Fontainebleau Miami Beach

Mittwoch, 31. August 2016 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Hotels, Miami

© Ebyabe/cc-by-sa-3.0

© Ebyabe/cc-by-sa-3.0

Das Fontainebleau Miami Beach oder Fontainebleau Hotel ist eines der bekanntesten Hotels in Miami Beach. Es gilt als eines der bedeutendsten Gebäude in Florida. Es wurde von Morris Lapidus entworfen und 1954 eröffnet. Am 22. Dezember 2008 wurde das Fontainebleau Miami Beach in das National Register of Historic Places eingetragen. In den 1950er und 1960er Jahren galt das Hotel als Inbegriff für Luxus und mondänes Leben. Einige Szenen von dem James-Bond-Film Goldfinger wurden hier gedreht. Ebenso diente es als Filmkulisse für die Filme Zwei bärenstarke Typen und Police Academy 5 – Auftrag Miami Beach. Frank Sinatra, Elvis Presley und Jerry Lewis gaben Gastspiele. Nachdem das Hotel einiges von seinem Glanz verloren hatte, wurde es 2008 für über 1 Milliarde US-Dollar renoviert und um zwei Gebäude erweitert.

Das Fontainebleau Miami Beach befindet sich an der Meerseite der Collins Avenue im Herzen der Millionaire’s Row und gehört gegenwärtig Fontainebleau Resorts. Es liegt direkt am Atlantischen Ozean und verfügt über 1.500 Zimmer in zwei Türmen, sowie 12 Restaurants und Bars, einen 40.000 Square Feet (3.700 m²) Spa mit mineralreichen Wassertherapien und co-ed Pools. In die meerseitige Poollandschaft ist ein Pool in Form einer Neuinterpretation von Lapidus Bow-Tie-Design integriert.

© Visitor7/cc-by-sa-3.0 © Ebyabe/cc-by-sa-3.0 © Ebyabe/cc-by-sa-3.0 © Ebyabe/cc-by-sa-3.0 Main lobby © Acroterion/cc-by-sa-3.0 Side lobby © Acroterion/cc-by-sa-3.0
<
>
Main lobby © Acroterion/cc-by-sa-3.0
1978 kaufte Stephen Muss das Fontainebleau Hotel für 27 Millionen US-$, um es vor dem Bankrott zu retten. Er investierte weitere 100 Millionen US-$, um das Hotel aufzuwerten und die hoteleigene Infrastruktur zu verbessern. Anschließend beauftragte er Hilton mit dem Hotelmanagement. Im Jahr 2005 verkaufte die Muss-Organisation das Fontainebleau für 165 Millionen US-$ an die Turnberry Associates. Das Hotel stellte 2006 einen großen Teil des operativen Betriebs vorübergehend ein, wobei ein Gebäude für Gäste geöffnet blieb, während gleichzeitig die Hoteleinrichtung zum Verkauf stand. Das erweiterte Hotel und seine neuen Appartementgebäude wurden im November 2008 wiedereröffnet. Am 22. Dezember 2008 wurde das Fontainebleau in das US-National Register of Historic Places aufgenommen.

Die Wiedereröffnung des Fontainbleau am 18. November 2008 markierte das Ende eines zweijährigen Transformationsprozesses. Besonderer Wert wurde dabei darauf gelegt möglichst viel von dem Originaldesigns zu erhalten, insbesondere auch bei dem “Staircase to Nowhere” (Treppe nach Nirgendwo, vor der Sanierung “floating staircase” genannt). Zu den Restaurants und Clubs der Anlage gehören: Stripsteak by Michael Mina. (Priorly FB Steakhouse, and Originally named “Gotham Steak”), Scarpetta (Italian), Hakkasan (Cantonese), La Côte (two-level poolside bar and grille), Blade Sushi, Vida (Pan American), Fresh (Snacks & Gelato), LIV (Nightclub, a.k.a. ’54 formerly Tropigala Lounge), Bleau Bar, Glow Bar, Michael Mina 74 (formerly Arkadia) und Chez Bon Bon (pastries and chocolates; Priorly Solo).

Lesen Sie mehr auf Fontainebleau Miami Beach und Wikipedia Fontainebleau Miami Beach (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Das Segelschulschiff Sagres III

Das Segelschulschiff Sagres III

[caption id="attachment_150648" align="aligncenter" width="408"] N.R.P. Sagres on Tejo© Lopo Pizarro - www.lopo.pt/cc-by-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Sagres ist ein Großsegler und Segelschulschiff der portugiesischen Marine. Das zur Gorch-Fock-Klasse gehörende Schiff wurde als Segelschulschiff der deutschen Kriegsmarine unter dem Namen Albert Leo Schlageter in Dienst gestellt. Der Heimathafen ist Lissabon. Das Schiff lief am 30. Oktober 1937 bei Blohm & Voss in Hamburg vom Stapel und wurde am 12. Februar 1938 in Dienst ...

Themenwoche Kuba - Trinidad

Themenwoche Kuba - Trinidad

[caption id="attachment_161574" align="aligncenter" width="590"] The Iglesia y Convento de San Francisco © Dieter Mueller/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Trinidad ist eine Stadt in der Provinz Sancti Spíritus an der zentralen Südküste Kubas. In dem Municipio leben 75.000 Menschen. Trinidad wurde 1514 von dem spanischen Eroberer Diego Velázquez de Cuéllar unter dem Namen "Villa De la Santísima Trinidad" gegründet. Es war nach Baracoa und Bayamo die dritte spanische Siedlungsgründung. 1519 starteten die Konquistad...

Die Großherzogin Elisabeth

Die Großherzogin Elisabeth

[caption id="attachment_168173" align="aligncenter" width="590"] © VollwertBIT/cc-by-sa-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Großherzogin Elisabeth – ursprünglich San Antonio, dann Ariadne – ist ein dreimastiger Gaffelschoner mit Heimathafen Elsfleth an der Unterweser. Derzeit ist es das Schulschiff der Seefahrtsschule Elsfleth und nach der oldenburgischen Großherzogin Elisabeth Alexandrine Mathilde von Mecklenburg-Schwerin (1869–1955) benannt. 1907 lief unter dem Namen San Antonio ein Dreimastschoner für den Reeder And...

Themenwoche Potsdam - Schloss Sanssouci

Themenwoche Potsdam - Schloss Sanssouci

[caption id="attachment_25767" align="aligncenter" width="590"] Sanssouci - Aerial view © Sven Scharr/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Schloss Sanssouci (französisch sans souci "ohne Sorge") liegt im östlichen Teil des Parks Sanssouci und ist eines der bekanntesten Hohenzollernschlösser der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam. Nach eigenen Skizzen ließ der preußische König Friedrich II. in den Jahren 1745 bis 1747 ein kleines Sommerschloss im Stil des Rokoko errichten. Mit der Planung beauftragte er den Archite...

Themenwoche Wien - Donau City

Themenwoche Wien - Donau City

[caption id="attachment_26033" align="aligncenter" width="590"] DC Tower in 2013 © Rftblr/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Donau City ist ein neuer Stadtteil im 22. Wiener Gemeindebezirk, Donaustadt. Sie liegt unmittelbar neben der Reichsbrücke und ist der stadtzentrumsnächste Stadtteil am linken Donauufer. Die Donau ist untrennbar mit der Geschichte Wiens verbunden, verlief aber jahrhundertelang außerhalb der Stadt und fungierte als Verkehrsweg ebenso wie als Verkehrshindernis. Die zahlreichen Überschwemmungen d...

Tilburg, im Herzen von Brabant

Tilburg, im Herzen von Brabant

[caption id="attachment_159787" align="aligncenter" width="590"] Street view © Michielverbeek[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Tilburg ist eine Gemeinde in den Niederlanden, Provinz Nordbrabant. Die Gemeinde umfasst die Stadt Tilburg und die Dörfer Udenhout und Berkel-Enschot. Die Gesamtfläche der Gemeinde beträgt 118 km². Die Einwohnerzahl des schnell wachsenden Orts lag am 1. Januar 2005 bei etwa 199.100. Am 25. Januar 2006 wurde eine 18jährige Studentin als 200.000. Einwohnerin der Stadt gefeiert. Tilburg liegt in der...

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Drow male/cc-by-sa-3.0
Downing Street in Westminster

Die Downing Street ist die Straße im Zentrum Londons, in der sich seit mehr als zweihundert Jahren die offiziellen Amts-...

Dusk at the Pearl Qatar © flickr.com - Steven Byles/cc-by-sa-2.0
Themenwoche Katar – The Pearl

The Pearl (Die Perle) ist eine 400 Hektar große künstliche Insel etwa 330 m vor der Ostküste im Emirat Katar....

Al Wakrah Souq © flickr.com - Mohamod Fasil/cc-by-2.0
Themenwoche Katar – Al-Wakra

Al-Wakra ist eine Hafenstadt und Hauptort der Gemeinde al-Wakra in Katar am Persischen Golf, 18 km südlich von Doha. Es...

Schließen