Llangollen in Wales

Donnerstag, 16. Juli 2015 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Plas Newydd © Wolfgang Sauber/cc-by-sa-3.0

Plas Newydd © Wolfgang Sauber/cc-by-sa-3.0

Llangollen ist ein Marktflecken in der Grafschaft Denbighshire im Nordosten von Wales. Der Ort liegt am Fluss Dee am Rande der Berwyn Mountains. Große wirtschaftliche Bedeutung hat der Fremdenverkehr, weil der Ort am Hauptweg nach Snowdonia im Norden von Wales liegt. Dazu gibt es einige historisch interessante Relikte in der Umgebung: die 1200 gegründete Abtei Valle Crucis; die Säule von Eliseg, ein bemerkenswertes Steinkreuz aus dem 9. Jahrhundert; die Burg Dinas-Bran, Feste eines walisischen Prinzen aus dem 13. Jahrhundert, sowie eine Brücke über den Dee aus dem 14. Jahrhundert. Llangollen liegt in einem jahrhundertelang vornehmlich landwirtschaftlich genutzten Gebiet. Die örtliche Wassermühle ist über 600 Jahre alt; sie lieferte den Landwirten ihr Mehl. Die Schafzucht war vorherrschend, und das Weben strapazierfähiger Textilien hatte seinen festen Platz auf den Farmen. Später wurden entlang des Dee mehrere Fabriken für die Verarbeitung von Wolle und Baumwolle errichtet.

Llangollen ist die Heimat des 1946 als Ausdruck der Völkerverständigung neu ins Leben gerufenen International Eisteddfod. An dem jährlich abgehaltenen walisischen Kunstfestival beteiligen sich Chöre, Volkstanzgruppen und Künstler aus aller Welt. Am Anfang waren es 42 Chöre aus 14 Ländern; heute nehmen mehr als 120 Chöre und Tanzgruppen aus über 30 Ländern teil. Das Festival zählt weltweit zu den größten seiner Art und zieht in der Festspielwoche rund 130.000 Besucher an. Im Jahr 2004 wurde das Llangollener Eisteddfod – allerdings erfolglos – für den Friedensnobelpreis nominiert.

River Dee and Llangollen Railway © Nick Sevarg/cc-by-3.0 Trevor Hall © geograph.org.uk - Eirian Evans/cc-by-sa-2.0 Llangollen Wharf © geograph.org.uk - Stephen McKay/cc-by-sa-2.0 Llangollen Town and River Dee © geograph.org.uk - Stephen Nunney/cc-by-sa-2.0 Llangollen Bridge and The Royal Hotel © geograph.org.uk - Stephen McKay/cc-by-sa-2.0 Plas Newydd © Wolfgang Sauber/cc-by-sa-3.0
<
>
Llangollen Bridge and The Royal Hotel © geograph.org.uk - Stephen McKay/cc-by-sa-2.0
Kurz vor dem viktorianischen Zeitalter war der Llangollen-Kanal als Abzweigung des Shropshire Union Canal, einem sogenannten Narrowboat-Kanal, gebaut worden. Das spektakulärste Stück diese Kanals ist das Pontcysyllte-Aquädukt, eine 35 m hohe und 305 m lange Trogbrücke, flussabwärts von Llangollen. Obwohl vornehmlich für den Transport von Kalk, Schiefer, Kohle und Wolle gedacht, hat der neue Wasserweg auch den Tourismus angestoßen. Attraktion des viktorianischen Llangeollen waren die Original Pleasure Boats des Captain Jones. Mit den Schuten wurden die Besucher zu den Sehenswürdigkeiten wie der Valle Crucis Abbey, Eliseg’s Pillar und den Horseshoe Falls getreidelt. Königin Victoria benutzte die Bahnverbindung nach Llangollen bei ihrem Besuch im Jahr 1889. Sie hatte die Stadt schon einmal 1832 besucht, kurz vor ihrer Thronbesteigung. Anlässlich ihres Regierungsjubiläums ehrte Llangollen die Regentin im Jahr 1899 mit dem Bau der Victoria Promenade am Südufer des Dee. Besucher und Einheimische flanieren auf ihr noch heute das Flussufer entlang.

Auf dem Butler Hill am Rande von Llangollen steht Plas Newydd (walisisch für „neuer Platz“), eines der wunderlichsten Häuser des Vereinigten Königreiches, wie auch das Schicksal der beiden Frauen, die es 50 Jahre lang bewohnten. Eleanor Butler und ihre Begleiterin Sarah Ponsonby, die beide aus irischen Adelsfamilien stammten, widersetzten sich den geltenden Konventionen, verließen Irland und mieteten in Llangollen das Cottage am Rande der Stadt, um dort ihr Leben miteinander zu verbringen. Die beiden Einsiedlerinnen wurden mit der Zeit als Ladies von Llangollen bekannt, und viele Berühmtheiten ihrer Zeit kamen, sie zu besuchen, darunter Wilhelm Friedrich, Herzog von Gloucester, der Lakeland-Dichter William Wordsworth, Sir Walter Scott und die Schauspielerin Sarah Siddons.

Lesen Sie mehr auf Llangollen, llangollen.com, Vale of Llangollen Golf Club, International Eisteddfod, Llangollen Wharf, Llangollen Railway und Wikipedia Llangollen. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Die Sophienterrassen in Hamburg

Die Sophienterrassen in Hamburg

[caption id="attachment_153905" align="aligncenter" width="590"] © sophienterrassen.de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Seit jeher gehört Harvestehude am Alsterufer zu den vornehmsten Wohnlagen, die Hamburg zu bieten hat. Altehrwürdige weiße Gründerzeit- und Jugendstilvillen in großen Parks und Stadthäuser, den Londoner Townhouses nachempfunden, prägen das Alsterufer noch heute. Wie damals spielt die Alster als Ruder- und Segelrevier eine zentrale Rolle und zahlreiche Sport- und Gesellschaftsclubs säumen ihr Ufer. Zwi...

Themenwoche Libanon - Sidon an der Mittelmeerküste

Themenwoche Libanon - Sidon an der Mittelmeerküste

[caption id="attachment_151269" align="aligncenter" width="590"] © Robysan/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sidon ist die viertgrößte Stadt des Libanon. Sie ist Hauptstadt des Gouvernements Süd-Libanon und des Distrikts Sidon. Sie liegt am Mittelmeer nördlich von Tyros südlich der Hauptstadt Beirut. Der Name bedeutet so viel wie Fischerstadt. Die Stadt verfügt über ein große Anzahl historisch bedeutender Sehenswürdigkeiten. Gleichzeitig steht ein vielfältiges Shopping- und Entertainment-Angebot zu Befriedigung ...

Themenwoche Algerien - Tamanrasset

Themenwoche Algerien - Tamanrasset

[caption id="attachment_168341" align="aligncenter" width="590"] © W. Robrecht - wilrob.org/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Tamanrasset ist die größte Oase im Süden Algeriens und als Kommune (zu der ebenfalls die Orte Amsel, Oukou, Tit, Assekrem, Tahifet, Tarhenanet, Tagmart, Talan Teidit, Efak, Ihelfène, Taghahaouhaout, In Dalag und Izernène gehören) mit rund 93.000 Einwohnern Hauptstadt der Provinz Tamanrasset. Tamanrasset liegt auf etwa 1400 Meter Höhe am Rande des Ahaggargebirges. Die Tuareg bilden die größ...

Bourg-en-Bresse im Osten Frankreichs

Bourg-en-Bresse im Osten Frankreichs

[caption id="attachment_160819" align="aligncenter" width="590"] © FRED/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bourg-en-Bresse ist eine Stadt mit 40.000 Einwohnern im Osten Frankreichs. Sie liegt in der Region Rhône-Alpes und ist Hauptstadt des Départements Ain sowie Sitz des Kommunalverbandes Agglomération de Bourg-en-Bresse. Die Bewohner werden Burgiens genannt während die Bewohner der Landschaft Bresse Bressans genannt werden. Bourg-en-Bresse liegt am Westrand des französischen Jura, am linken Ufer der Reyssouz...

Themenwoche Abruzzen - Teramo

Themenwoche Abruzzen - Teramo

[caption id="attachment_153298" align="aligncenter" width="590"] Piazza Martiri della Libertà © S4mb0r4[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Teramo (in der Antike Interamna Praetuttiorum) ist die Hauptstadt der gleichnamigen italienischen Provinz Teramo in der Region Abruzzen. In der Stadt wohnen 55.000 Einwohner auf einer Fläche von 151 km². Sie ist Standort der Universität Teramo. Teramo liegt in einer hügeligen Landschaft, nicht weit vom Gebirgsmassiv des Gran Sasso entfernt, zwischen den Flüssen Tordino und Vezzola. Das...

Themenwoche Kuba

Themenwoche Kuba

[caption id="attachment_161556" align="aligncenter" width="590"] The Cuba State Capitol (El Capitolio) in Havana © Nigel Pacquette/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kuba ist ein Inselstaat in der Karibik. Er grenzt im Nordwesten bzw. Norden an den Golf von Mexiko bzw. an den Atlantischen Ozean und im Süden an das Karibische Meer. Hauptstadt des Landes ist Havanna. Der Archipel gehört zu den Großen Antillen. Es besteht neben der gleichnamigen Hauptinsel Kuba, der größten der Karibik, aus der Isla de la Juventud (früh...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Xcaret Eco Park © Karla Quiñonez/cc-by-sa-3.0
Riviera Maya an der Karibikküste

Die Riviera Maya ist eine Urlaubsregion an der Karibikküste im Südosten Mexikos. Genauer gesagt liegt die Riviera Maya an der...

Houseboats on Great Slave Lake © CambridgeBayWeather/cc-by-sa-3.0
Die Nordwest-Territorien in Kanada

Die Nordwest-Territorien (englisch Northwest Territories, französisch Territoires du Nord-Ouest) sind neben Yukon und Nunavut ein Gebiet (Territorium) in Kanada. Diese...

Eschwege © Varus111
Eschwege im Werratal

Eschwege liegt als Kreisstadt des Werra-Meißner-Kreises im Nordosten von Hessen. Die Stadt liegt in einer weitläufigen Flussniederung der Werra am...

Schließen