Themenwoche Tel Aviv – Jaffa, eine der ältesten Hafenstädte der Welt

05. November 2012 | Destination: | Rubric: Allgemein, Union für das Mittelmeer |

Port of Jaffa © Almog

Port of Jaffa © Almog

Archäologische Ausgrabungen zeigen, dass das Gebiet von Jaffa schon 3.500 v. Chr. besiedelt war. Es wird auf ägyptischen Inschriften um 2000 v. Chr. unter dem Namen Ipu erwähnt und war von Kanaanitern bewohnt. Es wird vermutet, dass es ein Kultort für die Gottheit Derketo war. In der Bibel taucht Joppe als Hafen der Tarsis-Schiffe auf (Buch Jona). Im Altertum befand sich der Hafenort meist in den Händen der Phönizier. Seither hat Jaffa eine wechselvolle Geschichte erlebt, insbesondere auch während der Zeiten der Kreuzzüge. Napoléon Bonaparte belagerte Jaffa während seiner Ägyptischen Expedition vom 4. bis 7. März 1799. Dem französischen Parlamentär, der die Verhandlungen über eine kampflose Übergabe der Stadt führen sollte, wurde der Kopf abgeschnitten und von der Stadtmauer herab den Franzosen, auf einen Pfahl gespießt, gezeigt. Es folgte ein sechsstündiger Artilleriebeschuß der Stadt und, nach der Eroberung, die Plünderung und Exekution des Kommandanten Abu-Saab und rund 2000 Gefangenen.

Am 14. Mai 1948 wurde Jaffa von israelischen “Milizen” der Hagana und des Irgun eingenommen. In der Folge von Flucht bzw. Vertreibung eines Großteils der arabischen Bevölkerung reduzierte sich diese um rund 65.000 auf knapp 5.000 Einwohner. Die israelische Regierung nutzte den Umstand, um Jaffa, entgegen UN-Absprachen (während das benachbarte Tel Aviv mit jüdischer Bevölkerungsmehrheit im UN-Teilungsplan dem jüdischen Staat zugeschlagen wurde, war Jaffa ursprünglich als Enklave des arabischen Staates vorgesehen), zu annektieren und zu einem Vorort von Tel Aviv zu deklarieren. Araber dürfen seither nicht mehr in Jaffa leben, betreiben aber vom Hafen aus Fischerei. Die Stadt verfiel über die Jahrzehnte

Port of Jaffa © Almog "Jaffa - The Orange's Clockwork" - Eyal Sivan Tel Aviv seen from Jaffa © Wikipeder Jaffa © Maksim/cc-by-sa-3.0 St. Peter's Church © avishai teicher Sea Mosque © Bukvoed/cc-by-3.0 © flickr.com - Ricardo Tulio Gandelman/cc-by-2.0 Clock Tower and Square © Ruby1619/cc-by-sa-3.0 Historic Jaffa © flickr.com - FLASHPACKER TRAVELGUIDE/cc-by-sa-3.0 St. Peter's Church © Berthold Werner Port of Jaffa © Noam.armonn/cc-by-sa-3.0
<
>
Historic Jaffa © flickr.com - FLASHPACKER TRAVELGUIDE/cc-by-sa-3.0
Seit den 1990-ern wird unter dem Namen The Old Jaffa Development die Revitalisierung von Jaffa betrieben. Teile des Altstadtbereichs von Jaffa und deren Umgebung (Hafen von Jaffa, Amerikanisch-deutsche Kolonie und der Flohmarkt) wurden dazu in eine jüdische Künstlerkolonnie umgewandelt und alte Gebäude restauriert. Dazu gehören zahlreiche arabische und islamische Sehenswürdigkeiten, die die touristische Kulisse rund um den wiederbelebten Hafen bilden, der um eine Sportmarina ergänzt wurde. Rund um den alten Uhrenturm finden sich zahlreiche touristische Angebote, Theater, Restaurants, Cafés und vieles mehr.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf The Old Jaffa Development Corporation, Jaffa – Im Namen der Orange, israel-tourismus.de – Jaffa, Wikivoyage Jaffa und Wikipedia Jaffa. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können.



Das könnte Sie auch interessieren:

Kathedrale Notre-Dame de Paris

Kathedrale Notre-Dame de Paris

[caption id="attachment_25625" align="aligncenter" width="590"] Notre Dame de Paris © flickr.com - Bertrand/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Kathedrale Notre-Dame de Paris ("U...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Vlahos Vaggelis
Der Kurort Karlsbad in Tschechien

Karlsbad (tschechisch Karlovy Vary) ist eine Stadt im Westen Tschechiens mit 51.115 Einwohnern. Der Ort liegt an der Mündung der...

Mount Vernon Estate and Gardens seen from the Potomac river © flickr.com - baldeaglebluff/cc-by-sa-2.0
Mount Vernon Estate and Gardens in Virginia

Mount Vernon ist der ehemalige Landsitz des ersten Präsidenten der USA, George Washington (* 22. Februar 1732 auf dem Gutshof...

Mainstage Tomorrowland 2010 © YouryDW
Boom am Fluss Rupel

Boom ist eine belgische Gemeinde in der Region Flandern mit 16.989 Einwohnern. Mechelen liegt 10 km südöstlich, das Stadtzentrum von...

Schließen