Freiheitsstatue in New York City

Freitag, 8. November 2019 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Museen, Ausstellungen, New York City, UNESCO-Welterbe

© flickr.com - William Warby/cc-by-2.0

© flickr.com – William Warby/cc-by-2.0

Die Freiheitsstatue (Statue of Liberty, offiziell Liberty Enlightening the World, auch Lady Liberty) ist eine von Frédéric-Auguste Bartholdi geschaffene neoklassizistische Kolossalstatue bei New York. Sie steht auf Liberty Island im New Yorker Hafen, wurde am 28. Oktober 1886 eingeweiht und ist ein Geschenk des französischen Volkes an die Vereinigten Staaten. Die Statue ist seit 1924 Teil des Statue of Liberty National Monument und seit 1984 als Weltkulturerbe der UNESCO klassifiziert. Das Statue of Liberty National Monument wird jährlich von etwa 4 Millionen Personen besucht.

Die Statue stellt die in Roben gehüllte Figur der Libertas, der römischen Göttin der Freiheit, dar. Die auf einem massiven Sockel stehende Figur aus einer Kupferhülle auf einem Stahlgerüst reckt mit der rechten Hand eine vergoldete Fackel hoch und hält in der linken Hand eine Tabula ansata mit dem Datum der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung. Zu ihren Füßen liegt eine zerbrochene Kette. Die Statue gilt als Symbol der Freiheit und ist eines der bekanntesten Symbole der Vereinigten Staaten. Mit einer Figurhöhe von 46,05 Metern und einer Gesamthöhe von 92,99 Metern gehört sie zu den höchsten Statuen der Welt, bis 1959 war sie die höchste.

Manhattan as seen from Statue of Liberty © Paulo JC Nogueira/cc-by-sa-3.0 Statue of Liberty from the Brooklyn Bridge Park © Michael Denis Cassidy/cc-by-sa-4.0 Statue of Liberty in New York Harbor © Library of Congress - Carol Highsmith © 0x010C/cc-by-sa-4.0 © flickr.com - William Warby/cc-by-2.0 Original torch displayed in the Statue of Liberty Museum © Epicgenius/cc-by-sa-2.0
<
>
Statue of Liberty from the Brooklyn Bridge Park © Michael Denis Cassidy/cc-by-sa-4.0
Bartholdi wurde von dem französischen Juristen und Politiker Édouard René de Laboulaye inspiriert, der 1865 erklärt hatte, dass jedes Monument, das zu Ehren der amerikanischen Unabhängigkeit errichtet würde, ein gemeinsames Projekt der Völker Frankreichs und der Vereinigten Staaten sein müsse. Wegen der angespannten politischen Lage in Frankreich begannen die Arbeiten an der Statue erst in den frühen 1870er-Jahren. Laboulaye schlug 1875 vor, die Franzosen sollten die Statue und die Amerikaner den Sockel finanzieren sowie den Bauplatz bereitstellen. Bartholdi vollendete den Kopf und den Fackelarm noch bevor das endgültige Aussehen der Statue feststand. Diese Teile wurden bei Ausstellungen der Öffentlichkeit präsentiert. Die Finanzierung erwies sich insbesondere auf amerikanischer Seite (für den Sockel) zunächst als schwierig, so dass die Arbeiten am Sockel 1885 wegen Geldmangels von der Einstellung bedroht waren. Joseph Pulitzer veranstaltete daraufhin mit seiner Zeitung New York World eine Spendenkampagne zur Vollendung des Projekts. Die Statue wurde schließlich in Frankreich vorgefertigt, in Einzelteile zerlegt nach New York transportiert und auf der damals Bedloe’s Island genannten Insel zusammengesetzt. Präsident Grover Cleveland weihte sie am 28. Oktober 1886, am Bartholdi-Day, ein.

Für den Unterhalt und die Verwaltung war bis 1901 das United States Lighthouse Board, die Bundesbehörde für Leuchttürme, zuständig. Anschließend übernahm das Kriegsministerium diese Aufgaben. Seit 1933 gehört die Statue zum Zuständigkeitsbereich des National Park Service. Im Jahr 1938 war sie wegen Renovierungsarbeiten erstmals für die Öffentlichkeit gesperrt. In den frühen 1980er-Jahren war die Bausubstanz so stark abgenutzt, dass eine umfassende Restaurierung notwendig war. Von 1984 bis 1986 wurden die Fackel und ein großer Teil der inneren Struktur ersetzt. Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 und nach Hurrikan Sandy war die Statue jeweils zeitweise geschlossen.

Lesen Sie mehr auf National Park Service – Statue of Liberty und Wikipedia Freiheitsstatue (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.








Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Die Hafenstadt Livorno

Die Hafenstadt Livorno

[caption id="attachment_160610" align="aligncenter" width="590"] Teatro Goldoni © Lucarelli[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Livorno ist die Hauptstadt der gleichnamigen italienischen Provinz Livorno in der Region Toskana. Die am Tyrrhenischen Meer gelegene Stadt hat 161.131 Einwohner und besitzt einen der größten italienischen Häfen. Im englischen Sprachraum ist Livorno unter dem Namen Leghorn bekannt. Livorno liegt in der Küstenebene südlich der Mündung des Flusses Arno, ca. 20 km südwestlich von Pisa. Im Norden und Osten gr...

[ read more ]

Europa-Hauptstadt Straßburg

Europa-Hauptstadt Straßburg

[caption id="attachment_151465" align="aligncenter" width="590"] Palais Universitaire © Jonathan M[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Als europäische Hauptstadt am Kreuzweg der lateinischen und germanischen Welt und siebtgrößte Stadt Frankreichs verfügt Strassburg über ein einzigartiges architektonisches Erbe. Am Rheinufer gelegen, blickt die Stadt, deren Zentrum zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde, auf eine 2000-jährige Geschichte zurück. Geschickt vereint sie Tradition und Moderne und lässt sich zu Fuß, mit einem der za...

[ read more ]

Sarreguemines in Lothringen

Sarreguemines in Lothringen

[caption id="attachment_153809" align="aligncenter" width="590"] Casino de la Faïencerie © Office de Tourisme Sarreguemines/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sarreguemines ist eine französische Stadt mit 21.600 im Département Moselle in der französischen Region Lothringen. Die Stadt ist Sitz des Arrondissement Sarreguemines sowie Hauptort der Kantone Sarreguemines und Sarreguemines-Campagne. Sarreguemines liegt im Nordosten Lothringens, unmittelbar an der Grenze zum deutschen Bundesland Saarland. In Sarreguemines mün...

[ read more ]

Themenwoche Saudi-Arabien

Themenwoche Saudi-Arabien

[caption id="attachment_165976" align="aligncenter" width="590"] Medina - Al-Masjid al-Nabawi - The Mosque of the Prophet © flickr.com - Omar Chatriwala/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Königreich Saudi-Arabien liegt auf der Arabischen Halbinsel und grenzt an deren Anrainerstaaten, an das Rote Meer und den Persischen Golf. Zwei der drei heiligsten Stätten des Islams, die Kaaba in Mekka und die Prophetenmoschee in Medina, liegen in Saudi-Arabien. Mekka und Medina sind aber für Nicht-Muslime völlig gesperrt. Ein Verst...

[ read more ]

Themenwoche Panama - Yaviza

Themenwoche Panama - Yaviza

[caption id="attachment_168496" align="aligncenter" width="428"] Pan-American Highway © Seaweege[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Yaviza ist eine Kleinstadt im Distrikt Pinogana der Provinz Darién mit 5.000 Einwohnern. Yaviza befindet sich im Osten Panamas am Zusammenfluss des Flusses Yaviza mit dem Chucunaque, dessen wichtigste Zuflüsse der Río Chico und der Chiatí sind. Der Chucunaque ist der wichtigste Zufluss des Tuira, über den Yaviza mit der Bucht von San Miguel des Pazifik verbunden ist. Sie ist vor allem bekannt ...

[ read more ]

Themenwoche Myanmar - Mandalay

Themenwoche Myanmar - Mandalay

[caption id="attachment_196304" align="aligncenter" width="590"] Mandalay Hill © Stefan Fussan/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Mandalay ist eine Stadt im Zentrum von Myanmar (Birma) an einer Biegung des Irawadi-Flusses. Mit knapp 1,6 Millionen Einwohnern ist Mandalay nach Rangun die zweitgrößte Stadt des Landes. Mandalay besitzt einen internationalen Flughafen, den Mandalay International Airport. Verbindungen nach Rangun bestehen per Straße, Eisenbahn und Schiff. Mandalay liegt am Irawadi-Fluss rund 716 Kilom...

[ read more ]

Ölberg in Wuppertal

Ölberg in Wuppertal

[caption id="attachment_196657" align="aligncenter" width="590"] Ölberg Panorama © Carsten Hahn/cc-by-sa-2.0-de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Ölberg ist die lokale Ortsbezeichnung für ein Wohnviertel des Wuppertaler Stadtteils Elberfeld, das die südliche Hälfte der Elberfelder Nordstadt bildet. Der Name geht darauf zurück, dass noch in den 1920er Jahren in diesem hauptsächlich von Arbeitern bewohnten Viertel − im Gegensatz zu dem unmittelbar westlich anschließenden bürgerlichen Briller Viertel − viele Häuser nicht an...

[ read more ]

Die Fregatte A.R.A. Presidente Sarmiento

Die Fregatte A.R.A. Presidente Sarmiento

[caption id="attachment_152981" align="aligncenter" width="590"] © Rodrigo Menezes/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die A.R.A. Presidente Sarmiento ist ein Vollschiff (rahgetakelter Dreimaster), das als Segelschulschiff der argentinischen Marine diente und heute als Museumsschiff im Hafen und Stadtviertel Puerto Madero von Buenos Aires liegt. Das Schiff wurde nach dem argentinischen Präsidenten Domingo Faustino Sarmiento benannt, der 1872 die erste Marineschule (Escuela de Náutica, ab 1873 Escuela Naval Militar) des La...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© flickr.com - Michelle Walz Eriksson/cc-by-2.0
Hotel Beau-Rivage Palace in Lausanne

Das Hotel Beau-Rivage Palace ist ein Fünf-Sterne-Hotel im Lausanner Quartier Ouchy am Ufer des Genfersees in der Schweiz. Eingebettet in...

© David Wakely/cc-by-sa-2.5
Pasadena City Hall

Die Pasadena City Hall ist das Rathaus von Pasadena im US-Bundesstaat Kalifornien und dominiert den Pasadena Civic Center. Sie wurde...

© Garitzko
Das Museumsschiff Seute Deern

Die Seute Deern (plattdeutsch für Süßes Mädchen) – ursprünglich Elisabeth Bandi, später Bandi und Pieter Albrecht Koerts – ist eine...

Schließen