Galați in der Westmoldau

Donnerstag, 07. Februar 2013 - 13:12 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Galaţi Waterfront © Iulian.crintea

Galaţi Waterfront © Iulian.crintea

Galați ist die Kreishauptstadt des gleichnamigen Kreises in der Westmoldau in Rumänien. Mit knapp 300.000 Einwohnern ist sie die siebtgrößte Stadt des Landes. Galați liegt am linken Ufer der unteren Donau. Wenige Kilometer flussaufwärts mündet der Sereth in die Donau.

Etwa elf Kilometer nordöstlich der Stadt befindet sich die Grenze zu Moldawien. Besondere Bedeutung erlangt Galați durch seinen Hafen, der als der bedeutendste Binnenhafen des Landes gilt. Er wird als Kriegshafen genutzt und ist der letzte Umschlagplatz vor dem Donaudelta.

Galaţi University © flickr.com - Felix O/cc-by-sa-2.0 Fortified Precista church © Iulian.crintea Drama Theatre © flickr.com - Felix O/cc-by-sa-2.0 City Administration © Baditastefan Galati Cathedral © Koroner/cc-by-sa-3.0 Galaţi Waterfront © Iulian.crintea
<
>
Galaţi University © flickr.com - Felix O/cc-by-sa-2.0
Im 18. und zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde die Stadt mehrfach durch Kampfhandlungen im Zuge der Russisch-Türkischen Kriege sowie durch Epidemien in Mitleidenschaft gezogen. Im 19. Jahrhundert stieg die Bedeutung als Handelsstadt weiter, da Galați nicht mehr nur an das Fürstentum Walachei und das Osmanische Reich, sondern auch an Russland grenzte. Nach dem Ersten Weltkrieg, während dem Galați vorübergehend von deutschen Truppen besetzt war, setzte verstärkt eine industrielle Entwicklung ein. Heute ist die Stadt geprägt von Schwerindustrie wie der größten Eisenhütte Rumäniens, Maschinenbau und der größten rumänischen Schiffswerft. Daneben verfügt sie über eine Textilfabrik, Mühlen, Sägewerke und Fischereibetriebe. 1948 wurde ein polytechnisches Institut gegründet, das seit 1974 Universitätsstatus besitzt.

Lesen Sie mehr auf Stadt Galați, romaniatourism.com – Galați, Hafen von Galați, Universität Galați und Wikipedia Galați. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen:

Themenwoche Kastilien-La Mancha

Themenwoche Kastilien-La Mancha

[caption id="attachment_153319" align="aligncenter" width="590"] Don Quijote de la Mancha © Michael Pfeiffer/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kastilien-La Mancha umfasst die Provinzen Albacete, Ciudad Real, Cuenca, Guadalajara und Toledo. Hauptstadt ist Toledo. Kastilien-La Mancha gehört zu der historischen zentralspanischen Landschaft Kastilien und ist auch als Neukastilien bekannt. Traditionell gehörte auch die Provinz Madrid zu Neukastilien, diese bildet aber seit 1983 die Autonome Gemeinschaft Madrid. Kastilie...

Bordeaux, Stadt der Kunst und Geschichte

Bordeaux, Stadt der Kunst und Geschichte

[caption id="attachment_151817" align="aligncenter" width="590"] Grand Théâtre © Christophe Finot[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bordeaux ist Universitätsstadt und politisches, wirtschaftliches und geistiges Zentrum des französischen Südwestens. Ihre 235.178 Einwohner nennen sich Bordelais. Berühmtheit hat die Stadt insbesondere durch den Bordeauxwein und ihre Küche erlangt, aber auch durch ihr bauliches und kulturelles Erbe. Bordeaux ist Sitz der Präfektur des Départements Gironde und Hauptstadt der Region Aquitanien, fer...

Gstaad, Ferienort des Jetsets

Gstaad, Ferienort des Jetsets

[caption id="attachment_154158" align="aligncenter" width="590"] Gstaad © Roland Zumbühl[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Gstaad ist ein Dorf im Berner Oberland. Es liegt auf 1050 m. ü. M. und gehört zur Gemeinde Saanen in der Schweiz. Der Dorfkern ist seit 2000 eine autofreie Zone. An der Promenade, die durch die Umfahrung entstanden ist, gibt es zahlreiche exklusive Läden, Restaurants und Hotels. Alle Häuser sind im Chalet-Stil erbaut, was dem Ort einen besonderen Reiz verleiht. Zahlreiche Prominente verbringen hier ihre Ferie...

Themenwoche Ukraine - Mariupol am Ufer des Asowschen Meeres

Themenwoche Ukraine - Mariupol am Ufer des Asowschen Meeres

[caption id="attachment_150875" align="aligncenter" width="590"] Mariupol Drama Theatre © Olegzima[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Mariupol ist eine Stadt in der Oblast Donezk in der Ukraine mit 462.000 Einwohnern. Die Stadt war historisch eines der wichtigsten Zentren der Griechen in der Ukraine, die bis heute eine wichtige Minderheit in der Stadt darstellen. Seit 1991 gehört die Stadt zur unabhängigen Ukraine. Seitdem hat Mariupol, wie zahlreiche andere Städte der Ukraine und anderer postsowjetischer Staaten, mit einem Struktur...

Das argentinische Segelschulschiff A.R.A. Libertad

Das argentinische Segelschulschiff A.R.A. Libertad

[caption id="attachment_153004" align="aligncenter" width="590"] ARA Libertad at Tybee Island, USA © U.S. Army Corps of Engineers - Jonas N. Jordan[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Libertad ist ein Dreimaster, der als Vollschiff getakelt ist. Sie ist ein Segelschulschiff der argentinischen Kriegsmarine. Die Kiellegung der Libertad fand am 11. Dezember 1953, knapp drei Jahre später am 30. Mai 1956 war der Stapellauf. Gebaut wurde die Libertad von der argentinischen Staatswerft A.F.N.E. Astilleros Navales in Rio Santiago. Die Indi...

Das mondäne Seebad Forte dei Marmi

Das mondäne Seebad Forte dei Marmi

[caption id="attachment_153271" align="aligncenter" width="590"] Forte dei Marmi © flickr.com - Thomas Hawk/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Forte dei Marmi ist eine italienische Gemeinde mit 7600 Einwohnern in der Provinz Lucca am Ligurischen Meer. Forte dei Marmi ist ein mondäner Badeort an der Versilia, der hauptsächlich im Sommer besucht wird. Liegeplätze am Strand kosten hier bis zu mehreren hundert Euro am Tag. Das Wahrzeichen der Stadt ist Il Fortino, ein Fort, das der Großherzog der Toskana Leopold II...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Seen from Northeast © Cezary Piwowarski/cc-by-sa-3.0
Schloss Neuschwanstein in Bayern

Das Schloss Neuschwanstein steht oberhalb von Hohenschwangau bei Füssen im südlichen Bayern. Der Bau wurde ab 1869 für den bayerischen...

Fortress Marienberg © Christian Horvat
Würzburg – Welterbe. Weingenuss. Wohlgefühl.

Würzburg ist eine kreisfreie Stadt in Bayern (Bezirk Unterfranken). Gegenwärtig hat die Stadt am Main über 133.000 Einwohner und steht...

Bodleian Library - Redcliff Camara at night © chensiyuan/cc-by-sa-3.0
Die Bodleian Library der Universität Oxford

Die Bodleian Library (Bodleiana) ist die Hauptbibliothek der Universität Oxford. Sie zählt zu den fünf Pflichtexemplarbibliotheken im Vereinigten Königreich, bei...

Schließen