Krasnojarsk am Fluss Jenissei

29. Oktober 2014 | Destination: | Rubric: Allgemein |

Riverport © E.doroganich/cc-by-sa-3.0

Riverport © E.doroganich/cc-by-sa-3.0

Krasnojarsk ist eine Stadt in Russland am Jenissei sowie an der Transsibirischen Eisenbahn. Mit 1,035 Mio. Einwohnern ist Krasnojarsk die drittgrößte Stadt Sibiriens nach Nowosibirsk und Omsk. Sie ist die Hauptstadt der Region Krasnojarsk und ca. 4100 km östlich von Moskau gelegen. Drei Wahrzeichen der Stadt sind auf dem 10-Rubel-Schein – der seit 2009 durch Münzen ersetzt wird – abgebildet: die Kapelle Paraskewa-Pjatniza, die Kommunale Brücke über den Jenissei und – auf der Rückseite – das Kraftwerk am Krasnojarsker Stausee.

Der Prospekt Mira ist die Haupteinkaufsstraße der Krasnojarsker Bewohner. Sie wurde fünfmal umbenannt: Zuerst hieß sie Große Straße, dann Woskressenskaja-Straße – nach dem Namen der ersten steinernen dreistöckigen Woskressenskaja-Kirche, die auf der Strelka in der Mitte des 19. Jahrhunderts errichtet wurde. Nach dem Ersten Weltkrieg war sie die Sowjetische Straße, später hatte sie den Namen Stalin-Prospekt und heute Prospekt Mira (“Allee des Friedens”).

Historic building, restored and operated as a theatre © Vadim Zhivotovskiy Krasnoyarsk at night © feelek.livejournal.com/cc-by-sa-3.0 Stolby reserve © ssr Railway Station © E.doroganich/cc-by-sa-3.0 The Krasnoyarsk Lion © Afonin/cc-by-2.5 Riverport © E.doroganich/cc-by-sa-3.0
<
>
Historic building, restored and operated as a theatre © Vadim Zhivotovskiy
Das ehemalige Lenin-Museum wurde 1987 eröffnet und daneben am Jenissei liegt der restaurierte Flussdampfer Swjatitel Nikolai, mit dem Lenin und seine Begleiter stromaufwärts nach Minussinsk in die Verbannung fuhren. In der Umgebung von Krasnojarsk liegt das berühmte Naturschutzgebiet “Stolby” (“Säulen”). Der Name kommt von den bis zu 100 Meter hohen Felssäulen.

Im Südwesten der Stadt überquert die Transsib den Jenissei auf einer 1000 m langen Stahlgitterbrücke. Sie wurde nach einem Entwurf von Jewgeni Knorre und Lawr Proskurjakow zwischen 1893 und 1896 errichtet und auf der Pariser Weltausstellung 1900 ausgezeichnet. In der Nähe des östlichen Endes der Brücke liegt das Haus von G. W. Judin, der eine umfassende Privatbibliothek (ca. 100.000 Bände) zusammengetragen hatte, die aber 1906 nach Amerika verkauft wurde und heute den Grundstein bildet für die Russische Sammlung der Kongressbibliothek.

Lesen Sie mehr auf Stadt Krasnojarsk, Sibirische Föderale Universität und Wikipedia Krasnojarsk. Fotos von Wikimedia Commons.



Das könnte Sie auch interessieren:

Charleston in South Carolina

Charleston in South Carolina

[caption id="attachment_26578" align="aligncenter" width="590"] Old Slave Mart Museum © Benjamin Dahlhoff/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Charleston ist eine Hafenstadt im US-Bun...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Lusatian Lake District map © Maximilian Dörrbecker/cc-by-sa-2.0
Das Lausitzer Seenland

Das Lausitzer Seenland ist ein künstlich angelegtes Seengebiet in der Lausitz. Durch die Flutung stillgelegter Braunkohlentagebaue des Lausitzer Braunkohlereviers soll...

© mirabellayachts.com
Mirabella V, die größte einmastige Segelyacht der Welt

Sie gilt als die Yacht der Superlative und sprengt mit ihren Massen alle gewöhnlichen Rahmen. Die Rede ist von der...

City Hall © Tamirhassan
Graz in der Steiermark

Graz ist die Landeshauptstadt der Steiermark und mit 295.000 die zweitgrößte Stadt der Republik Österreich. Graz liegt an der Mur...

Schließen