Galveston Island am Golf von Mexiko

Montag, 14. September 2015 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Sunset at Galveston Island Beach © Figure8/cc-by-sa-3.0

Sunset at Galveston Island Beach © Figure8/cc-by-sa-3.0

Galveston Island ist eine aus einer Sandbank entstandene Insel an der texanischen Küste und liegt etwa 80 km südöstlich von Houston. Die Insel liegt mit Ausnahme der Siedlung Jamaica Beach innerhalb der Stadtgrenzen von Galveston.

Die Insel hat eine maximale Höhe von sechs Metern und ist etwa 43 km lang und an ihrer weitesten Stelle 5 km breit. Sie hat eine Fläche von 165 km² und verläuft von Südwesten nach Nordosten. Der offene Golf von Mexiko liegt südlich und östlich, westlich liegt die West Bay und im Norden schließt sich die Galveston Bay an. Der wichtigste Zugang zur Insel ist der Interstate 45, der die West Bay quert. Der äußerste Norden der Insel wird durch Galveston Harbor von der Bolivar Peninsula getrennt. Diese Passage ist der Eingang zur Galveston Bay und zum Houston Ship Channel. Zwischen Galveston Island und der Port Bolivar besteht eine Fährverbindung. Das südliche Ende ist vom Festland durch den San Luis Pass getrennt. Diese Meerenge wird durch eine mautpflichtige Brücke überbrückt. Über den Blue Water Highway besteht somit Straßenverbindung von der Insel nach Surfside Beach hergestellt.

William Lewis Moody Mansion © i am jim/cc-by-sa-3.0 Grand Opera House from 1894 © Nsaum75/cc-by-sa-3.0 Garten Verein - German Garden Society © i am jim/cc-by-sa-3.0 Galveston Island State Park © Yinan Chen - www.goodfreephotos.com Galveston Island State Park © Yinan Chen - www.goodfreephotos.com Sunset at Galveston Island Beach © Figure8/cc-by-sa-3.0
<
>
Galveston Island State Park © Yinan Chen - www.goodfreephotos.com
Am 8. September 1900 ereignete sich mit dem Galveston-Hurrikan die größte bekannte Naturkatastrophe, die bislang Nordamerika heimgesucht hat. In den frühen Abendstunden gelangte das Sturmzentrum hier über Land und die einhergehende Sturmflut überflutete den größten Teil der Insel mit der Stadt Galveston, die damals aufgrund ihrer Bedeutung als Hafenstadt die einwohnerreichste Stadt im Bundesstaat Texas war. Durch den Sturm und die Flut wurde die Stadt zerstört und mehr als 6000 Bewohner verloren innerhalb weniger Stunden ihr Leben.

Die Stadt konnte ihre frühere Bedeutung nicht zurückgewinnen und Houston entwickelte sich als neues Wirtschaftszentrum. Zur Abwehr einer Sturmflut wurde später die Galveston Seawall erbaut, eine 5,2 m höhe Mauer aus Beton, die den größten Teil der dem Golf von Mexiko zugewandten Seite der Insel entlangläuft.

Lesen Sie mehr auf Galveston Island Tourismus, Galveston Island State Park und Wikipedia Galveston Island. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Trient, Hauptstadt des Trentino

Trient, Hauptstadt des Trentino

[caption id="attachment_160612" align="aligncenter" width="590"] Piazza Duomo © flickr.com - hidden simmetry[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Trient ist die Hauptstadt des Trentino und der autonomen Region Trentino-Südtirol, der nördlichsten Verwaltungsregion Italiens. Die Stadt hat 116.298 Einwohner. Das Zentrum befindet sich auf einer Höhe von 194 m. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über eine Fläche von 158 km². Die Stadt ist Sitz des Erzbistums Trient und der Universität Trient mit etwa 15.000 Studenten. Nach Angaben der W...

Themenwoche Bolivien - La Paz

Themenwoche Bolivien - La Paz

[caption id="attachment_183413" align="aligncenter" width="590"] San Jorge neighborhood © Pedro16792/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]La Paz ist die Hauptstadt des Departamento La Paz und der Regierungssitz Boliviens (Hauptstadt: Sucre). Mit einer Höhenlage auf 3200 bis 4100 m (unter Einschluss des inzwischen eigenständigen El Alto) ist sie der weltweit höchstgelegene Regierungssitz und liegt in dem rund 400 Meter tiefen Canyon des Río Chokeyapu, der in die umgebende Hochebene des Altiplano eingeschnitten ist und sic...

Eurasische Wirtschaftsgemeinschaft

Eurasische Wirtschaftsgemeinschaft

[caption id="attachment_25999" align="aligncenter" width="590"] Participants of the meeting of the EurAsEC Interstate Council © www.kremlin.ru[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Eurasische Wirtschaftsgemeinschaft ist ein wirtschaftspolitisches Bündnis von Staaten der ehemaligen Sowjetunion. Die Mitgliedstaaten verpflichten sich zum Abbau von Handelshemmnissen und Zöllen und zu wirtschaftlicher Zusammenarbeit untereinander. Am 1. Januar 2015 soll die Eurasische Union in Kraft treten. Angesichts der völkerrechtswidrigen An...

Themenwoche Andalusien - Isla Cristina

Themenwoche Andalusien - Isla Cristina

[caption id="attachment_153227" align="aligncenter" width="590"] Plaza Flores © Fanattiq/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Isla Cristina liegt in der Provinz Huelva und hat 22.000 Einwohner. Das Stadtgebiet hat eine Fläche von 50 km². Die Stadt liegt 3 m über dem Meeresspiegel und 56 km von der Provinzhauptstadt Huelva entfernt. Der Ort wurde 1756, ein Jahr nach dem Erdbeben von Lissabon, von katalanischen Fischern gegründet und zunächst La Higuerita genannt.[gallery size="medium" gss="1" ids="180487,180488,1804...

Themenwoche Wales - St Davids

Themenwoche Wales - St Davids

[caption id="attachment_151365" align="aligncenter" width="590"] St Davids Cathedral © Chrisrivers/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]St Davids ist eine kleine Stadt mit 1.800 Einwohnern an der Nordküste der St. Brides Bay im Westen der walisischen Grafschaft Pembrokeshire. St Davids ist die westlichste Stadt in Wales und die kleinste "City" des Vereinigten Königreichs, was sie dem Umstand verdankt, dass sie eine Kathedrale beherbergt. St Davids - und auch die Kathedrale - liegen im hügeligen Tal des Alun Rivers...

Themenwoche Ecuador - Cuenca

Themenwoche Ecuador - Cuenca

[caption id="attachment_171331" align="aligncenter" width="590"] Centro Histórico © flickr.com - amalavida.tv/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Cuenca (von span. cuenca – "Becken") ist mit rund 331.000 Einwohnern (420.000 im Großraum) die drittgrößte Stadt Ecuadors und Hauptstadt der Provinz Azuay. Sie liegt südlich von Quito, ihrem Namen entsprechend in einem andinen Hochlandbecken in 2450 bis 2600 m Höhe. Der Tomebamba durchfließt die Stadt, die kleineren Flüsse Machangara, Yanuncay und Tarqui passieren ihren ...

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Hogne
Røros in Norwegen

Røros ist eine Bergstadt in der gleichnamigen Kommune (Gemeinde) im mittelnorwegischen Verwaltungsbezirk Sør-Trøndelag nahe der Grenze zu Schweden. Seit der...

Estancia Villanueva © Jarrigorria/cc-by-sa-3.0
Estancias in Südamerika

Estancia, in Brasilien auch Fazenda, nennt man ein Landgut in Südamerika, auf dem eine stationäre, extensive Weidewirtschaft – vor allem...

© Chixoy/cc-by-sa-4.0
Port de Pollença auf Mallorca

Port de Pollença ist ein Ort in der Gemeinde Pollença auf der Baleareninsel Mallorca. Port de Pollença liegt im Norden...

Schließen