Themenwoche Hamburg – HafenCity und Speicherstadt

Donnerstag, 27. Januar 2011 - 01:47 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Architektur, Allgemein, Hamburg

Speicherstadt © Heidas

Speicherstadt © Heidas

Speicherstadt
Die Speicherstadt in Hamburg ist der größte auf Eichenpfählen gegründete Lagerhauskomplex der Welt und steht seit 1991 unter Denkmalschutz. Sie wurde ab 1883 als Teilstück des Hamburger Freihafens erbaut, der erste Abschnitt war 1888 fertiggestellt. Die Lagerung, eventuell auch eine Weiterverarbeitung, wurde von Quartiersleuten für die Importeure, die keine eigenen Lager unterhielten, übernommen. Die Quartiersleute waren meist auf bestimmte Güter spezialisiert und verfügten über eine fundierte Sachkenntnis. Insbesondere bei Tee und Kaffee wurden die importierten Sorten verkostet und Mischungen fertig konfektioniert. Zu ihren Aufgaben gehört noch heute die Qualitätsprüfung der Waren und der Versand von Proben.

Timber-pile foundation © GeorgHH

Timber-pile foundation © GeorgHH

Infolge der Rationalisierung des Überseehandels durch die “Blechschachteln” haben sich die Betriebe näher an den Containerterminals angesiedelt. Heute beträgt die Nutzfläche der Speicherstadt etwa 630.000 Quadratmeter und beherbergt neben zahlreichen Teppichhändlern und Agenturen diverse Museen, wie das Speicherstadtmuseum, das Zollmuseum oder das Gewürzmuseum. Im Sandtorquaihof in der Straße Pickhuben haben Verlag und Redaktion der Meereszeitschrift Mare ihren Sitz. Am Neuen Wandrahm ist seit 2006 die Hafenbehörde Hamburg Port Authority (HPA) beheimatet, die 2005 aus dem ehemaligen Amt für Strom- und Hafenbau der Stadt Hamburg hervorging. Umfangreiche Informationen finden Sie auf Speicherstadtmuseum.de, Wikipedia Speicherstadt, Hamburg-Tourism.de und Miniatur-Wunderland.de.





Michaeliskirche © Heidas Verlag Gruner & Jahr © Wo st 01 Hamburger Hafen Luftbild © Merlin Senger Hafen © Gunnar Ries Containerschiff im Hamburger Hafen © Alexander Sölch Blohm & Voss Dock 10 © G H Blohm & Voss Dock 10 © Mbdortmund Speicherstadt Panorama © Wmeinhart Speicherstadt 1888 Querschnitt Vorsetzen © Gulp Speicherstadt and HafenCity © Hansueli Krapf Elbphilharmonie (right) and HafenCity © mr_%u039E Timber-pile foundation © GeorgHH Speicherstadt © Heidas
<
>
Containerschiff im Hamburger Hafen © Alexander Sölch
Elbphilharmonie (right) and HafenCity © mr_%u039E

Elbphilharmonie (right) and HafenCity © mr_%u039E

Das Projekt HafenCity
Hier wächst ein Stück Stadt: Die HafenCity – das derzeit größte innerstädtische Stadtentwicklungsprojekt Europas – bietet ein Modell für die Entwicklung der europäischen Innenstadt am Wasser. Mit der Entwicklung einer neuen City setzt Hamburg mindestens europaweit neue Maßstäbe: Auf einer Fläche von 157 Hektar entsteht ein lebendiger Stadtraum mit einer Mischung von Arbeits- und Wohnnutzung, Einzelhandel, Freizeit, Gastronomie und Kultur. Was ihn von ähnlichen Stadtentwicklungsprojekten unterscheidet, sind seine zentrale Stadtlage und ein Qualitätsanspruch, der sich u. a. in der feinkörnigen Nutzungsmischung, dem hohen Maß an Lebendigkeit und einem innovativen Entwicklungsprozess niederschlägt. Prägend sind außerdem die Qualität von Architektur und Freiraumgestaltung.

Speicherstadt and HafenCity © Hansueli Krapf

Speicherstadt and HafenCity © Hansueli Krapf

Als einzigartig können schon die intensiven wechselseitigen Bezüge von Land- und Wasserflächen gelten. Die HafenCity wird nicht eingedeicht, also auch nicht vom Wasser abgeschnitten. Mit Ausnahme der Kai- bzw. Uferpromenaden wird das Gebiet auf 7,5 bis 8 Meter über Normalnull angehoben. Dadurch erhält das frühere Hafen- und Industrieareal eine neue charakteristische Topografie, die den Zugang zum Wasser und das hafentypische Milieu bewahrt. Die Zielsetzungen der HafenCity-Entwicklung sind dabei sehr komplex.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Umfangreiche Informationen finden Sie auf HafenCity.com und Wikipedia HafenCity. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



© Abenteuer Wissen – Hamburgs HafenCity, Teil 1 von 4


Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Porträt: Der Maler, Bildhauer, Baumeister und Dichter Michelangelo

Porträt: Der Maler, Bildhauer, Baumeister und Dichter Michelangelo

[caption id="attachment_200672" align="aligncenter" width="510"] Michelangelo by Daniele da Volterra © Metropolitan Museum of Art - online collection[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Michelangelo Buonarroti, oft nur Michelangelo, war ein italienischer Maler, Bildhauer, Baumeister (Architekt) und Dichter. Er gilt als einer der bedeutendsten Künstler der italienischen Hochrenaissance und weit darüber hinaus. Michelangelo stammte aus einer angesehenen Bürgerfamilie in Florenz, die zur Partei der Guelfen gehörte. Er war der zweite So...

[ read more ]

Die Europäische Union: Institutionen

Die Europäische Union: Institutionen

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das politische System der Europäischen Union hebt sich von einzelstaatlichen politischen Systemen deutlich ab. Als supranationaler Zusammenschluss souveräner Staaten stellt die Europäische Union ein politisches Gebilde eigener Prägung dar, das es in dieser Form zuvor noch niemals gegeben hat. Bereits in der Entstehungsphase des europäischen Einigungsprojekts nach dem Zweiten Weltkrieg waren die bis heute fortwirkenden konzeptionellen Unterschiede zwischen den Modellen eines europäischen Bundesstaats einer...

[ read more ]

Damp Yachthafen

Damp Yachthafen

[caption id="attachment_153960" align="aligncenter" width="590"] Damp Marina © Xocolatl[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Hier ist die Ostsee nur eine Mole entfernt: An der Spitze der Halbinsel Schwansen - genauer: auf 54° 35‘ Nord/10° 016‘ Ost – empfängt Sie der Yachthafen Damp mit seinen 14 Stegen und insgesamt 365 Liegeplätzen, davon 100 Gastliegeplätze. Wo Sie auch festmachen: Ein Trinkwasser-Schlauchanschluss und eine 220V-Steckdose erwarten Sie direkt am Boot. Und auch für eine Handbreit Wasser unterm Kiel ist gesorg...

[ read more ]

Porto Venere in Ligurien

Porto Venere in Ligurien

[caption id="attachment_150968" align="aligncenter" width="590"] Porto Venere from Lerici © Aconcagua/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Porto Venere ist eine Gemeinde in der zur Region Ligurien gehörenden Provinz La Spezia in Italien mit 3800 Einwohnern. Porto Venere liegt im Osten Liguriens am Ligurischen Meer. Der Ort befindet sich etwa 12 km südlich von La Spezia an der Spitze einer Landzunge, die den Golf von La Spezia im Westen begrenzt. Zur Gemeinde gehören die der Landzunge vorgelagerten Inseln Palmaria, Tino un...

[ read more ]

Carcassonne zählt zu den am besten erhaltenen Festungsstädten Europas

Carcassonne zählt zu den am besten erhaltenen Festungsstädten Europas

[caption id="attachment_146369" align="aligncenter" width="590"] Panorama Carcassonne © Benh LIEU SONG[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]La Cité, von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, ist die wunderschöne Altstadt von Carcassonne mit mittelalterlichen Mauern am Ufer der Aude. In den verschlungenen Straßen aus Kopfsteinpflaster befinden sich viele Restaurants, Geschäfte, Kuppeln und Türme. Am anderen Ufer der Aude bietet der Stadtteil La Bastide den Charme einer alten französischen Landstadt. Jeden Samstag wird hier ein Mar...

[ read more ]

Christiansø in der Ostsee

Christiansø in der Ostsee

[caption id="attachment_150636" align="aligncenter" width="590"] Christiansø Harbour © Arne Møller Jensen/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Christiansø bildet mit Frederiksø, Græsholm und kleineren Felsen eine Schären-Inselgruppe in der Ostsee 18 Kilometer nordöstlich von Bornholm, die den Namen Ertholmene (Erbseninseln) trägt und der östlichste Punkt Dänemarks ist. Ærtholme war der alte Name von Ertholmene. Es wird vermutet, dass der Name von ært (dänisch: Erbse) abgeleitet wurde und auch weil die Inseln –...

[ read more ]

Themenwoche Kuwait - Kuwait Towers

Themenwoche Kuwait - Kuwait Towers

[caption id="attachment_168366" align="aligncenter" width="590"] © Paasikivi/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Wassertürme von Kuwait-Stadt sind ein Ensemble von drei Stahlbetontürmen in Kuwait-Stadt, einem 185 Meter hohen Turm, der sowohl als Wasser- als auch als Aussichtsturm mit zwei Restaurants dient, einem 145,80 Meter hohen Turm, der als Wasserturm dient, und einem dritten Turm, der zur Illumination dieser Türme dient. Die Wassertürme wurden von schwedischen Firmen errichtet und im März 1979 eingeweiht. Arc...

[ read more ]

Themenwoche Malaysia - Kuching

Themenwoche Malaysia - Kuching

[caption id="attachment_203643" align="aligncenter" width="590"] Damai Beach Resort north of Kuching © flickr.com - Bernard DUPONT/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kuching ist die Hauptstadt des malaysischen Bundesstaates Sarawak. Mit 635.000 Einwohnern (2006) ist sie die größte Stadt auf der Insel Borneo. Kuching liegt im Nordwesten Borneos einige Kilometer oberhalb der Mündung des Flusses Sarawak ins Südchinesische Meer. Sehenswürdigkeiten der Stadt sind das Fort Margherita, dessen unmittelbarer Zugangsweg...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Klaipeda © Nikater
Klaipėda in Litauen

Klaipėda (deutsch: Memel), ist eine Hafenstadt in Litauen. Sie liegt in der kurischen Landschaft Pilsaten an der Mündung des Kurischen...

West Bohemian Museum © Norbert Aepli
Bier, Škoda, Plzeň – Tschechien

Plzeň (deutsch Pilsen) ist die viertgrößte Stadt Tschechiens im Westen von Böhmen und der Verwaltungssitz des Plzeňský kraj. Bekannt geworden...

Gdansk Collage © Michal Slupczewski
Danzig, eine offene Stadt

Danzig ist eine Hafen- und ehemalige Hansestadt in Polen. Sie liegt westlich der Weichselmündung in der historischen Landschaft Pommerellen und...

Schließen