Luxus-Yachthafen Porto Montenegro

Samstag, 30. Mai 2015 - 20:50 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Hotels, Sport, Union für das Mittelmeer

Porto Montenegro © Daniel Nyul/cc-by-sa-3.0

Porto Montenegro © Daniel Nyul/cc-by-sa-3.0

Porto Montenegro ist eine Luxusyacht-Marina samt angrenzender Waterfront-Entwicklung in Tivat in Montenegro. Das teilweise noch in Bau befindliche Areal war vormals eine Werft in ehemaligem Besitz der Marine der SFR Jugoslawien, die nach dem Bürgerkrieg ihre Bedeutung verlor. Das attraktive Grundstück, auf dem sich die Werft befindet, wurde 2006 öffentlich zum Verkauf angeboten und vom kanadischen Geschäftsmann Peter Munk erworben. Im Jahr 2008 wurde bestätigt, dass er nicht Alleineigentümer ist – Munk hält 54 % der Eigentumsanteile des Porto-Montenegro-Unternehmens – der Rest ist im Besitz von Oleg Deripaska, Nathaniel Rothschild, Jacob Rothschild, Bernard Arnault, Sandor Demijan und Anthony Munk.

Munk hat angekündigt, dass er eine Luxusyacht-Marina und Uferpromenade bauen will, die den Bedürfnissen der wachsenden Community der Superyachtbesitzer gerecht würde. Die günstige Lage Tivats im abgelegenen Bereich der Bucht von Kotor bei einer gleichzeitigen Nähe zum Flughafen Tivat begünstigen den Standort des Yachthafens.

© Porte Montenegro © Porte Montenegro Porto Montenegro © Daniel Nyul/cc-by-sa-3.0
<
>
Porto Montenegro © Daniel Nyul/cc-by-sa-3.0
Porto Montenegro ist der erste umfassende hochmoderne Tiefwasser-Yachthafen in der Adria. Bei Fertigstellung wird er 600 bis 650 Liegeplätze für alle Größen anbieten – dabei werden mindestens 130 Plätze für Superyachten von 30 bis 150 m Länge vorbehalten. Das Angebot wird ergänzt durch Luxus-Appartements, Geschäfte, Restaurants und andere Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten.

Porto Montenegros Entwicklung geschieht hierbei stufenweise, derzeit existieren etwa 185 Marina-Liegeplätze, fünf Gebäude mit gemischter Nutzung und 130 Luxus-Residenzen, über 20 Einzelhandelsgeschäfte, eine vollständige Sportanlage, ein Yacht-Club, ein 64 m langer “Infinity-Pool” und eine Lounge-Bar namens “Lido Mar”, ein Marine- und Heimatmuseum sowie ein noch geplantes Waterfront-Fünf-Sterne-Boutique-Hotel. Folgende Phasen sind im Einklang mit der Nachfrage zu entwickeln. Im Zusammenhang mit Porto Montenegro stehen Projekte wie ein 18-Loch-Golfplatz in der Nähe des Flughafens Tivat und eine mögliche Übernahme der Bijela-Werft, die zu einer Yacht-Werft umfunktioniert werden soll.

Lesen Sie mehr auf portomontenegro.com, Yacht Service Porto Montenegro, Wikipedia Porto Montenegro und Tivat Airport.



Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen:

Jüdisches Museum Berlin

Jüdisches Museum Berlin

[caption id="attachment_26017" align="aligncenter" width="590"] Kollegienhaus, the baroque part of the Jewish Museum © flickr.com - Jess & Peter/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Jüdische Museum Berlin ist das größte jüdische Museum Europas. Es zeigt dem Besucher zwei Jahrtausende deutsch-jüdische Geschichte, darunter Höhe- und Tiefpunkte der Beziehungen zwischen Juden und Nichtjuden in Deutschland. Das Museum beherbergt eine Dauerausstellung, mehrere Wechselausstellungen, Archive, eine Bibliothek, das Rafael Roth ...

Timișoara, das historische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Banats

Timișoara, das historische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Banats

[caption id="attachment_160834" align="aligncenter" width="590"] Lloyd Palace, seat of the 'Politehnica' University of Timişoara © Turbojet[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Timișoara ist eine Stadt im westlichen Rumänien und das historische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Banats, und nach Bukarest die zweitgrößte Stadt des Landes. Die Stadt liegt infolge der Flussbegradigungen aus dem 18. Jahrhundert nicht mehr am Fluss Temesch, sondern an der Bega. Sie liegt in einem seismisch aktiven Gebiet, so konnten Erdbeben mit...

Holmby Hills in Los Angeles

Holmby Hills in Los Angeles

[caption id="attachment_171547" align="aligncenter" width="590"] View of Holmby Park © Zigzig20s/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Holmby Hills ist ein exklusives Wohnviertel im Westen von Los Angeles. Gemeinsam mit dem ebenfalls gehobenen Stadtviertel Bel Air und der im Osten gelegenen Nachbarstadt Beverly Hills bildet Holmby Hills das sogenannte Platin-Dreieck (Platinum Triangle), das ein Gebiet bezeichnet, in dem die Superreichen, insbesondere aus der Unterhaltungsindustrie, leben. Der südliche Teil von Holmby Hills w...

Themenwoche Queensland - Das Great Barrier Reef

Themenwoche Queensland - Das Great Barrier Reef

[caption id="attachment_24332" align="aligncenter" width="590"] Coral Outcrop © Toby Hudson/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Great Barrier Reef (deutsch: Großes Barriereriff) vor der Nordostküste Australiens im Korallenmeer ist das größte Korallenriff der Erde. Im Jahr 1981 wurde es von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt und wird auch als eines der sieben Weltwunder der Natur bezeichnet. Am 11. Juni 1770 entdeckte der britische Seefahrer James Cook das Große Barriereriff, als er während seiner ersten Südsee...

Kitzbühel in Tirol

Kitzbühel in Tirol

[caption id="attachment_161074" align="aligncenter" width="590"] 2010 World Cup Hahnenkamm Race © Anonymous[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kitzbühel ist eine Stadt mit 8.100 Einwohnern im nordöstlichen Tirol. Kitzbühel liegt rund 100 km östlich der Landeshauptstadt Innsbruck, ist Bezirkshauptstadt des Bezirks Kitzbühel und liegt an der Kitzbüheler Ache, mitten in den Kitzbüheler Alpen. International bekannt ist sie als einer der bedeutendsten Wintersportorte Österreichs. Das Museum Kitzbühel bietet für alle Besuch...

Earthship: Schöner, autark und nachhaltig wohnen im Recycling-Haus

Earthship: Schöner, autark und nachhaltig wohnen im Recycling-Haus

[caption id="attachment_153967" align="aligncenter" width="590"] Earthship Zwolle © Erik Wannee[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Alte Autoreifen, Glasflaschen, ein paar Balken und jede Menge Erde: So kann sich jeder, der ein paar kräftige Freunde hat zum Dumping-Preis ein Null-Energiehaus bauen und jeder kann sich ein Eigenheim leisten. Zudem gibt es nie wieder eine Strom-, Gas- oder Wasserrechnung. Wie das geht, wie schick, innovativ und nachhaltig so ein Haus ist, ein Einblick. Der Erfinder der Earthship-Häuser, der «Erd...

Return to Top ▲Return to Top ▲
île Royale Harbor and St Joseph island © Tylda/cc-by-sa-3.0
Französisch-Guayana

Französisch-Guayana ist ein Überseedépartement und eine Region Frankreichs. Französisch-Guayana liegt im Norden von Südamerika am Atlantischen Ozean zwischen Brasilien und...

© Cubanito/cc-by-sa-3.0
Mezquita-Catedral de Córdoba

Die Mezquita–Catedral von Córdoba in Andalusien ist seit der Reconquista der Stadt deren römisch-katholische Kathedrale. Ihre architektonische Weltgeltung besitzt sie...

Custom House © Alienturnedhuman
Themenwoche East Anglia – King’s Lynn

King’s Lynn ist eine Stadt (market town) in England. Sie liegt in der Grafschaft Norfolk in der Nähe der Grenze...

Schließen