Festival International de Jazz de Montréal in Kanada

Freitag, 26. Februar 2016 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

© Jocelynhade/cc-by-sa-3.0

© Jocelynhade/cc-by-sa-3.0

Das Festival International de Jazz de Montréal (FIJM) ist das größte Jazzfestival der Welt. Gewöhnlich findet es zu Beginn der kanadischen Festival Session Anfang Juli statt (bzw. Ende Juni bis Mitte Juli). Über 2 Millionen Menschen besuchen die elftägige Veranstaltung. Während des Festivals sind große Teile der Innenstadt (Downtown Montreal) für den Auto-Verkehr gesperrt, so dass auch im Freien Konzerte stattfinden können. Einige der Open-Air Konzerte werden von mehr als hunderttausend Menschen besucht.

In Pubs, Clubs, Theatern, Museen, Konzertsälen und sogar einigen Kaufhäusern werden dann Konzerte veranstaltet. Von den mehr als 650 Konzerten sind 450 frei und finden an etwa zehn Open Air Plätzen statt. Neben Jazz treten auch Weltmusik-, Pop- und Blues-Musiker auf. Das Festival besuchen jährlich rund 2 Millionen Besucher, davon 250.000 Touristen. Es wird von einer unabhängigen non-profit-Organisation geleitet. Es ist bekannt für seine lockere Volksfest-Atmosphäre.

© Jocelynhade/cc-by-sa-3.0 © flickr.com - Colocho-cc-by-2.0 © Jocelynhade/cc-by-sa-3.0
<
>
© flickr.com - Colocho-cc-by-2.0
Das Festival wurde 1980 auf Initiative von Alain Simard (der vorher schon über die Agentur Kosmos Productions Jazz- und Blueskonzerte in Montreal organisierte) und André Ménard gegründet (kurz darauf ergänzt durch Denyse McCann), mit ihrer gemeinsamen Firma Spectra Scene. Schon 1978 kündigten sie das Festival an und organisierten auch Konzerte z.B. mit Bill Evans, B. B. King und Charles Mingus, erhielten aber keine Förderung. Auch 1979 klappte es nicht (dafür gab es Konzerte mit Pat Metheny, Keith Jarrett), sondern erst 1980 mit Unterstützung von CBC Radio und Verkauf von Radio-Rechten an Radio Québec. Damals traten auf der Insel Sainte-Hélène u.a. Gary Burton, Chick Corea und Ray Charles auf und es kamen 12000 Besucher. 1982 zog es in das Viertel St.Denis, das aber auch bald zu klein war. Bald darauf war sein Renommee mit dem Auftritt von Stars wie Miles Davis, Ella Fitzgerald, Stéphane Grappelli, Oscar Peterson, Sarah Vaughan gefestigt. 1987 erhielt es nach einer finanziellen Krise erstmals Unterstützung durch die Stadt Montreal und ab 1989 fand es an seinem heutigen Ort in Downtown Montreal statt um den Place des Arts und den “Complexe Desjardins”. 1989 hatte das Festival über 1 Million Besucher.

Auf dem Festival werden auch Preise vergeben: der “Ella Fitzgerald Award” für Vokalkünstler (ab 1999), der “Miles Davis Award” für etablierte internationale Jazzmusiker (ab 1994), der “Oscar Peterson” Award für kanadische Jazzmusiker (ab 1989), der “Antonio Carlos Jobim Award” für Weltmusik. Beim 30. Festival im Jahr 2009 trat Stevie Wonder im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung vor rund 200.000 Zuhörern auf. In einer bewegenden Ansprache erinnerte er vor seinem Auftritt an den wenige Tage zuvor verstorbenen Michael Jackson. In diesem Jubiläumsjahr traten daneben unter anderem Al Di Meola, Buddy Guy, Dave Brubeck, Joe Cocker, Katie Melua, Pink Martini und Wayne Shorter auf.

Lesen Sie mehr auf Festival International de Jazz de Montréal und Wikipedia Festival International de Jazz de Montréal (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ)

Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ)

[caption id="attachment_27308" align="aligncenter" width="590"] BIS 'Tower' building © --Wladyslaw Disk./cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) ist eine Internationale Organisation des Finanzwesens. Die BIZ wurde am 17. Mai 1930 im Rahmen einer Neuregelung der deutschen Reparationsverpflichtungen gegründet. Sie ist die weltweit älteste internationale Finanzorganisation. Eine Mitgliedschaft ist Zentralbanken oder vergleichbaren Institutionen vorbehalten. Die Deutsc...

[ read more ]

Themenwoche Saudi-Arabien - Dammam

Themenwoche Saudi-Arabien - Dammam

[caption id="attachment_165996" align="aligncenter" width="590"] Dammam street market © flickr.com - edward musiak/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Hafenstadt Dammam ist die Hauptstadt und größte Stadt der Provinz asch-Scharqiyya (Ostprovinz) in Saudi-Arabien und ein wichtiger Standort der saudischen Erdölindustrie. Die Stadt liegt an der Ostküste Saudi-Arabiens, nordwestlich des Inselstaates Bahrain, auf einer Landspitze, die sich in den persischen Golf hineinzieht. Städte in der näheren Umgebung von Dammam si...

[ read more ]

Watergate-Gebäudekomplex in Washington, D.C.

Watergate-Gebäudekomplex in Washington, D.C.

[caption id="attachment_27029" align="aligncenter" width="590"] Watergate complex © Tim1965[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Watergate-Gebäudekomplex (engl. Watergate complex) ist ein Büro-Hotel-Komplex aus dem Jahre 1967 im Nordwesten von Washington, D.C. in den Vereinigten Staaten. Er ist insbesondere als Schauplatz der Watergate-Affäre bekannt, die den Rücktritt des damaligen Präsidenten Richard Nixon zur Folge hatte. Der Watergate-Gebäudekomplex wurde von dem italienischen Unternehmen Società Generale Immobilia...

[ read more ]

Kennebunkport in Maine

Kennebunkport in Maine

[caption id="attachment_172000" align="aligncenter" width="590"] Bush Estate at Walker's Point © flickr.com - John Hoey/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kennebunkport ist eine Kleinstadt in York County in Maine in Neuengland mit 3.500 Einwohnern. Bekannt ist Kennebunkport als der Sommersitz des ehemaligen US-Präsidenten George H. W. Bush. Zunächst Arundel genannt, wurde das Gebiet im Sommer bereits ab 1602 von Fischern besucht. Die durchgehende Besiedlung begann 1629 mit Richard Vines. Seit 1653 Maine zugehörig, wurde de...

[ read more ]

Das Somerset House in London

Das Somerset House in London

[caption id="attachment_25018" align="aligncenter" width="590"] © Jan van der Crabben/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Somerset House befindet sich auf der südlichen Seite von The Strand im Zentrum Londons. Es überblickt die Themse in unmittelbarer Nähe zur Waterloo Bridge. Der zentrale Teil des klassizistischen Gebäudes, ein Projekt des Architekten Sir William Chambers, wurde 1776 und 1796 errichtet. Später wurde es um nördliche und südliche Flügel im viktorianischen Stil erweitert. Ein Gebäude gleichen Namens ...

[ read more ]

Das Katharinenkloster am Berg Sinai

Das Katharinenkloster am Berg Sinai

[caption id="attachment_170987" align="aligncenter" width="590"] Saint Catherine's Monastery in front of Mount Sinai © flickr.com - Joonas Plaan/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das heute griechisch-orthodoxe Katharinenkloster im Sinai in Ägypten wurde zwischen 548 und 565 gegründet und ist das älteste immer noch bewohnte Kloster des Christentums. Es liegt am Fuße des Berges Sinai (Mosesberg). Dort befand sich nach der Überlieferung der brennende Dornbusch, in dem sich Gott Mose offenbarte; hier sollen auch die der Leg...

[ read more ]

Porträt: John Locke, der Vater des Liberalismus

Porträt: John Locke, der Vater des Liberalismus

[caption id="attachment_24835" align="aligncenter" width="590"] John Locke signature[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]John Locke (1632–1704) war ein einflussreicher englischer Philosoph und Vordenker der Aufklärung. Locke gilt allgemein als Vater des Liberalismus. Er ist zusammen mit Isaac Newton und David Hume der Hauptvertreter des britischen Empirismus. Des Weiteren ist er neben Thomas Hobbes (1588–1679) und Jean-Jacques Rousseau (1712–1778) einer der bedeutendsten Vertragstheoretiker in der frühen Phase des Zeitalters der ...

[ read more ]

Die Promenade des Anglais in Nizza

Die Promenade des Anglais in Nizza

[caption id="attachment_161458" align="aligncenter" width="590"] © W. M. Connolley/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Promenade des Anglais (dt. "Promenade der Engländer") ist die Strandpromenade entlang der Baie des Anges. Bevor Nizza urbanisiert worden war, bestand die dortige Küste nur aus einem verlassenen Band Kieselstrand. Die ersten Häuser standen auf erhöhtem Grund weit weg vom Meer. Ab der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts begannen Engländer die Winter in Nizza zu verbringen, wo sie das Panoram...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Johnny Chicago/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Lothringen – Thionville

Thionville ist eine an der Mosel gelegene französische Stadt mit 42.000 Einwohnern im Département Moselle in der Region Lothringen. Im...

Chateau Courcelles Montigny Metz © Aimelaime
Themenwoche Lothringen – Montigny-lès-Metz

Montigny-lès-Metz ist eine französische Gemeinde im Département Moselle in der Region Lothringen. Mit 22.000 Einwohnern ist Montigny nach Metz und...

Baron Haussmann monument on the cross road of Boulevard Haussmann and Rue de Laborde © Ralf.treinen/cc-by-sa-3.0
Porträt: Baron Georges-Eugène Haussmann und die Modernisierung von Paris

Georges-Eugène Baron Haussmann (* 27. März 1809 in Paris; † 11. Januar 1891 ebenda) war Präfekt des französischen Départements Seine...

Schließen