Loch Torridon in Schottland

Mittwoch, 6. Mai 2020 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Paläste, Schlösser, Villen, Parks

House on the Loch © flickr.com - Chris Combe/cc-by-2.0

House on the Loch © flickr.com – Chris Combe/cc-by-2.0

Loch Torridon ist ein Sea loch in den Highlands an der schottischen Westküste. Er ist durch zwei Landengen in drei Teile unterteilt, im Mündungsbereich den bis zu fünf Kilometer breiten Outer Loch Torridon, anschließend Loch Shieldaig und schließlich landwärts Upper Loch Torridon. Die Bucht mündet in den Meeresarm The Minch, der zwischen den Äußeren Hebriden und dem schottischen Festland liegt.

Nach Süden wird der insgesamt etwa 22 Kilometer lange Loch Torridon von der Halbinsel Applecross begrenzt. Im Norden werden Upper Loch Torridon und Loch Shieldaig von den auf rund 1000 Meter aufragenden Torridon Hills mit den Bergmassiven des Beinn Alligin und des Liathach überragt. Westlich schließt sich der flachere Shieldaig Forest an. An der Mündung in den Minch ist Loch Torridon zwischen den Landspitzen Rubha na Fearna im Süden und Red Point im Norden gut 5 Kilometer breit. Etwa neun Kilometer von der Mündung entfernt verengt sich outer Loch Torridon auf etwas über 700 Meter, um sich dann in Loch Shieldaig wieder auf gut 2 Kilometer zu erweitern. Die anschließende, lediglich etwa 300 Meter breite Meerenge Rubha na h-Airde Ghlaise leitet in den etwa 1,5 Kilometer breiten Upper Loch Torridon.

Die Fischerei im Loch Torridon hat eine lange Tradition. Bereits 1786 wurde mit der Torridon Fishery Company eine erste Gesellschaft gegründet, von der allerdings lediglich noch ein paar Ruinen auf der Halbinsel Aird Mhoir am Südufer zwischen Torridon und Shieldaig zeugen. Schwerpunkt war damals der Heringsfang. Heute ist Loch Torridon Standort mehrerer Lachsfarmen. Die Fischerei im Loch konzentriert sich seit den 1960er Jahren auf den Fang von Kaisergranat (Scampi), daneben werden auch Hummer, Garnelen und Schalentiere gefischt. Rund 20 Boote sind in den Uferorten beheimatet, nach dem Tourismus ist die Fischerei der wichtigste Wirtschaftszweig. Die Fischerei in Loch Torridon gehörte zu den ersten, die das Prüfsiegel des Marine Stewardship Council für nachhaltige Fischerei erhielt. Es wurde allerdings aufgrund von Überfischung im Januar 2011 wieder aberkannt.

Beinn Damh © Mick Knapton/cc-by-sa-3.0 Beinn Dearg summit © geograph.org.uk - Richard Webb/cc-by-sa-2.0 House on the Loch © flickr.com - Chris Combe/cc-by-2.0 The serene beauty of Loch Torridon © geograph.org.uk - Des Colhoun/cc-by-sa-2.0 The Torridon Hotel © flickr.com - Nick Hyatt/cc-by-2.0 Torridon village © Wojsyl/cc-by-sa-3.0 View of the Torridons from Big Sand Beach, Gairloch © geograph.org.uk - Wendy Kirkwood/cc-by-sa-2.0
<
>
View of the Torridons from Big Sand Beach, Gairloch © geograph.org.uk - Wendy Kirkwood/cc-by-sa-2.0
Loch Torridon besitzt einige kleine Inseln, darunter Shieldaig Island am Südufer, das etwa seit Mitte des 19. Jahrhunderts dicht mit Waldkiefern (Scots Pine) bewachsen ist und seit 1970 dem National Trust for Scotland gehört. Wichtigster Zufluss ist der River Torridon, der am östlichen Ende in den Upper Loch Torridon mündet. Weitere Zuflüsse sind der in einem Tal zwischen Beinn Alligin und Liathach verlaufende Abhainn Coire Mhic Nobaill, der westlich von Lower Diabaig mündende Craig River sowie der zwischen Torridon und Shieldaig am Südufer mündende, aus dem Loch Damh entspringende River Balgy.

Am östlichen Ende von Loch Torridon liegt die gleichnamige Ortschaft nördlich des River Torridon. Über eine schmale Single track road am Nordufer sind die kleinen Ansiedlungen Inveralligin, Alligin Shuas sowie Upper und Lower Diabaig zu erreichen. Am Südufer entlang verläuft die von Kinlochewe kommende A896 über Torridon bis Shieldaig. In Shieldaig zweigt eine Straße auf die Halbinsel Applecross ab, an der im weiteren Verlauf entlang des Südufers noch einige Farmen und Cottages liegen.

Lesen Sie mehr auf VisitScotland.com – Torridon, WalkHighlands.co.uk – Torridon and Gairloch walks, schottland-wegweiser.de – Torridon, The Torridon Resort, Wikipedia Torridon, Wikivoyage Torridon und Wikipedia Loch Torridon (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.








Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Themenwoche Hamburg - Rotherbaum

Themenwoche Hamburg - Rotherbaum

[caption id="attachment_182427" align="aligncenter" width="590"] Hamburg University - Main building © Merlin Senger/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Rotherbaum ist umgeben von der Außenalster und dem Stadtteil St. Georg im Osten, Harvestehude im Norden (Grenze ist die Hallerstraße), den Stadtteilen Eimsbüttel im Nordwesten (Grenze ist die Straße Beim Schlump) und Sternschanze im Südwesten. Im Süden liegen St. Pauli, im Südosten die Neustadt, nahe dem Bahnhof Hamburg-Dammtor. Hier bildet die Bahnstrecke der Hamburg...

[ read more ]

Bauhaus Dessau

Bauhaus Dessau

[caption id="attachment_25338" align="aligncenter" width="590"] © Lelikron/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Bauhaus Dessau ist ein Gebäudekomplex in Dessau-Roßlau. Das Bauhausgebäude entstand 1925 bis 1926 nach Plänen von Walter Gropius als Schulgebäude für die Kunst-, Design- und Architekturschule Bauhaus. Kriegszerstörte und baulich veränderte Partien wurden ab 1965 weitgehend im Sinne des Originals rekonstruiert. Das Gebäude wurde 1976 restauriert und teilweise modernisiert. Zwischen 1996 und 2006 fand ei...

[ read more ]

Der Białowieża-Nationalpark

Der Białowieża-Nationalpark

[caption id="attachment_171930" align="aligncenter" width="590"] Swamped forest © Lilly M/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Białowieża-Nationalpark ist ein Nationalpark in Polen und Weißrussland. Er befindet sich im Białowieża-Urwald und gilt als letzter Tiefland-Urwald Europas. Das Weltnaturerbe und Biosphärenreservat der UNESCO ist auf polnischer Seite 200 km² groß. Auf weißrussischer Seite ist das Biosphärenreservat 1.771 km² groß. Das Kerngebiet ist 157 km² groß mit einer Pufferzone von 714 km² und ...

[ read more ]

Verbotene Stadt in China

Verbotene Stadt in China

[caption id="attachment_185675" align="aligncenter" width="590"] The Forbidden City - View from Jingshan Hill © Pixelflake/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Verbotene Stadt befindet sich im Zentrum Pekings. Dort lebten und regierten bis zur Revolution 1911 die chinesischen Kaiser der Dynastien Ming und Qing. Der einfachen Bevölkerung war der Zutritt verwehrt – was den Namen Verbotene Stadt erklärt. Die Verbotene Stadt liegt am nördlichen Ende des Tian’anmen-Platzes. 1987 wurde sie von der UNESCO zum Weltkulture...

[ read more ]

Die Universitätsstadt Siegen in Nordrhein-Westfalen

Die Universitätsstadt Siegen in Nordrhein-Westfalen

[caption id="attachment_151792" align="aligncenter" width="590"] Upper City © Bob Ionescu[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Siegen ist Kreisstadt des Kreises Siegen-Wittgenstein im Regierungsbezirk Arnsberg in Nordrhein-Westfalen. Seit Juli 2012 präsentiert sich Siegen auf den Ortsschildern formell als Universitätsstadt Siegen. Die Stadt liegt nordwestlich des Dreiländerecks Nordrhein-Westfalen–Hessen–Rheinland-Pfalz, ist Sitz der Kreisverwaltung und hat 37.000 Einwohner. Sie ist die Geburtsstadt des berühmten Barockma...

[ read more ]

One World Trade Center

One World Trade Center

[caption id="attachment_25988" align="aligncenter" width="391"] One World Trade Center © flickr.com - Joe Mabel/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das One World Trade Center, abgekürzt 1 WTC (bis März 2009 Freedom Tower), ist ein Wolkenkratzer in New York, der seit 2006 auf der auch als Ground Zero bekannten World Trade Center Site an der Stelle des am 11. September 2001 bei Terroranschlägen zerstörten World Trade Centers entsteht. Das 541,3 Meter hohe Gebäude ist seit dem Richtfest am 10. Mai 2013 das höchste Gebäu...

[ read more ]

50 Jahre Élysée-Vertrag

50 Jahre Élysée-Vertrag

[caption id="attachment_7054" align="aligncenter" width="590"] Sculpture of Konrad Adenauer and Charles de Gaulle by Chantal de la Chauvinière-Riant outside the Konrad Adenauer Stiftung, Berlin © Adam Carr[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der als Élysée-Vertrag bezeichnete deutsch-französische Freundschaftsvertrag wurde am 22. Januar 1963 von Bundeskanzler Konrad Adenauer und vom französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle im Pariser Élysée-Palast unterzeichnet. Dieses Abkommen über die deutsch-französische Zusammenar...

[ read more ]

Die Superyacht Christina O

Die Superyacht Christina O

[caption id="attachment_152817" align="aligncenter" width="590"] Christina O at Canary Wharf, London © Amy Reynolds/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Christina O ist eine Mega-Yacht, die für Aristoteles Onassis umgebaut wurde und steht heute noch auf Platz 27 der Liste der längsten Motoryachten. Ihr Heimathafen ist Valletta auf Malta. Die Yacht wurde 1942/43 bei der Werft Canadian Vickers als River-Klasse-Fregatte HMCS Stormont (K327) der kanadischen Marine gebaut und nahm auch an der Landung der Alliierten in der N...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Friejose/cc-by-sa-3.0
Pompano Beach in Florida

Pompano Beach ist eine Stadt im Broward County im US-Bundesstaat Florida mit 112.000 Einwohnern. Pompano Beach liegt etwa 30 km...

© Arno Redenius/cc-by-sa-4.0
Die World Dream

Die World Dream ist ein Schwesterschiff der Genting Dream und wurde unter der Baunummer S.712 ebenfalls von der Meyer Werft...

© flickr.com - Janine/cc-by-2.0
The Royal Hawaiian Hotel in Waikiki

Das The Royal Hawaiian Hotel ist ein Hotel in Waikīkī, Honolulu, Oʻahu, Hawaii, USA. Die Bar des The Royal Hawaiian...

Schließen