Llangollen ist ein Marktflecken in der Grafschaft Denbighshire im Nordosten von Wales. Der Ort liegt am Fluss Dee am Rande der Berwyn Mountains. Große wirtschaftliche Bedeutung hat der Fremdenverkehr, weil der Ort am Hauptweg nach Snowdonia im Norden von Wales liegt. Dazu gibt es einige historisch interessante Relikte in der Umgebung: die 1200 gegründete Abtei Valle Crucis; die Säule von Elis...

Glastonbury in Somerset

Glastonbury in Somerset

[caption id="attachment_153722" align="aligncenter" width="590"] Glastonbury from the Tor © Adrian Pingstone[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Glastonbury ist eine Kleinstadt in Somerset in England. Die Kleinstadt im Distrikt Mendip hat rund 8.800 Einwohner. Sie ist vor allem aufgrund der Ruinen der Glastonbury Abbey und der Mythen und Legenden um den nahegelegenen Hügel Glastonbury Tor bekannt, derentwegen Glastonbury den Anspruch erhebt, das sagenhafte Avalon zu sein. Bedeutend ist auch die eisenzeitliche Pfahlbausiedlung, die von ...

Themenwoche Vereinigte Arabische Emirate - Emirat Fudschaira

Themenwoche Vereinigte Arabische Emirate - Emirat Fudschaira

[caption id="attachment_168476" align="aligncenter" width="590"] Al Bithnah Fort © Mike "fasmike" Che/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Fudschaira ist eines der sieben Emirate, die zu den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) gehören. Die Einwohnerzahl beträgt zirka 153.000. Namensgebend für das Emirat ist die Hafenstadt Fudschaira, die auch dessen Hauptstadt ist. Ihr Ballungsgebiet zählt knapp 108.000 Einwohner. Fudschaira hat einen internationalen Flughafen, der bis auf Flüge nach Kuwait und Süd-Indien (Kozhikode)...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Lakefront Park © Miosotis Jade/cc-by-sa-4.0
Kissimmee in Florida

Kissimmee ist eine Stadt und zudem der County Seat des Osceola County in Florida mit 69.000 Einwohnern. Kissimmee liegt rund...

© Klackalica/cc-by-2.5
Mamula Insel in Montenegro

Mamula (oder Lastavica) ist eine kleine montenegrinische Insel in der Adria, im südwestlichen Stadtbezirk von Herceg Novi. Zu der Zeit...

Kyushu Food Booth © Ominae/cc-by-sa-4.0
Die Insel Kyūshū in Japan

Kyūshū ist mit einer Fläche von 36.782,35 km² und 13 Mio. Einwohnern die drittgrößte und zweitbevölkerungsreichste Hauptinsel Japans. Zur Region...

Schließen