Humboldt-Universität zu Berlin

02. November 2016 | Destination: | Rubric: Berlin, Allgemein, Universitäten, Hochschulen, Akademien |

© Christian Wolf - www.c-w-design.de/cc-by-sa-3.0-de

© Christian Wolf – www.c-w-design.de/cc-by-sa-3.0-de

Die Humboldt-Universität zu Berlin (HU Berlin) wurde 1809 als Universität zu Berlin gegründet und nahm als älteste von heute vier Berliner Universitäten im Herbst 1810 den Lehrbetrieb auf. Sie ist heute hinter der 1948 gegründeten Freien Universität die zweitgrößte Universität in Berlin und hat ihren Hauptsitz im Palais des Prinzen Heinrich an der Straße Unter den Linden in Berlin-Mitte. Die HU Berlin gehört zu den 20 größten Hochschulen in Deutschland und gilt als weltweit renommierte Universität, die unter anderem 29 Nobelpreisträger ausbildete. Die Humboldt-Universität wurde im Rahmen der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern in die dritte Förderlinie aufgenommen und zählt damit zu den sogenannten Eliteuniversitäten in Deutschland.

Die Universität wurde am 16. August 1809 auf Initiative des liberalen preußischen Bildungspolitikers Wilhelm von Humboldt durch König Friedrich Wilhelm III. im Zuge der preußischen Reformen gegründet und nahm 1810 als Berliner Universität (Alma Mater Berolinensis) ihren Betrieb auf. Von 1828 bis 1945 trug sie zu Ehren ihres Gründers den Namen Friedrich-Wilhelms-Universität. 1949 erhielt die Berliner Universität den Namen Humboldt-Universität zu Berlin. Wesentliche Impulse zur Universitätsgründung gingen von bedeutenden Wissenschaftlern dieser Zeit aus, vor allem von dem Philosophen Johann Gottlieb Fichte und dem Theologen Friedrich Schleiermacher.

 

1949 erhielt die alte Berliner Universität Unter den Linden den Namen Humboldt-Universität zu Berlin, das teils kriegszerstörte Hauptgebäude wurde bis dahin rekonstruiert. Zwischen 1946 und 1949 hieß sie – wie in den Anfangsjahren bis 1828 auch – Berliner Universität oder Universität Berlin. Studieninhalte, Studienablauf und Forschungsbedingungen orientierten sich an den politischen Grundlagen der 1949 gegründeten DDR. Mit der beginnenden Entspannung in Europa Mitte der siebziger Jahre konnte die Humboldt-Universität auf einigen Wissenschaftsgebieten den internationalen Anschluss wiederherstellen und durch weltweite Kooperationen festigen. Hervorzuheben sind die langjährigen und intensiven Forschungs- und Austauschbeziehungen zu Hochschulen in Mittel- und Osteuropa, insbesondere mit Einrichtungen in der Sowjetunion. Es gab in dieser Zeit intensive Kooperationen mit Universitäten in Japan und den USA, sowie mit Entwicklungsländern in Asien, Afrika und Lateinamerika. An der Humboldt-Universität, der größten Universität der DDR, wurden bis 1990 fast 150.000 Studierende ausgebildet. International anerkannte Forscher lehrten an der Universität. Viele konnten auch nach der Wiedervereinigung ihren Platz in der akademischen Welt behaupten.

Die Erneuerung nach der Deutschen Wiedervereinigung hatte einen erheblichen Personalwechsel zur Folge. Von 1989 bis 1994 schieden im Hochschulbereich fast 3000 Wissenschaftler, teils aus Altersgründen, zumeist aus politischen, fachlichen oder strukturellen Gründen, aus. In Eigenverantwortung von Struktur- und Berufungskommissionen sowieso auf Grundlage von zahlreichen Gutachten und Empfehlungen von Expertengruppen gab sich die Humboldt-Universität ein neues wissenschaftliches Gefüge: Forschungs- und Lehrinhalte wurden evaluiert, verändert und neu definiert. Seit der deutschen Wiedervereinigung hat Berlin vier Universitäten, die versuchen, ihre Studienpläne zu koordinieren. Traditionelle Studiengänge wurden im Rahmen der Studienreform umstrukturiert und das Lehrangebot auf eine moderne und international vergleichbare Grundlage gestellt und die Forschung neu ausgerichtet und gestärkt. Durch die Erneuerung gelang es der Humboldt-Universität, in Forschung und Lehre wieder an Ansehen und Attraktivität zu gewinnen. Diese Entwicklung dokumentieren auch die beträchtlichen Fördermittel der Deutschen Forschungsgemeinschaft, die an die Humboldt-Universität fließen und als Indikator für den wissenschaftlichen Erfolg gelten. Enge Kontakte und Kooperationen mit der Wirtschaft stärken die Verankerung der Universität in der Gesellschaft.

Lesen Sie mehr auf Humboldt-Universität und Wikipedia Humboldt-Universität. Fotos von Wikimedia Commons.



Leseempfehlungen:

Nîmes, Hauptstadt des Département Gard

Nîmes, Hauptstadt des Département Gard

[caption id="attachment_153793" align="aligncenter" width="590"] Arènes de Nîmes © Armin Kübelbeck/cc-by-sa-3.0[/caption]Nîmes ist eine Stadt im Süden Frankreichs und Hauptstadt des Département Gard. Ihre Einwohnerzahl beträgt 145.000. Nîmes...

[ read more ]

Rugby in der Grafschaft Warwickshire

Rugby in der Grafschaft Warwickshire

[caption id="attachment_151567" align="aligncenter" width="590"] Rugby School © G-Man[/caption]Rugby ist eine Stadt in der englischen Grafschaft Warwickshire am Fluss Avon. Sie zählt rund 63.000 Einwohner und ist Verwaltungssitz des Borough of Rugb...

[ read more ]

Bondi Beach in Australien

Bondi Beach in Australien

[caption id="attachment_153671" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - John Lindie/cc-by-2.0[/caption]Bondi Beach gehört zur australischen Metropole Sydney, ist einer der berühmtesten Strände Australiens und einer der bekanntesten Surfsp...

[ read more ]

Themenwoche Schlösser an der Loire - Schloss Blois

Themenwoche Schlösser an der Loire - Schloss Blois

[caption id="attachment_153157" align="aligncenter" width="590"] Château de Blois - Panorama of the interior façades - Classic, Renaissance and Gothic styles © Tango7174[/caption]Das Schloss Blois ist eines der Schlösser der Loire. Es steht auf e...

[ read more ]

Bar Harbor in Maine

Bar Harbor in Maine

[caption id="attachment_150616" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Tina Saey/cc-by-sa-2.0[/caption]Bar Harbor ist eine Hafenstadt mit 5.300 Einwohnern im Hancock County von Maine und die größte und bekannteste Stadt der Insel Mount De...

[ read more ]

Die Insel Stromboli

Die Insel Stromboli

[caption id="attachment_151800" align="aligncenter" width="590"] Stromboli Island © Steven W. Dengler[/caption]Stromboli ist eine italienische Insel mit dem gleichnamigen, noch aktiven Vulkan, weshalb die Insel auch als Leuchtturm des Mittelmeeres b...

[ read more ]

Die Mittelmeerinsel Capri

Die Mittelmeerinsel Capri

[caption id="attachment_153532" align="aligncenter" width="590"] Capri Harbour © Sean William[/caption]Capri ist eine italienische Felseninsel (Kalkstein) im Golf von Neapel. Sie ist 10,4 km2 groß und bekannt für die Höhlen am Meer. Die bekanntes...

[ read more ]

Haus Doorn in Utrechtse Heuvelrug

Haus Doorn in Utrechtse Heuvelrug

[caption id="attachment_7069" align="aligncenter" width="590"] The bust of Wilhelm II, sculpted by Max Bezner © Hanseichbaum[/caption]Haus Doorn, niederländisch Huis Doorn ist ein kleines Schloss in Doorn, einem Ortsteil der Gemeinde Utrechtse Heuv...

[ read more ]

Tregothnan Estate, Großbritaniens erste Teeplantage

Tregothnan Estate, Großbritaniens erste Teeplantage

[caption id="attachment_27399" align="aligncenter" width="590"] Tregothnan House and Deer Park © geograph.org.uk - Fred James/cc-by-sa-2.0[/caption]Das Tregothnan Estate ist neben dem Dorf St. Michael Penkivel 3 Meilen (4,8 km) südöstlich von Trur...

[ read more ]

Das Royal Opera House Muscat

Das Royal Opera House Muscat

[caption id="attachment_161993" align="aligncenter" width="590"] © Avik W/cc-by-sa-3.0[/caption]Das Royal Opera House Muscat ist ein Opernhaus im Stadtteil Schati al-Qurm in Maskat, Oman. Es ist derzeit - neben dem Bahrain National Theater in Manama...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Seastar357
Die Mega-Yacht Tatoosh

Die Tatoosh ist eine Mega-Yacht des Microsoft-Mitbegründers Paul Allen. Sie steht mit einer Länge von 92 Metern auf Platz 43...

© flickr.com - holger doelle/cc-by-2.0
Haus der Kulturen der Welt in Berlin

Das Haus der Kulturen der Welt (HKW) ist ein Ausstellungsort in Berlin für die internationalen zeitgenössischen Künste und ein Forum...

Die Europäische Union: Fluch oder Segen? Vergangenheit oder Zukunft?

Seit dem Brexit-Referendum in Großbritannien ist wieder einmal helle Aufregung in Europa zu verspüren. Dieser Beitrag geht nicht in diese...

Schließen