Marbella, Spaniens ehemalige Jetset-Hauptstadt

Samstag, 2. April 2011 - 20:55 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Puerto Banús © __Lolo__

Puerto Banús © __Lolo__

Es ist noch nicht lange her, dass Marbella Spaniens unbestrittene Hauptstadt des Jetsets war – bis ihr Mallorca den Rang ablief. Die Atmosphäre ist immer noch mondän, wenn auch nicht überall mit gutem Geschmack verbunden. Marbella ist eine Gemeinde im Süden Spaniens an der Costa del Sol in der Provinz Málaga. Die Provinz gehört zur autonomen Gemeinschaft Andalusien. Marbella hat 130.549 offiziell gemeldete Einwohner (Jahr 2008), davon 38.195 Ausländer.

Die Stadtgemeinde Marbella liegt 57 Kilometer südwestlich der Provinzhauptstadt Málaga an der Küste des Mittelmeeres. Sie ist Bestandteil der Comarca Costa del Sol Occidental. Das 114,3 km² große Gemeindegebiet grenzt an die Gemeinden Estepona, Benahavís, Istán, Ojén und Mijas.

Puerto Banús © __Lolo__ © Maximo88/cc-by-sa-3.0 Venus of Marbella © Jacobo Canady Centro Histórico © fernando0 Alameda © Bernard bill5 Marbella Beach © David Iliff Marbella Fountain © Tyk Marbella from La Concha © David Iliff Marbella suburbs © Franziska Garvert Malecón © Manuel González Olaechea y Franco Medieval defensive wall © Té y kriptonita Plaza de la Iglesia © Tyk Salvador Dalí - Horse with rider © Manuel González Olaechea y Franco San Pedro Alcantara © Klaus Graf Tourist information Marbella historic center © fernando0 Urbanización Marbesa © pip13
<
>
Salvador Dalí - Horse with rider © Manuel González Olaechea y Franco
Mitte des 20. Jahrhunderts begann in Marbella die Entwicklung des Tourismus. Anfang der 1950er Jahre erwarb Alfonso von Hohenlohe große Landflächen, um sie zu vermarkten. Bereits 1954 eröffnete er im damaligen Dorf Marbella das Marbella-Club-Hotel. Danach entstanden mehrere Urbanisationen und Apartmentanlagen. Viele Prominente, darunter in den 1970er Jahren auch der spätere König Fahd von Saudi-Arabien, ließen sich Villen in und um Marbella errichten. In der Boulevardpresse tauchten unter der Rubrik Marbella folgende Prominente auf: Aristoteles Onassis, Guy de Rothschild, Artur Rubinstein, Audrey Hepburn, Sean Connery, Gina Lollobrigida, Gunter Sachs, Brigitte Bardot, Richard Burton, Omar Sharif, Edward Kennedy und Gunilla von Bismarck.

Die Stadt verfügt über mehrere Yachthäfen (u.a Puerto Banús) und einen Fischereihafen. Im benachbarten San Pedro de Alcántara, das auf das römische Silniana zurückgeht, finden sich antike Mosaike und Thermalbäder sowie die Überreste einer frühchristlichen Basilika aus dem 4. Jahrhundert.

Den größten Ausländeranteil in Marbella bilden nach Engländern und Marokkanern, weit vor den Menschen skandinavischer Herkunft die Deutschen. Die Deutsche Schule in der Provinz Málaga befindet sich in Elviria, einem Vorort von Marbella ca. 10 Kilometer von der Stadtmitte entfernt. Sie hat einen guten Ruf und führt auch zur deutschen Hochschulreife.

Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Lesen Sie mehr auf Stadt Marbella (englisch/spanisch), andalusien-tour.com – Marbella, Wikitravel Marbella (englisch) und Wikipedia Marbella. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Skopje, Hauptstadt Mazedoniens

Skopje, Hauptstadt Mazedoniens

[caption id="attachment_151400" align="aligncenter" width="590"] National Artgallery of Republic of Macedonia © Svilen Enev/GFDL[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Skopje ist die Hauptstadt Mazedoniens und mit über 500.000 Einwohnern zugleich die größte Stadt des Landes. Etwa ein Drittel der gesamten Bevölkerung Mazedoniens lebt in der Großstadt. Skopje weist eine mehr als zwei Jahrtausende zurückreichende Besiedlungsgeschichte auf und gehört somit zu den ältesten noch bestehenden Städten des Landes. Die Stadt am Fluss...

[ read more ]

The Cloisters in Upper Manhattan

The Cloisters in Upper Manhattan

[caption id="attachment_165651" align="aligncenter" width="590"] The Cloisters © flickr.com - Brian Clift/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]The Cloisters ist eine Zweigstelle des Metropolitan Museum of Art in New York City. Es befindet sich im Fort Tryon Park nahe der Nordspitze von Manhattan auf einem Hügel oberhalb des Hudson River. The Cloisters ist unter Verwendung von Architekturfragmenten meist französischer Klöster errichtet worden und beherbergt einen Teil der Sammlung mittelalterlicher Kunstwerke des Metropolitan...

[ read more ]

Hollands Seebad Scheveningen

Hollands Seebad Scheveningen

[caption id="attachment_159861" align="aligncenter" width="590"] Kurhuis Scheveningen © Arch[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Scheveningen ist ein Stadtteil Den Haags, sechs Kilometer vom Zentrum entfernt. Von einem kleinen Fischerdorf hat es sich zum größten Seebad der Niederlande entwickelt. Scheveningen besitzt einen Fischerei-Hafen und eine lange Strandpromenade mit Geschäften, Restaurants, Sonnenterrassen und einem Aquarium. Hauptattraktionen sind eine 381 m lange Seebrücke mit Aussichtsturm sowie die Miniaturstadt Madurodam...

[ read more ]

Europas Ende: Das Nordkap

Europas Ende: Das Nordkap

[caption id="attachment_151704" align="aligncenter" width="590"] North Cape © W. Rebel[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Nordkap (Nordkapplatået) ist ein steil aus dem Eismeer emporragendes Schieferplateau (Kap) auf der norwegischen Insel Magerøya und befindet sich auf dem Gebiet der nach ihm benannten Kommune Nordkapp. Es liegt auf 71° 10' 21" nördlicher Breite, etwa 2100 km vom Nordpol entfernt und etwa 520 km nördlich des Polarkreises. Das Nordkap ist zwar nicht der nördlichste Punkt Europas, jedoch ein bedeutendes touris...

[ read more ]

Flagstaff in Arizona, Tor zum Grand Canyon

Flagstaff in Arizona, Tor zum Grand Canyon

[caption id="attachment_193119" align="aligncenter" width="590"] Hotel Monte Vista © flickr.com - SearchNet Media/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Flagstaff ist eine Stadt im Coconino County im US-Bundesstaat Arizona und hat 71.000 Einwohner. Im Großraum Flagstaff leben etwa 140.000 Einwohner. Sie ist Sitz der Verwaltung des Countys und ein beliebter Wintersportort. Oft wird sie auch als Tor zum "Grand Canyon" bezeichnet. Das Stadtgebiet hat eine Größe von 164,8 km². Flagstaff liegt auf rund 2100 m Höhe am Südwestrand...

[ read more ]

Hyères in Südfrankreich

Hyères in Südfrankreich

[caption id="attachment_160879" align="aligncenter" width="590"] La Tour des Templiers © RudolfSimon/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Hyères ist eine französische Hafenstadt an der Mittelmeerküste im Département Var in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Die Mittelstadt liegt zwischen Toulon und Le Lavandou und hat 54.500 Einwohner. Sie ist die südlichste Stadt der Provence und ein beliebter Badeort. Die Stadt befindet sich auf der Südseite der Bergkette Les Maurettes, einem Teil des Massif des Maures. ...

[ read more ]

Schloss Gottorf

Schloss Gottorf

[caption id="attachment_152840" align="aligncenter" width="590"] South wing © Eisenkarl1975[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Schloss Gottorf in Schleswig ist eines der bedeutendsten profanen Bauwerke Schleswig-Holsteins. Es wurde in seiner über achthundertjährigen Geschichte mehrfach umgebaut und erweitert, so dass es sich von einer mittelalterlichen Burg über eine Renaissancefestung bis hin zu einem Barockschloss wandelte. Es war namensgebend für das herzogliche Haus Schleswig-Holstein-Gottorf, aus dem im 18. Jahrhundert unter a...

[ read more ]

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien: Die Austragungsorte

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien: Die Austragungsorte

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die WM findet vom 12. Juni bis 13. Juli 2014 an 12 Austragungsorten statt. Von den 12 Stadien sind sieben Neubauten und fünf Umbauten. Insgesamt werden dort 64 WM-Spiele ausgetragen werden. [caption id="attachment_26362" align="aligncenter" width="590"] Arena Corinthians in São Paulo © Copa2014.gov.br/cc-by-3.0[/caption]Das Eröffnungsspiel zwischen Brasilien und Kroatien findet in der Arena Corinthians in Brasiliens größter Stadt, São Paulo, statt. Es hat eine Kapazität von rund 68.000 Zuschauern und...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Cimini Architettura
Temporäres Öko-Ferienhaus, Brixen, Italien :: International Mountain Summit ’10 / Cimini Architettura

Die zunehmenden Aktivitäten in den Bergen als Naherholungsgebiete für Touristen, Bergsteiger und Wanderer, verursachen dramatische Konsequenzen in den empfindlichen Ökosystemen....

Complete overview of the seven regional routes of the German Half-Timbered House Road © Wolfgang A. Köhler
Deutsche Fachwerkstraße

Die im Jahr 1990 ins Leben gerufene Deutsche Fachwerkstraße ist eine Ferienstraße und erstreckt sich von der Elbmündung im Norden...

Historic center - UNESCO World Heritage Site © Inviaggiocommons
Neapel, das europäische Shanghai

Neapel ist nach Rom und Mailand die bevölkerungsreichste Stadt Italiens. Sie ist die Hauptstadt der Region Kampanien und der Provinz...

Schließen