Jericho, eine der ältesten und am längsten bewohnten Städte der Welt

Mittwoch, 15. April 2015 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Union für das Mittelmeer

Quarantal Monastery - Monastery of the Temptation © Tamar Hayardeni/cc-by-3.0

Quarantal Monastery – Monastery of the Temptation © Tamar Hayardeni/cc-by-3.0

Jericho ist eine Stadt in den Palästinensischen Autonomiegebieten am Westufer des Jordan und ist mit ihrer Lage von 250 Meter unter dem Meeresspiegel die tiefstgelegene Stadt der Welt. Sie ist etwa vier Kilometer von der jordanischen Grenze im Osten entfernt und etwa acht Kilometer vom südlich gelegenen Toten Meer.

Der Ort, dessen Name sich vom Mondgott Jarich ableitet, liegt an einer uralten Handels- bzw. Karawanenstraße. Die heutige Einwohnerzahl beträgt etwa 25.000. Jericho nennt sich zwar “älteste Stadt der Welt“, doch sind erste Stadtmauern erst etwa 2000 Jahre nach der ersten Besiedlung belegt. Die archäologischen Ergebnisse zeigen bisher 20 übereinander liegende Siedlungen, demnach Jericho mehrmals zu einer Ruinenstätte verfiel und immer wieder neu aufgebaut wurde. Die ältesten Funde gehen bis auf das Holozän, dem jüngsten Zeitabschnitt der Erdgeschichte, zurück.

Quarantal Monastery - Monastery of the Temptation © Tamar Hayardeni/cc-by-3.0 © Tamar Hayardeni/cc-by-sa-3.0 © Janusz J./cc-by-sa-3.0 Jericho © Janusz J./cc-by-sa-3.0 © Deror avi/cc-by-sa-3.0 © Deror avi/cc-by-sa-3.0 © Deror avi/cc-by-sa-3.0
<
>
Quarantal Monastery - Monastery of the Temptation © Tamar Hayardeni/cc-by-3.0
Westlich der Stadt befindet sich der Berg der Versuchung mit dem griechisch-orthodoxen Kloster Qarantal. 1999 wurde eine Seilbahn österreichischer Fabrikation auf diesen Berg gebaut. Sie sollte anlässlich des Jahres 2000 ein touristischer Gegenpol zu Massada werden, wird jedoch eher von palästinensischen Besuchern benutzt.

Ebenfalls westlich der Stadt befindet sich das Wadi Qelt, eine Schlucht die Richtung Jerusalem führt und mit einer engen Straße erschlossen ist. In den Felsen dort befindet sich das malerische griechisch-orthodoxe Kloster St. Georg. Der Besuch dieses Tales ist bei Touristen beliebt, es liegt aber nicht mehr im Autonomiegebiet. Wurden die Ausgrabungen früher standardmäßig von Touristengruppen beim Tagesausflug zum Toten Meer besucht, wird dieser Programmpunkt heute wegen der Abriegelung der Stadt oft ausgelassen. Dennoch wird die Zahl der Touristen für 2009 mit 1,5 Mio. angegeben.

Lesen Sie mehr auf Stadt Jericho und Wikipedia Jericho (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

432 Park Avenue in New York City

432 Park Avenue in New York City

[caption id="attachment_27281" align="aligncenter" width="590"] Tallest buildings in New York City © Ali Zifan modified by DigbyDalton[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]432 Park Avenue ist ein im Bau befindlicher Wolkenkratzer in New York City. Der Bau des Gebäudes begann im Jahr 2012 und soll 2015 vollendet sein, nachdem die Endhöhe bereits im Oktober 2014 erreicht wurde. Mit einer Höhe von 426 Metern ist es seither das zweithöchste Gebäude der Stadt und eines der höchsten weltweit. Die Planungen, die im Herbst des Jahr...

Die Universitätsstadt Modena in der Emilia-Romagna

Die Universitätsstadt Modena in der Emilia-Romagna

[caption id="attachment_160853" align="aligncenter" width="590"] Palazzo Comunale (right) and Cathedral (left) © Hierakares[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Modena ist eine norditalienische Universitätsstadt mit 186.000 Einwohnern, am südlichen Rand der Poebene gelegen. Sie ist eine moderne Industriestadt mit historischem Stadtkern (Centro Storico). Sie befindet sich in der Region Emilia-Romagna und ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Modena. Die Universität (Università degli Studi di Modena e Reggio Emilia) mit ...

Der Sankt-Lorenz-Strom

Der Sankt-Lorenz-Strom

[caption id="attachment_151311" align="aligncenter" width="590"] Map of the Great Lakes and Saint Lawrence River © Kmusser/cc-by-sa-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Als Sankt-Lorenz-Strom wird der Unterlauf und der Ästuar des mit einem mittleren Abfluss von 10.080 m³/s drittgrößten Flusses in Nordamerika bezeichnet, der die Großen Seen zum Atlantik entwässert. Er verläuft in gestrecktem Lauf nordostwärts und bildet zunächst die Grenze zwischen der kanadischen Provinz Ontario und dem US-Bundesstaat New York, um da...

Erbil im Irak

Erbil im Irak

[caption id="attachment_25172" align="aligncenter" width="590"] City Park © Myararat83/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Arbil oder Erbil ist die Hauptstadt des gleichnamigen irakischen Gouvernements Arbil und Sitz der Regierung der Autonomen Region Kurdistan. Arbil liegt 80 km östlich von Mosul. Die Zitadelle von Arbil gilt als eine der ältesten kontinuierlich bewohnten Siedlungen der Welt. Die Einwohnerzahl der eigentlichen Stadt Arbil betrug 809.000 (OCHA 2009), die Einwohnerzahl des Distriktes Arbil 1.116.000 (OCHA ...

Tulle in Zentralfrankreich

Tulle in Zentralfrankreich

[caption id="attachment_153557" align="aligncenter" width="590"] Tulle Prefecture © F. Lavie[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Tulle ist eine Stadt in Zentralfrankreich und Präfektur des Départements Corrèze. Ihre 15.396 Einwohner nennen sich Tullistes. Die Stadt ist Bischofssitz und somit ein wichtiges geistliches Zentrum des Limousin. Nach Limoges und Brive-la-Gaillarde ist Tulle die drittgrößte Stadt der Region. Bekannt ist Tulle auch aufgrund seiner historischen Rolle in mehreren Industriezweigen: So gab die Stadt der Tüllsp...

Der Bleder See in Slowenien

Der Bleder See in Slowenien

[caption id="attachment_154248" align="aligncenter" width="590"] © Edwardwexler/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Bleder See ist ein See in der slowenischen Region Oberkrain (Gorenjska), bei dem Kurort Bled am Fuße des Pokljuka-Hochplateaus gelegen. Der See liegt auf einer Höhe von 475 m. i. J.. Der Bleder See liegt etwa 35 km vom Flughafen Ljubljana und 55 km von der Hauptstadt Ljubljana entfernt. Der ca. 2,1 km lange und bis zu 1,4 km breite See hat eine Gesamtfläche von 1,45 km² und eine maximale Tiefe ...

Return to Top ▲Return to Top ▲
© royalcaribbean.de
Die Quantum of the Seas

Die Quantum of the Seas ist ein Kreuzfahrtschiff der Reederei Royal Caribbean International. Sie ist das Typschiff der Quantum-Klasse. Das...

Casa Alcon and Casa de les Cigonyes on Independence Square © Joanbanjo/cc-by-sa-3.0
Castellón de la Plana an der Küste der Orangenblüte

Castellón de la Plana ist eine Stadt in Spanien mit 174.000 Einwohnern, die in der Autonomen Region Valencia an der...

Isle of Man Tourist Trophy statue at Snaefell, showing Joey Dunlop by sculptor Amanda Barton © Finn Bjorklid
Die Isle of Man in der Irischen See

Die Isle of Man ist eine Insel in der Irischen See. Sie ist als autonomer Kronbesitz (engl. crown dependency) direkt...

Schließen