Lettlands Hauptstadt Riga

Montag, 21. März 2011 - 17:11 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Architektur, Europäische Union, Allgemein, Kulturhauptstadt Europas, UNESCO-Welterbe

Town Hall © Philaweb

Town Hall © Philaweb

Riga ist die Hauptstadt Lettlands und mit 709.145 Einwohnern größte Stadt des Baltikums. Mit über 882.000 Einwohnern in der Agglomeration ist Riga zudem der größte Ballungsraum in den drei baltischen Staaten. Riga ist politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Landes. Die alte Hansestadt ist berühmt für ihre Jugendstilbauten und ihre großzügige Anlage sowie für die gut erhaltene Innenstadt. Die Innenstadt Rigas wurde 1997 zur Liste des UNESCO-Weltkulturerbe hinzugefügt, wegen des “außergewöhnlichen universellen Wertes” aufgrund der weltweit einzigartigen Qualität und Quantität der Jugendstilarchitektur bei relativ intakt gebliebenem historischen Stadtgefüge und wegen der Holzarchitektur aus dem 19. Jahrhundert. Das städtebauliche Muster Rigas umfasst den mittelalterlichen Kern, einen Halbkreis von Boulevards um die Altstadt herum und die Neustadt mit ihren regelmäßig angelegten Straßenzügen. Alle Bereiche konnten sich ihre Authentizität und den architektonischen Charakter erhalten.

In der Neustadt befinden sich zahlreiche Gebäude mit Jugendstilfassaden, besonders in den Straßen Elizabetes iela und Alberta iela mit vielen Arbeiten Michail Eisensteins. Um die Jahrhundertwende wurden im Grüngürtel um die Altstadt zahlreiche repräsentative Gebäude errichtet, darunter die Nationaloper, das Nationaltheater, das Kunstmuseum, die neugotische Lettische Kunstakademie (Latvijas Mākslas akadēmija) von 1905 sowie die Universität. Zwischen 1876 und 1884 entstand die Orthodoxe Kathedrale (Rīgas Kristus Piedzimšanas pareizticīgo katedrāle) im neubyzantinischen Stil.

Town Hall © Philaweb Academy of the Arts © Paul Bischoff Art Nouveau © Nikater Art Nouveau © Bruno.Menetrier Art Nouveau © Nikater Cat's House © Voytek S © Leena Hietanen House of Blackheads © Voytek S Livu Square © Nikater Neo-renaissance building © Bruno.Menetrier Opera House © Mettmann Riga Cathedral © Brunswyk Riga sign © Leena Hietanen Riga view from Daugava © Miaow Miaow Riga's Castle © Latj Riga Collage © Digital1 Street of Riga © Tiago Fioreze © Leena Hietanen © Leena Hietanen The Sun Stone © Normunds Rustanovics Three Brothers © Muns Academy of Culture and Sciences © Tournesol
<
>
Academy of Culture and Sciences © Tournesol
Die Region Riga ist die wirtschaftlich stärkste Region und das Zentrum industrieller Produktion des Landes. 60 % der lettischen Unternehmen operieren in Riga, mehr als 50 % der Arbeitnehmer sind in der Region aktiv. Vor allem die Lebensmittelindustrie, aber auch Holz- und Textilindustrie, chemische und pharmazeutische Industrie sind bedeutend. Riga zieht zunehmend ausländische Investitionen an und entwickelt sich zu einem bedeutenden Standort von Gewerbeausstellungen im baltischen Raum.

Fast alle der umsatzstärksten Unternehmen Lettlands haben ihren Sitz in Riga, darunter den auf IT-Produkte spezialisierten Großhändler ELKO Grupa, die Handelskette Rimi Latvia, den staatlichen Stromversorger Latvenergo, der Erdgasmonopolist Latvijas Gāze, die Eisenbahngesellschaft Latvijas Dzelzceļš, das staatliche Postunternehmen Latvijas Pasts und Latvia Statoil, der Ableger der norwegischen Erdölgesellschaft sowie Mazeiku Nafta tirdzniecibas nams, der Mobilfunkanbieter Latvijas Mobilais Telefons (LMT) und die Fluggesellschaft airBaltic. Die Börse Riga (NASDAQ OMX Riga) ist die einzige Wertpapierbörse des Landes. Der Tourismus ist ein bedeutender wirtschaftlicher Faktor für die Stadt, 90 % der Touristen des Landes wählen Riga als Reiseziel.

Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Lesen Sie mehr auf Stadt Riga (englisch), Stadt Riga, riga-facts.de, KZ Riga-Kaiserwald, Wikivoyage Riga und Wikipedia Riga. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Bordeaux, Stadt der Kunst und Geschichte

Bordeaux, Stadt der Kunst und Geschichte

[caption id="attachment_151817" align="aligncenter" width="590"] Grand Théâtre © Christophe Finot[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bordeaux ist Universitätsstadt und politisches, wirtschaftliches und geistiges Zentrum des französischen Südwestens. Ihre 235.178 Einwohner nennen sich Bordelais. Berühmtheit hat die Stadt insbesondere durch den Bordeauxwein und ihre Küche erlangt, aber auch durch ihr bauliches und kulturelles Erbe. Bordeaux ist Sitz der Präfektur des Départements Gironde und Hauptstadt der Region Aquitanien, fer...

[ read more ]

Themenwoche Bangladesch

Themenwoche Bangladesch

[caption id="attachment_201039" align="aligncenter" width="590"] Saint Martin's Island © Niaz morshed Shovon[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bangladesch (Zusammensetzung aus bangla "bengalisch" und desch "Land") ist ein Staat in Südasien. Er grenzt im Süden an den Golf von Bengalen, im Südosten an Myanmar und wird im Übrigen von den indischen Bundesstaaten Meghalaya, Tripura, Westbengalen, Mizoram und Assam umschlossen. Mit etwa 165 Millionen Einwohnern auf einer Fläche von 147.570 km² steht es nach Einwohnerzahl auf Platz ach...

[ read more ]

Brela an der Makarska Riviera

Brela an der Makarska Riviera

[caption id="attachment_160902" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Nikolaj Potanin/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Brela ist ein kleines Dorf in Dalmatien (Kroatien) mit 1.700 Einwohnern. Es liegt an der kroatischen Küste an der Makarska Riviera, etwa 15 km nordwestlich der Stadt Makarska. Brela ist ein bekannter Touristenort zwischen dem Biokovo-Gebirge und dem adriatischen Meer. Es ist bekannt geworden durch die Namensgebung "Perle der Riviera von Dalmatien", abgeleitet von dem Namen für Dubrovnik, "Perle ...

[ read more ]

Das PalaisQuartier in Frankfurt

Das PalaisQuartier in Frankfurt

[caption id="attachment_153887" align="aligncenter" width="590"] © palaisquartier.de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Palais Quartier (eigene Schreibweise: Palaisquartier) ist ein Gebäudekomplex in der Innenstadt von Frankfurt am Main. Der Komplex besteht aus vier Gebäuden. Zusätzlich wurde unter dem ca. 1,7 Hektar großen Areal zwischen der Einkaufsmeile Zeil und dem Eschenheimer Turm ein Parkhaus mit 1.400 Stellplätzen, das größte in der Frankfurter Innenstadt, gebaut. Das als "Post-Areal" bekannte Grundstück war im Febr...

[ read more ]

Themenwoche Steiermark - Hartberg

Themenwoche Steiermark - Hartberg

[caption id="attachment_153212" align="aligncenter" width="590"] Main Square with Mary column © Josef Moser/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Hartberg ist eine Stadt mit 6500 Einwohnern. Sie ist Verwaltungsmittelpunkt des Bezirks Hartberg-Fürstenfeld. Hartberg liegt am Ostrand des steirischen Jogllandes am Übergang in das Oststeirische Hügelland. Die Stadt befindet sich im Osten der Steiermark und liegt etwa 40 km nordöstlich der Landeshauptstadt Graz. Der Osten des Stadtgebiets wird von der Hartberger Safen d...

[ read more ]

Die HMS Trincomalee

Die HMS Trincomalee

[caption id="attachment_171029" align="aligncenter" width="590"] Stern © geograph.org.uk - Ian Petticrew/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]HMS Trincomalee ist eine 1817 für die Royal Navy gebaute Fregatte. Sie ist neben HMS Unicorn, USS Constellation und USS Constitution die einzige noch existierende Fregatte aus dem Zeitalter der Segelkriegsschiffe und das älteste noch schwimmende Schiff Großbritanniens. Die Trincomalee wurde auf der Werft Bombay Dockyard im heutigen Mumbai im Jahre 1817 gebaut, da in Großbritannien ...

[ read more ]

Die Independence of the Seas

Die Independence of the Seas

[caption id="attachment_152629" align="aligncenter" width="590"] in Southampton/UK © Aztec06[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Independence of the Seas ist ein Kreuzfahrtschiff. Es ist das dritte der Freedom-Klasse, seine Schwesterschiffe sind die Freedom of the Seas und Liberty of the Seas. Gebaut wurde es in den Aker Yards in Turku, Finnland. Das Schiff hat eine Länge von 340 m und eine Breite von 56 m. Von den 18 Decks sind 15 für die Passagiere bestimmt. Es kann 3.634 Passagiere und eine Besatzung von 1.360 Personen beherber...

[ read more ]

Portimão an der Algarve

Portimão an der Algarve

[caption id="attachment_152682" align="aligncenter" width="590"] Praia da Rocha © flickr.com - Jose A./cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Portimão ist eine Stadt in der Region Algarve. Sie ist Sitz eines gleichnamigen Kreises im Distrikt Faro und hat 56.000 Einwohner. Portimão und Faro sind die beiden bevölkerungsreichsten Städte an der Algarve. Portimão ist ein Urlaubsort und touristisches Zentrum der westlichen Algarve. Die Stadt verfügt über einen Yachthafen und zahlreiche Strände, von denen Praia da Rocha ...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
State Theater © Martin Bahmann
Mainz, Stadt der Wissenschaft 2011

Mainz ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt des deutschen Landes Rheinland-Pfalz. Mainz ist Sitz der Johannes Gutenberg-Universität, des römisch-katholischen...

Distilleries Islay map © Balgair
Islay, die Königin der Inneren Hebriden

Islay ist die südlichste und fruchtbarste Insel der Inneren Hebriden und gehört zur Unitary Authority Argyll and Bute. Von Norden...

© PlanetSolar
PlanetSolar, erste Weltumrundung per Solarboot

Was möchte das Team PlanetSolar beweisen? Dass eine Weltumrundung per Solarboot mit leisem, schadstofffreiem Antrieb gelingen kann. Mit diesem Projekt...

Schließen