Festival International de Jazz de Montréal in Kanada

Freitag, 26. Februar 2016 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination: | Category/Kategorie: Allgemein

© Jocelynhade/cc-by-sa-3.0

© Jocelynhade/cc-by-sa-3.0

Das Festival International de Jazz de Montréal (FIJM) ist das größte Jazzfestival der Welt. Gewöhnlich findet es zu Beginn der kanadischen Festival Session Anfang Juli statt (bzw. Ende Juni bis Mitte Juli). Über 2 Millionen Menschen besuchen die elftägige Veranstaltung. Während des Festivals sind große Teile der Innenstadt (Downtown Montreal) für den Auto-Verkehr gesperrt, so dass auch im Freien Konzerte stattfinden können. Einige der Open-Air Konzerte werden von mehr als hunderttausend Menschen besucht.

In Pubs, Clubs, Theatern, Museen, Konzertsälen und sogar einigen Kaufhäusern werden dann Konzerte veranstaltet. Von den mehr als 650 Konzerten sind 450 frei und finden an etwa zehn Open Air Plätzen statt. Neben Jazz treten auch Weltmusik-, Pop- und Blues-Musiker auf. Das Festival besuchen jährlich rund 2 Millionen Besucher, davon 250.000 Touristen. Es wird von einer unabhängigen non-profit-Organisation geleitet. Es ist bekannt für seine lockere Volksfest-Atmosphäre.

© Jocelynhade/cc-by-sa-3.0 © flickr.com - Colocho-cc-by-2.0 © Jocelynhade/cc-by-sa-3.0
<
>
© flickr.com - Colocho-cc-by-2.0
Das Festival wurde 1980 auf Initiative von Alain Simard (der vorher schon über die Agentur Kosmos Productions Jazz- und Blueskonzerte in Montreal organisierte) und André Ménard gegründet (kurz darauf ergänzt durch Denyse McCann), mit ihrer gemeinsamen Firma Spectra Scene. Schon 1978 kündigten sie das Festival an und organisierten auch Konzerte z.B. mit Bill Evans, B. B. King und Charles Mingus, erhielten aber keine Förderung. Auch 1979 klappte es nicht (dafür gab es Konzerte mit Pat Metheny, Keith Jarrett), sondern erst 1980 mit Unterstützung von CBC Radio und Verkauf von Radio-Rechten an Radio Québec. Damals traten auf der Insel Sainte-Hélène u.a. Gary Burton, Chick Corea und Ray Charles auf und es kamen 12000 Besucher. 1982 zog es in das Viertel St.Denis, das aber auch bald zu klein war. Bald darauf war sein Renommee mit dem Auftritt von Stars wie Miles Davis, Ella Fitzgerald, Stéphane Grappelli, Oscar Peterson, Sarah Vaughan gefestigt. 1987 erhielt es nach einer finanziellen Krise erstmals Unterstützung durch die Stadt Montreal und ab 1989 fand es an seinem heutigen Ort in Downtown Montreal statt um den Place des Arts und den “Complexe Desjardins”. 1989 hatte das Festival über 1 Million Besucher.

Auf dem Festival werden auch Preise vergeben: der “Ella Fitzgerald Award” für Vokalkünstler (ab 1999), der “Miles Davis Award” für etablierte internationale Jazzmusiker (ab 1994), der “Oscar Peterson” Award für kanadische Jazzmusiker (ab 1989), der “Antonio Carlos Jobim Award” für Weltmusik. Beim 30. Festival im Jahr 2009 trat Stevie Wonder im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung vor rund 200.000 Zuhörern auf. In einer bewegenden Ansprache erinnerte er vor seinem Auftritt an den wenige Tage zuvor verstorbenen Michael Jackson. In diesem Jubiläumsjahr traten daneben unter anderem Al Di Meola, Buddy Guy, Dave Brubeck, Joe Cocker, Katie Melua, Pink Martini und Wayne Shorter auf.

Lesen Sie mehr auf Festival International de Jazz de Montréal und Wikipedia Festival International de Jazz de Montréal (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons.



Das könnte Sie auch interessieren:

Der Olympiapark in München

Der Olympiapark in München

[caption id="attachment_169216" align="aligncenter" width="590"] Olympic Park Munich © Tobi 87/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Olympiapark in München war der Veranstaltungsort der XX. Olympischen Sommerspiele 1972 und befindet sich in Milbertshofen-Am Hart auf dem Areal Oberwiesenfeld. Bis heute ist er Austragungsort für sportliche Veranstaltungen sowie Veranstaltungsort für kulturelle, gesellschaftliche oder religiöse/weltanschauliche Veranstaltungen beziehungsweise Gottesdienste. Verwaltet wird der Olympiapark...

Wiederaufbau des Berliner Stadtschloss, dem künftigen Humboldtforum, beschlossen.

Wiederaufbau des Berliner Stadtschloss, dem künftigen Humboldtforum, beschlossen.

[caption id="attachment_161157" align="aligncenter" width="590"] © eldaco[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das 500 Jahre alte Stadtschloss der Hohenzollern war den seit 1950 im Ostteil der Stadt Herrschenden ein Dorn im Auge. Sie ließ den im Zweiten Weltkrieg stark beschädigten Bau 1950 sprengen und im Folgejahr abtragen. Außer dem Balkon im Staatsratsgebäude und den jetzt freigelegten Fundamenten erinnert nichts mehr an den einst prächtigen Bau. Immer wieder gibt es Initiativen für den Wiederaufbau, doch die erheblichen Kosten...

Eisenach im Thüringer Wald

Eisenach im Thüringer Wald

[caption id="attachment_160504" align="aligncenter" width="590"] House of Martin Luther © Robert Scarth[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Eisenach ist eine Stadt im Westen Thüringens. Sie ist seit 1998 kreisfreie Stadt und das Zentrum Westthüringens sowie der angrenzenden nordosthessischen Gebiete. In der Raumordnung nimmt die Stadt die Position eines Mittelzentrums mit Teilfunktionen eines Oberzentrums ein. Eisenach liegt an der Hörsel am Nordrand des Thüringer Waldes und des Nationalpark Hainich. Bekanntheit erlangte Eisenach du...

Themenwoche Algerien

Themenwoche Algerien

[caption id="attachment_168299" align="aligncenter" width="590"] Constantine © Szaten/cc-by-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Algerien ist ein Staat im Nordwesten Afrikas. Algerien, als mittleres der Maghrebländer, ist der Fläche nach größter Staat des afrikanischen Kontinents (knapp vor der DR Kongo). Nach Einwohnern liegt Algerien mit gut 38 Millionen an achter Stelle. Es grenzt im Norden an das Mittelmeer, im Westen an Mauretanien, Marokko und die von Marokko beanspruchte Westsahara, im Süden an Mali und Niger und im Osten...

Évian-les-Bains, Treffpunkt der Haute-Volée aus aller Welt

Évian-les-Bains, Treffpunkt der Haute-Volée aus aller Welt

[caption id="attachment_154212" align="aligncenter" width="590"] Source Cachat - The Evian-Water comes from this source © Ngdm[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Évian-les-Bains ist eine Gemeinde im Département Haute-Savoie, Frankreich. Sie liegt am Südufer des Genfersees und hat 8.137 Einwohner. Evian ist die Hauptstadt eines 15 Gemeinden umfassenden Kantons und ist von See und Bergen umgeben. Auf dem Gebiet der westlichen Nachbargemeinde Publier wird das weltbekannte Evian-Mineralwasser abgefüllt. Architektonisch bedeutsam ist vo...

Themenwoche Havanna - Hafen von Havanna

Themenwoche Havanna - Hafen von Havanna

[caption id="attachment_164461" align="aligncenter" width="590"] Lighthouse and Castillo de los Tres Reyes del Morro at the entrance to Havana Harbor © Mariordo/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Havanna liegt an der nordwestlichen Küste Kubas, südlich der Florida Keys, wo der Golf von Mexiko in die Karibik mündet. Die Stadt dehnt sich vor allem südlich und westlich der Bucht aus, welche die Stadt in ihre drei Haupthäfen teilt: Marimelena, Guanabacoa, und Atarés. Die Uferpromenade samt Hafenviertel soll in den...

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Johnny Chicago/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Lothringen – Thionville

Thionville ist eine an der Mosel gelegene französische Stadt mit 42.000 Einwohnern im Département Moselle in der Region Lothringen. Im...

Chateau Courcelles Montigny Metz © Aimelaime
Themenwoche Lothringen – Montigny-lès-Metz

Montigny-lès-Metz ist eine französische Gemeinde im Département Moselle in der Region Lothringen. Mit 22.000 Einwohnern ist Montigny nach Metz und...

Baron Haussmann monument on the cross road of Boulevard Haussmann and Rue de Laborde © Ralf.treinen/cc-by-sa-3.0
Porträt: Baron Georges-Eugène Haussmann und die Modernisierung von Paris

Georges-Eugène Baron Haussmann (* 27. März 1809 in Paris; † 11. Januar 1891 ebenda) war Präfekt des französischen Départements Seine...

Schließen