Gumball 3000 Rally

Montag, 29. Juli 2019 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, London, Sport

© Frankie Fouganthin/cc-by-sa-4.0

© Frankie Fouganthin/cc-by-sa-4.0

Das Gumball 3000 ist eine seit 1999 jährlich stattfindende und in einigen der besuchten Länder als illegal eingestufte Fahrveranstaltung auf öffentlichen Straßen. Es wird von involvierten Kreisen auch gerne als Rallye bezeichnet, obwohl es mit einer Rallye nach den Regeln des Weltautomobilsport-Dachverbandes FIA fast nichts gemeinsam hat. Die Vorläufer des Gumball 3000 waren die sogenannten Cannonball Runs der 1970er, die erstmals 1976 in den beiden US-amerikanischen Filmen The Gumball Rally und Cannonball thematisiert wurden.

Die Veranstaltung findet jährlich im Mai statt und führt die Teilnehmer in acht Tagen auf öffentlichen Straßen über eine Strecke von 3000 Meilen (etwa 4800 km), daher die Bezeichnung Gumball 3000. 1999 wurde sie vom Engländer Maximillion Cooper unter dem Motto “It’s not a race, it’s a rally!” ins Leben gerufen. Die Teilnehmerzahl ist auf 120 Fahrzeuge begrenzt, wobei in der variierenden, vergleichsweise hohen Startgebühr auch ein Beifahrer inbegriffen ist. Folglich verdoppelt sich die Anzahl der möglichen Teilnehmer auf 240. Zusätzlich können für eine entsprechende Gebühr beliebig viele Personen ins Team genommen werden. Der gesellschaftliche Teil soll häufig wichtiger als die Fahrt selbst sein. Neben den täglichen Etappen im Auto finden abends in den Hotels Bankette und Feiern statt.

© Frankie Fouganthin/cc-by-sa-4.0 © Frankie Fouganthin/cc-by-sa-4.0 © Frankie Fouganthin/cc-by-sa-4.0 © Frankie Fouganthin/cc-by-sa-4.0 © Frankie Fouganthin/cc-by-sa-4.0 © Frankie Fouganthin/cc-by-sa-4.0 Gumball 3000 start 2006 at Pall Mall in London © Edward Betts
<
>
Gumball 3000 start 2006 at Pall Mall in London © Edward Betts
Generell verfolgen die meisten Teilnehmer das Bestreben, so auffällig wie möglich aufzutreten. Das Spektrum reicht von exotischen Sportwagen, Geländewagen bis zu Kleinwagen oder Oldtimern. Wer nicht mit dem angemeldeten Auto teilnimmt, sondern etwa mit einem Mietwagen, riskiert den Ausschluss vom Rennen, wobei die Teilnahmegebühr einbehalten wird. Einige Autos wurden auch speziell für das Gumball 3000 aufgebaut; so fuhr zum Beispiel Tony Hawk 2006 einen Jeep Cherokee mit dem Motor einer Dodge Viper.

Die Startgebühr für die Veranstaltung beträgt durchschnittlich 13.000 £ (Pfund Sterling) pro Person. 2006 lag sie aufgrund des größeren Aufwands bei 40.000 £ – die Fahrzeuge wurden per Flug verfrachtet. Teilnehmer, die schon früher an einem Gumball 3000 teilgenommen hatten, zahlten nur 30.000 £. Die Startgebühr für die Veranstaltung im Jahr 2007 betrug 28.000 £ pro Auto und für zwei Personen; die Gebühr für frühere Teilnehmerteams lag bei 24.000 £. 2008 wurden 60.000 £ verlangt; inklusive aller Unterbringungs-, Verpflegungs- und Flugkosten sowie Eintrittskarten zu Veranstaltungen der Olympischen Spiele in Peking. Im Jahr 2018 betrug die Teilnahmegebühr 60.000 £ (bzw. 50.000 £ für Mitglieder) je Fahrzeug. Die Gebühr beinhaltete einen Fahrer und einen Beifahrer.

Lesen Sie mehr auf Gumball 3000 und Wikipedia Gumball 3000 (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.


Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Malta, die Inselrepublik im Mittelmeer

Malta, die Inselrepublik im Mittelmeer

[caption id="attachment_152807" align="aligncenter" width="590"] Valletta - Grand Harbour © Henry M. Trotter[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Republik Malta ist ein südeuropäischer Inselstaat im Mittelmeer. Der maltesische Archipel verteilt sich auf die drei bewohnten Inseln Malta (einschließlich Manoel Island, etwa 246 Quadratkilometer), Gozo (etwa 67 Quadratkilometer) und Comino (etwa 3 Quadratkilometer) sowie auf die unbewohnten Inseln Cominotto, Filfla, St. Paul’s Islands und Fungus Rock. Die Hauptinsel Malta ist in zwe...

[ read more ]

Der Eurotunnel

Der Eurotunnel

[caption id="attachment_25930" align="aligncenter" width="590"] Eurotunnel schema © Arz - Commander Keane[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Eurotunnel, auch Kanaltunnel genannt, ist ein 50 km langer Eisenbahntunnel unter der hier 38 km breiten Straße von Dover zwischen Folkestone in Kent und Coquelles nahe Calais. In den Landessprachen stehen Tunnel sous la Manche bzw. Channel Tunnel für das Bauwerk. Die technische Infrastruktur (Tunnelbetrieb, -überwachung und -instandhaltung) sowie Pendelzüge für Kraftfahrzeuge werden von d...

[ read more ]

Themenwoche Gascogne

Themenwoche Gascogne

[caption id="attachment_151937" align="aligncenter" width="590"] Château de Castelmore in Lupiac, birthplace of Comte d’Artagnan © Jibi44/cc-by-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Gascogne ist eine historische Provinz im Südwesten Frankreichs. Die einheimische Sprache der Gascogne ist das Gaskognische, eine Unterart des Okzitanischen. Die Gascogne wurde in der Antike von den Aquitaniern bewohnt, die im Gegensatz zu den übrigen Bewohnern Galliens nicht Keltisch, sondern vermutlich eine mit dem Baskischen verwandte Sprache sp...

[ read more ]

Halle an der Saale

Halle an der Saale

[caption id="attachment_159780" align="aligncenter" width="590"] Paulus Quarter © Felix Abraham[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Halle (Saale) ist eine kreisfreie Stadt im Süden von Sachsen-Anhalt und liegt an der Saale. Mit über 232.000 Einwohnern ist Halle die größte Stadt und eines der drei Oberzentren des Bundeslandes, sowie Sitz des Landesverwaltungsamtes. Die erste urkundliche Erwähnung datiert auf das Jahr 806 n. Chr. Die Einwohnerzahl der Stadt überschritt 1890 die Grenze von 100.000, wodurch Halle zur Großstadt wurde....

[ read more ]

Der Wallfahrtsort Rocamadour

Der Wallfahrtsort Rocamadour

[caption id="attachment_151038" align="aligncenter" width="590"] © François Darras[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Rocamadour ist eine französische Gemeinde mit 600 Einwohnern im Département Lot in der Region Midi-Pyrénées und ein Wallfahrtsort der römisch-katholischen Kirche. Der Name leitet sich vom heiligen Amadour ab, einem Eremiten, der hier am Fuß eines steilen Felsens (französisch Roc) Zuflucht fand. Rocamadour liegt im äußersten Nordwesten der Region Midi-Pyrénées und grenzt an das Département Dordogne der Nachb...

[ read more ]

Leipziger Platz in Berlin

Leipziger Platz in Berlin

[caption id="attachment_171582" align="aligncenter" width="590"] Leipziger Platz © Chiara Mazzocchi/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Leipziger Platz mit seiner charakteristischen achteckigen Form ist ein Platz im Berliner Ortsteil Mitte, der zusammen mit dem westlich anschließenden Verkehrsknoten Potsdamer Platz eine Doppelplatzanlage bildet. An seiner östlichen Seite beginnt die Leipziger Straße (Teil der Bundesstraße 1), an der sich viele öffentliche Bauten befinden. Der Platz mit der Form eines Achtecks, anfa...

[ read more ]

Scilly-Inseln

Scilly-Inseln

[caption id="attachment_172043" align="aligncenter" width="590"] St. Agnes Lighthouse © Andrewrabbott[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Scilly-Inseln (englisch Scilly Isles oder Scillies, amtlich Isles of Scilly) sind eine Gruppe von mehr als 140 Inseln und über 90 Felsen vor der Südwestspitze Englands. Sie liegen etwa 45 km südwestlich von Land’s End im Atlantik, nahe dem westlichen Ende des Ärmelkanals. Von den etwa 55 größeren Inseln sind sechs bewohnt. Die Scillies bilden eine Unitary Authority und gehören zur zeremon...

[ read more ]

Die Liberty of the Seas

Die Liberty of the Seas

[caption id="attachment_196082" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Andreas Hobi/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Liberty of the Seas ist ein Kreuzfahrtschiff von Royal Caribbean International. Bis 2009 war sie gemeinsam mit ihren Schwesterschiffen Freedom of the Seas und Independence of the Seas das größte Kreuzfahrtschiff der Welt. Das Schiff wurde auf der Werft Aker Yards im finnischen Turku gebaut. Sie wurde am 30. September 2004 bestellt. Am 17. Oktober 2005 wurde das Schiff auf Kiel gelegt...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Ancient Culture Street entrance © William M Benson
Themenwoche China – Tianjin

Tianjin ist eine wichtige Hafenstadt in der Volksrepublik China. Das gesamte Verwaltungsgebiet der Stadt hat eine Fläche von 11.943 Quadratkilometern....

Qinhuai River and Fuzimiao with Kuiguang Pavilion and Great Spirit Screen © flickr.com - SQFP/cc-by-2.0
Themenwoche China – Nanjing

Nanjing ist eine bezirksfreie Stadt und hat die Kurzbezeichnung Ning. Nanjing ist Hauptstadt und Metropole der heutigen Provinz Jiangsu. Als...

Hampshire Hog in King Street © Edward Hands/cc-by-sa-4.0
Hammersmith in London

Hammersmith ist ein Stadtteil von London. Er gehört zum London Borough of Hammersmith and Fulham und liegt am Nordufer der...

Schließen