Das Kingdom Centre in Riad

Mittwoch, 20. Januar 2016 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Hotels

Riyadh Skyline © Muhaidib

Riyadh Skyline © Muhaidib

Das Kingdom Centre ist ein Wolkenkratzer in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad, der zwischen 1999 und 2002 erbaut wurde. Er ist Eigentum des Prinzen al-Walid ibn Talal. Das Kingdom Centre wurde von Anfang an als Wahrzeichen Riads und Saudi-Arabiens gebaut. Es ist 302 m hoch und hat vier separate Eingänge: in das Hotel, in die Büros und Appartements, in das Hotelnebengebäude und in das Einkaufszentrum. Das Hochhaus wurde in geradliniger Nachbarschaft zum Al Faisaliyah Center, einem weiteren Wolkenkratzer in Riad, für etwa 385 Mio € (1,7 Mrd. SR) errichtet und dient als neuer Treffpunkt für Alt und Jung. Es gibt 45 Aufzüge, 22 Rolltreppen und 3.000 Parkplätze für die Öffentlichkeit.

Das 5-Sterne-Hotel mit seinen 193 Zimmern und 52 Suiten bietet allen erdenklichen Komfort. Die Hotelzimmer befinden sich innerhalb des Towers, die anderen Serviceleistungen wie z. B. die vier Restaurants (“Seasons”, “Quattro”, “Tea Lounge” und “The Grill”), Whirlpools, das 3.429 m² große Fitnesscenter “Health Club”, Saunen, Spa-Bereiche, Dampfbäder, Außenpools, Squash-Hallenplätze, Racquetball-Court, Freiluft-Tennisplätze und 7.247 m² Veranstaltungsfläche sind im halbkreisförmigen Hotelnebengebäude links vom Tower untergebracht. Weiterhin gibt es im Nebengebäude eine große Hochzeits- oder Ballhalle mit 4.400 m² für 3.000 Personen mit angegliederter Luxussuite für VIP-Gäste oder die Hochzeitsgesellschaft.

Kingdom Tower at night © BroadArrow/cc-by-sa-3.0 Riyadh Skyline © Muhaidib
<
>
Kingdom Tower at night © BroadArrow/cc-by-sa-3.0
Der Mittelpunkt des Komplexes ist der 302 m hohe Turm. In ihm gibt es Büros mit separaten Parkplätzen für die Mitarbeiter und 40 luxuriöse Appartementwohnungen. Diese liegen in den oberen Etagen. Das östlich des Towers gelegene und ebenfalls halbkreisförmige Nebengebäude des Einkaufscenters “Al-Mamlaka” umfasst 161 Läden auf vier Etagen; es ist das renommierteste Einkaufscenter der Stadt.

Nach drei Jahren und mehreren Hundert Entwürfen stand das heutige Design für das moderne Gebäude mit der charakteristischen, halbbogenförmigen Öffnung und der 65 m langen Stahlbrücke fest. Diese Brücke mit ihren Diagonalverstrebungen in den Fenstern stellt die Besucheretage des Komplexes dar. Der Hohlraum oberhalb der letzten Etage und links und rechts der Öffnung ist komplett von Stahlstreben durchkreuzt. Aus dem Konferenzraum des Restaurants im letzten Stockwerk können durch das Dachfenster ebendiese Verstrebungen und die Brücke gesehen werden. Nachts wird die blau verglaste Fassade und das mit Aluminium umrahmte “Loch” mit unterschiedlichen Farben beleuchtet. Dies alles wurde von Ellerbe Becket & Omrania designt und befindet sich auf einer quadratischen, 94.000 m² großen Fläche. Der von den Straßen “Orouba Street”, “Olaya Street” und “King Fahad Road” umrahmte Komplex bietet insgesamt eine Nutzfläche von etwa 300.000 m². Der eigentliche Tower wird im Westen vom Hotelnebengebäude und von Gärten, im Osten vom Shopping-Center und den Parkplätzen und im Norden und Süden von mit Palmen bepflanzten Hofeingängen umgeben. Jede einzelne der 41 Etagen des Towers hat eine Grundfläche von 2.225 m²; zusammen besteht das Kingdom Centre aus 230.000 m³ Beton, 85.000 m² Wandfläche und 670.000 m³ Stein.

Lesen Sie mehr auf Wikipedia Kingdom Centre (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Das Creative Cities Network

Das Creative Cities Network

[caption id="attachment_4429" align="aligncenter" width="590" caption="© UNESCO / Graz"][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Creative Cities Network ist ein Projekt der UNESCO. Es hat das Ziel, kulturelle Vielfalt zu feiern und aufrechtzuerhalten. Dazu teilen die Mitgliedsstädte ihre Erfahrungen im Aufrechterhalten der kulturellen Erbe vor Ort einander mit und diskutieren Pläne, wie sie mit Globalisierung zurechtkommen. Das Netzwerk strebt an, die kulturelle Identität der Mitgliedsstädte zu stärken, unbeachtet des wachsenden Tr...

Porträt: Jean-Baptiste Colbert, Staatsmann und der Begründer des Merkantilismus

Porträt: Jean-Baptiste Colbert, Staatsmann und der Begründer des Merkantilismus

[caption id="attachment_25484" align="aligncenter" width="500"] Jean-Baptiste Colbert by Robert Nateuil[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Jean-Baptiste Colbert, Marquis de Seignelay war ein französischer Staatsmann und der Begründer des Merkantilismus (Colbertismus). Er kann zur vorklassischen Ökonomie gezählt werden. Unter dem "Sonnenkönig" Ludwig XIV. war er erfolgreicher Finanzminister. Er sanierte den Staatshaushalt, um die sehr hohen Aufwendungen vor allem für den König selbst, den Hofstaat, das Militär und dessen Kriegsz...

Castelmezzano in Süditalien

Castelmezzano in Süditalien

[caption id="attachment_160738" align="aligncenter" width="590"] Castelmezzano © Generale Lee[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Castelmezzano ist eine süditalienische Gemeinde (comune) in der Provinz Potenza in der Basilikata mit etwa 850 Einwohner. Die Gemeinde liegt etwa 23,5 Kilometer südöstlich von Potenza am Parco naturale di Gallipoli Cognato - Piccole Dolomiti Lucane und gehört zur Comunità Montana Alto Basento. [gallery size="medium" gss="1" ids="185054,185053,160738"]Im 6. und 5. Jahrhundert vor Christus siedelten ...

Port Lockroy in der Antarktis

Port Lockroy in der Antarktis

[caption id="attachment_150882" align="aligncenter" width="590"] Base A © flickr.com - Eugene Regis/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Port Lockroy ist ein Naturhafen im Britischen Antarktisterritorium. Er liegt an der Westküste der Wiencke-Insel im Palmer-Archipel westlich der Antarktischen Halbinsel (englisch Grahamland). Nach seiner Entdeckung durch die Französische Antarktisexpedition (1903–1905) wurde er für den Walfang und britische Militäroperationen im Zweiten Weltkrieg genutzt, etwa die Operation Tabarin, und b...

Die Turks- und Caicosinseln

Die Turks- und Caicosinseln

[caption id="attachment_152644" align="aligncenter" width="590"] Grand Turk southwestern beach © Jersyko[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Turks- und Caicosinseln, manchmal auch nur Turks & Caicos genannt, sind ein Britisches Überseegebiet im Atlantischen Ozean. Es setzt sich aus zwei Inselgruppen, den Turks- und den Caicos-Inseln, zusammen. Die Gesamtfläche aller Inseln beträgt etwa 497 km². Die Hauptstadt ist Cockburn Town auf Grand Turk. Ungefähr 153 km südlich liegt die Insel Hispaniola mit Haiti, 64 km südwestl...

Rimini an der Adria

Rimini an der Adria

[caption id="attachment_153311" align="aligncenter" width="590"] Beach of Rimini © Piiiiiiiiiiiiiiiiiiinna/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Rimini ist eine Stadt an der italienischen Adriaküste in der Emilia-Romagna mit 145.000 Einwohnern und Hauptstadt der Provinz Rimini. Sie ist heute ein Zentrum des Badetourismus. Bei Rimini befindet sich Italiens größter Miniaturpark, der Italia in Miniatura, in dem neben Bauwerken Italiens auch andere europäische Bauwerke in einem Miniaturformat ausgestellt sind. Angeschlossen a...

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Degser/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Tel Aviv – Der Rothschild Boulevard

Der Rothschild Boulevard ist einer der Hauptstraßen im Zentrum von Tel Aviv, beginnend in Stadtteil Neve Zedek am südwestlichen Rand...

Former factory building of the Red October confectionery © flickr.com - Pavel Kazachkov/cc-by-2.0
Themenwoche Moskau – Roter Oktober

Die OAO Roter Oktober ist ein russischer Hersteller von Süßwaren und der Name der gleichnamigen Fabrik in Moskau. 1851 eröffnete...

Naghshe Jahan Square (Imam Square) © Arad Mojtahedi/cc-by-sa-3.0
Isfahan im Iran

Isfahan ist die Provinzhauptstadt der gleichnamigen Provinz Isfahan im Iran mit etwa 1.755.000, inklusive des Umlands 2.100.000 Einwohnern. Die Stadt...

Schließen