The Liberties in Dublin

Freitag, 28. September 2018 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Cornmarket © J.-H. Janßen/cc-by-sa-3.0

Cornmarket © J.-H. Janßen/cc-by-sa-3.0

The Liberties ist eine Gegend im Zentrum von Dublin, im Südwesten der Innenstadt gelegen. Es ist eines der ältesten Arbeiterviertel in Dublin. Das Gebiet ist traditionell mit dem Fluss Poddle, Markthändlern und lokalen Familienunternehmen, sowie Whiskey-Destillation, und, historisch, der Textilindustrie und Mietskasernen verbunden. Viele Orte in den Liberties haben noch Verbindungen zu einer turbulenten Vergangenheit, in der politische Umwälzungen oder extreme Armut an der Tagesordnung waren. Im 17. Jahrhundert wurden Teile von ihnen zu wohlhabenden Bezirken, als die Webereien der eingewanderten Hugenotten um den heutigen Meath Street Market herum einen guten Markt vorfanden und einen gesunden Exporthandel hatten.

The Liberties besitzt eine Reihe von Kulturzentren und ist Teil des größeren Dublin 8-Gebiets, in dem fünf der wichtigsten Besucherattraktionen Irlands beheimatet sind. Allein das Guinness Storehouse verzeichnet 1,6 Millionen Besucher pro Jahr. In der Thomas Street befindet sich die größte Kunsthochschule des Landes, das National College of Art and Design (NCAD). Das College wurde 1746 als private Zeichenschule gegründet und hat sich zu einer nationalen Einrichtung entwickelt, die über 1.500 Tages- und Abendschüler ausbildet. Als “constituent college” des University College Dublin (UCD), werden die Abschlüsse und Auszeichnungen des NCAD Grad durch das UCD validiert. Die Liberties ist Heimat für eine eine Reihe von Kunstgalerien, darunter die von NCAD, sowie Projekte des privaten Sektors wie Basic Space, Pallas Projects, Cross Gallery und die Jam Art Factory. In der Nähe befindet sich das Irische Museum für Moderne Kunst im Royal Hospital Kilmainham.

Die Liberties bietet regelmäßig Aufführungen in Theatern, Bars, Musiklokalen und Nachtclubs. Das Tivoli Theater in der Francis Street bietet Platz für 450 Theaterbesucher oder ein Standpublikum von rund 1.000 Besuchern. Zu den Music-Locations gehören die Vicar Street in der Thomas Street mit Comedy, Drama und Konzerten für 1.500 Gäste sowie The Thomas House, das auf Punk-, Rock- und Reggae-Musik spezialisiert ist. Das Liberties Festival ist eines der ältesten Festivals Irlands. Seit 1970 sind Sport und Gemeinschaftsveranstaltungen sowie ein multikulturelles und künstlerisches Programm mit Bildender Kunst, Film, Tanz, Comedy, Literatur und Musik entstanden. Die meisten Veranstaltungen während des Festivals sind kostenlos.

Arthur's Pub on Thomas Street © panoramio.com - William Murphy/cc-by-sa-3.0 Guinness on Thomas Street © panoramio.com - William Murphy/cc-by-sa-3.0 National College of Art and Design © Hohenloh/cc-by-3.0 Thomas House on Thomas Street © MikeBarry1989/cc-by-sa-4.0 Watkins Buildings along the The Coombe © Brian Flanagan/cc-by-sa-3.0 Cornmarket © J.-H. Janßen/cc-by-sa-3.0
<
>
Arthur's Pub on Thomas Street © panoramio.com - William Murphy/cc-by-sa-3.0
The Liberties ist die Heimat der legendären Guinness-Brauerei, die weiterhin ständige Investitionen durch die Muttergesellschaft Diageo auslöst, darunter 130 Millionen Euro für die Entwicklung des Sudhaus Nr. 4 am Victoria Quay. Das Guinness Storehouse, Irlands meistbesuchte bezahlte Besucherattraktion, zieht jährlich 1,6 Millionen Besucher pro Jahr an. Nachdem die meisten lokalen Brauereien und Destillerien seit dem späten 19. Jahrhundert geschlossen wurden, erlebt das Gebiet derzeit eine Renaissance als Zentrum für handwerkliches Destillieren und Brauen (Craft Beer) in Dublin. Teelings Whisky hat sein neues Destillerie- und Besucherzentrum in Newmarket eröffnet, der ersten neuen Irish Whiskey Distillery, die seit dem 19. Jahrhundert in Dublin entwickelt wurde, während in The Liberties unter anderem von der Dublin Whisky Company, Alltech, Galway Bay Brewery, 5 Lamps Brewery und anderen bedeutende Investitionen getätigt wurden. Die Pearse Lyons Brennerei eröffnete im September 2017 in der St. James’s Street, während die Dublin Liberties Distillery in der Mill Street im Jahr 2018 eröffnet wurde. The Beer Market, die einzige Bar in Irland, die nur Bier serviert, wurde im April 2015 am Cornmarket eröffnet.

Historisch gesehen war in The Liberties einige Märkte beheimatet. Heute gibt es den Liberty Market an der Meath Street, die Obst- und Gemüsemärkte an den Wochenenden in der Thomas Street und der Meath Street sowie Straßenhändler in der gesamten Gegend. Für weitere Marktbereiche gibt es Pläne für die Zukunft, etwa die Sanierung des Iveagh-Marktes in der Francis Street. Newmarket, im Süden der Gegend, beherbergt Dublin Food Co-op, sowie einige Marktveranstaltungen.

Der Digital Hub ist ein Cluster von Unternehmen für digitale Inhalte und Technologie, das sich auf einem Campus im Zentrum von The Liberties befinden. Der Digital Hub, der 2003 von der irischen Regierung ins Leben gerufen wurde, beherbergt heute 100 irische und internationale Unternehmen. Der Digital Hub ist Irlands größter Cluster von Technologie-, Internet- und digitalen Medienunternehmen.

Die Liberties Business Area Improvement Initiative ist eine Partnerschaft zwischen dem Dublin City Council und lokalen Unternehmen und Interessengruppen, um das kommerzielle Herz von Dublin 8 durch Investitionen des öffentlichen und privaten Sektors in ein lebendigeres und attraktiveres Stadtviertel zu verwandeln.

Lesen Sie mehr auf LibertiesDublin.ie, TheLiberty.ie – A brief history of the Liberties und Wikipedia The Liberties (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Antalya an der Türkischen Riviera

Antalya an der Türkischen Riviera

[caption id="attachment_151015" align="aligncenter" width="590"] © Erencet/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Antalya ist eine türkische Großstadt am Mittelmeer. Sie ist Hauptort der fruchtbaren Küstenebene im Süden Kleinasiens, die seit antiker Zeit als Pamphylien bezeichnet wird. Heute wird die Gegend wegen der langen Sandstrände auch gerne Türkische Riviera genannt. Antalyas Altstadt liegt dabei größtenteils oberhalb einer Steilküste. Der bedeutende Seehafen im Süden der Stadt grenzt an den Konyaaltı-Strand. ...

[ read more ]

Die Viermast-Stahlbark Passat

Die Viermast-Stahlbark Passat

[caption id="attachment_153000" align="aligncenter" width="590"] © Aconcagua[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Passat ist eine Viermast-Stahlbark, die als einer der legendären Flying P-Liner der Reederei F. Laeisz 1911 bei Blohm & Voss vom Stapel lief und heute im Hafen von Travemünde liegt. Sie wurde zunächst als Frachtsegler von F. Laeisz zwischen Europa und Südamerika eingesetzt. Im Eigentum von Gustaf Erikson diente sie vor allem für den Weizentransport zwischen Australien und Europa. Der damalige Kapitän war Ott...

[ read more ]

Das Kloster Maria Laach

Das Kloster Maria Laach

[caption id="attachment_161229" align="aligncenter" width="590"] Aerial view © Dr.G.Schmitz[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Abtei Maria Laach (lat. Abbatia Mariae Lacensis oder Abbatia Mariae ad Lacum) ist eine an der Südwestseite des Laacher Sees, vier Kilometer nördlich von Mendig in der Eifel auf der Markung der Ortsgemeinde Glees im Landkreis Ahrweiler gelegene hochmittelalterliche Klosteranlage, die als Abbatia ad Lacum, lat. für "Abtei am See", später auch Abbatia Lacensis "Die zum See/ Laach gehörende Abtei" zwischen...

[ read more ]

Schloss Neuschwanstein in Bayern

Schloss Neuschwanstein in Bayern

[caption id="attachment_6449" align="aligncenter" width="590"] Seen from Northeast © Cezary Piwowarski/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Schloss Neuschwanstein steht oberhalb von Hohenschwangau bei Füssen im südlichen Bayern. Der Bau wurde ab 1869 für den bayerischen König Ludwig II. als idealisierte Vorstellung einer Ritterburg aus der Zeit des Mittelalters errichtet. Die Entwürfe stammen von Christian Jank, die Ausführung übernahmen Eduard Riedel und Georg von Dollmann. Der König lebte nur wenige Monate im S...

[ read more ]

Edifício Copan, das Gebäude mit der größten Wohnfläche weltweit

Edifício Copan, das Gebäude mit der größten Wohnfläche weltweit

[caption id="attachment_2979" align="aligncenter" width="519" caption="Oscar Niemeyer's Copan Building © Jürgen Partenheimer"][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Edifício Copan (Copan-Gebäude) ist ein 140 Meter hohes Wohnhaus mit 32 Stockwerken im Stadtkern des brasilianischen São Paulo in der Avenida Ipiranga 200. Baubeginn war 1957 und, nach einigen Unterbrechungen erfolgte die Fertigstellung 1966. Es ist eines der größten Gebäude des Landes und verfügt über die größte Wohnfläche (116 152,59 Quadratmeter) aller W...

[ read more ]

Port de Pollença auf Mallorca

Port de Pollença auf Mallorca

[caption id="attachment_150894" align="aligncenter" width="590"] © Chixoy/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Port de Pollença ist ein Ort in der Gemeinde Pollença auf der Baleareninsel Mallorca. Port de Pollença liegt im Norden der Insel an der Bucht von Pollença. Der Ort hat 6.600 Einwohner. Straßen verbinden ihn mit Pollença im Landesinneren, Alcúdia im Süden und dem Cap Formentor auf der Halbinsel Formentor. Ein Fußweg führt über einen Pass der Serra de Tramuntana nach Cala Sant Vicenç an der Nordküste der ...

[ read more ]

Brainport Eindhoven

Brainport Eindhoven

[caption id="attachment_160420" align="aligncenter" width="590"] PiazzaBlob Eindhoven © Curt Woyte[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Stadt Eindhoven liegt in der Provinz Nordbrabant im Süden der Niederlande. Eindhoven wurde auf einem etwas erhöhten Gebiet am Zusammenfluss der Flüsse Dommel und Gender an einem Handelsweg von Holland nach Lüttich gegründet und erhielt bereits 1232 Stadt- und Marktrechte durch den Grafen Hendrik I. von Brabant, blieb jedoch in den ersten Jahrhunderten recht unbedeutend. Um 1388 wurden di...

[ read more ]

Themenwoche Vatikanstadt - Petersplatz

Themenwoche Vatikanstadt - Petersplatz

[caption id="attachment_191880" align="aligncenter" width="590"] © Greudin[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Petersplatz (italienisch Piazza San Pietro) wurde von Gian Lorenzo Bernini zwischen 1656 und 1667 unter Papst Alexander VII. (1655–1667) vor dem Petersdom in Rom angelegt. Der Petersplatz ist Teil des Territoriums der Vatikanstadt. Die Kolonnaden bilden die Staatsgrenze zwischen der Vatikanstadt und Italien. Jeden Mittwoch hält der Papst vormittags eine Generalaudienz auf dem Petersplatz. In den Wintermonaten und bei sch...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Lethem-Linden minibus © Pablo75rus/cc-by-sa-4.0
Themenwoche Guyana – Linden

Linden ist die zweitgrößte Stadt in Guyana. Sie besteht aus den Stadtteilen Mackenzie, Wismar und Christianburg und liegt im District...

Country Road Scenery © panoramio.com - Marco Farouk Basir/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Guyana – Anna Regina

Anna Regina ist die Provinzhauptstadt von Pomeroon-Supenaam in Guyana. Die Stadt liegt an der Atlantikküste, nordwestlich der Mündung des Essequibo,...

Marie Curie
Porträt: Marie Curie, Physikerin und Chemikerin

Marie Skłodowska Curie (* 7. November 1867 in Warschau, Russisches Kaiserreich; † 4. Juli 1934 bei Passy, geborene Maria Salomea...

Schließen