Grimsby in Lincolnshire

Donnerstag, 26. Mai 2022 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein
Lesedauer:  7 Minuten

Town Hall © geograph.org.uk - Stephen Richards/cc-by-sa-2.0

Town Hall © geograph.org.uk – Stephen Richards/cc-by-sa-2.0

Grimsby (alt: Great Grimsby) ist eine Hafenstadt an der Mündung des Humber in die Nordsee in der englischen Grafschaft Lincolnshire. Sie ist seit 1996 Verwaltungssitz der Unitary Authority North East Lincolnshire. Grimsby wurde im 9. Jahrhundert von Dänen gegründet. Spuren einer kleinen (römischen) Siedlung reichen jedoch bis ins 2. Jahrhundert n. Chr. zurück. Durch die gute Lage der Stadt war sie bei Sturm oft Ziel Zuflucht suchender Schiffe. Des Weiteren war sie bekannt für ihre reichen Fischbestände vor der Küste. Grimsby hieß ursprünglich Grim’s by (Grims Dorf). Dieser Namensbestandteil, der dem Altnordischen entstammt, tauchte seit der Zeit des historischen Danelag bei vielen Siedlungen der britischen Insel auf. 1086 wird Grimsby im Domesday Book erwähnt. Demnach hatte der Ort zu jener Zeit 200–250 Einwohner. Im Ort gab es einen Priester, eine Mühle sowie eine Fähre, welche wohl die Menschen auf die andere Seite des Humber brachte. Im 12. Jahrhundert entwickelte sich der Ort zu einem kleinen, aber geschäftigen Fischerei– und Handelshafen. 1201 erhielt Grimsby von König Johann die Charta, d.h. die Garantie gewisser Rechte für die Einwohner. 1218 wurde in Grimsby das erste Stadtoberhaupt eingesetzt. Der Ort hatte keine Stadtmauer, da er für eine solche zu klein war – ein Ringgraben bestand jedoch. Das sumpfige Umland bot zudem ausreichenden Schutz. Im Mittelalter hatte der Ort zwei Kirchen – St Mary’s und St James’ – von denen letztere noch heute besteht. Mit der Kathedrale von Lincoln teilt sich St James’ die Volkssage eines Koboldes, der von einem Engel in Stein verwandelt wurde.

Der Ort wuchs und gedieh bis ins 15. Jahrhundert. Dann führte die zunehmende Versandung des Hafens zu einem schleichenden wirtschaftlichen Rückgang. 1801 hatte Grimsby lediglich 1.524 Einwohner. Im Jahre 1796 wurde durch einen Parlamentsakt die Gründung der Great Grimsby Haven Company zum Zwecke des Hafenausbaus beschlossen. Der wieder zunehmende Handel führte zu einem wahren Boom, es wurde unter anderem Eisen, Holz, Weizen, Hanf und Flachs importiert. 1845 wurde der Bau weiterer Anlegeplätze beschlossen, welche durch das stetige Wachstum notwendig wurden. Der Dock Tower wurde 1851 vollendet. Ihm folgten verschiedene Hafenanlagen wie The Royal Dock, No.1 Fish Dock, No.2 Fish Dock, Alexandra Dock und Union Dock. Die Fischereiflotte wurde in dieser Zeit in großem Maße ausgebaut. Der Anschluss an die Eisenbahn im Jahre 1848 machte es einfacher, Güter vom und zum Hafen zu befördern. Kohle, die im Kohlerevier von South Yorkshire gefördert wurde, wurde über die Eisenbahn und den Hafen von Grimsby verschifft. Bis 1901 hatte Grimsby 75.000 Einwohner; diese Zahl stieg bis 1931 auf 92.000 an, stagnierte dann jedoch für den Rest des 20. Jahrhunderts. In den 1920er-Jahren war Grimsby der wichtigste Fischereihafen Englands und wurde „Home of the Haddock“ (Haddock = Schellfisch) genannt. Grimsby hat heute noch Fischereiindustrie, die aber mehr und mehr zurückgeht. An ihre Stelle treten lebensmittelverarbeitende, pharmazeutische und petrochemische Betriebe. Die ehemalige Humber-Fähre, die Lincoln Castle, trat 1941 ihren Dienst zwischen New Holland und Hull an. Mit Eröffnung der Brücke über den Humber 1981 wurde der Betrieb eingestellt. Seitdem liegt sie im Alexandra Dock. Hier diente das Schiff zeitweise als Restaurant, seine zukünftige Nutzung ist unklar. Am selben Pier ankert die Ross-Tiger. Als Teil des National Fishing Heritage Centre kann dieser Trawler im Sommer besucht werden.

Alexandra Docks and National Fishing Heritage Museum © Asterion/cc-by-sa-2.5 Bandstand in People's Park © geograph.org.uk - David Wright/cc-by-sa-2.0 National Fishing Heritage Centre © geograph.org.uk - David Wright/cc-by-sa-2.0 The Litten Tree © geograph.org.uk - David Wright/cc-by-sa-2.0 Walter's © geograph.org.uk - Dave Bevis/cc-by-sa-2.0 Town Hall © geograph.org.uk - Stephen Richards/cc-by-sa-2.0
<
>
National Fishing Heritage Centre © geograph.org.uk - David Wright/cc-by-sa-2.0
Grimsby, Immingham und Cleethorpes bilden zusammen den Wirtschaftsstandort Greater Grimsby. Die wichtigsten Wirtschaftszweige sind die Lebensmittelindustrie, Hafenindustrie und Logistik, erneuerbare Energien, Chemie- und Verfahrenstechnik sowie digitale Medien. Der Hafen von Grimsby ist einer der umschlagstärksten des Vereinigten Königreiches. Dank seiner guten Lage am Ästuar des Humbers haben die ansässigen Firmen direkten Zugang nach Kontinentaleuropa und jenseits davon. Der Hafen spielt generell eine gewichtige Rolle im Handelsleben von Großbritannien. Er wird von den Associated British Ports (ABP) betrieben, die größte und führende Hafengruppe des Vereinigten Königreiches. Die Häfen von Grimsby, Immingham sowie weitere 19 Häfen im Vereinigten Königreich gehören der Gruppe an. Sie alle sind in der Lage jede erdenkliche Frachtsorte aufzunehmen.

Grimsby ist untrennbar mit der Hochseefischerei verbunden, welche der Stadt viel ihres heutigen Wohlstands verlieh. An ihrem Höhepunkt in den 1950er Jahren war Grimsby der größte und geschäftigste Hafen der Welt. Jedoch ging die Umschlagmenge des Hafens aufgrund der Kabeljaukriege mit Island seit vielen Jahren enorm zurück. Er ist heute zwar immer noch der größte Hafen des Vereinigten Königreiches, ein Großteil der Meeresgüter wird heute jedoch über Container von anderen Überseehäfen bzw. Island importiert. Heute ist Greater Grimsby der Sitz von etwa 500 Firmen, die etwas mit der Herstellung von Lebensmitteln zu tun haben. Somit ist Grimsby einer der größten Standorte der Herstellung, der Forschung, der Lagerung sowie des Vertriebs von Lebensmitteln. Daher wird Grimsby seit über 15 Jahren Europe’s Food Town genannt. Grimsby ist anerkannt als das Zentrum der Fischverarbeitung im Vereinigten Königreich. Mehr als 100 Firmen sind an der Verarbeitung von frischem und tiefgefrorenem Fisch beteiligt. Die Firma Young’s, welche Teil der Foodvest-Gruppe ist, hat ihren Sitz in Grimsby. Die Gruppe ist Europas führendes Lebensmittelgewerbe und beschäftigt in ihrer Hauptzentrale vor Ort etwa 2500 Mitarbeiter. Young’s verfügt über ein globales Bezugsnetz und bezieht darüber 60 Arten aus 30 Ländern. Weitere große Firmen dieser Art sind z. B. Coldwater Seafood, die 700 Menschen in Grimsby beschäftigt sowie Five Star Fish, der führende Lieferant von Fischprodukten im Lebensmittelgewerbe des Vereinigten Königreiches. Das Humber Seafood Institute wurde 2008 eröffnet, ist das erste seiner Art und wird durch die örtliche Behörde geleitet. Es vermietet ihre Räumlichkeiten u. a. an die Seafish Industry Authority sowie an das Grimsby Institute of Further & Higher Education. Greater Grimsby ist ein Hotspot in der Herstellung von Fertiggerichten und besitzt europaweit die größte Fläche an Kühlhäusern.

Lesen Sie mehr auf Grimsby Live, Wikivoyage Grimsby und Wikipedia Grimsby (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com - Johns Hopkins University & Medicine - Coronavirus Resource Center - Global Passport Power Rank - Democracy Index - GDP according to IMF, UN, and World Bank - Global Competitiveness Report - Corruption Perceptions Index - Press Freedom Index - World Justice Project - Rule of Law Index - UN Human Development Index - Global Peace Index - Travel & Tourism Competitiveness Index). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Neue Synagoge Konstanz

Neue Synagoge Konstanz

[caption id="attachment_215428" align="aligncenter" width="442"] New Synagogue © Waithamai/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Beitrag anhören"]Die Synagoge in Konstanz, der Kreisstadt des Landkreises Konstanz in Baden-Württemberg, wurde 1882/1883 errichtet und während der Novemberpogrome 1938 zerstört. Diese erste Synagoge befand sich in der Sigismundstraße. Ein Neubau wurde im Jahr 2019 eingeweiht. Die jüdische Gemeinde Konstanz bemühte sich ab 1872 eine Synagoge zu bauen. Von der städtischen Spitalstiftung Konstanz konnte das Grundstück...

[ read more ]

Das British Museum

Das British Museum

[caption id="attachment_24882" align="aligncenter" width="590"] © Ham/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das British Museum in London ist eines der größten und bedeutendsten kulturgeschichtlichen Museen der Welt. Die Sammlungen des Museums umfassen einen Zeitraum von zwei Millionen Jahren und sind in rund 94 Einzelsammlungen gegliedert. Das Museum beherbergt heute etwa acht Millionen Objekte, die die gesamte Kulturgeschichte der Menschheit von ihrem Anfang bis zum heutigen Tag dokumentieren. Berühmt ist es unter anderem...

[ read more ]

Die Midnatsol

Die Midnatsol

[caption id="attachment_151573" align="aligncenter" width="590"] © Shisha-Tom/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Midnatsol (norwegisch für Mitternachtssonne) ist ein Passagier- und RoRo-Schiff der Hurtigruten ASA. Sie wird auf der Hurtigruten entlang der Küste Norwegens im Linienverkehr eingesetzt. Das 2003 in Dienst gestellte Schiff bietet 1000 Passagieren Platz. Bereits das vierte Schiff im Hurtigruteneinsatz trägt den Namen Midnatsol. Ihre direkte Namensvorgängerin bei den Hurtigruten war später unter dem Namen...

[ read more ]

Die Universitätsstadt Norwich

Die Universitätsstadt Norwich

[caption id="attachment_160750" align="aligncenter" width="590"] Norwich Market © Saxsux[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Norwich ist eine mittelgroße Universitätsstadt im Osten Englands und Hauptstadt des County Norfolk. Das Stadtbild zeichnet sich insbesondere durch einen gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern aus. Trotz der etwa 170.000 Einwohner hat sich Norwich durch die eher abgeschiedene Lage einen gewissen Kleinstadtcharakter bewahrt. Norwich liegt an dem kleinen Fluss Wensum in der Nähe der Norfolk Broads. Im Jahr 196...

[ read more ]

Cotswolds in England

Cotswolds in England

[caption id="attachment_224343" align="aligncenter" width="590"] Broadway row © Peter K Burian/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Beitrag anhören"]Die Cotswolds sind eine Region Englands, die mitunter auch als das Herz Englands bezeichnet wird. Es handelt sich um eine hügelige Landschaft, die von Südwesten nach Nordosten durch sechs Grafschaften verläuft. Zu diesen Grafschaften gehören u.a. Gloucestershire, Oxfordshire und Warwickshire. Im Norden werden die Cotswold Hills durch den Fluss Avon begrenzt, im Osten durch die Stadt Oxford, im West...

[ read more ]

Killarney im County Kerry

Killarney im County Kerry

[caption id="attachment_150598" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - psyberartist/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Killarney ("Die Kirche der Schlehen") ist eine Stadt mit 14.000 Einwohnern im County Kerry im Südwesten der Republik Irland. Die Stadt liegt an den nördlichen Ausläufern der Macgillycuddy’s Reeks, Irlands höchstem Gebirgszug, und nahe dem Lough Leane, dem größten der drei Seen im Killarney-Nationalpark. Im Jahr 2007 war Killarney für Irland der Gewinner der Goldmedaille in der Kategorie Stad...

[ read more ]

Hollywood Hills in Los Angeles

Hollywood Hills in Los Angeles

[caption id="attachment_200888" align="aligncenter" width="590"] © panoramio.com - Ameer Attia/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Hollywood Hills sind eine Hügelkette und das nach ihr benannte Villenviertel im District Hollywood oberhalb der Stadt Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien. Sie sind der östlichste Teil der Santa Monica Mountains, westlich benachbart ist Beverly Crest. Die Grenzen des Stadtviertels Hollywood Hills innerhalb des gesetzlich definierten Bezirks Hollywood sind wie alle Viertel von Los Angeles...

[ read more ]

Themenwoche Bangladesch - Brahmanbaria

Themenwoche Bangladesch - Brahmanbaria

[caption id="attachment_201082" align="aligncenter" width="590"] Jamia Islamia Yunusia © Zulfiquar Aungshu/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Brahmanbaria ist die Distrikthauptstadt des gleichnamigen Distrikts im südöstlichen Bangladesch. Die Stadt zählt eine Bevölkerung von mindestens 132.000 Einwohnern. Brahmanbaria besteht aus 12 Wards (Stadtbezirken). Nördlich befindet sich die historische Alte Brücke von Bariura. Brahmanbaria hat aufgrund der zunehmenden Einwohnerzahl und Größe seit 1869 eine selbstständige S...

[ read more ]

Themenwoche Umbrien - Gubbio

Themenwoche Umbrien - Gubbio

[caption id="attachment_153581" align="aligncenter" width="590"] Palazzo Pretorio © Geobia/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Gubbio hat 32.000 Einwohnern, die Eugubini genannt werden (das eigentliche Stadtgebiet hat 17.000 Einwohner). Gubbio liegt in 522 m Höhe an den Hängen des Monte Ingino im Apennin. In der Antike hieß der Ort Iguvium, seit dem Mittelalter volkssprachlich Agobbio, die Bewohner Agobbini. Die Städte Umbriens liegen meistens auf Berghängen und die zeitgenössischen Architekten konnten damit g...

[ read more ]

Independence Avenue in Washington, D.C.

Independence Avenue in Washington, D.C.

[caption id="attachment_205958" align="aligncenter" width="590"] 1900 Independence Avenue © flickr.com - Tim Evanson/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Independence Avenue ist eine wichtige Ost-West-Straße im Südwesten und Südosten von Washington, D.C., die südlich des United States Capitol verläuft. Die ursprünglich als South B Street bezeichnete Independence Avenue SW wurde zwischen 1791 und 1823 gebaut. Die Independence Avenue SE wurde in Teilabschnitten gebaut, die im Rahmen der Entwicklung und Realisierung v...

[ read more ]

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang
Durbe Manor © panoramio.com - Igors Jefimovs/cc-by-3.0
Themenwoche Lettland – Tukums

Tukums ist eine Stadt in Lettland 66 km westlich von Riga. Im Jahre 2016 zählte Tukums 18.923 Einwohner. Der Ortsname,...

© Krapulat/cc-by-sa-4.0
Porträt: Ludwig von Mises, Wirtschaftswissenschaftler und Theoretiker des klassischen Liberalismus und Libertarismus

Ludwig Heinrich Edler von Mises war ein österreichisch-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler und Theoretiker des klassischen Liberalismus und Libertarismus. Er gilt als einer...

Ventspils Lighthouse © Algirdas/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Lettland – Ventspils

Ventspils ist eine Hafenstadt im Westen Lettlands an der Einmündung des Flusses Venta in die Ostsee. Sie ist eine der...

Schließen