Independence Avenue in Washington, D.C.

Mittwoch, 20. November 2019 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Architektur, Allgemein, Museen, Ausstellungen, Paläste, Schlösser, Villen, Parks

1900 Independence Avenue © flickr.com - Tim Evanson/cc-by-sa-2.0

1900 Independence Avenue © flickr.com – Tim Evanson/cc-by-sa-2.0

Die Independence Avenue ist eine wichtige Ost-West-Straße im Südwesten und Südosten von Washington, D.C., die südlich des United States Capitol verläuft. Die ursprünglich als South B Street bezeichnete Independence Avenue SW wurde zwischen 1791 und 1823 gebaut. Die Independence Avenue SE wurde in Teilabschnitten gebaut, die im Rahmen der Entwicklung und Realisierung von Wohnungsbauprojekten östlich des Kapitols und des Anacostia River erfolgte. Die Independence Avenue SW erhielt ihren heutigen Namen, nachdem der Kongress die Straße in einem Gesetz umbenannt hatte, das am 13. April 1934 verabschiedet wurde. Die Independence Avenue SW hatte ursprünglich ihren westlichen Endpunkt an der 14th Street SW, wurde jedoch zwischen 1941 und 1942 nach Westen bis zum Ohio Drive SW verlängert. Die Regierung des District of Columbia benannte 1950 den Straßenabschnitt im südöstlichen Teil der Stadt (westlich des Anacostia-Flusses) um.

Der westliche Endpunkt der Independence Avenue befindet sich südlich des Lincoln Memorial an der Kreuzung von Ohio Drive SW und 23rd Street SW. Die Straße hat hier drei Fahrspuren in jede Richtung und die Fahrspuren in östlicher und westlicher Richtung werden durch einen 17 m breiten, grasbewachsenen Mittelstreifen geteilt. Das John Ericsson National Memorial befindet sich südwestlich dieses Endpunkts. Die Independence Avenue führt nach Osten durch den West Potomac Park und bildet eine informelle Grenze zur National Mall. Das Korean War Veterans Memorial befindet sich an der Nordseite der Avenue, etwa 180 m östlich des Endpunktes. Nachdem sie den West Basin Drive SW passiert haben, können Autofahrer das Martin Luther King Jr. Memorial neben der Straße im Süden und das District of Columbia War Memorial neben der Straße im Norden sehen.

Wenn sich die Independence Avenue SW dem Tidal Basin nähert, biegen die nach Westen führenden Fahrspuren nach Norden in Richtung 17th Street SW ab, um eine Bucht im Tidal Basin zu umfahren. Das John Paul Jones Memorial befindet sich dort, wo die 17th Street SW auf die Independence Avenue SW trifft. Die nach Osten gerichteten Fahrspuren überqueren das Gezeitenbecken über die Kutz-Brücke. Durch kleine Abfahrten kann der Verkehr aus westlicher Richtung in östliche Richtung und aus östlicher Richtung in westliche Richtung zurückkehren, wobei dadurch die Tidal Basin-Bucht von Straßen fast wie ein Kreisverkehr umgeben ist. Östlich des Gezeitenbeckens mündet die Maine Avenue SW in die Independence Avenue in westlicher Richtung. Über eine Abzweigung gelangt der Verkehr in Richtung Osten zur Independence Avenue in die Maine Avenue SW. Beide Fahrspuren der Independence Avenue führen in sanften Kurven durch das anschließende Gebiet, bevor sie vor dem Sidney Yates Federal Building (dem Hauptquartier des United States Forest Service) in nördliche Richtung abbiegt. Die beiden Fahrspuren gehen am Raoul Wallenberg Place SW (z. B. 14th Street SW) in eine einzige Straße ohne Mittelstreifen über, bevor sie in sanften Kurven Richtung Süden verläuft, wo sie sich in eine formale, nach Osten und Westen ausgerichtete, zeremonielle Allee begradigt.

Korean War Veterans Memorial © Library of Congress - Carol M. Highsmith United States Capitol © Martin Falbisoner/cc-by-sa-3.0 West Potomac Park © Library of Congress - Carol M. Highsmith 1900 Independence Avenue © flickr.com - Tim Evanson/cc-by-sa-2.0 Independence Avenue on Capitol Hill © Ser Amantio di Nicolao/cc-by-sa-3.0 D.C. Armory © AgnosticPreachersKid/cc-by-sa-3.0
<
>
Independence Avenue on Capitol Hill © Ser Amantio di Nicolao/cc-by-sa-3.0
Zwischen der 14th Street SW und der 2nd Street SW und ist die Independence Avenue von Museen und Gebäuden von Bundesbehörden gesäumt. Auf der Nordseite der Straße (von West nach Ost) befinden sich der Hauptsitz des US-Landwirtschaftsministeriums (das Jamie L. Whitten Federal Building), die Freer Gallery of Art und die Arthur M. Sackler Gallery (beide Kunstmuseen der Smithsonian Institution), das Smithsonian Institution Building, das National Museum of African Art, das Hirshhorn Museum and Sculpture Garden, das National Air and Space Museum, das National Museum of the American Indian und der United States Botanic Garden. Auf der Südseite der Straße (von West nach Ost) befinden sich das Südgebäude des Landwirtschaftsministeriums, das James V. Forrestal Building (Hauptsitz des US-Energieministeriums), das Wilbur Wright Federal Building und das Orville Wright Federal Building (Hauptsitz der Federal Aviation Administration), des Wilbur J. Cohen Federal Building (das vom US-Gesundheitsministerium (HHS) genutzt wird) und des Hubert H. Humphrey Building (Hauptsitz des HHS).

An der 2nd Street SW trifft die Independence Avenue SW auf die Washington Avenue SW, eine Hauptverkehrsader, die Zugang zur Interstate 395 und zur South Capitol Street bietet.

Die Independence Avenue SW/SE bildet die südliche Grenze des Geländes des United States Capitol. Das Capitol befindet sich nördlich der Straße, während sich die Bürogebäude Cannon House, Longworth House und Rayburn House im Süden befinden. Hinter dem Capitol verläuft die Independence Avenue SE zwischen dem Thomas Jefferson Building der Library of Congress (Norden) und dem James Madison Memorial Building (Süden) hindurch. Das letzte größere Gebäude entlang der Avenue ist das John Adams Building der Library of Congress (Norden), wo die Independence Avenue SE eine Kreuzung mit der Pennsylvania Avenue SE hat.

Die breite Independence Avenue SE wird östlich der 2nd Street SE zu einer traditionellen Wohnstraße. Es gibt eine große Kreuzung mit der Massachusetts Avenue SE zwischen der 14. und der 15. Street SE. Nach der 19th Street SE verläuft die Independence Avenue SE südlich der DC Armory. Die Straße verläuft dann in südlicher und nordöstlicher Richtung um das Robert F. Kennedy Memorial Stadium herum und führt direkt durch die große Parkplatzanlage des Stadions.

Am östlichen Endpunkt, dort wo die Whitney Young Memorial Bridge über den Anacostia River führt, wird die Independence Avenue SE zur East Capitol Street.

Lesen Sie mehr auf Wikipedia Independence Avenue (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Barfleur in der Basse-Normandie

Barfleur in der Basse-Normandie

[caption id="attachment_153762" align="aligncenter" width="590"] © Matthieu Tétard/cc-by-sa-2.5-fr[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Barfleur ist eine französische Gemeinde im Département Manche in der Region Basse-Normandie. Sie hat 640 Einwohner und ist als eines der Plus beaux villages de France (Schönste Dörfer Frankreichs) klassifiziert. Die Tatsache dass Barfleur in die Liste der schönsten Dörfer Frankreichs aufgenommen wurde, ist dem Granit zu verdanken: alle Gebäude wurden aus Granit gebaut. Die Gemeinde liegt nämlich...

[ read more ]

Mauritius Hauptstadt Port Louis

Mauritius Hauptstadt Port Louis

[caption id="attachment_150935" align="aligncenter" width="590"] Aerial view of Port Louis © Peter Kuchar[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Port Louis ist die Hauptstadt des östlich von Afrika liegenden Inselstaates Mauritius im Indischen Ozean. Sie ist mit rund 170.000 Einwohnern die größte Stadt des Landes und stellt das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Insel dar. Es besteht eine Fährverbindung nach Le Port, der Hafenstadt der etwa 180 km entfernten Insel Réunion. Der Flugverkehr von und nach Mauritius wird über den ...

[ read more ]

San Gimignano, mittelalterliches Manhattan der Toskana

San Gimignano, mittelalterliches Manhattan der Toskana

[caption id="attachment_151095" align="aligncenter" width="590"] © Vignaccia76/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]San Gimignano ist eine italienische Kleinstadt in der Toskana mit einem mittelalterlichen Stadtkern. San Gimignano wird auch "Mittelalterliches Manhattan" oder die "Stadt der Türme" genannt. Die Stadt liegt in der Provinz Siena und hat 8.000 Einwohner. Sie gehört neben Florenz, Siena und Pisa zu den von Touristen meistbesuchten Zielen in der Toskana. Der historische Stadtkern ist seit dem Jahr 1990 Te...

[ read more ]

Chelsea in London

Chelsea in London

[caption id="attachment_171541" align="aligncenter" width="590"] Clabon Mews © flickr:com - Cristian Bortes/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Chelsea ist ein einflussreicher Stadtteil im Westen von London. Er befindet sich zwischen dem Sloane Square und der Themse als der südlichen Grenze. Der Stadtteil gehört zum Stadtbezirk Royal Borough of Kensington and Chelsea. Der gleichnamige Fußballclub Chelsea FC ist jedoch im Stadtteil Fulham beheimatet. Chelsea ist Sitz des Chelsea College of Art and Design. Seit 2008 hat die S...

[ read more ]

Budapest

Budapest

[caption id="attachment_159790" align="aligncenter" width="590"] Budapest Castle © Karelj[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Budapest ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt der Republik Ungarn. Mit etwa 1,7 Millionen Einwohnern (Stand Januar 2009) ist Budapest die achtgrößte Stadt der Europäischen Union. Die Einheitsgemeinde Budapest entstand 1873 durch die Zusammenlegung der zuvor selbständigen Städte Buda (deutsch Ofen), Óbuda (Alt-Ofen) und Pest. Der Name Budapest selbst tauchte zuvor nicht auf, üblich im Sprachgebrau...

[ read more ]

Kimberley, die Welthauptstadt der Diamanten in Südafrika

Kimberley, die Welthauptstadt der Diamanten in Südafrika

[caption id="attachment_160259" align="aligncenter" width="590"] Big Hole sign © Conrad88/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kimberley ist eine südafrikanische Stadt und Hauptstadt der Provinz Nordkap. Sie hat 97.000 Einwohner und ist damit auch die größte Stadt der Provinz. Die Stadt liegt an der Mündung des Vaal in den Oranje an der östlichen Grenze von Nordkap zur Provinz Freistaat. Ostwärts liegt Bloemfontein, die sechstgrößte Stadt des Landes. Weitere größere Städte liegen nicht in der Umgebung. Nach Westen...

[ read more ]

Porträt: Die Astor Familie

Porträt: Die Astor Familie

[caption id="attachment_162391" align="aligncenter" width="485"] John Jacob Astor by Gilbert Stuart[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Familie Astor ist eine in den Vereinigten Staaten und Großbritannien lebende Familie deutscher Abstammung, die im 19. Jahrhundert zeitweise als reichste Familie der USA galt. Ihre Wurzeln liegen in Walldorf (Baden). Als Begründer der Familie wird der deutsche Auswanderer Johann Jakob Astor angesehen, der nach der Amerikanischen Revolution in die USA einwanderte und sein Vermögen im Pelzhandel (Ame...

[ read more ]

Lettlands Hauptstadt Riga

Lettlands Hauptstadt Riga

[caption id="attachment_159859" align="aligncenter" width="590"] Town Hall © Philaweb[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Riga ist die Hauptstadt Lettlands und mit 709.145 Einwohnern größte Stadt des Baltikums. Mit über 882.000 Einwohnern in der Agglomeration ist Riga zudem der größte Ballungsraum in den drei baltischen Staaten. Riga ist politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Landes. Die alte Hansestadt ist berühmt für ihre Jugendstilbauten und ihre großzügige Anlage sowie für die gut erhaltene Innenstadt. D...

[ read more ]

Themenwoche Scottish Borders - Hawick

Themenwoche Scottish Borders - Hawick

[caption id="attachment_191809" align="aligncenter" width="590"] Dovemount Place © geograph.org.uk - Walter Baxter/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Hawick ist eine Stadt in den Scottish Borders mit etwa 13.700 Einwohnern. Von 1849 bis 1969 besaß Hawick einen Bahnhof an der Waverley Line, die im Zuge der Beeching Axe eingestellt wurde. Seit der Stilllegung der Strecke zählt Hawick zu den britischen Städten, die am weitesten von einem Eisenbahnanschluss entfernt liegen. Hawick ist bekannt als Standort für die w...

[ read more ]

Eishotel Jukkasjärvi in Schweden

Eishotel Jukkasjärvi in Schweden

[caption id="attachment_27326" align="aligncenter" width="590"] Icehotel © Tom Corser - www.tomcorser.com/cc-by-sa-3.0-uk[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Um den Ort interessanter für Touristen zu machen, wurde 1989 durch Initiative des lokalen Tourismusvereins eine Ausstellung mit Eisskulpturen japanischer Künstler ins Leben gerufen. 1990 wurde in einem zylinderförmigen Iglu namens Arctic Hall auf dem Eis des Torne älv eine Kunstausstellung von Jannot Derid gezeigt. Einige Gäste übernachteten daraufhin spontan in der Halle - m...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
CBGB club facade in 2005 © Adicarlo/cc-by-sa-3.0
CBGB auf der Bowery in Downtown Manhattan

CBGB war von 1973 bis 2006 ein New Yorker Punk-Club auf der Bowery in Manhattan. Der komplette Name des Clubs...

Port-Cros © Richard Gertis/cc-by-sa-2.5
Nationalpark Port-Cros vor der Côte d’Azur

Der französische Nationalpark Port-Cros (französisch: Parc National de Port-Cros) wurde am 14. Dezember 1963 von Präsident Pompidou dekretiert. Das Gebiet...

© Avishai Teicher/cc-by-2.5
Jitzchak-Rabin-Zentrum in Tel Aviv

Das Jitzchak-Rabin-Zentrum (englisch: Yitzhak Rabin Center) ist eine Bibliothek und Forschungszentrum in Tel Aviv, Israel, zur Erinnerung an den ermordeten...

Schließen