Kalymnos in der südlichen Ägäis

Freitag, 27. November 2015 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Cruising near Pserimos © kallerna/cc-by-sa-3.0

Cruising near Pserimos © kallerna/cc-by-sa-3.0

Die griechische Insel Kalymnos bildet zusammen mit Telendos, Pserimos und einigen kleinen unbewohnten Inseln eine Gemeinde in der Region Südliche Ägäis. Verwaltungssitz mit mehr als 12.000 Einwohnern ist Kalymnos (auch Pothia genannt). Die maximale Länge beträgt von Nordwest nach Südost fast 21 km, die maximale Breite im Süden 13 km, die schmalste Stelle liegt im Norden bei etwa 1,2 km.

Mit 110,581 km² ist Kalymnos die viertgrößte Dodekanesinsel. Sie liegt im östlichen Ägäischen Meer zwischen Kos 12 km südlich und Leros 2,1 km nördlich. Die kürzeste Entfernung zur kleinasiatischen Bodrum-Halbinsel im Osten beträgt knapp 17 km. Zur Gemeinde zählen einige der umliegenden Inseln, die größten sind Pserimos 5 km östlich, Telendos 1 km westlich und Kalolimnos mehr als 6 km nordöstlich.

Emborios © KF Vathy © Egmontaz/cc-by-sa-3.0 Telendos, with Myrties in the front © Coronium/cc-by-sa-4.0 Pothia © Michiel1972/cc-by-sa-3.0 Pothia from above © Tryfon Kar/cc-by-sa-3.0 Cruising near Pserimos © kallerna/cc-by-sa-3.0
<
>
Telendos, with Myrties in the front © Coronium/cc-by-sa-4.0
Aufgrund der Topografie und des Wassermangels war die Landwirtschaft der Insel nie besonders ausgeprägt. Die landwirtschaftlichen Flächen liegen in den Tälern von Vathy und Pothia und auf der Hochebene bei Argos. In geringerem Umfang auch bei Panormos und um die Dörfer Skalia und Emborios. Die einzige bedeutende landwirtschaftliche Fläche liegt im Tal von Vathi. Die produzierten Mengen erfüllen die lokalen Bedürfnisse nicht, die Versorgungslücke wird mit Einfuhren vor allem aus Kos aber auch aus Athen geschlossen. Um das Dorf Argos werden Oliven und Wein angebaut. Kalymnos ist ein Zentrum der Küstenfischerei in der Präfektur Dodekanes. Bedeutend ist die Schwertfischjagd mit einer Fangquote von 200 bis 600 Tonnen jährlich. Jedoch führen mangelhafte Schiffsausrüstung, unkontrollierte Fischerei sowie fehlendes Bewusstsein zu einer Verschlechterung der Meeresumwelt und zu sinkenden Fangquoten. Früher als Insel der Schwammfischer bekannt, sind die Erträge der Schwammfischerei heute unbedeutend.

Der Tourismus ist nicht wie auf anderen Inseln der Präfektur entwickelt. Aufgrund der Probleme in der Landwirtschaft und in der Industrie wird eine Ausweitung des Angebots angestrebt. Lediglich 35 % der Inselbesucher sind Ausländer. Ungefähr seit der Jahrtausendwende hat sich die Insel als weltbekanntes Ziel für Sportkletterer etabliert. Die meisten Klettergebiete sind um den Ort Massouri an der Westküste konzentriert.

Lesen Sie mehr auf in2greece.com – Kalymnos, Kalymnos Island, KalymnosInfo.com, ClimbKalymnos.com und Wikipedia Kalymnos. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Deutsches Museum in München

Deutsches Museum in München

[caption id="attachment_26889" align="aligncenter" width="590"] © deutsches-museum.de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Deutsche Museum (offizieller Name: Deutsches Museum von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik) in München ist das größte naturwissenschaftlich-technische Museum der Welt. Es werden rund 28.000 Objekte aus etwa 50 Bereichen der Naturwissenschaften und der Technik ausgestellt, die jährlich von etwa 1,5 Millionen Menschen besucht werden. Das Museum ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Es ist als ...

Aarhus in Midtjylland

Aarhus in Midtjylland

[caption id="attachment_152750" align="aligncenter" width="590"] Hotel Royal with Christian X of Denmark statue © trøjborg1[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Aarhus an der Århusbucht im Osten der Region Midtjylland ist mit 249.709 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Dänemarks. Die Aarhus Kommune hat 310.956 Einwohner. Die Stadt hat seit 1928 eine Universität, vielseitige Industrie und einen Seehafen im Kattegat. 1960 wurde die Stadt Århus mit dem Europapreis für ihre hervorragenden Bemühungen um den europäischen Integra...

Dormitio-Abtei in Jerusalem

Dormitio-Abtei in Jerusalem

[caption id="attachment_172158" align="aligncenter" width="590"] © Tango7174/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Dormitio-Abtei ist eine deutschsprachige Benediktinerabtei auf dem Berg Zion in Jerusalem, unmittelbar außerhalb der Altstadt in Ostjerusalem. Der Name leitet sich vom Patrozinium der Entschlafung der seligen Jungfrau Maria ab. Abteikirche ist die Dormitio-Basilika. Von 1998 bis 2006 trug die Dormitio-Abtei in Anlehnung an die 415 an dieser Stelle erbaute byzantinische Kirche Hagia Sion den Namen Hagia Maria...

Themenwoche Kykladen - Paros

Themenwoche Kykladen - Paros

[caption id="attachment_153470" align="aligncenter" width="443"] Paros Collage © Dimorsitanos/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die griechische Insel Paros liegt im Zentrum der Kykladen. Zusammen mit zahlreichen kleinen unbewohnten Felseninseln bildet sie eine Gemeinde in der Region Südliche Ägäis. Auf der Insel leben 12.500 Einwohner, davon 4.500 im Hauptort Parikia und 2.600 in Naoussa. Die 165 km² große Insel gehört zur Inselgruppe der Kykladen und liegt westlich von Naxos. Unmittelbar südwestlich von Pa...

Abraj Al Bait Towers in Mekka

Abraj Al Bait Towers in Mekka

[caption id="attachment_165052" align="aligncenter" width="442"] Abraj Al Bait Towers © King Eliot/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Abraj Al Bait Towers sind eine Hochhausgruppe mit einem zentralen Wolkenkratzer, dem Mecca Royal Clock Tower Hotel, in Mekka. Sie steht direkt neben der Heiligen Moschee, die das Allerheiligste der Muslime enthält. Der Wolkenkratzer wurde mit 601 Metern und 120 Etagen nach Erreichen der Endhöhe im Juli 2011 das zweithöchste Gebäude der Welt nach dem deutlich höheren Burj Khalifa in ...

Porträt: Der Privatbankier J. P. Morgan

Porträt: Der Privatbankier J. P. Morgan

[caption id="attachment_171650" align="aligncenter" width="450"] J. P. Morgan © Images of American Political History - Pach Bros.[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]John Pierpont Morgan, besser bekannt als J. P. Morgan, war ein US-amerikanischer Unternehmer und der einflussreichste Privatbankier seiner Zeit. Morgan war der Sohn des Bankiers und Finanziers Junius Spencer Morgan (1813–1890) und dessen Frau Juliet Pierpont (1816–1884), Tochter eines Anwalts und Lehrers. Er studierte unter anderem in Bellerive im französischsprachigen...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Old town hall on Place de la Réunion © Wladyslaw/cc-by-sa-3.0-de
Themenwoche Elsass – Mülhausen

Mülhausen ist eine Stadt im Osten Frankreichs. Die Stadt ist Sitz der Unterpräfektur des Arrondissements Mulhouse im Département Haut-Rhin. Das...

Town hall © Rh-67/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Elsass – Illkirch-Graffenstaden

Illkirch-Graffenstaden ist eine französische Stadt mit 26.000 Einwohnern im Département Bas-Rhin. Sie liegt im Arrondissement Strasbourg-Campagne und ist Hauptort eines...

Place d'Armes © Ralph Hammann/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Elsass – Sélestat

Sélestat ist eine Stadt im Département Bas-Rhin, rund 40 km südwestlich von Straßburg und etwa 40 km nordwestlich von Freiburg...

Schließen