Die Jurassic Coast entlang der südenglischen Ärmelkanal-Küste

Donnerstag, 7. März 2013 - 11:17 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Museen, Ausstellungen, UNESCO-Welterbe

Ammonite, embedded in a rock on the beach at Kimmeridge © Chilepine

Ammonite, embedded in a rock on the beach at Kimmeridge © Chilepine

Die Jurassic Coast ist ein Abschnitt entlang der südenglischen Ärmelkanal-Küste. Von Orcombe Point, bei Exmouth in der Grafschaft Devon im Westen, bis zu den Old Harry Rocks, bei Swanage in der Isle of Purbeck im Osten, erstreckt sich auf einer Länge von etwa 150 km ein Küstenstreifen, der im Jahr 2001 als erste Naturlandschaft in England von der UNESCO zum Weltnaturerbe aufgenommen wurde. Neben den beeindruckenden Fels- und Küstenformationen ist die Jurassic Coast vor allem als Fossilienfundstätte bekannt. Weite Teile sind als Area of Outstanding Natural Beauty (“Gebiet von außerordentlicher natürlicher Schönheit”) geschützt.

Die Naturphänomene entlang der Küste, besonders die dortigen Felsformationen zeigen eine kontinuierliche Folge von im Trias, Jura und von in der Kreidezeit entstandenen geologischen Strukturen und lassen etwa 185 Millionen Jahre der Erdgeschichte ersichtlich werden. Die Steinschichten entlang der Jurassic Coast sind leicht nach Osten geneigt. Deswegen findet sich der älteste Teil der Küste im westlichen Bereich, die Klippen Richtung Osten bestehen aus jüngeren Gesteinen.

Beach at Beer © SY230891 Bat's Head © geograph.org.uk - Eugene Birchall Beach at Cobb © geograph.org.uk - Andy Stephenson Durdle Door © Sean Davis/cc-by-sa-2.5 Ammonite, embedded in a rock on the beach at Kimmeridge © Chilepine
<
>
Ammonite, embedded in a rock on the beach at Kimmeridge © Chilepine
Aufgrund der landschaftlichen Schönheit ist die Jurassic Coast ein bevorzugtes touristisches Ziel. Beliebt sind auch Wanderungen entlang des South West Coast Path, eines der Küste folgenden Fernwanderwegs. Anziehungspunkte auf diesem Weg sind geologische Besonderheiten wie etwa der Fossilwald bei Lulworth Cove und die Felsbrücke Durdle Door sowie verschiedene Aussichtspunkte. In den kleinen Städten und Dörfern gibt es Museen und Besucherzentren. Als besondere Sehenswürdigkeiten werden auch die Isle of Portland, die Fossilien im Charmouth Heritage Coast Centre und die Steinbruchhöhlen in Beer beworben.

Lesen Sie mehr auf JurassicCoast.org, Visitengland.com – Jurassic Coast und Wikipedia Jurassic Coast. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Oslo in Norwegen

Oslo in Norwegen

[caption id="attachment_151028" align="aligncenter" width="590"] Norwegian Parliament © Alexander Ottesen[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Oslo, vormals Christiania (1624 bis 1925) bzw. Kristiania (alternative Schreibweise von 1877/1897 bis 1925), abgekürzt als Xania, ist die Hauptstadt Norwegens mit 600.000 Einwohnern. Insgesamt leben im Osloer Ballungsraum rund 1,9 Millionen Menschen. Die Stadt Oslo liegt in innerer Fjordlage und ist von Wald und Fjord umgeben. Sie bildet eine eigenständige Provinz und ist Verwaltungssitz der ben...

[ read more ]

Themenwoche Cornwall - Zennor

Themenwoche Cornwall - Zennor

[caption id="attachment_153191" align="aligncenter" width="590"] Zennor from Trewey Hill © Jim Champion/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Zennor ist ein Dorf und eine Gemeinde im ehemaligen District Penwith und liegt zwischen St Ives und St Just hinter hohen, felsigen Klippen zum Atlantik und zwischen schroffen Granithügeln. Landwirtschaft, Fischerei und Bergbau in den Zinn- und Kupferminen sorgten in diesem Teil von West-Cornwall für einen gewissen Wohlstand. Nun aber sind die Steinbrüche und Minen geschlossen, nur we...

[ read more ]

Imperia an der Riviera di Ponente

Imperia an der Riviera di Ponente

[caption id="attachment_152659" align="aligncenter" width="590"] Porto Maurizio © flickr.com - Jukka1/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Imperia ist eine italienische Hafenstadt mit 43.000 Einwohnern in Ligurien an der Riviera di Ponente und Hauptstadt der Provinz Imperia. Sie liegt an der Römerstraße Via Aurelia, die die italienische Hauptstadt Rom mit dem französischen Arles verbindet. Das östlich gelegene Oneglia ist mit seinem Wirtschaftshafen und seiner Lebensmittelindustrie (hauptsächlich Oliven und Pasta) ...

[ read more ]

Ballymena in Nordirland

Ballymena in Nordirland

[caption id="attachment_160797" align="aligncenter" width="590"] Ballymena Town © geograph.org.uk - Kenneth Allen[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Ballymena ist eine Stadt im County Antrim in Nordirland und Verwaltungssitz des Districts Ballymena. Die Stadt hat 29.000 Einwohner, davon sind 24,2 % katholisch und 72,2 % protestantisch. Ballymena ist einer der 26 nordirischen Districts. Der District wurde 1973 eingerichtet und besitzt den Status eines Borough. Bedeutende Orte im Borough sind neben Ballymena, auch Broughshane, Cu...

[ read more ]

Superbösewichts Traumimmobilie: U-Boot-Bunker in Norwegen zu verkaufen

Superbösewichts Traumimmobilie: U-Boot-Bunker in Norwegen zu verkaufen

[caption id="attachment_153918" align="aligncenter" width="590"] Olavsvern Naval Submarine Base[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Wer sich neulich schon für das sicherste Haus der Welt mit Anti-Zombie-Bunkersystem interessiert hat, aber dann doch nicht zugeschlagen hat (weil die Badezimmerkacheln die falsche Farbe hatten, oder warum auch immer ...), könnte nun Gefallen an dieser Immobilie finden: die norwegische Regierung bietet die Olavsvern Naval Base für 105 Million Kronen (14 Millionen Euro) an. Dafür bekommt man dann e...

[ read more ]

Die Riegersburg in der Steiermark

Die Riegersburg in der Steiermark

[caption id="attachment_6437" align="aligncenter" width="590"] Vineyards on the top of the fortified hill, surrounding the castle proper © Andi oisn/cc-by-sa3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Riegersburg ist eine Burg im gleichnamigen Ort Riegersburg im Bezirk Feldbach in der Steiermark. 1571 gelangte die Burgherrschaft von den Reichenburgern an Erasmus von Stadl, der das Hochschloss im Stil der Spätrenaissance wesentlich umgestaltete. 1618 kam die Herrschaft durch Kauf an Georg Christoph von Ursenbeck. Unter den Ursenbeck fan...

[ read more ]

Crazy Horse Memorial in den Black Hills

Crazy Horse Memorial in den Black Hills

[caption id="attachment_152892" align="aligncenter" width="590"] Entrance Sign © Richie Diesterheft[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Crazy Horse Memorial ist eine im Bau befindliche monumentale Skulptur zu Ehren des Oglala-Lakota-Indianers Crazy Horse, die ähnlich wie das Mount Rushmore National Memorial in einen Berg gehauen wird, jedoch um ein Vielfaches größer. Es ist etwa 14 km südwestlich vom Mount Rushmore in den Black Hills, South Dakota, gelegen. Das Crazy Horse Memorial wird nicht mit staatlichen Geldern fina...

[ read more ]

Die TRANSROMANICA als Europäische Kulturstraße des Europarates

Die TRANSROMANICA als Europäische Kulturstraße des Europarates

[caption id="attachment_161236" align="aligncenter" width="590"] © transromanica.com[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]TRANSROMANICA wurde im August 2007 offiziell als "Europäische Kulturstraße des Europarates" anerkannt. Das Programm der Kulturstraßen wurde im Jahr 1987 durch den Europarat ins Leben gerufen. Sein Ziel war, aufzuzeigen, auf welche Art und Weise das Erbe verschiedener Länder und Kulturen Europas das gemeinsame Kulturerbe darstellt: Dies gelingt durch eine Reise durch Raum und Zeit - auf den Wegen der Kultur...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
City of Schwerin, Lake Schwerin and Schwerin Castle © Günther Pöpperl
Das Schweriner Schloss in Mecklenburg-Vorpommern

Das Schweriner Schloss liegt auf der Schlossinsel im Stadtzentrum von Schwerin. Es ist Sitz des Landtages des norddeutschen Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern....

Parson's Fee © Francs2000
Aylesbury in Buckinghamshire

Aylesbury ist die Hauptstadt der Grafschaft Buckinghamshire und hat 65.173 Einwohner. Die Stadt liegt im Distrikt Aylesbury Vale, deren Hauptort...

Geiranger and Geirangerfjord © Marczel
Der Geirangerfjord in Norwegen

Der Geirangerfjord ist einer der bekanntesten Fjorde Norwegens und gehört seit dem 14. Juli 2005 zum UNESCO-Weltnaturerbe. Er liegt etwa...

Schließen