Dschabal Ali, ein Knotenpunkt des Welthandels, der Indien mit Afrika und Ostasien mit Europa verknüpft

Mittwoch, 27. August 2014 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Dubai, Allgemein

Dubai World Central International Airport © Emirates Institution for Advanced Science and Technology/cc-by-sa-3.0

Dubai World Central International Airport © Emirates Institution for Advanced Science and Technology/cc-by-sa-3.0

Dschabal Ali (englisch: Jebel Ali) ist ein durch seinen künstlich angelegten Tiefseehafen bekannter Ort in Dubai. Der ehemalige kleine Küstenort, der 40 Kilometer von Dubai entfernt lag, geht inzwischen direkt in Dubai auf. Hier ist Ende der 1970er Jahre der größte von Menschenhand gebaute Seehafen in das Wüstenland gebaggert worden. Der Großteil des Umschlags wird über Frachtcontainer abgewickelt.

In den 1970er Jahren arbeiteten in der Freihandelszone mit fast 40 Quadratkilometern Gewerbeflächen im Süden und Osten des Hafens lediglich vier Unternehmen mit wenigen Kränen. Die herrschende Maktum-Familie schuf aus dem Ölgeld und ihrer alten Handelstradition in wenigen Jahrzehnten einen großdimensionierten Umschlag-, Handels- und Fertigungsplatz, an dem sich – angelockt auch durch die Steuerprivilegien – im Jahre 2011 etwa 6.600 Unternehmen aus rund 100 Ländern mit 129.000 Mitarbeitern angesiedelt haben. Rund 40.000 Mitarbeiter sind auf den Firmengrundstücken untergebracht, der Rest pendelt. Ein geopolitisch günstig gelegener Knotenpunkt des Welthandels ist entstanden, der Indien mit Afrika und Ostasien mit Europa verknüpft.

Port Jebel Ali with Megayacht Dubai © Dubai construction update - Imre Solt/cc-by-sa-3.0 Dubai World Central International Airport © Emirates Institution for Advanced Science and Technology/cc-by-sa-3.0
<
>
Dubai World Central International Airport © Emirates Institution for Advanced Science and Technology/cc-by-sa-3.0
In der Küste Dschabal Alis befindet sich das 5-Sterne-Hotel Jebel Ali Hotel und Golf Resort. Außerdem befindet sich etwa 13 km landeinwärts der Flughafen Dubai World Central – Al Maktoum International Airport. Dieser teileröffnete, bis ca. 2030 im Bau befindliche Großflughafen wird in enger Kooperation mit der Hafen-Freihandelszone einen schnellen Frachtumschlag Schiff-Flugzeug ermöglichen. Die erste Linie der neuen Dubai Metro verbindet seit März 2011 Dschabal Ali mit Dubai City.

Weitere wichtige Einrichtungen in Dschabal Ali sind:

Lesen Sie mehr auf Dubai World Central International Airport, Economic Zones World, VisitDubai.com, Wikivoyage – Dubai/Jebel Ali und Wikipedia Dschabal Ali (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Port Grimaud an der Côte d’Azur

Port Grimaud an der Côte d’Azur

[caption id="attachment_150930" align="aligncenter" width="578"] © port-grimaud.fr[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Port Grimaud ist eine vom Architekten François Spoerry gegründete, seit den 1960er Jahren bestehende südfranzösische Tourismussiedlung, mit dem Charakter einer postmodernen Planstadt, die sich bewusst an traditionelle mediterrane Bauformen anlehnt und damit Vorbild zahlreicher ähnlicher Vorhaben wurde (von Puerto de Mogan auf Gran Canaria bis hin zu den Palm Islands von Dubai). Das privat finanzierte Vorhab...

Al Hamra Tower in Kuwait-Stadt

Al Hamra Tower in Kuwait-Stadt

[caption id="attachment_163325" align="aligncenter" width="442"] © Irvin calicut/cc-by-3-0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Al Hamra Tower ist ein Wolkenkratzer in Kuwait-Stadt, der Hauptstadt Kuwaits. Der Bau des 77 Stockwerke umfassenden Gebäudes begann im Jahr 2005 und wurde von der Firma Turner Construction durchgeführt. Die Endhöhe des Gebäudes von 413 Metern wurde am 15. Juli 2010 erreicht, wodurch der Turm zu den höchsten Gebäuden der Welt gehört. Zugleich hat es den 371 Meter hohen Fernsehturm Liberation als höchs...

Das PalaisQuartier in Frankfurt

Das PalaisQuartier in Frankfurt

[caption id="attachment_153887" align="aligncenter" width="590"] © palaisquartier.de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Palais Quartier (eigene Schreibweise: Palaisquartier) ist ein Gebäudekomplex in der Innenstadt von Frankfurt am Main. Der Komplex besteht aus vier Gebäuden. Zusätzlich wurde unter dem ca. 1,7 Hektar großen Areal zwischen der Einkaufsmeile Zeil und dem Eschenheimer Turm ein Parkhaus mit 1.400 Stellplätzen, das größte in der Frankfurter Innenstadt, gebaut. Das als "Post-Areal" bekannte Grundstück war im Febr...

Themenwoche Normandie - Lisieux

Themenwoche Normandie - Lisieux

[caption id="attachment_152725" align="aligncenter" width="590"] Basilique de Sainte-Thérèse © Renegade[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Lisieux ist eine Stadt mit 21.000 Einwohnern in der Region Basse-Normandie im Département Calvados. Sie ist Sitz der Unterpräfektur des Arrondissements Lisieux. Dieses besteht aus 13 Kantonen; die Stadt selbst gliedert sich in drei Kantone. Sie ist auch Hauptort des Pays d'Auge. Lisieux liegt am Fluss Touques etwa 30 km südlich der Seine-Mündung. Im Stadtgebiet mündet der Orbiquet als...

Bristol - Stadt, Küste und Landleben

Bristol - Stadt, Küste und Landleben

[caption id="attachment_153726" align="aligncenter" width="590"] River Avon from balloon © Adrian Pingstone[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bristol ist eine Stadt, eine Unitary Authority sowie eine zeremonielle Grafschaft im Südwesten von England und liegt am Fluss Avon. Mit etwa 433.100 Einwohnern ist sie die achtgrößte Stadt Englands und die elftgrößte Stadt des Vereinigten Königreiches. m 20. Jahrhundert wurde Bristol ein Zentrum der Luftfahrtindustrie. Die British Aircraft Corporation (heute BAE Systems) war wesent...

Themenwoche Schottland

Themenwoche Schottland

[caption id="attachment_151453" align="aligncenter" width="590"] Welcome to Scotland sign - A1 road © flickr.com - Amanda Slater/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Schottland besteht aus dem nördlichen Teil (etwa einem Drittel) der größten europäischen Insel Großbritannien sowie mehreren Inselgruppen. Die Hauptstadt von Schottland ist seit 1437 Edinburgh (vorher Perth). Bis 1707 war es ein eigenständiges Königreich, in jenem Jahr wurde es mit dem Königreich England – mit dem es bereits seit 1603 in Personalunion ...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Town Hall Square with fountain The Kissing Students © Alinozka/cc-by-sa-3.0
Tartu, das geistige Zentrum Estlands

Tartu ist Estlands zweitgrößte Stadt. Die Universität Tartu heute die einzige Volluniversität Estlands und die Mutteruniversität für die Technische Universität...

San Pedro Beach © Areed145/cc-by-sa-3.0
Ambergris Caye am Belize Barrier Reef

Ambergris Caye ist die größte von über 200 Inseln vor der Küste von Belize in Mittelamerika. Die Insel ist etwa...

Konzerthaus, flanked by the German Cathedral (left) and French Cathedral (right) © Thomas Huntke - www.huntke.de/cc-by-sa-3.0
Der Gendarmenmarkt in Berlin

Der Gendarmenmarkt ist ein Platz in der historischen Mitte von Berlin und gilt gemeinhin als "schönster Platz Berlins". Im Zentrum...

Schließen