Laguna Beach in Kalifornien

Montag, 24. Dezember 2018 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

© flickr.com - Don Graham/cc-by-sa-2.0

© flickr.com – Don Graham/cc-by-sa-2.0

Laguna Beach ist eine Stadt im Orange County im US-Bundesstaat Kalifornien. Sie liegt am Pazifischen Ozean zwischen den Großstädten Los Angeles und San Diego. Laguna Beach grenzt im Nordwesten durch den Crystal Cove State Park getrennt an Newport Beach, im Nordosten an Laguna Woods, im Osten an Aliso Viejo und Laguna Niguel sowie im Südosten an Dana Point. Das Meer breitet sich im Südwesten der Stadt aus.

Die 1887 gegründete Küstenstadt hat 23.000 Einwohner. Laguna Beach ist eine sehr wohlhabende Gemeinde. Das durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen liegt beim Dreifachen des Landesdurchschnitts. Die zahlreichen Galerien, Veranstaltungen und das Laguna Art Museum ziehen Kunstliebhaber aus aller Welt an. Die Lage am Meer macht Laguna Beach bei Wassersportlern und Strandurlaubern zu einem beliebten Ziel. Durch die von MTV produzierte Fernsehserie Laguna Beach: The Real Orange County hat die Stadt große Bekanntheit erlangt.

Die Stadt befindet sich am südlichen Rand der Metropolregion Greater Los Angeles Area und reiht sich in die Kette der Küstenorte, die durch die California State Route 1 (Pacific Coast Highway) miteinander verbunden sind. Laguna Beach wird landseitig von den San Joaquin Hills eingerahmt, die steil vor der Meeresküste aufragen. Der enge Laguna Canyon durchschneidet die Bergkette im Norden und endet am Stadtkern. Die Landschaft beeindruckt mit einer Vielzahl an Buchten, Stränden und Klippen. Das Stadtgebiet umfasst eine Gesamtfläche von insgesamt 25,2 Quadratkilometern. Davon entfallen 22,9 Quadratkilometer auf Landflächen und 2,3 Quadratkilometer auf Wasserflächen. Die Topographie der Stadt ist abwechslungsreich. Laguna Beach breitet sich von Meereshöhe bis zum Temple Hill aus, der mit 307 Metern die höchste Erhebung der Stadt ist.

In Laguna Beach haben sich viele teure Einzelhandelsgeschäfte angesiedelt. Die meisten dieser Läden befinden sich an der Forest Avenue im Stadtkern. Zahllose bekannte Marken sind hier vertreten. In der für seine Kunstszene bekannten Stadt haben sich mehr als 100 Kunstgalerien etabliert. Viele dieser Einrichtungen liegen an der sogenannten Gallery Row, die sich auf mehrere Häuserblocks am nördlichen Pacific Coast Highway erstreckt.

Vor Ankunft der europäischen Einwanderer lebten Indianer (die Acjachemen Nation, auch bekannt als “Juaneño Band of Mission Indians”) in der Gegend, die den Ort Lagonas (dt. “See”) nannten. Die Ureinwohner waren von Wasserstellen in den umliegenden Tälern angelockt worden. Im späten 19. Jahrhundert entwickelte sich der Ort zu einem Rastplatz für vorbeikommende Reisende. In der Folgezeit wurden die ersten dauerhaften Unterkünfte errichtet, von denen einige noch heute stehen. Die offizielle Gründung des Orts erfolgte 1887. Um 1900 entdeckte der Landschaftsmaler Norman St. Clair die Schönheit der Gegend und zog daraufhin von San Francisco nach Laguna Beach. In den folgenden zehn Jahren folgten ihm mehr als 30 weitere Künstler und machten aus dem Ort eine bekannte Künstlerkolonie. Aus der 1918 gegründeten Laguna Beach Art Association ging das spätere Laguna Art Museum hervor. Das renommierte Laguna Playhouse führte 1920 erstmals Theaterstücke auf. In den 1930er-Jahren riefen Künstler das Festival of Arts – Pageant of the Masters ins Leben. In den 1960er-Jahren kam das Sawdust Festival hinzu. Laguna Beach erhielt am 29. Juni 1927 Stadtrechte. Zu dieser Zeit hatten viele Schauspieler aus dem nahen Hollywood die Stadt als Ferienort erkannt. Berühmte Persönlichkeiten wie Bette Davis, Mary Pickford, Judy Garland, Rudolph Valentino, Charlie Chaplin und Mickey Rooney besuchten Laguna Beach oder besaßen hier Häuser. In den 1960er-Jahren wurde die Stadt zur Heimat der Hippie-Bewegung. Der White House Press Corps machte Laguna Beach regelmäßig zu seinem Standort, wenn der damalige US-Präsident Richard Nixon sein Haus im Nachbarort San Clemente besuchte. Bis heute zählen der Tourismus und die lebhafte Kunstszene zu den wichtigsten Wirtschaftsfaktoren der Küstenstadt. Jährlich besuchen rund drei Millionen Urlauber Laguna Beach. Die über 100 Kunstgalerien, das Laguna Art Museum und das Laguna Playhouse prägen das kulturelle Erscheinungsbild des Orts.

Main Beach in Laguna Beach © flickr,com - Dirk/cc-by-2.0 © panoramio.com - Michelle Maria/cc-by-3.0 © panoramio.com - Lucas Migliorelli/cc-by-3.0 © Levi Clancy/cc-by-sa-4.0 © flickr.com - Don Graham/cc-by-sa-2.0 Abalone Point - Irvine Cove © D Ramey Logan/cc-by-sa-3.0 © Kevin Zollman/cc-by-sa-3.0 © Djh57/cc-by-sa-3.0 Entrance to the Festival of the Arts and Pageant of the Masters © CactusWriter/cc-by-sa-3.0
<
>
Entrance to the Festival of the Arts and Pageant of the Masters © CactusWriter/cc-by-sa-3.0
Das 1920 gegründete Laguna Playhouse ist ein Theater an der Laguna Canyon Road. Die Kompanie hat durch ihre Aufführungen landesweite Bekanntheit erlangt und gewann in jüngerer Vergangenheit mehrere bedeutende Preise. Seit 1969 ist das Ensemble im Moulton Theater beheimatet. Das Laguna Art Museum am Cliff Drive wurde 1918 eröffnet. Das Haus präsentiert in wechselnden Ausstellungen hauptsächlich Werke der zeitgenössischen und modernen Kunst. Die rund 3.500 Exemplare umfassende Sammlung legt einen Schwerpunkt auf die kalifornische Kunst vom frühen 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart.

Im Crystal Cove Historic District stehen dutzende historische Strandhäuser. Die kleine Siedlung gilt als Musterbeispiel der Küstenentwicklung im frühen 20. Jahrhundert. Die Gebäude liegen am Strand des Crystal Cove State Parks und sind seit 1979 im National Register of Historic Places verzeichnet.

Der Heisler Park ist einer der zahlreichen öffentlichen Parks und Grünflachen in Laguna Beach. Das Gelände breitet sich auf den steil aufragenden Klippen über dem Pazifischen Ozean aus und bietet weite Blicke auf die Stadt und das Meer. Schattige Palmen und Kunstinstallationen laden zum Verweilen ein. Über Treppen gelangt man zu den schmalen Sandstränden. Im Westen grenzt der Crystal Cove State Park an Laguna Beach. Das Naturschutzgebiet erstreckt sich von der Meeresküste bis in die Bergkuppen des Hinterlands. Kilometerlange Sandstrände, Dünen und Wälder erwarten die Besucher. Weiter im Norden der Stadt liegt der Laguna Coast Wilderness Park. Er bedeckt einen Teil des Laguna Canyons und ist ein Rückzugsgebiet für viele Tier- und Pflanzenarten. Von den Hügeln ergeben sich weite Blicke auf das Meer. Der Aliso and Wood Canyons Wilderness Park befindet sich im Osten von Laguna Beach und wird vom Aliso Creek durchflossen. Durch die Landschaft ziehen sich lange Wanderwege. Auf dem Parkgelände wurden unzählige Fossilien gefunden, die von der frühen Geschichte der Region zeugen.

Die palmengesäumten Sandstrände am Pazifischen Ozean gehören zu den Hauptanziehungspunkten in Laguna Beach. Beliebte Strände sind unter anderem Crescent Bay Beach, Shaw’s Cove Beach, Sleepy Hollow Beach, Picnic Beach, Main Beach, Aliso Beach, Victoria Beach und Thousand Steps Beach. Das milde Klima sorgt das ganze Jahr über für angenehme Wassertemperaturen. Der Main Beach ist einer der am meisten frequentierten Strandabschnitte und erstreckt sich halbkreisförmig am Stadtkern. Die Küste ist landseitig von Wohnhäusern und hohen Klippen umgeben. An der Promenade treffen sich an Wochenenden zahlreiche Künstler, Maler und Musiker. Eine häufige Freizeitbeschäftigung ist das sogenannte “tidepooling”, bei dem man kleine Meerestiere in den Gezeitentümpeln (tide pools) am Strand beobachten kann. Bei niedrigem Wasserstand sind die Felsen am Heisler Park dafür besonders geeignet. Dabei sind unter anderem seltene Lebewesen wie Breitfußschnecken, Rote Seeigel und Seegurken zu sehen. Der Wassersport gehört in der Stadt zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten. Aufgrund der hohen Brandung zieht es hier viele Surfer und Skimboarder an die Meeresküste. Das Skimboarden in seiner heutigen Form wurde in den 1960er-Jahren in Laguna Beach erfunden. Seit dieser Zeit hat sich die Sportart in der Stadt mehr und mehr etabliert. Viele Skimboard-Profis stammen aus Laguna Beach und Umgebung.

In Laguna Beach gibt es ganzjährig zahlreiche Veranstaltungen. In den Sommermonaten locken große Kunstfestivals hunderttausende Besucher in die Stadt. Die Ausstellungen zeigen einen Querschnitt verschiedener Stilrichtungen und Kunstgegenstände wie Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen, Schmuck und Fotografien.

Lesen Sie mehr auf City of Laguna Beach, VisitLagunaBeach.com, LagunaBeach.com, Montage Laguna Beach, Laguna Beach Chamber of Commerce, Wikivoyage Laguna Beach und Wikipedia Laguna Beach (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.





Das könnte Sie auch interessieren:

Themenwoche Washington, D.C. - Blair House

Themenwoche Washington, D.C. - Blair House

[caption id="attachment_27472" align="aligncenter" width="590"] © SchuminWeb/cc-by-sa-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Blair House in Washington, D.C. (Adresse: 1651 Pennsylvania Avenue NW) dient als das offizielle Gästehaus des US-Präsidenten. Erbaut wurde das Gebäude 1824 im Federal Style. 1942 wurde es von der US-Regierung gekauft. Seitdem dient es als Unterkunft für Gäste des Präsidenten, vor allem bei Staatsbesuchen. Viele Präsidenten haben die Nacht vor ihrer Amtseinführung im Blair House verbracht. [gallery ...

Themenwoche Westjerusalem - Rechavia

Themenwoche Westjerusalem - Rechavia

[caption id="attachment_192532" align="aligncenter" width="590"] Terra Sancta College on Keren HaYesod Street © Djampa/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Rechavia ist ein Stadtteil von Westjerusalem zwischen der Innenstadt und dem Quartier Talpiot. Seit seiner Errichtung ist das Viertel für seine zahlreichen namhaften Bewohner, unter anderem Professoren der Hebräischen Universität Jerusalem, Regierungsangestellte und Diplomaten, aber auch Intellektuelle und Denker aus Wissenschaft und Kultur bekannt. Noch heute zählt d...

Baku, die Hauptstadt und größte Stadt Aserbaidschans

Baku, die Hauptstadt und größte Stadt Aserbaidschans

[caption id="attachment_4958" align="aligncenter" width="590" caption="Art Nouveau building © İhsan Deniz Kılıçoğlu"][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Baku ist die Hauptstadt Aserbaidschans. Mit zwei Millionen Einwohnern in der Stadtprovinz ist Baku die bevölkerungsreichste und flächengrößte Stadt des Landes und des gesamten Kaukasus. Die Stadt an der Küste des Kaspischen Meeres ist Verkehrsknotenpunkt sowie Wirtschafts- und Kulturzentrum mit mehreren Universitäten, Hochschulen, Forschungsinstituten, Theatern und Museen. D...

Schloss Nordkirchen, das westfälische Versailles

Schloss Nordkirchen, das westfälische Versailles

[caption id="attachment_153172" align="aligncenter" width="590"] Main building with Venus Island in front © Mbdortmund[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Schloss Nordkirchen befindet sich in der Gemeinde Nordkirchen im Kreis Coesfeld. Es wird aufgrund seiner Ausmaße und der barocken Gestaltung auch als das "Westfälische Versailles" bezeichnet. Es ist das größte Wasserschloss Westfalens. Das heutige Schloss ist der Nachfolgebau einer Wasserburg des 16. Jahrhunderts der Herren von Morrien. Es wurde von 1703 bis 1734 in me...

Porträt: James Lewis Kraft, Gründer des drittgrößten Lebensmittelkonzerns der Welt

Porträt: James Lewis Kraft, Gründer des drittgrößten Lebensmittelkonzerns der Welt

[caption id="attachment_164466" align="aligncenter" width="294"] James Lewis Kraft © culturecheesemag.com - Echtner[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]James Lewis Kraft war ein kanadisch-US-amerikanischer Unternehmer und Gründer des späteren drittgrößten Lebensmittelkonzerns der Welt, Kraft Foods. Geboren wurde er wahrscheinlich auf dem elterlichen Bauernhof lot 8, concession 10, Bertie Township im Südosten von Stevensville (heute Fort Erie), Kanada. Er war das zweite von elf Kindern. Seine Eltern, George und Minerva Alice ...

Dubai Creek

Dubai Creek

[caption id="attachment_165090" align="aligncenter" width="590"] © Imre Solt/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Dubai Creek ist ein natürlicher Meeresarm des Persischen Golfes, der die Stadt Dubai in die Stadtteile Bur Dubai und Deira teilt. Er ist 14 Kilometer lang und hat eine Breite von 115 Metern an der Mündung bis zu 1400 Metern an seinem Ende. Die Gründung und Entwicklung der Stadt Dubai ist auf die Existenz des Dubai Creeks zurückzuführen. Die ersten Gebäude entstanden entlang des Meeresarmes. Zunächst ha...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Santa Catalina Island - Avalon © Spartan7W/cc-by-sa-3.0
Kanalinseln von Kalifornien

Die Kanalinseln von Kalifornien (englisch: Channel Islands of California), auch Santa-Barbara-Inseln, sind eine Gruppe von acht Inseln, die der Küste...

© Nevit Dilmen/cc-by-sa-3.0
Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches, neues Jahr!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine schöne, ruhige Weihnachtszeit und einen fulminanten Start ins Jahr 2019.

© GavinJA/cc-by-sa-3.0
Waddesdon Manor in Buckinghamshire

Waddesdon Manor ist ein Schloss-Ensemble in Waddesdon, Buckinghamshire, England, das 1874 bis 1889 durch den Architekten Gabriel-Hippolyte Destailleur für Baron...

Schließen