Hansestadt Wismar

Dienstag, 26. April 2011 - 16:25 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Architektur, Allgemein, UNESCO-Welterbe

Town Hall © Niteshift/HWI

Town Hall © Niteshift/HWI

Die Hansestadt Wismar liegt an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns am südlichen Ende der durch die Insel Poel geschützten Wismarbucht. Die kreisfreie Stadt ist eines der 18 Mittelzentren des Landes.

Wismar stieg aufgrund staatlicher Vorgaben in der DDR zum zweiten Hafen der DDR nach Rostock auf. Der Hafen spezialisierte sich auf den Umschlag von Massengütern. Auch die starke Werftindustrie geht auf die Gründung eines Schiffsreparaturbetriebes der Roten Armee zurück. Beide Richtungsvorgaben der wirtschaftlichen Entwicklung haben auch die Deutsche Wiedervereinigung mit Modifikationen überlebt. Wismars Hafen beherbergt heute eines der größten europäischen Holz-Cluster Europas und die Werft gehört mit der neuen Schiffbauhalle zu den modernsten ihrer Art.

Die Bürger Wismars besannen sich nach der politischen Wende in der DDR ihrer hanseatischen Wurzeln und in der Ratssitzung des damaligen Rates der Stadt Wismar vom 18. Januar 1990 wurde beschlossen, dass die Stadt ab sofort den offiziellen Namen “Hansestadt Wismar” trägt.

Nach dem Ende der DDR wurde Wismars historischer Stadtkern ab 1991 im Rahmen der Städtebauförderung gründlich saniert. Seit dem Jahr 2002 ist Wismars Altstadt zusammen mit Stralsund UNESCO-Weltkulturerbe mit dem Namen Historische Altstädte Stralsund und Wismar. Wismar gründete zusammen mit Stralsund die Deutsche Stiftung Welterbe.

Market Square © Dr Wilfred Krause Kraemer Street © Rabanus Flavus Alter Schwede © Reinhard Kraasch Water Gate © geocities.com Schabbellhaus - Museum of Local History © Norbert Kaiser Half-timbered house built over Grube Canal © Norbert Kaiser Pharmacy © Raboe001 Water Art © Alexander Koker Water Tower © Jens K Müller Swines Bridge © Jürgen Wachsmuth Old Harbour © Rainer Marks Town Hall © Niteshift/HWI
<
>
Half-timbered house built over Grube Canal © Norbert Kaiser
Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten konzentrieren sich in der Altstadt. Zu nennen sind der Marktplatz mit dem klassizistischen Rathaus aus den Jahren 1817 bis 1819, die im Renaissancestil gehaltene Wismarer Wasserkunst und das bekannte Bürgerhaus Alter Schwede sowie das Stadtgeschichtliche Museum der Hansestadt Wismar im Schabbellhaus. Im Kellergewölbe unter dem Rathaus ist eine Dauerausstellung mit Exponaten zur Stadtgeschichte untergebracht.

Eine Kuriosität ist die vom Markt abgehende, “Tittentasterstraße” genannte Gasse, von der gerüchtweise gemunkelt wird, sie habe ihre Bezeichnung daher, dass ihre Enge die namensgebende Tätigkeit provoziere.

In der Umgebung des Marktes verdienen die zahlreichen hervorragend sanierten Straßenzüge mit mittelalterlichen bis klassizistischen Giebelhäusern Beachtung. Hinter dem Rathaus am Rudolph-Karstadt-Platz in der Fußgängerzone befindet sich das Stammhaus des Warenhauskonzerns Karstadt. Das Gebäude in seiner heutigen Erscheinung stammt aus dem Jahr 1908, Umbau 1931. Sehenswert ist das historische Treppenhaus und das kleine Museum im Erdgeschoss.

Bemerkenswert ist auch der Fürstenhof aus der Backsteinrenaissance, reich verziert mit Terrakotten aus der Werkstatt des Lübecker Künstlers Statius von Düren. Im Fürstenhof befindet sich heute das örtliche Amtsgericht.

Interessant sind auch der historische Alte Hafen mit dem Wassertor, dem letzten erhaltenen Stadttor Wismars (von ursprünglich fünf Toren) und der südlichen Ostseeküste, dem so genannten Gewölbe und dem Nachbau der Poeler Kogge, deren Heimathafen der Wismarer Alte Hafen ist. Dort befindet sich auch das Baumhaus mit zwei Repliken der Schwedenköpfe, Wismars Wahrzeichen, vor dem Hauseingang. Ebenfalls zu den mittelalterlichen Zeugen der Hansestadt gehört der Alte Wasserturm, der letzte erhaltene Wehrturm der Stadtbefestigung, der 1685 zum Wasserturm ausgebaut wurde. Aus dem Jahr 1897 stammt der Wasserturm am Turnplatz, ein 28 Meter hoher, im neogotischen Stil errichteter Backsteinturm.

Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Lesen Sie mehr auf Hansestadt Wismar, Willkommen in der Hansestadt Wismar und Wikipedia Wismar. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung.



Das könnte Sie auch interessieren:

Schloss Wolfenbüttel in Niedersachsen

Schloss Wolfenbüttel in Niedersachsen

[caption id="attachment_169016" align="aligncenter" width="590"] © Losch/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Schloss Wolfenbüttel in Wolfenbüttel ist das zweitgrößte erhaltene Schloss in Niedersachsen. Die ausgedehnte Vierflügelanlage des ursprünglichen Wasserschlosses diente den Herzögen von Braunschweig-Lüneburg zwischen den Jahren 1283 und 1754 als Wolfenbütteler Residenz. Durch Angriffe und Belagerungen wurde das Schloss mehrmals zerstört. Das Aussehen des Schlosses änderte sich auch nach zahlreichen Um- ...

Schloss Dyck in Aldenhoven

Schloss Dyck in Aldenhoven

[caption id="attachment_169175" align="aligncenter" width="590"] © Wandernder Weltreisender/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Schloss Dyck ist eines der bedeutendsten Wasserschlösser des Rheinlandes. Die Anlage besteht aus einer Hochburg und zwei Vorburgen, die von einem Wassergraben umgeben sind. Das Schloss verfügt über ein dreifaches Grabensystem. Über dieses und eine äußere sowie eine innere Vorburg gelangt man zum Herrenhaus aus den Jahren 1636 bis 1663. Das vierflügelige, von Ecktürmen begrenzte Schloss ...

Themenwoche Guyana - Georgetown

Themenwoche Guyana - Georgetown

[caption id="attachment_184208" align="aligncenter" width="590"] Downtown Georgetown © flickr.com - amanderson2/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Georgetown ist die Hauptstadt von Guyana mit 35.000 Einwohnern in der eigentlichen Stadt und 200.000 in der Agglomeration. Die 1781 gegründete Stadt ist Sitz des katholischen Bistums Georgetown und der Karibischen Gemeinschaft. In der Stadt befindet sich ebenfalls eines von acht Regionalsitzen der Internationalen Transportarbeiter-Föderation. Georgetown liegt an der Mündung d...

Madeira, die portugiesische Insel im Atlantischen Ozean

Madeira, die portugiesische Insel im Atlantischen Ozean

[caption id="attachment_152973" align="aligncenter" width="590"] Market in Funchal © Hannes Grobe[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Madeira (vom portugiesischen Wort madeira ⇒ „Holz“) ist eine portugiesische Insel 951 km südwestlich von Lissabon und 737 km westlich der marokkanischen Küste im Atlantischen Ozean. Sie gehört mit der kleineren Insel Porto Santo und zwei unbewohnten kleineren Inselgruppen, den Ilhas Desertas und den Ilhas Selvagens, zur Inselgruppe Madeira, die die autonome Provinz Madeira bildet. Als Teil Portug...

Die Hackeschen Höfe in Berlin

Die Hackeschen Höfe in Berlin

[caption id="attachment_161239" align="aligncenter" width="590"] © Times[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Hackeschen Höfe gehören zu einem ausgedehnten Altstadtquartier, das in Berlin nicht seinesgleichen hat: die Spandauer Vorstadt, nördlich des Alexanderplatzes. Die acht miteinander verbundenen Höfe zwischen der Rosenthaler Straße und der Sophienstraße wurden 1993 für 80 Millionen Mark saniert und sind heute mit den vielen Läden, Galerien und Restaurants und Clubs ein beliebter Treffpunkt für Szenegänger, Nachtschwär...

Themenwoche Ukraine - Odessa am Schwarzen Meer

Themenwoche Ukraine - Odessa am Schwarzen Meer

[caption id="attachment_160569" align="aligncenter" width="590"] Odessa Opera and Ballet Theater © Pat Berger[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Odessa ist eine Stadt im gleichnamigen Verwaltungsgebiet (Oblast Odessa) in der Ukraine. Sie ist mit rund 1.000.000 Einwohnern die wichtigste Hafenstadt des Landes am Schwarzen Meer. Schiffsbau, Ölraffinerien, Chemie, Metallverarbeitende Betriebe, Nahrungsgüterproduktion, Fischfang und Tourismus sind die Grundlagen der Odessaer Wirtschaft. Bekannt ist der Markt "Promrynke 7 km", häu...

Return to Top ▲Return to Top ▲
University of Bradford - School of Management © Tim Green
Bradford, UNESCO Stadt des Films

Bradford ist eine Großstadt in der englischen Grafschaft West Yorkshire und Verwaltungssitz des Metropolitan Borough City of Bradford. Laut Volkszählung...

Berlin Observatory in Potsdam now hosts Potsdam Institute for Climate Impact Research © H. Raab
Themenwoche Potsdam – Studio Babelsberg, Schlösser und Parks

Potsdam ist die Hauptstadt und einwohnerreichste Stadt des Landes Brandenburg. Sie grenzt im Nordosten unmittelbar an die deutsche Hauptstadt Berlin...

Kings College Chapel West © Andrew Dunn www.andrewdunnphoto.com
Cambridge, eine Stadt für alle Jahreszeiten

Cambridge ist die Hauptstadt der Grafschaft Cambridgeshire und liegt am Fluss Cam etwa 80 km nordöstlich von London im Osten...

Schließen