Goodwood House in Chichester

Freitag, 10. Mai 2019 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Paläste, Schlösser, Villen, Parks, Sport

© flickr.com - Ian Stannard/cc-by-sa-2.0

© flickr.com – Ian Stannard/cc-by-sa-2.0

Goodwood House ist ein Herrenhaus in der südenglischen Gemeinde Westhampnett. Es stammt überwiegend aus dem ausgehenden 18. Jahrhundert und ist seit seiner Entstehung im jetzigen Aussehen bis heute Sitz des jeweiligen Duke of Richmond. Auf den mehreren Quadratkilometern Land, die zum Anwesen gehören, befinden sich weitere, teilweise historische, Gebäude und Einrichtungen, darunter ein Hotel, eine Pferderennbahn, ein Flugplatz, ein Golfplatz und der Goodwood Circuit, auf dem jährlich das Goodwood Revival stattfindet, sowie eine Bergstrecke, die vor Goodwood House herführt, bzw. eine Rallyestrecke im Wald, auf denen jährlich das Goodwood Festival of Speed stattfindet. In direkter Nachbarschaft befindet sich seit 2003 das nach Goodwood House benannte Werk der Rolls-Royce Motor Cars, das Goodwood plant.

Ein erstes Gebäude an dieser Stelle war ein um 1720 erbautes kleineres Gebäude, das als Jagdsitz errichtet wurde. Das kleine Haus wurde von Sir William Chambers etwa 1760 deutlich vergrößert. Es wurde beim folgenden Um- und Neubau nicht abgerissen, sondern inkorporiert; es ist das Gebäude hinter dem heutigen Westflügel. Der Bau des heutigen, dreiflügeligen Hauptgebäudes davor erfolgte von etwa 1790 bis 1800; planender und ausführender Architekt war James Wyatt. Der ursprüngliche Plan sah ein viel größeres Gebäude vor, ein unregelmäßiges Oktogon um einen großen Innenhof. Von den dafür notwendigen acht Gebäudeflügeln wurden, höchstwahrscheinlich aus Geldmangel, nur die heutigen drei errichtet. Auftraggeber und Bauherr war Charles Lennox, 3. Duke of Richmond. Heutiger Eigentümer ist dessen Nachfahre Charles Gordon-Lennox, 11. Duke of Richmond, ein, wenn auch weiter entfernter, Verwandter von Lady Diana Spencer.

Die vorderen Fassaden des Hauses, begrenzt und flankiert von Rundtürmen, sind unterschiedlich ausgeführt. An der Fassade des Westflügels tritt der Mittelrisalit hervor, er ist von einem schlichten Dreiecksgiebel überfangen. Der Mittelflügel ist deutlich aufwendiger gestaltet, der Portikus mit einer offenen Säulenkonstruktion enthält darüberliegend im Obergeschoss eine flachgedeckte und mit einer Balustrade abschließende Loggia. Dem klassischen Kanon entsprechend folgen die unteren Säulen der Dorischen Ordnung, im Obergeschoss der Ionischen Ordnung. Der Ostflügel ist nochmals eine Vereinfachung des Westflügels, der Mittelrisalit tritt hervor, auf den Giebel hingegen wurde verzichtet, auch er wird von einer Balustrade vertikal abgeschlossen. Die vier Rundtürme sind einfache, flachgekuppelte Konstruktionen, nur der umlaufende einfache Sägezahnfries gibt etwas Zier. Wyatt befand sich während der Planungen in der Umbruchphase zwischen seinen klassizistischen Entwürfen und seinem späteren Stil, der Neogotik. Möglicherweise deshalb oder auch wegen Einflussnahme des Auftraggebers wirken die Fassaden in einer Beurteilung als etwas langweilig.

Entrance lodge for Goodwood House © geograph.org.uk - Chris Gunns/cc-by-sa-2.0 Goodwood Cricket Club cricket pitch © Sirwiki01 © flickr.com - Ian Stannard/cc-by-sa-2.0 © geograph.org..uk - Colin Smith/cc-by-sa-2.0 Goodwood Festival of Speed © Troxx
<
>
Entrance lodge for Goodwood House © geograph.org.uk - Chris Gunns/cc-by-sa-2.0
Im erhaltenen älteren Gebäudeteil von 1720/1760 befindet sich die Long Hall; auch sie ist mit Säulen Ionischer Ordnung gegliedert. In diesem Gebäude befindet sich auch der sog. Tapestry Room mit einer von Wyatt dekorativ, wenn auch ein wenig zuckerig< ausgestatteten Decke in den Farben Rosa, Grün und Gold. Im selben Raum befindet sich noch eine Figur von zwei Hunden von Anne Seymour Damer. Im Hauptgebäude enthält die Entrance Hall ebenfalls eine Gliederung von Säulen und Halbsäulen. Die Library, einer der meistverzierten Räume im Gebäude, enthält eine kassetierte Decke. Der Raum gilt als ungewöhnlich schlechtes Beispiel für einen Entwurf von Wyatt, die dortigen Bilder erfreuen sich keines besseren Rufs. Die polygonal angelegte Treppe stammt von 1904. Das Haus enthält dennoch eine kleine Sammlung an Sèvresporzellan sowie eine Gemäldesammlung, darunter Werke von George Stubbs, er porträtierte die Pferde des auftraggebenden 3. Herzogs, William Hogarth, Thomas Gainsborough, Sir Joshua Reynolds sowie Anthonis van Dyck. Gezeigt wird auch eine Vedutensammlung von Canaletto.

Die Stallungen, Stables, wurden noch von William Chambers zwischen 1757 und 1763 errichtet. Sie gelten als eines seiner schönsten Werke, auch wegen der Sorgfalt, mit der jede Einzelheit zweckmäßig gestaltet wurde. Das Portal im Mittelrisalit ist in Form eines Triumphbogens unter doppelt gestellten Säulen Dorischer Ordnung ausgeführt. In einer Beurteilung heißt es, dass es wohl nur sehr wenige gibt, die eine solche Architektur im 18. Jahrhundert so gut hinbekommen hätten. Eine weitere Besonderheit ist Shell House. Es handelt sich hierbei um eine Grotte im Park des Anwesens. Die zweite Herzogin von Richmond legte sie um 1740 mit ihren Töchtern an; sie brauchten sieben Jahre zur Fertigstellung. Der gesamte Raum ist mit Muschelschalen überzogen, die sich die Herzogin und ihre Töchter von britischen Offizieren aus der Karibik mitbringen ließen. Der Boden des Raumes ist teilweise mit einem Muster aus Pferdezähnen< gepflastert, eine klassische Folly englischer Raumgestaltung.

Lesen Sie mehr auf Goodwood House und Wikipedia Goodwood House (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen:

Themenwoche Champagne

Themenwoche Champagne

[caption id="attachment_153544" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Phillip Capper/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Champagne-Ardenne ist eine Region im Nordosten Frankreichs, die aus den Départements Ardennes, Aube, Marne und Haute-Marne besteht. Sie ist benannt nach der historischen Landschaft der Champagne und dem Ardennen-Gebirge. Hauptstadt der Region ist Châlons-en-Champagne, größte und auch historisch wichtigste Stadt ist Reims. Weihnachten 496 ließ sich der fränkische Herrscher Chlodwig I. ...

[ read more ]

Oxford, Stadt der träumenden Türme

Oxford, Stadt der träumenden Türme

[caption id="attachment_153097" align="aligncenter" width="590"] High Street shoppers © Doc Searls[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Oxford ist die Hauptstadt der Grafschaft Oxfordshire in England. Die Stadt liegt an Themse und Cherwell 90 km nordwestlich von London, hat über 154.000 Einwohner und ist Sitz der alten und berühmten Universität Oxford und der Oxford Brookes University. Oxford ist bekannt als "city of dreaming spires" (Stadt der träumenden Türme), ein Begriff, den Matthew Arnold aufgrund der harmonischen Architektur ...

[ read more ]

Schwanenwerder in der Havel

Schwanenwerder in der Havel

[caption id="attachment_25055" align="aligncenter" width="590"] Boatshouse © Times/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Schwanenwerder ist eine Insel im Berliner Ortsteil Nikolassee des Bezirks Steglitz-Zehlendorf. Sie liegt in der Havel am Ausgang des Großen Wannsees und ist über eine Brücke mit dem Ufer verbunden. Westlich der Insel am gegenüberliegenden Havelufer liegt Kladow, südwestlich die Pfaueninsel. Schwanenwerder ist fast komplett mit Villen und Einfamilienhäusern bebaut; ein Zugang zum Ufer ist für ...

[ read more ]

Themenwoche Katar - Al-Wakra

Themenwoche Katar - Al-Wakra

[caption id="attachment_162948" align="aligncenter" width="590"] Al Wakrah Souq © flickr.com - Mohamod Fasil/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Al-Wakra ist eine Hafenstadt und Hauptort der Gemeinde al-Wakra in Katar am Persischen Golf, 18 km südlich von Doha. Es leben dort 80.000 Einwohner. Ehemals wurde der Hafen vor allem als Fischerei- und Perlenhandelshafen gebraucht. Entlang der Hafenanlagen werden heute noch Schiffe (Dhaus) von Hand gebaut. al-Wakra bietet an Sehenswürdigkeiten ein Museum im alten Fort, Teile der alt...

[ read more ]

Galveston Island am Golf von Mexiko

Galveston Island am Golf von Mexiko

[caption id="attachment_150885" align="aligncenter" width="590"] Sunset at Galveston Island Beach © Figure8/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Galveston Island ist eine aus einer Sandbank entstandene Insel an der texanischen Küste und liegt etwa 80 km südöstlich von Houston. Die Insel liegt mit Ausnahme der Siedlung Jamaica Beach innerhalb der Stadtgrenzen von Galveston. Die Insel hat eine maximale Höhe von sechs Metern und ist etwa 43 km lang und an ihrer weitesten Stelle 5 km breit. Sie hat eine Fläche von 1...

[ read more ]

Themenwoche Paris - Arrondissement du Louvre (1.)

Themenwoche Paris - Arrondissement du Louvre (1.)

[caption id="attachment_151908" align="aligncenter" width="590"] Louvre © Benh LIEU SONG[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das 1. Pariser Arrondissement, das Arrondissement du Louvre, gehört zu den ältesten Stadtteilen von Paris. Eines seiner vier Stadtviertel, das Quartier des Halles, hat seine Ursprünge im beginnenden Mittelalter. Das 1. liegt hauptsächlich am rechten Seineufer, umfasst aber zudem den westlichen Teil der Île de la Cité. Mit einer Fläche von 183 Hektar ist es das viertkleinste Arrondissement von Paris. Das 1. ...

[ read more ]

SoHo in Lower Manhattan

SoHo in Lower Manhattan

[caption id="attachment_26531" align="aligncenter" width="590"] Broome Street © Beyond My Ken/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]SoHo ist ein Stadtteil im New Yorker Bezirk Manhattan. Der Name ist von "South of Houston Street" abgeleitet. Die Houston Street ist die nördliche Begrenzung von SoHo. Im Süden reicht SoHo bis zur Canal Street. Unterhalb der Canal Street liegt im Westen Manhattans das Viertel TriBeCa (Triangle Below Canal Street). Im Norden grenzt SoHo an den Bereich der New York University, Washington Square P...

[ read more ]

Alexandria an der Mittelmeerküste

Alexandria an der Mittelmeerküste

[caption id="attachment_150897" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - David Evers/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Alexandria (nach Alexander dem Großen) ist, mit über 4,3 Millionen Einwohnern und einer Ausdehnung von 32 Kilometern entlang der Mittelmeerküste, nach Kairo die zweitgrößte Stadt Ägyptens und die insgesamt größte Stadt mit direktem Zugang zum Mittelmeer. Sie besitzt den größten Seehafen des Landes, an dem etwa 80 % des ägyptischen Außenhandels abgewickelt werden. Als bedeutender Industries...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Town hall © Psu973/cc-by-sa-3.0
Neuf-Brisach im Elsass

Neuf-Brisach ist eine französische Gemeinde mit 2000 Einwohnern im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie...

© Julian Herzog/cc-by-4.0
Gamla stan, die Altstadt von Stockholm

Gamla stan ist die auf der Insel Stadsholmen gelegene Altstadt der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Sie liegt im Stadtbezirk Södermalm. In...

© Kromme Zand/cc-by-sa-3.0
Hotel New York in Rotterdam

Das direkt an der Nieuwe Maas in Rotterdam gelegene Hotel befindet sich im ehemaligen Hauptgebäude der Holland America Lijn (HAL)...

Schließen