Fowey in Cornwall

12. Februar 2015 | Destination: | Rubric: Allgemein |

© Stefan Germer

© Stefan Germer

Fowey ist eine Kleinstadt und Gemeinde in Cornwall in Großbritannien. Die Stadt ist ein beliebter Ausflugs- und Urlaubsort, aber auch ein wichtiger Seehafen. Die Stadt liegt an der Südküste von Cornwall zwischen Looe und Mevagissey. Sie erstreckt sich über 1,5 km an den steil abfallenden Hügeln entlang des Westufers des River Fowey bis zu dessen Mündung in den Ärmelkanal. Am gegenüberliegenden östlichen Ufer liegen die Dörfer Bodinnick sowie Polruan, die durch die weite Mündung des Baches Pont Pill voneinander getrennt sind. Die Region ist als Area of Outstanding Natural Beauty ausgewiesen, weite Teiles des Uferbereichs gehören dem National Trust. Infolge der zahlreichen Kriege, die der englische König Eduard I. gegen Ende des 13. Jahrhunderts führte, wurden die traditionellen Cinque Ports in Südostengland zunehmend Ziel von gegnerischen Überfällen. Deshalb gewannen die Häfen in Südwestengland an Bedeutung, zumal sie auch für den Handel mit der damals zu England gehörenden Gascogne günstiger lagen. Zu den Häfen, die um diese Zeit aufblühten, gehörte auch Fowey, das nicht nur ein bedeutender Handelshafen wurde, sondern auch als Basis zahlreicher Kriegszüge diente. Dazu rüsteten Gruppen von Kaufleuten Freibeuter aus, die im Laufe der Zeit jedoch nicht nur gegnerische Schiffe aufbrachten, sondern als Piraten wahllos Schiffe und Küstendörfer überfielen. Zu Beginn des 15. Jahrhunderts war Fowey zum damals bedeutendsten Stützpunkt von Piraten in Europa geworden, zu den bekanntesten der Freibeutergruppen gehörten die Fowey Gallants.

Das Anwesen Menabilly oberhalb von Fowey war von 1943 bis 1969 Wohnsitz der Schriftstellerin Daphne du Maurier. Es diente ihr als Vorlage für das Anwesen Manderley in ihrem Roman Rebecca. Inspiriert durch die Schriftstellerin Daphne Du Maurier findet seit 1997 jedes Jahr im Mai das Fowey Festival of Words and Music statt.

Fowey from the water © geograph.org.uk - Jonathan Billinger/cc-by-sa-2.0 Town Quay © geograph.org.uk - Graham Proud/cc-by-sa-2.0 Fowey from Polruan © geograph.org.uk - Chris Downer/cc-by-sa-2.0 Fowey from across the estuary © geograph.org.uk - Martin Bodman/cc-by-sa-2.0 Market Street © geograph.org.uk - Tony Atkin/cc-by-sa-2.0 © Stefan Germer
<
>
Fowey from across the estuary © geograph.org.uk - Martin Bodman/cc-by-sa-2.0
Das St Catherine’s Castle ist eine kleine Küstenbefestigung aus dem 16. Jahrhundert, die das ältere Fowey Blockhouse an der Zufahrt zum Hafen ersetzte. Nach 1855 wurde die Stelle erneut für die Anlage einer Küstenbatterie genutzt, die jedoch zum Ende des Jahrhunderts wieder aufgegeben wurde.

Die Mündungen des River Fowey und des Pont Pill bilden einen geschützten natürlichen Tiefwasserhafen, der unter allen Wetter- und Gezeitenbedingungen zugänglich ist. Der Hafen ist Heimathafen von etwa 1500 Booten und gilt als beliebtes Seglerziel, das jährlich von rund 7000 Segelbooten angelaufen wird. In den letzten Jahren wurde der Hafen trotz der engen, nur 200 m breiten Hafeneinfahrt auch zunehmend von Kreuzfahrtschiffen angelaufen. Als Seehafen dient er vor allem als Exporthafen für Kaolin. Jährlich im August findet die einwöchige Fowey Royal Regatta statt, eine der bekanntesten Segelveranstaltungen in Großbritannien. An der Regatta nahmen bereits Queen Victoria, Prinz Albert und Queen Elizabeth II. teil. Während der Regatta gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm, an dem seit 1977 auch die Kunstflugstaffel Red Arrows der britischen Luftwaffe teilnimmt.

Lesen Sie mehr auf Fowey Town Council, Fowey Harbour, Fowey Tourismus, VisitCornwall.com – Fowey und Wikipedia Fowey. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können.



Das könnte Sie auch interessieren:

Deauville, Königreich der Eleganz

Deauville, Königreich der Eleganz

[caption id="attachment_151664" align="aligncenter" width="590"] Town Hall © Viault[/caption]Deauville ist ein französisches Seebad mit 4005 Einwohnern im Département Calvados in der Region Basse-Normandie mit einem bedeutenden Yachthafen. Dieser,...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Catania - Cathedral Sant' Agata © Berthold Werner/cc-by-sa-3.0
Spätbarocke Städte des Val di Noto

Die Spätbarocken Städte des Val di Noto bilden eine Gruppe von Städten im Val di Noto im südöstlichen Sizilien, die...

Invitation from Oberstaufen to Google Street View. As a result Oberstaufen is the first German village featured on Google Street View © Oberstaufen.de
Oberstaufen im Oberallgäu

Sanft ist Oberstaufen in die Allgäuer Wiesen gebettet. Erhaben und achtsam schaut der Hochgrat auf den Ort herab. Die Natur...

© gailf548
Schloss Blenheim in der Grafschaft Oxfordshire

Schloss Blenheim, das "größte je gebaute Kriegsdenkmal", ist auch das größte Privathaus in England. Blenheim Palace bei Woodstock in der...

Schließen