Fontainebleau Miami Beach

Mittwoch, 31. August 2016 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Hotels, Miami

© Ebyabe/cc-by-sa-3.0

© Ebyabe/cc-by-sa-3.0

Das Fontainebleau Miami Beach oder Fontainebleau Hotel ist eines der bekanntesten Hotels in Miami Beach. Es gilt als eines der bedeutendsten Gebäude in Florida. Es wurde von Morris Lapidus entworfen und 1954 eröffnet. Am 22. Dezember 2008 wurde das Fontainebleau Miami Beach in das National Register of Historic Places eingetragen. In den 1950er und 1960er Jahren galt das Hotel als Inbegriff für Luxus und mondänes Leben. Einige Szenen von dem James-Bond-Film Goldfinger wurden hier gedreht. Ebenso diente es als Filmkulisse für die Filme Zwei bärenstarke Typen und Police Academy 5 – Auftrag Miami Beach. Frank Sinatra, Elvis Presley und Jerry Lewis gaben Gastspiele. Nachdem das Hotel einiges von seinem Glanz verloren hatte, wurde es 2008 für über 1 Milliarde US-Dollar renoviert und um zwei Gebäude erweitert.

Das Fontainebleau Miami Beach befindet sich an der Meerseite der Collins Avenue im Herzen der Millionaire’s Row und gehört gegenwärtig Fontainebleau Resorts. Es liegt direkt am Atlantischen Ozean und verfügt über 1.500 Zimmer in zwei Türmen, sowie 12 Restaurants und Bars, einen 40.000 Square Feet (3.700 m²) Spa mit mineralreichen Wassertherapien und co-ed Pools. In die meerseitige Poollandschaft ist ein Pool in Form einer Neuinterpretation von Lapidus Bow-Tie-Design integriert.

© Visitor7/cc-by-sa-3.0 © Ebyabe/cc-by-sa-3.0 © Ebyabe/cc-by-sa-3.0 © Ebyabe/cc-by-sa-3.0 Main lobby © Acroterion/cc-by-sa-3.0 Side lobby © Acroterion/cc-by-sa-3.0
<
>
Main lobby © Acroterion/cc-by-sa-3.0
1978 kaufte Stephen Muss das Fontainebleau Hotel für 27 Millionen US-$, um es vor dem Bankrott zu retten. Er investierte weitere 100 Millionen US-$, um das Hotel aufzuwerten und die hoteleigene Infrastruktur zu verbessern. Anschließend beauftragte er Hilton mit dem Hotelmanagement. Im Jahr 2005 verkaufte die Muss-Organisation das Fontainebleau für 165 Millionen US-$ an die Turnberry Associates. Das Hotel stellte 2006 einen großen Teil des operativen Betriebs vorübergehend ein, wobei ein Gebäude für Gäste geöffnet blieb, während gleichzeitig die Hoteleinrichtung zum Verkauf stand. Das erweiterte Hotel und seine neuen Appartementgebäude wurden im November 2008 wiedereröffnet. Am 22. Dezember 2008 wurde das Fontainebleau in das US-National Register of Historic Places aufgenommen.

Die Wiedereröffnung des Fontainbleau am 18. November 2008 markierte das Ende eines zweijährigen Transformationsprozesses. Besonderer Wert wurde dabei darauf gelegt möglichst viel von dem Originaldesigns zu erhalten, insbesondere auch bei dem “Staircase to Nowhere” (Treppe nach Nirgendwo, vor der Sanierung “floating staircase” genannt). Zu den Restaurants und Clubs der Anlage gehören: Stripsteak by Michael Mina. (Priorly FB Steakhouse, and Originally named “Gotham Steak”), Scarpetta (Italian), Hakkasan (Cantonese), La Côte (two-level poolside bar and grille), Blade Sushi, Vida (Pan American), Fresh (Snacks & Gelato), LIV (Nightclub, a.k.a. ’54 formerly Tropigala Lounge), Bleau Bar, Glow Bar, Michael Mina 74 (formerly Arkadia) und Chez Bon Bon (pastries and chocolates; Priorly Solo).

Lesen Sie mehr auf Fontainebleau Miami Beach und Wikipedia Fontainebleau Miami Beach (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Copacabana und Ipanema in Rio de Janeiro

Copacabana und Ipanema in Rio de Janeiro

[caption id="attachment_192867" align="aligncenter" width="590"] Copacabana © flickr.com - Juniorpetjua/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Copacabana ist einer der bekanntesten Stadtteile Rio de Janeiros in der Zona Sul, der direkt zwischen dem Atlantik und den mit Favelas bevölkerten Granitfelsen liegt und über einen vier Kilometer langen Sandstrand verfügt. Gemeinsam mit dem benachbarten Leme bildet der Stadtteil außerdem die gleichnamige Verwaltungsregion Copacabana. Copacabana und der dazugehörige Strandabsch...

ART Cologne, die älteste Kunstmesse der Welt

ART Cologne, die älteste Kunstmesse der Welt

[caption id="attachment_26541" align="aligncenter" width="590"] © artcologne.de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Art Cologne ist die älteste Kunstmesse der Welt. Sie findet jährlich in der Koelnmesse in Köln statt. 1967 wurde sie auf Initiative der Galeristen Hein Stünke und Rudolf Zwirner als Kölner Kunstmarkt im Kölner Gürzenich ins Leben gerufen. Das Geschäftsmodell der Kunstmesse vereint Kunstausstellung, Handelsplatz und Forum der Kunst. 2015 fand die 49. Auflage statt. Am ersten Kunstmarkt Köln nahmen im Se...

Jost Van Dyke

Jost Van Dyke

[caption id="attachment_153622" align="aligncenter" width="590"] Jost Van Dyke - White Bay © Cemerp/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Jost Van Dyke ist eine Insel der Britischen Jungferninseln, 5 Meilen nord-westlich von Tortola gelegen. Mit etwa 8 Quadratkilometern ist sie die kleinste der vier Hauptinseln. Die Insel wurde nach dem niederländischen Piraten Joost van Dyke benannt. Ihre ersten Besiedler waren Quäker die Anfang des 18. Jahrhunderts auf die Insel kamen, um Zuckerrohr anzubauen.[gallery size="medium" g...

Die Navigator of the Seas

Die Navigator of the Seas

[caption id="attachment_165271" align="aligncenter" width="590"] © Leinad/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Navigator of the Seas ist ein Kreuzfahrtschiff im Eigentum der Royal Caribbean Cruises Ltd., von Royal Caribbean International betrieben. Mit einer Länge von 311 m gehört es zu den größten Kreuzfahrtschiffen der Welt. Das Schiff zählt zur Voyager-Klasse, hat vier Schwesterschiffe (Voyager of the Seas, Explorer of the Seas, Adventure of the Seas und Mariner of the Seas) und fährt unter der Flagge der Bahama...

Shakespeare's Globe Theatre in London

Shakespeare's Globe Theatre in London

[caption id="attachment_26512" align="aligncenter" width="590"] © Schlaier[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Globe Theatre ist der Name eines elisabethanischen Theatergebäudes am Südufer der Themse in London, welches vor allem durch Aufführungen von William Shakespeares Werken einen bedeutenden Platz in der Theatergeschichte einnimmt. Es wurde 1599 erbaut. Hier, außerhalb der Innenstadt, war das anerkannte Vergnügungszentrum, und hier gab es, neben dem Globe, noch weitere Stätten der Unterhaltung, wie die Theater The Swan, The R...

Halifax am Atlantik

Halifax am Atlantik

[caption id="attachment_153867" align="aligncenter" width="590"] © Thorfinn/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Halifax (offiziell Halifax Regional Municipality, HRM) ist die Hauptstadt der Provinz Nova Scotia in Kanada. Der urbane Teil der HRM setzt sich aus Halifax, Dartmouth, Bedford und Sackville zusammen und bildet ein einheitliches Stadtgebiet, genannt Halifax Metro. Als wirtschaftliches und kulturelles Zentrum der atlantischen Provinzen gehört Halifax seit dem 1. April 1996 zum Gebiet der Halifax Regional Municipali...

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Drow male/cc-by-sa-3.0
Downing Street in Westminster

Die Downing Street ist die Straße im Zentrum Londons, in der sich seit mehr als zweihundert Jahren die offiziellen Amts-...

Dusk at the Pearl Qatar © flickr.com - Steven Byles/cc-by-sa-2.0
Themenwoche Katar – The Pearl

The Pearl (Die Perle) ist eine 400 Hektar große künstliche Insel etwa 330 m vor der Ostküste im Emirat Katar....

Al Wakrah Souq © flickr.com - Mohamod Fasil/cc-by-2.0
Themenwoche Katar – Al-Wakra

Al-Wakra ist eine Hafenstadt und Hauptort der Gemeinde al-Wakra in Katar am Persischen Golf, 18 km südlich von Doha. Es...

Schließen