Livraria Lello e Irmão in Porto

Montag, 15. August 2016 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Opernhäuser, Theater, Bibliotheken

© flickr.com - Michał Huniewicz/cc-by-2.0

© flickr.com – Michał Huniewicz/cc-by-2.0

Die Livraria Lello e Irmão (deutsch: Buchhandlung Lello und Bruder) ist eine Buchhandlung in der portugiesischen Stadt Porto. Sie wird zu den schönsten Buchhandlung Europas und der Welt gezählt. 1869 wurde im heutigen Gebäude in der Rua das Carmelitas Nr. 144 die Buchhandlung Livraria Chardron eröffnet. 1894 erstand José Pinto de Sousa Lello das Gebäude. Er importierte Bücher und unterhielt mit seinem Schwager David Lourenço Pereira bereits eine Buchhandlung in Porto. Nach dem Tod seines Schwagers gründete José Pinto de Sousa Lello zusammen mit seinem Bruder António Lello den Buchhandel und Verlag Lello & Irmão, Lda. Am 13. Januar 1906 eröffnete die Buchhandlung unter großer Beachtung der kulturell interessierten Kreise Portos. Das Unternehmen ist heute Teil der neugegründeten Prólogo Livreiros, S.A., eines Buchhandels, dem auch ein Mitglied der Familie Lello angehört. Im Jahr 1995 wurde die Buchhandlung umfassend renoviert. Seit 2013 ist sie unter umfassenden Denkmalschutz gestellt.

2008 wählte die britische Zeitung The Guardian die schönsten Buchhandlungen der Welt und vergab der Buchhandlung Lello dabei den dritten Platz. Auch für den Lonely Planet ist Lello die schönste Buchhandlung Europas und die drittschönste der Welt. Gerüchteweise wird der Buchhandlung Lello ein Einfluss auf die Harry-Potter-Romanwelt nachgesagt. Die Autorin Joanne K. Rowling lebte Anfang der 1990er Jahre einige Zeit in Porto, lehrte Englisch und soll sich auch in der Buchhandlung Lello aufgehalten haben.

© flickr.com - Michał Huniewicz/cc-by-2.0 © flickr.com - Stefanie Schwarz/cc-by-sa-2.0 © flickr.com - Yellow.Cat/cc-by-2.0 © flickr.com - yuka HAYASHI/cc-by-2.0 © flickr.com - Manuel Alende Maceira/cc-by-2.0 © flickr.com - Edgar Jiménez/cc-by-sa-2.0 © Alegna13/cc-by-sa-3.0 © Alegna13/cc-by-sa-3.0 © Davitof/cc-by-sa-3.0
<
>
© flickr.com - Manuel Alende Maceira/cc-by-2.0
Das Jugendstil-Gebäude mit seiner neogotischen Fassade wurde von Ingenieur Xavier Esteves geplant und errichtet. Der Bildhauer Romão Júnior schuf im Inneren Büsten bedeutender Schriftsteller, darunter Antero de Quental, Eça de Queiroz, Camilo Castelo Branco, Teófilo Braga, Tomás Ribeiro und Guerra Junqueiro. Ein besonderer Blickfang ist die geschwungene Holztreppe, die in die offen gestalteten oberen Etagen führt. Dort ist eine kleine Bar eingerichtet, in der vorzugsweise Portwein gereicht wird.

Die Buchhandlung bietet ein großes Angebot an klassischer portugiesischer Literatur, ein gut sortiertes politisches Segment und eine große Auswahl an Lyrik. Auf die große Zahl an Touristen ist die Buchhandlung mit einem eigenen Segment an Postkarten, Reiseführern und besonderen Produkten zusätzlich eingestellt.

Lesen Sie mehr auf Livraria Lello e Irmão und Wikipedia Livraria Lello e Irmão (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Angkor Wat in Kambodscha

Angkor Wat in Kambodscha

[caption id="attachment_192760" align="aligncenter" width="590"] Buddhist monks in front of the Angkor Wat © flickr.com - sam garza/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Angkor Wat ist die bekannteste Tempelanlage in der Region Angkor in Kambodscha. Der Tempel befindet sich zirka 240 km nordwestlich der Hauptstadt Phnom Penh in der Nähe von Siem Reap, ca. 20 km nördlich des Sees Tonle Sap. Angkor Wat fungiert als herausragendes nationales Symbol, das repräsentativ für die Khmerkultur und das heutige kambodschanische Volk ste...

[ read more ]

Santiago de Compostela

Santiago de Compostela

[caption id="attachment_160944" align="aligncenter" width="590"] Casa del Cabildo © flickr.com - Aestudio/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Santiago de Compostela ist die Hauptstadt der Autonomen Gemeinschaft Galicien und hat 95.000 Einwohner. Die Stadt ist katholischer Erzbischofsitz und Wallfahrtsort, Ziel des Jakobswegs sowie Standort der Universität Santiago de Compostela und wichtiger pharmazeutischer Industrie. Sehenswert ist die Kathedrale von Santiago de Compostela mit ihren Reliquien. Nahe der Kathedrale fi...

[ read more ]

Islands Hauptstadt Reykjavík

Islands Hauptstadt Reykjavík

[caption id="attachment_154151" align="aligncenter" width="590"] Reykjavík from Hallgrímskirkja (church) © Jóhann Heiðar Árnason[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die isländische Bezeichnung "Rauchbucht" rührt vermutlich von den Dämpfen der heißen Quellen in der Umgebung her und wird einem Missverständnis des ersten Siedlers Ingólfur Arnarson zugeschrieben. Die Stadt ist die älteste permanente Siedlung des Landes. Obwohl die ersten Siedler bereits 870 das Land bevölkerten, wuchs das Gebiet nur sehr langsam und wurde erst ...

[ read more ]

Ho-Chi-Minh-Stadt in Vietnam

Ho-Chi-Minh-Stadt in Vietnam

[caption id="attachment_26599" align="aligncenter" width="590"] Hotel Majestic © flickr.com - calflier001/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Ho-Chi-Minh-Stadt ist die größte Stadt Vietnams. Im gesamten Verwaltungsgebiet der Stadt leben 7,1 Millionen Einwohner. Es stellt kein zusammenhängendes Stadtgebiet dar, sondern ist – mit seiner außerhalb der Kernstadt dominierenden ländlichen Siedlungsstruktur – eher mit einer kleinen Provinz vergleichbar. Die Stadt liegt etwas nördlich des Mekong-Deltas auf dem Westufer de...

[ read more ]

Kitesurfen

Kitesurfen

[caption id="attachment_171385" align="aligncenter" width="590"] Kitesurfing © flickr.com - Christopher Michel/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kitesurfen, auch Kiteboarden oder Lenkdrachensegeln, ist ein relativ junger Trendsport, der aus dem Powerkiten entstanden ist. Beim Kitesurfen steht der Sportler auf einem Board, das Ähnlichkeit mit einem kleinen Surfbrett oder Wakeboard aufweist, und wird von einem Lenkdrachen (engl. kite) – auch Windschirm oder Schirm genannt – über das Wasser gezogen. Die Vorbewegung ähnel...

[ read more ]

Der Białowieża-Nationalpark

Der Białowieża-Nationalpark

[caption id="attachment_171930" align="aligncenter" width="590"] Swamped forest © Lilly M/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Białowieża-Nationalpark ist ein Nationalpark in Polen und Weißrussland. Er befindet sich im Białowieża-Urwald und gilt als letzter Tiefland-Urwald Europas. Das Weltnaturerbe und Biosphärenreservat der UNESCO ist auf polnischer Seite 200 km² groß. Auf weißrussischer Seite ist das Biosphärenreservat 1.771 km² groß. Das Kerngebiet ist 157 km² groß mit einer Pufferzone von 714 km² und ...

[ read more ]

Die Dar Pomorza

Die Dar Pomorza

[caption id="attachment_161397" align="aligncenter" width="590"] © Artur Szeja/cc-by-2.5-pl[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Dar Pomorza ist ein dreimastiges Vollschiff, das zuletzt in Polen als Segelschulschiff eingesetzt wurde. Das Schiff lief am 18. September 1909 als Prinzeß Eitel Friedrich, benannt nach Sophie Charlotte von Oldenburg, der Frau des Prinzen Eitel Friedrich von Preußen bei Blohm & Voss in Hamburg vom Stapel und wurde 1910 als zweiter Neubau des Deutschen Schulschiff-Vereins als Segelschulschiff für die seem...

[ read more ]

Die Queen Elizabeth 2

Die Queen Elizabeth 2

[caption id="attachment_151244" align="aligncenter" width="590"] Port of Hamburg © Seebeer[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die RMS Queen Elizabeth 2 (QE2) war 35 Jahre lang das Flaggschiff der britischen Cunard-Reederei, bis sie 2004 von der Queen Mary 2 abgelöst wurde. Der Heimathafen der QE2 war das englische Southampton. Am 18. Juni 2007 kündigte die Cunard-Reederei an, das Schiff zum Jahresende 2008 für 100 Millionen Dollar nach Dubai zu verkaufen, wo es ab Frühjahr 2009 am Ostrand der Palm Jumeirah als Museum (mit L...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Zoeunibail/cc-by-sa-4.0
Quartier des Halles in Paris

Quartier des Halles (dt. Viertel der Hallen) ist der Name des zweiten der 80 Quartiers der Stadt Paris, die in...

© Charlesjsharp/cc-by-sa-3.0
Belmond Copacabana Palace in Rio de Janeiro

Das Belmond Copacabana Palace ist ein Luxushotel, welches am Copacabana Beach in Rio de Janeiro liegt. Das Hotel gilt als...

Place de la Victoire © BishkekRocks
Tunis am Mittelmeer

Tunis ist die Hauptstadt Tunesiens und Provinzhauptstadt des gleichnamigen Gouvernements. Sie ist die größte Stadt Tunesiens und hat 1 Million...

Schließen