Kaufingerstraße in München

Freitag, 30. November 2018 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

© Usien/cc-by-sa-3.0

© Usien/cc-by-sa-3.0

Die Kaufingerstraße ist eine der ältesten Straßen Münchens und gehört zusammen mit der Neuhauser Straße, ihrer Fortsetzung nach Westen, zu den wichtigsten Einkaufsstraßen Münchens. Die Kaufingerstraße grenzt westlich am Marienplatz an und ist Teil der großen West-Ost-Achse der historischen Altstadt und somit Teil der Salzstraße von Salzburg bzw. Reichenhall über Landsberg in die Schweiz. Sie beginnt am Marienplatz und endet an der Kreuzung Färbergraben / Augustinerstraße, die in etwa der Lage des Grabens der leonischen Stadtbefestigung folgen. Ihre Verlängerung heißt dann Neuhauser Straße.

Bereits in der leonischen Stadtanlage besaß die Kaufingerstraße als Teil der Salzstraße eine besondere Stellung. Schon bald errichteten Münchner Kaufleute hier ihre Wohnhäuser. Das Obere Tor, das die Kaufingerstraße abschloss, galt als ein besonders repräsentativer Bau, der das Gebäudeensemble prägte. Das Obere Tor erhielt bald den Namen Chufringer Tor (interessanterweise immer getrennt geschrieben), bevor sich als Name Schöner Turm etablierte. Bereits vor der urkundlichen Ersterwähnung 1316 hieß die Straße Chufringerstraße. Damit gilt die Kaufingerstraße neben dem Rindermarkt als die Straße mit dem ältesten Straßennamen Münchens. Im 19. Jahrhundert wurden die barocken Wohnhäuser der Münchner Kaufleute durch Kaufhäuser ersetzt, deren größtes das Geschäftshaus Zum Schönen Turm, heute Hirmer Herrenbekleidungshaus, ist. Während des Zweiten Weltkrieges wurde die Bausubstanz der Kaufingerstraße weitgehend zerstört und schließlich abgetragen. In den 1990er und den folgenden Jahren wurden die Bauten der 1950er und 1960er Jahre wieder durch postmoderne Baukörper ersetzt.

Kaufingerstraße and Marienplatz © flickr.com - Stefan Jurca/cc-by-sa-2.0 © BBKurt/cc-by-sa-3.0 © BBKurt/cc-by-sa-3.0 © AHert/cc-by-sa-3.0 © DerHexer/cc-by-sa-4.0 © Usien/cc-by-sa-3.0 Singer-Haus © Pedro J Pacheco/cc-by-sa-3.0-de
<
>
Kaufingerstraße and Marienplatz © flickr.com - Stefan Jurca/cc-by-sa-2.0
Die Kaufingerstraße war immer eine sehr bedeutende Verkehrsachse. Seit 1972 ist sie Teil der Fußgängerzone im Münchner Zentrum. Hierzu wurde der Altstadtring errichtet, um den Autoverkehr um die Altstadt zu leiten und der Altstadtabschnitt der Straßenbahnlinien vom Karlsplatz (Stachus) zum Isartor stillgelegt. Als zusätzliche Verkehrsachse wurde im selben Jahr unter der Kaufingerstraße die Stammstrecke der Münchner S-Bahn eröffnet.

Mit durchschnittlich 12.975 Passanten pro Stunde (Stichtag 5. Mai 2011) zählt die Kaufingerstraße zu den umsatzstärksten Einkaufsmeilen in Deutschland. Zudem sind die Mietpreise um die 300 € und Bauplatz-Kaufpreise von 50.000 € pro Quadratmeter (Jahr 2008) in keiner Straße Deutschlands höher als in der Kaufingerstraße. Im Jahr 2008 zählte die Straße damit zu den 10 Einkaufsmeilen (Platz 9) mit den höchsten Mietpreisen der Welt. 2010 war sie mit 11.905 Passanten pro Stunde an dritter Stelle der meistfrequentierten Einkaufsstraßen Deutschlands. 2011 rutschte die Kaufingerstraße auf Platz 4 der meistbesuchten Einkaufsstraßen in Deutschland hinter die Zeil in Frankfurt am Main (13.035 Passanten pro Stunde) ab. Währenddessen erzielte die Neuhauser Straße den zweiten Platz in der Auflistung. Sie war nach einer Untersuchung von Jones Lang LaSalle (JLL) mit 13.515 Passanten pro Stunde am Stichtag die meistbesuchte Straße in München und unterlag der Kölner Schildergasse mit 14.265 Passanten. Auch 2013 belegte die Neuhauser Straße mit 11.920 Passanten den zweiten Platz, diesmal hinter dem Dortmunder Westenhellweg (12.950 Passanten). Dafür ist München die einzige deutsche Stadt, welche gleich 2 Einkaufsstraßen in der Liste der meistbesuchten Fünf führt. Nach einer Analyse von JLL aus dem Jahr 2015 ist die Kaufingerstraße mit einer Spitzenmiete von 360 Euro je Quadratmeter die teuerste Einkaufsstraße Deutschlands.

Lesen Sie mehr auf muenchen.de – Neuhauser Straße und Kaufingerstraße, shops-muenchen.de – Kaufingerstraße und Wikipedia Kaufingerstraße (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen:

Der Bund der europäischen Napoleonstädte

Der Bund der europäischen Napoleonstädte

[caption id="attachment_4471" align="alignleft" width="242" caption="© napoleoncities.eu"][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Bund der europäischen Napoleonstädte (französisch: Fédération Européenne des Cités Napoléoniennes) ist eine Vereinigung von Städten, die in ihrer Geschichte von der Zeit von Napoléon Bonaparte bis Napoléon III. geprägt wurden, um an dieses historische Erbe in einem europäischen Kontext gemeinsam zu erinnern. Die Idee zum Bund der europäischen Napoleonstädte entstand 2004 in La Roche-sur-Yon an...

Palermo auf Sizilien

Palermo auf Sizilien

[caption id="attachment_150167" align="aligncenter" width="590"] Collage Palermo © DanieleDF1995[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Palermo ist die Hauptstadt der Autonomen Region Sizilien und der Provinz Palermo. Sie liegt an einer Bucht an der Nordküste Siziliens. Im 8. Jahrhundert v. Chr. gegründet, erlebte die Stadt vor allem unter der Vorherrschaft der Araber sowie der Normannen und der Staufer eine Blütezeit. Heute ist Palermo mit 660.000 Einwohnern Italiens fünftgrößte Stadt und das politische sowie kulturelle Zentrum Sizi...

Themenwoche Ägypten - Kairo

Themenwoche Ägypten - Kairo

[caption id="attachment_166098" align="aligncenter" width="590"] View from Cairo Tower © Raduasandei[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kairo ("die Starke" oder "die Eroberin") ist die Hauptstadt Ägyptens und die größte Stadt der arabischen Welt. Sie wurde 969 von dem fatimidischen Feldherrn Dschauhar as-Siqillī gegründet. Von Ägyptern wird die Stadt oftmals auch einfach mit dem Landesnamen – Miṣr – bezeichnet. Kairo ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Ägyptens und der Arabischen Welt. Die Stadt ist ...

Jekaterinburg, die Industrie- und Universitätsstadt am Uralgebirge

Jekaterinburg, die Industrie- und Universitätsstadt am Uralgebirge

[caption id="attachment_154156" align="aligncenter" width="590"] Cathedral on the Blood - Built on the site of the Ipatiev House, where the Romanovs - the last Royal Family of Russia - were murdered © PetarM[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Jekaterinburg (1924–1991 Swerdlowsk) ist eine wichtige Industrie- und Universitätsstadt am Uralgebirge in Russland mit rund 1.332.264 Einwohnern. Jekaterinburg liegt am Fluss Isset nur knapp 40 Kilometer östlich der imaginären Trennlinie zwischen Europa und Asien, welche im Westen bei der Sta...

Die Europäische Freihandelsassoziation: Guten Appetit!

Die Europäische Freihandelsassoziation: Guten Appetit!

[caption id="attachment_193940" align="aligncenter" width="590"] © efta.int[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Europäische Freihandelsassoziation (EFTA) ist eine am 4. Januar 1960 in Stockholm (Schweden) gegründete Internationale Organisation. Ziel war die Förderung von Wachstum und Wohlstand ihrer Mitgliedstaaten und die Vertiefung des Handels und der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den westeuropäischen Ländern wie auch der Welt insgesamt. Gleichzeitig sollte sie ein Gegengewicht zu den Europäischen Gemeinschaften b...

Treviso in Venetien

Treviso in Venetien

[caption id="attachment_161076" align="aligncenter" width="590"] © Morningfrost[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Treviso ist eine Stadt und der Verwaltungssitz der Provinz Treviso innerhalb der Region Venetien. Die Stadt hat 84.000 Einwohner und liegt etwa 40 Kilometer nordöstlich von Padua, 50 Kilometer östlich von Vicenza, 120 Kilometer südlich von Cortina d'Ampezzo und etwa 30 Kilometer nördlich von Venedig. Treviso liegt am Zusammenfluss von Botteniga und Sile in der venezianischen Ebene. Treviso steht im Mittelpunkt ...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Lake Street © Dennisyerger84/cc-by-sa-4.0
Oak Park in Illinois

Oak Park ist ein westlicher Vorort Chicagos im Cook County, Illinois. Oak Park hat eine direkte Verbindung zum Zentrum Chicagos,...

Cap-aux-Meules Island - L'Étang-du-Nord Lighthouse © Renaudp10/cc-by-sa-3.0
Magdalenen-Inseln in Québec

Die Magdalenen-Inseln (frz. Îles de la Madeleine, engl. Magdalen Islands) sind eine kanadische Inselgruppe, die im Südosten des Sankt-Lorenz-Golfs liegt....

Nurly Tau business center in Almaty from the City Hall Park © flickr.com - Alexandru Panoiu/cc-by-2.0
Themenwoche Kasachstan – Almaty

Almaty ("Stadt der Äpfel/Apfelbäume"), von 1867 bis 1921 Werny, 1921 bis 1993 Alma-Ata, ist mit rund 1,8 Millionen Einwohnern die...

Schließen