Loch Ard Gorge in Australien

Freitag, 29. März 2013 - 13:08 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Paläste, Schlösser, Villen, Parks

Loch Ard Gorge sign © Se7enLC

Loch Ard Gorge sign © Se7enLC

Der Loch Ard Gorge ist eine Schlucht im Port-Campbell-Nationalpark, Victoria in Australien, der eine Klippe, die Island Archway, vorgelagert war. Die Schlucht kann in etwa 10 Minuten Autofahrt westlich der Twelve Apostles an der Great Ocean Road erreicht werden.

Die Schlucht und der Island Archway ist ein Beispiel für Erosionsprozesse der Gesteine. Der etwa 25 Meter hohe steinerne Bogen Island Archway aus Kalkstein wurde durch seinen Einsturz im Juni 2009 überaus bekannt.

The Island Archway before the arch collapsed in June 2009 © Diceman The Blowhole Panorama © Diceman The Blowhole Panorama © Diceman The Blowhole Panorama © Diceman Great Ocean Road Panorama © Dean S Pemberton/cc-by-sa-3.0 Loch Ard Gorge sign © Se7enLC
<
>
The Island Archway before the arch collapsed in June 2009 © Diceman
Die Schlucht wurde nach dem Klipper Loch Ard benannt, der nahe Muttonbird Island am 1. Juli 1878 vor dem Ende einer dreimonatigen Schiffsfahrt von Großbritannien nach Melbourne im Nebel auf Grund lief und sank. Von 54 Passagieren und der Mannschaft überlebten nur Tom Pearce, ein Schiffsjunge, und Eva Carmichael, eine Irin, die mit ihrer Familie einwandern wollte. Beide waren 18 Jahre alt. Pearce wurde an den Strand gespült und rettete anschließend Eva Carmichael, die fünf Stunden geschwommen war, in die Schlucht gespült wurde und dort nach Hilfe rief. Pearce kletterte aus der Schlucht, um Hilfe bei den Milchbauern der Glenample Station zu suchen. Pearce wurde später für seine Rettungstat mit einer Medaille der Royal Humane Society of Victoria in Melbourne geehrt und erhielt von der Regierung von Victoria einen Scheck über £1000. Eva blieb noch sechs Wochen lang in Australien, bevor sie auf einem Dampfschiff in ihre Heimat zurückkehrte.

Nach dem Einsturz des Island Archways sind nur noch zwei einzelne Felsenpfeiler zu sehen. Die beiden Pfeiler heißen seit dem Einsturz offiziell Tom und Eva nach den einzigen Überlebenden dieser Schiffskatastrophe.

Lesen Sie mehr auf greatoceanroad.com – Loch Ard Gorge, parkweb.vic.gov.au – Loch Ard Gorge und Wikipedia Loch Ard Gorge. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen:

Der Schoner Western Union

Der Schoner Western Union

[caption id="attachment_151756" align="aligncenter" width="590"] © schoonerwesternunion.org[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Schoner war ursprünglich für die Western Union Telegraph Company im Einsatz und steht nach einer drei jährigen und 1,25 Millionen Dollar teuren Überholung und Renovierung heute Passagieren für Tripps ab Key West zur Verfügung. Die Speerspitze bei der Sanierung der 72-jährigen und 40 Meter langen Western Union war eine lokale Organisation, die das Schiff erhalten und bewahren und dafür sorgen...

Das Segelschulschiff Kaiwo Maru II

Das Segelschulschiff Kaiwo Maru II

[caption id="attachment_150727" align="aligncenter" width="590"] Kaiwo Maru II in Yokohama © baku13/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Kaiwo Maru ist ein Viermaster. Sie ist ein Segelschulschiff des National Institute for Sea Training in Tokio. Die Kaiwo Maru II ist das Nachfolgeschiff der Kaiwo Maru I. Sie ist das Schwesterschiff der Nippon Maru. Die Kiellegung der Kaiwo Maru II fand am 8. Juli 1988 statt, knapp ein Jahr später, am 7. März 1989, war der Stapellauf. Gebaut wurde die Kaiwo Maru II von der Uraga Dockya...

Themenwoche Champagne - Châlons-en-Champagne

Themenwoche Champagne - Châlons-en-Champagne

[caption id="attachment_153550" align="aligncenter" width="590"] Town Hall © TitTornade/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Châlons-en-Champagne (bis 1997 Châlons-sur-Marne) ist eine Stadt mit 45.000 Einwohnern. Es ist die Hauptstadt der Region Champagne-Ardenne und des Départements Marne. Die Stadt ist mit dem Regionalen Naturpark Montagne de Reims als Zugangsort assoziiert. Im Jahre 451 fand bei Châlons-en-Champagne möglicherweise die Schlacht auf den Katalaunischen Feldern gegen Attila statt (zur Römerzeit ...

Mittelalterliche Stadt Orléans an der Loire

Mittelalterliche Stadt Orléans an der Loire

[caption id="attachment_159865" align="aligncenter" width="590"] Jeanne d'Arc monument © Pc fish[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Orléans ist eine Stadt in Zentralfrankreich. Die Stadt an der Loire ist Universitäts- und Bischofssitz mit einer eindrucksvollen Kathedrale und hat 113.000 Einwohner. Orléans ist Sitz der Präfektur des Loiret. Mittelpunkt der Altstadt ist die Place du Martroi, auf dem sich seit 1855 ein Reiterstandbild von Jeanne d’Arc befindet. Das nach den Bombenangriffen von 1940 detailgetreu wiederaufgebaute Haus...

Die HMS Trincomalee

Die HMS Trincomalee

[caption id="attachment_171029" align="aligncenter" width="590"] Stern © geograph.org.uk - Ian Petticrew/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]HMS Trincomalee ist eine 1817 für die Royal Navy gebaute Fregatte. Sie ist neben HMS Unicorn, USS Constellation und USS Constitution die einzige noch existierende Fregatte aus dem Zeitalter der Segelkriegsschiffe und das älteste noch schwimmende Schiff Großbritanniens. Die Trincomalee wurde auf der Werft Bombay Dockyard im heutigen Mumbai im Jahre 1817 gebaut, da in Großbritannien ...

Aschkelon im Südbezirk Israels

Aschkelon im Südbezirk Israels

[caption id="attachment_152014" align="aligncenter" width="590"] Askelon Beach © Alexey Goral/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Aschkelon ist eine Stadt im Südbezirk Israels. Sie liegt nördlich von Gaza-Stadt. In der Nähe der antiken Stadt befand sich seit 1832 die arabische Siedlung al-Majdal. Seit 1948 bestand ein Auffanglager für jüdische Neueinwanderer. 1955 wurde das vormals arabische al-Majdal eingemeindet. Um Aschkelon zu fördern, erhielt es den Status einer Entwicklungsstadt. Das Zentrum des heutigen...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Bridge over the Garavogue River © geograph.org.uk - Kenneth Allen/cc-by-sa-2.0
Sligo, das Zentrum der irischen Border Region

Sligo ist die Hauptstadt der irischen Grafschaft County Sligo und liegt am Garavogue River in der Provinz Connaught. Der irische...

Citta slow marchio alta risoluzione © Ulflinden
Cittàslow, die Entschleunigung der Stadt

Cittàslow ist eine Bewegung, die 1999 in Italien gegründet wurde. Sie wurde inspiriert von der Philosophie der Slow-Food-Bewegung. Hauptziele sind...

La Défence and the Grande Arche from the top of the Arc de Triomphe © Hofi0006/cc-by-sa-3.0
La Défense bei Paris

La Défense ist ein modernes Hochhausviertel westlich von Paris im Département Hauts-de-Seine und gilt als Europas größte Bürostadt. Administrativ gesehen...

Schließen