Königstein im Taunus

16. Januar 2015 | Destination: | Rubric: Allgemein |

Hotel Villa Rothschild © Karsten11

Hotel Villa Rothschild © Karsten11

Die Stadt Königstein im Taunus ist ein heilklimatischer Kurort im Hochtaunuskreis in Hessen und liegt an den waldreichen Hängen des Taunus im Speckgürtel der Stadt Frankfurt am Main im Rhein-Main-Gebiet.

Königstein im Taunus ist wie die Nachbarstadt Kronberg im Taunus für seine bevorzugten und sehr teuren Wohnlagen mit einer Reihe von Villen bekannt. Zudem weist die Stadt Königstein im Taunus einen weit überdurchschnittlichen Kaufkraftindex auf und belegt damit einen bundesweiten Spitzenwert.

Neben dem Wahrzeichen der Stadt, der Burgruine Königstein, sind vor allem die historische Altstadt mit der Kirche erbaut 1887 vom Kirchenbaumeister Ludwig Hofmann sowie dem Alten Rathaus und die Burgruine Falkenstein sehenswert. Stadtbildprägend ist auch die 1891 von dem Frankfurter Bankier Albert Andreae de Neufville erbauteVilla Andreae , die von 1957 bis 1987 ein Schülerheim des Evangelischen Vereins für Innere Mission beherbergte. Villa Andreae war bis zu seiner Aufsehen erregenden Milliardenpleite 1994 Firmensitz des kunstsinnigen Immobilienunternehmers Jürgen Schneider.

View from Königstein castle ruins over the town © flickr.com - Brion Vibber/cc-by-sa-2.0 Downtown Koenigstein © Bramans/cc-by-3.0 Villa Andreae © Jens Frank/cc-by-sa-3.0 © Bramans/cc-by-sa-3.0 Hotel Kempinski in Königstein-Falkenstein © Dietmar Giljohann/cc-by-sa-3.0 Hotel Villa Rothschild © Karsten11
<
>
View from Königstein castle ruins over the town © flickr.com - Brion Vibber/cc-by-sa-2.0
Die Villa Rothschild, 1884 als Sommerresidenz von Wilhelm Carl von Rothschild errichtet, wurde von 1948 bis 1949 als Tagungshaus des Parlamentarischen Rates, des Wirtschaftsrates der Bizone und der westdeutschen Ministerpräsidenten genutzt und ist heute ein Hotel.

Am Fuß des Burgberges, umgeben von einem Park, durch den der Woogbach fließt und an den sich das weite Woogtal anschließt, befindet sich das Ursulinenkloster St. Angela, welches 1884 gegründet wurde und zu dem eine gleichnamige staatlich anerkannte Privatschule gehört.

Königstein ist ebenfalls bekannt für seine idyllische Altstadt. Hier befindet sich auch das Haus Hauptstraße 37, eine Fachwerkkonstruktion, die dendrochronologisch auf das Jahr 1537 datiert werden konnte. Es gilt als das erste nach der Stadterweiterung um 1535 erbaute Haus und ist zurzeit vom Abriss bedroht.

Lesen Sie mehr auf Stadt Königstein im Taunus, Königstein Tourismus, Kurbad Königstein und Wikipedia Königstein im Taunus. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können.



Das könnte Sie auch interessieren:

Hattuša, Hauptstadt des Hethiter-Reiches

Hattuša, Hauptstadt des Hethiter-Reiches

[caption id="attachment_26548" align="aligncenter" width="441"] One of the first peace treaties of the world, between Hattushili III of Hatti and Ramesses II of Egypt © deror avi[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Di...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Road Town © Henry A-W/cc-by-sa-3.0
Tortola in der Karibik

Tortola ist die größte Insel der Britischen Jungferninseln. Sie ist etwa 19 Kilometer lang und fünf Kilometer breit. Die meisten...

Travels of Marco Polo - Marco Polo in China
Porträt: Marco Polo

Marco Polo war ein venezianischer Händler, dessen Familie wohl ursprünglich aus Dalmatien stammte und der durch die Berichte über seine...

Lady Washington on Morro Bay © flickr.com - Michael L. Baird/cc-by-2.0
Lady Washington

Lady Washington ist der Name zweier US-amerikanischer Segelschiffe. Die Lady Washington wurde um 1780 in Massachusetts als Handelsschiff gebaut. Die...

Schließen