The Great Journeys of New Zealand

Mittwoch, 03. April 2019 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

The Great Journeys of New Zealand © KiwiRail/cc-by-sa-4.0

The Great Journeys of New Zealand © KiwiRail/cc-by-sa-4.0

The Great Journeys of New Zealand ist die Tourismusabteilung von KiwiRail, die damit ihre drei Scenic-Züge (TranzAlpine, Northern Explorer und Coastal Pacific) mit dem Passagierfährengeschäft Interislander zusammenbringt. Die neue Abteilung wurde im Mai 2017 gegründet und löste die frühere Tourismusmarke KiwiRail Scenic Journeys ab.

Von 1880 bis 1981 wurden Personenzüge vom New Zealand Railways Department betrieben, zusammen mit privaten Eisenbahnunternehmen wie der Wellington and Manawatu Railway Company. Das Department wurde 1982 in die New Zealand Railways Corporation (NZRC) überführt und 1986 als staatliches Unternehmen umstrukturiert. Eine von der NZRC in Auftrag gegebene und von Booz Allen Hamilton durchgeführte Studie empfahl die Neuausrichtung des Personenfernverkehrs auf den touristischen Betrieb. Die Regierung verabschiedete am 28. August 1990 den New Zealand Railways Corporation Restructuring Act (1990). Zwei Monate später, am 28. Oktober 1990, entfernte die neuseeländische Regierung den Kernschienentransport und die Schifffahrt von der New Zealand Railways Corporation und gründete eine eigene Einheit mit dem Namen New Zealand Rail Limited. Die Fernreisezüge von New Zealand Rail Limited trugen das InterCity Rail-Branding. New Zealand Rail Limited wurde 1993 privatisiert und an ein Konsortium namens TranzRail Holdings Limited verkauft. 1995 wurde der Name in Tranz Rail geändert. Im Zuge der Umbenennung wurde InterCity Rail in Tranz Scenic umbenannt. Im Rahmen eines Umstrukturierungsprogramms wurde Tranz Scenic im November 2001 als eigenständige Tochtergesellschaft Tranz Scenic (2001) Ltd. gegründet. Tranz Rail verkaufte 50% von Tranz Scenic an zwei Direktoren des in Victoria, Australien, ansässigen Bahnbetreiber West Coast Railway für 33 Million US-Dollar. Der Verkauf beinhaltete Fahrzeuge für den Personenfernverkehr und zehn Diesellokomotiven der DC-Klasse (reklassifiziert als DCP) sowie zwei E-Loks der EF-Klasse. Tranz Rail wurde 2003 von der australischen Transportfirma Toll Holdings übernommen. Im Juli 2004 wurde der verbliebene 50-prozentige Anteil von Tranz Scenic von Toll erworben, da einer der Direktoren der West Coast Railway gestorben war und das Geschäft nicht ausreichend war.

Coastal Pacific train on Kaikoura Coast © Alex Burgess/cc-by-sa-4.0 Interislander - MV Kaitaki in Wellington Harbour © Karora Northern Explorer train near Waiouru © Johnragla/cc-by-sa-3.0 Northern Explorer train on Hapuawhenua Viaduct © Johnragla/cc-by-sa-3.0 The Great Journeys of New Zealand © KiwiRail/cc-by-sa-4.0 TranzAlpine train near Lake Sarah © Johannes Vogel/cc-by-sa-3.0
<
>
Northern Explorer train on Hapuawhenua Viaduct © Johnragla/cc-by-sa-3.0
Im Jahr 2011 entwickelte KiwiRail eine neue Marke für Personenzüge, die auf die wachsende Tourismusbranche in Neuseeland ausgerichtet ist. Die neue Marke namens KiwiRail Scenic Journeys wurde mit einer neuen Generation von Wagen der AK-Klasse lanciert, die sowohl die Landschaft Neuseelands besser erleben lassen sollen, als auch für Fernreisen geeignet sind. Während der Umstrukturierung wurde der TranzCoastal in Coastal Pacific umbenannt, und der Overlander wurde zum Northern Explorer, während der Name des TranzAlpine beibehalten wurde. Zwischenzeitlich baute die KiwiRail-Fähremarke Interislander ihr Kerngeschäft mit Fahrzeugen und Fracht durch die Cook Strait auf und vermarktet die Reisen als einmalige Tourismuserfahrung und landschaftlich reizvolle Alternative zum Fliegen.

2017 beschloss KiwiRail sie unter einer Marke The Great Journeys of New Zealand zusammenzubringen, die dadurch einen zusammenhängenden Passagierservice in ganz Neuseeland, von Auckland nach Greymouth, mit Zug und Fähre anbietet. Die Division verzeichnet derzeit ein rasches zweistelliges jährliches Wachstum. Dies ist auf das Wachstum des chinesischen Tourismus nach Neuseeland zurückzuführen. KiwiRail gab bekannt, dass sie acht weitere Wagen der AK-Klasse erwerben wird, um die siebzehn im Jahr 2010 gekauften Fahrzeuge zu ergänzen.

Lesen Sie mehr auf The Great Journeys of New Zealand und Wikipedia The Great Journeys of New Zealand (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen:

Portimão an der Algarve

Portimão an der Algarve

[caption id="attachment_152682" align="aligncenter" width="590"] Praia da Rocha © flickr.com - Jose A./cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Portimão ist eine Stadt in der Region Algarve. Sie ist Sitz eines gleichnamigen Kreises im Distrikt Faro und hat 56.000 Einwohner. Portimão und Faro sind die beiden bevölkerungsreichsten Städte an der Algarve. Portimão ist ein Urlaubsort und touristisches Zentrum der westlichen Algarve. Die Stadt verfügt über einen Yachthafen und zahlreiche Strände, von denen Praia da Rocha ...

Das Fabergé Museum in Baden-Baden

Das Fabergé Museum in Baden-Baden

[caption id="attachment_25183" align="aligncenter" width="448"] Fabergé Museum © Sergejf95/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Fabergé Museum wurde am 9. Mai 2009 vom russischen Kunstsammler Alexander Iwanow in der Kurstadt Baden-Baden eröffnet. Es ist das erste Museum, das der Juwelierkunst des russischen Zarenjuwelier Peter Carl Fabergé gewidmet ist. Die Firma Fabergé wurde 1842 in St. Petersburg gegründet, und sie war der offizielle Ausstatter des russischen kaiserlichen Hofes von 1885 bis 1917. Sie lie...

Darlington im Tees Valley

Darlington im Tees Valley

[caption id="attachment_160577" align="aligncenter" width="590"] Town centre including clock tower © Dan892k9[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Darlington ist eine Mittelstadt und seit 1997 selbstständige Unitary Authority in North East England. War die Stadt zuvor ein administrativer Teil des County Durham, so gehört sie nun lediglich noch zu zeremoniellen Anlässen zu Durham. Laut Volkszählung hatte Darlington 2001 insgesamt 98.000 Einwohner. Darlington ist vor allem bekannt durch die Jungfernfahrt des ersten Personenzuges der We...

Eschwege im Werratal

Eschwege im Werratal

[caption id="attachment_151388" align="aligncenter" width="590"] Eschwege © Varus111[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Eschwege liegt als Kreisstadt des Werra-Meißner-Kreises im Nordosten von Hessen. Die Stadt liegt in einer weitläufigen Flussniederung der Werra am Fuß der Leuchtberge nordwestlich des Schlierbachswaldes und östlich des Hohen Meißners. Eschwege besitzt einen bemerkenswerten mittelalterlichen Stadtkern mit geschlossener Fachwerkbebauung. In der Gründungszeit wurde Eschwege "Eskiniwach" genannt, das heißt ...

Loch Ard Gorge in Australien

Loch Ard Gorge in Australien

[caption id="attachment_153676" align="aligncenter" width="590"] Loch Ard Gorge sign © Se7enLC[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Loch Ard Gorge ist eine Schlucht im Port-Campbell-Nationalpark, Victoria in Australien, der eine Klippe, die Island Archway, vorgelagert war. Die Schlucht kann in etwa 10 Minuten Autofahrt westlich der Twelve Apostles an der Great Ocean Road erreicht werden. Die Schlucht und der Island Archway ist ein Beispiel für Erosionsprozesse der Gesteine. Der etwa 25 Meter hohe steinerne Bogen Island Archw...

Røros in Norwegen

Røros in Norwegen

[caption id="attachment_150888" align="aligncenter" width="590"] © Hogne[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Røros ist eine Bergstadt in der gleichnamigen Kommune (Gemeinde) im mittelnorwegischen Verwaltungsbezirk Sør-Trøndelag nahe der Grenze zu Schweden. Seit der Mitte des 17. Jahrhunderts bis in die 70er Jahre des 20. Jahrhunderts wurde hier Kupfererz abgebaut, was das Aussehen der Stadt sehr geprägt hat. Die noch großteils erhaltene alte Bausubstanz hat Røros eine Eintragung auf der World Heritage List der UNESCO eingebracht. ...

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Studgeogr/cc-by-sa-3.0
Das Forschungsschiff Meteor

Die Meteor ist ein multi-disziplinäres Forschungsschiff, das der deutschen Hochseeforschung auch in Zusammenarbeit mit anderen Ländern auf diesem Gebiet dient....

© Kellykaneshiro/cc-by-sa-4.0
Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke in China

Die Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke ist eine Straßenverbindung zwischen Hongkong, Zhuhai und Macau. Das chinesische Infrastrukturprojekt besteht aus mehreren Brücken, Tunneln und künstlichen...

© SisterLondon/cc-by-sa-4.0
Carnaby Street in London

Die Carnaby Street befindet sich in London im Norden des Stadtteils Soho. Sie gehört zu den bekanntesten Einkaufsstraßen der Stadt...

Schließen