Greenwich Village in Manhattan

Mittwoch, 11. März 2015 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, New York City

Washington Square Park © Matthew Jesuele

Washington Square Park © Matthew Jesuele

Greenwich Village ist ein Stadtteil von Manhattan in New York. Er befindet sich zwischen der 14. Straße im Norden, der Houston Street im Süden, dem Hudson River im Westen und dem Broadway im Osten. Greenwich Village, oft auch einfach “the Village” genannt, ist ein Künstler- und Szeneviertel mit vielen Cafés, Bars, Restaurants und experimentellen Theatern. Zu den berühmten Theatern des Viertels gehören beispielsweise das Lucille Lortel Theater, das vor allem durch die Dreigroschenoper bekannt wurde, sowie das Cherry Lane Theater, das 1924 in einer ehemaligen Brauerei gegründet wurde und eines der ersten Off Broadway Theater New Yorks war. Ein bekanntes Künstlerlokal ist die White Horse Tavern.

Bekannte Gebäude im Village sind unter anderem das 1830 erbaute Twin-Peaks-Gebäude, das 1926 von Architekt Clifford Daily umgebaut wurde, die sechs 1853/54 erbauten Häuser Grove Court, die 1850 im italienischen Stil erbauten Häuser am St. Luke’s Place sowie das 1873 erbaute schmalste Haus der Stadt in der Bedford Street Nr. 75½. Das 1877 errichtete Jefferson Market Courthouse wurde bei einer Architektenbefragung um 1880 unter die zehn schönsten Gebäude der USA gewählt. Am Patchin Place steht ein 1848 erbautes Haus, in dem berühmte Schriftsteller wie E. E. Cummings wohnten. Bekannte Straßen im Viertel sind beispielsweise die Gay Street, eine Künstlerstraße und Schauplatz von Ruth McKenneys Roman My Sister Eileen und des Films Carlito’s Way, und die Christopher Street mit Läden und Bars für lesbisch-schwules Publikum sowie einem Denkmal, das an den Stonewall-Aufstand gegen Polizeirazzien im Jahr 1969 erinnert (Der Spiegel vom 27.06.2009: Christopher-Street-Unruhen: Als die Schwulen das Kämpfen lernten, Die Zeit vom 18.06.2019: Christopher Street Day: Stolz, stark, schwul, LovingNewYork.de vom 24.06.2019: Gay Pride Parade in New York City, Der Spiegel vom 28.06.2019: Christopher Street 1969: Als der Gay Pride geboren wurde, Süddeutsche Zeitung vom 30.06.2019: 50 Jahre Aufstand in der Christopher Street: Als die LGBTQ-Bewegung geboren wurde, Neue Zürcher Zeitung vom 01.07.2019: Jubiläen, Premieren und Verbote – Impressionen von Gay-Pride-Paraden aus aller Welt, Christopher Street Day, Christopher Street Day Parade).

Gay Street © flickr.com - Aurelien Guichard/cc-by-sa-2.0 Cherry Lane Theatre © GK tramrunner229/cc-by-sa-3.0 Astor Place Theatre © Americasroof/cc-by-3.0 Jefferson Market Library © Beyond My Ken/cc-by-sa-2.5 Greenwich Village in 1900 © The New York Times Washington Square Park © Matthew Jesuele
<
>
Gay Street © flickr.com - Aurelien Guichard/cc-by-sa-2.0
Für Jazzfans von besonderem Interesse ist das Village Vanguard, der älteste noch existierende Jazz-Club der Stadt. Er wurde durch zahlreiche Live-Aufnahmen über die Grenzen der USA hinaus bekannt. Das seit 1977 bestehende Cafe und Restaurant Cornelia Street Cafe ist ein beliebter Veranstaltungsort für Kunst, Literatur und Avantgarde-Jazz. Auch der Blue Note-Jazzclub ist hier zu finden (131 W 3rd St).

Der Campus der New York University liegt im Greenwich Village und grenzt an die Südspitze des Washington Square Parks. An der Waterfront des Hudson Rivers befindet sich der Hudson River Park mit angelegten Fuß- und Radwegen sowie Grünanlagen, diversen Ballsportplätzen, ein Skatepark und Veranstaltungsflächen für Konzerte. Viele der Piers sind heute öffentlich zugänglichen.

Lesen Sie mehr auf newyork.de – Greenwich Village, NYCgo.com – Greenwich Village, The Village Alliance, Greenwich Village Society for Historic Preservation und Wikipedia Greenwich Village (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Cahir in Tipperary

Cahir in Tipperary

[caption id="attachment_159839" align="aligncenter" width="590"] Castle Street © Santista1982[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Cahir (irisch: An Chathair), früher auch Caher geschrieben, ist eine Stadt mit 3.400 Einwohnern am Fluss Suir im County Tipperary in Irland. Seine Lage an der Kreuzung der N8 und der N24 sowie mehrerer Landstraßen machen den Ort zu einem Verkehrsknotenpunkt. Die nahe gelegenen Galtee- und Knockmealdown Mountains machen den Ort für den Wandertourismus interessant. Etwa zwei Kilometer südlich des Or...

[ read more ]

Das Palais Coburg in Wien

Das Palais Coburg in Wien

[caption id="attachment_169124" align="aligncenter" width="590"] © Diana Ringo/cc-by-sa-3.0-at[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Palais Coburg ist ein 1845 fertiggestelltes Palais im 1. Wiener Gemeindebezirk. Es befindet sich an der Adresse Coburgbastei 4 und wurde dort auf der Braunbastei, einem Rest der im 16. und 17. Jahrhundert geschaffenen und im 19. Jahrhundert geschleiften Basteien Wiens, errichtet. Der ursprüngliche Entwurf von 1839 für den Auftraggeber Ferdinand Georg August von Sachsen-Coburg-Saalfeld-Koháry stammte v...

[ read more ]

Große Markthalle in Budapest

Große Markthalle in Budapest

[caption id="attachment_200740" align="aligncenter" width="590"] © Dd-ang2s[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Große Markthalle (Nagy Vásárcsarnok), offiziell Zentrale Markthalle (Központi Vásárcsarnok), auf der Pest-Seite von Ungarns Hauptstadt Budapest wurde von 1894 bis 1897 nach Plänen von Samuel Petz errichtet. Sie befindet sich im IX. Bezirk, in unmittelbarer Nähe zur Freiheitsbrücke und der Corvinus-Wirtschaftsuniversität an der Stelle, wo sich der Kiskörút (Kleiner Ring) zum Fővám tér weitet. Das basi...

[ read more ]

Potsdamer Platz in Berlin

Potsdamer Platz in Berlin

[caption id="attachment_163313" align="aligncenter" width="590"] © Ansgar Koreng/cc-by-sa-3.0-de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Potsdamer Platz ist ein Verkehrsknoten in den ...

[ read more ]

Themenwoche Amsterdam - Das Rijksmuseum

Themenwoche Amsterdam - Das Rijksmuseum

[caption id="attachment_25287" align="aligncenter" width="590"] © Mark Ahsmann/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Rijksmuseum Amsterdam oder Rijksmuseum (deutsch Reichsmuseum) ist ein niederländisches Nationalmuseum am Museumplein im Amsterdamer Stadtteil Oud-Zuid, Stadtbezirk Amsterdam Zuid. Das Museum ist den Künsten, dem Handwerk und der Geschichte gewidmet. Es verwahrt eine große Sammlung der Malerei aus dem Goldenen Zeitalter der Niederlande und eine umfassende Sammlung asiatischer Kunstobjekte und Artefakte zu...

[ read more ]

Die Insel Stromboli

Die Insel Stromboli

[caption id="attachment_151800" align="aligncenter" width="590"] Stromboli Island © Steven W. Dengler[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Stromboli ist eine italienische Insel mit dem gleichnamigen, noch aktiven Vulkan, weshalb die Insel auch als Leuchtturm des Mittelmeeres bezeichnet wird. Die Insel liegt im Mittelmeer nördlich von Sizilien. Stromboli gehört mit seinen Nachbarinseln Lipari, Salina, Vulcano, Panarea, Filicudi und Alicudi zur Inselgruppe der Äolischen oder Liparischen Inseln im Tyrrhenischen Meer. Die Insel gehört zu...

[ read more ]

Johns Hopkins University in Baltimore

Johns Hopkins University in Baltimore

[caption id="attachment_186242" align="aligncenter" width="590"] Gilman Hall © Daderot[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Johns Hopkins University (JHU) ist eine private Universität in Baltimore. Sie wurde am 22. Februar 1876 gegründet als die erste Universität in den Vereinigten Staaten, die Forschung und Lehre nach dem Vorbild deutscher Universitäten vereinte. Ihren Namen erhielt sie von Johns Hopkins, der zur Gründung der Universität und des Johns Hopkins Hospitals bei seinem Tod 1873 ein Erbe von 7 Millionen US-Dollar hin...

[ read more ]

Das Segelschulschiff Sagres III

Das Segelschulschiff Sagres III

[caption id="attachment_150648" align="aligncenter" width="408"] N.R.P. Sagres on Tejo© Lopo Pizarro - www.lopo.pt/cc-by-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Sagres ist ein Großsegler und Segelschulschiff der portugiesischen Marine. Das zur Gorch-Fock-Klasse gehörende Schiff wurde als Segelschulschiff der deutschen Kriegsmarine unter dem Namen Albert Leo Schlageter in Dienst gestellt. Der Heimathafen ist Lissabon. Das Schiff lief am 30. Oktober 1937 bei Blohm & Voss in Hamburg vom Stapel und wurde am 12. Februar 1938 in Dienst ...

[ read more ]

Aschkelon im Südbezirk Israels

Aschkelon im Südbezirk Israels

[caption id="attachment_152014" align="aligncenter" width="590"] Askelon Beach © Alexey Goral/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Aschkelon ist eine Stadt im Südbezirk Israels. Sie liegt nördlich von Gaza-Stadt. In der Nähe der antiken Stadt befand sich seit 1832 die arabische Siedlung al-Majdal. Seit 1948 bestand ein Auffanglager für jüdische Neueinwanderer. 1955 wurde das vormals arabische al-Majdal eingemeindet. Um Aschkelon zu fördern, erhielt es den Status einer Entwicklungsstadt. Das Zentrum des heutigen...

[ read more ]

Via Dolorosa und Caesarea Maritima in Palästina

Via Dolorosa und Caesarea Maritima in Palästina

[caption id="attachment_24899" align="aligncenter" width="590"] Via Dolorosa © magister[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"] VIA DOLOROSA Die Via Dolorosa ist eine nach dem Leidensweg Jesus von Nazaret benannte Straße in Jerusalem. Sie führt über 14 Stationen vom kaum erhaltenen Amtssitz des Pilatus, der Antoniafestung, durch die Altstadt vom Löwentor (oder Stephanstor) bis zur Grabeskirche, die an jenem Ort steht, wo Jesus ins Grab gelegt worden sein soll. Die Straße ist heute im östlichen Teil eine Altstadtstraße (Löwentorst...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Cinque Terre map © Krigh
Cinque Terre an der Italienischen Riviera

Als Cinque Terre (italienisch für Fünf Länder) wird ein etwa zwölf Kilometer langer, klimabegünstigter Küstenstreifen der Italienischen Riviera zwischen Punta...

Rose Island in Lake Starnberg © Petermann/cc-by-sa-3.0
Der Starnberger See

Der Starnberger See (früher, bis 1962, Würmsee) ist ein See in Bayern, 25 Kilometer südwestlich von München. Der See ist...

Belize City Montage © Pgbk1987/cc-by-3.0
Belize City in der Karibik

Belize City ist die größte Stadt und Haupthafen von Belize (früher Britisch-Honduras). Sie hat rund 70.000 Einwohner und ist die...

Schließen