Erstes deutsches Kaufhaus steht in Wladiwostok: Kunst & Albers, eine Erfolgsgeschichte mit Start in Hamburg

Montag, 3. Januar 2011 - 09:42 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Kunst & Albers © ZDF

Kunst & Albers © ZDF

Es ist immer wieder interessant und spannend herausragende Pionier- und unternehmerische Leistungen nachzuvollziehen. Eine unglaubliche Erfolgsgeschichte began in Wladiwostok, mit dem Aufstieg des deutschen Handelshauses Kunst & Albers, das Südsibirien mit Waren aus der ganzen Welt versorgte. Das erste deutsche Kaufhaus überhaupt, es stand ausgerechnet am Ende der Welt und dort steht es immer noch. Das Haus beherbergte nicht nur alle Verkaufsabteilungen, die Kontore, die Bank und Schifffahrtsabteilung und den Warenversand, im oberen Geschoss war sogar noch Platz für Wohnräume der Angestellten.

Kunst & Albers Wladiwostok - Lothar Deeg © Klartext-Verlagsges.

Kunst & Albers Wladiwostok - Lothar Deeg © Klartext-Verlagsges.

Gustav Kunst und Gustav Albers, zwei junge Männer aus Hamburg, gründen 1864 in Wladiwostok an der russischen Pazifikküste ein kleines Geschäft. Schnell entwickelt sich aus der Gemischtwarenhandlung in dem weltabgeschiedenen Militärstützpunkt das stattliche Handelshaus “Kunst & Albers”. Seine Geschichte erzählt zugleich die abenteuerliche Geschichte der Erschließung des “Wilden Ostens” Rußlands. Mit kaufmännischem Geschick, Mut und harter Arbeit verstanden es die Inhaber, ihre Firma durch Krisen, Aufstände und Kriege zu steuern. Kunst&Albers besaßen in Russisch-Fernost über 30 Kaufhäuser und Filialen. Während des Ersten Weltkrieges wurde das Unternehmen Opfer einer dramatischen Verleumdungskampagne: Als angeblicher deutscher Spion wurde der Mitinhaber und damalige Senior-Chef, Adolph Dattan aus Naumburg, ins Innere Sibiriens verbannt. Der Junior-Chef Alfred Albers erlebte als Soldat in Petrograd die Oktober-Revolution aus nächster Nähe. Als die Sowjets schließlich ihre Herrschaft auf Wladiwostok ausdehnten, mußte Kunst&Albers in Rußland aufgeben. Das Kaufhaus an sich existiert noch heute.

Wladiwostok GUM © wladiwostok.ru

Wladiwostok GUM © wladiwostok.ru

Zwischen 1864 un dem Ersten Weltkrieg wurde Kunst & Albers zu einem regionalen Handelsimperium mit Kaufhäusern in allen Städten und vielen Dörfern des Russischen Fernen Ostens und der Mandschurei entwickelt. Das Handelshaus hatte auch Niederlassungen in Hamburg, Odessa, Moskau und Nagasaki. Nach Übernahme durch die Sovjets wurde aus “Kunst & Albers” die heutige Kaufhauskette GUM.

Literaturempfehlung: Kunst & Albers Wladiwostok von Lothar Deeg


Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Die VW-Stadt Wolfsburg

Die VW-Stadt Wolfsburg

[caption id="attachment_151146" align="aligncenter" width="590"] Wolfsburg Skyline © Cubanito[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Wolfsburg ist eine kreisfreie Großstadt und nach Hannover, Braunschweig, Osnabrück, Oldenburg und Göttingen die sechstgrößte Stadt des Landes Niedersachsen. Wolfsburg bildet mit den Städten Braunschweig und Salzgitter eines der neun Oberzentren Niedersachsens und ist Bestandteil der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. Nächstgelegene größere Städte sind Braunschweig rund 26 Kil...

[ read more/mehr lesen ]

Porträt: Albert Schweitzer, deutsch-französischer Arzt, Philosoph, evangelischer Theologe, Organist, Musikwissenschaftler und Pazifist

Porträt: Albert Schweitzer, deutsch-französischer Arzt, Philosoph, evangelischer Theologe, Organist, Musikwissenschaftler und Pazifist

[caption id="attachment_183116" align="aligncenter" width="398"] © Bundesarchiv/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Ludwig Philipp Albert Schweitzer war ein deutsch-französischer (Schweitzer wurde in der Provinz Kaysersberg geboren, die zwischen Frankreich und Deutschland wechselte. Schweitzer betrachtete sich als Franzose und schrieb hauptsächlich auf Deutsch. Seine Muttersprache war Elsässisch) Arzt, Philosoph, evangelischer Theologe, Organist, Musikwissenschaftler und Pazifist. Schweitzer, der "Urwaldarzt", gründete ...

[ read more/mehr lesen ]

Bayonne im Baskenland

Bayonne im Baskenland

[caption id="attachment_160844" align="aligncenter" width="590"] The Quay of the Admiral Jauréguiberry and the Cathedral © Daniel Villafruela[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bayonne ist eine Stadt in der französischen Region Aquitanien und liegt im französischen Teil des Baskenlandes am Zusammenfluss der Flüsse Adour und Nive. Mit 44.900 Einwohnern ist Bayonne nach Pau die zweitgrößte Stadt im Département Pyrénées-Atlantiques. Bayonne ist heute faktisch mit Biarritz und Anglet zusammengewachsen und bildet mit diesen Städte...

[ read more/mehr lesen ]

Dülmen im Münsterland

Dülmen im Münsterland

[caption id="attachment_161080" align="aligncenter" width="590"] Town Hall on Market Square © Stahlkocher/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Dülmen ist eine mittlere kreisangehörige Stadt in Nordrhein-Westfalen im Kreis Coesfeld. Dort liegt sie im zentralen Münsterland zwischen dem Naturpark Hohe Mark, den Baumbergen und der Stadt Münster. Sie hat mit ihren rund 46.500 Einwohnern den Status einer Mittelstadt und verfügt über ein großes Radwandernetz, was sie zu einem Ausflugsziel insbesondere für das nahe Ruhrgebie...

[ read more/mehr lesen ]

Montpelier in Vermont

Montpelier in Vermont

[caption id="attachment_200903" align="aligncenter" width="590"] Vermont College of Fine Arts © Hannahmorris/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Montpelier ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Vermont. Sie liegt in den Green Mountains und ist die kleinste Bundesstaatshauptstadt der Vereinigten Staaten. Zugleich ist Montpelier Verwaltungssitz (Shire Town) des Washington Countys. Montpelier liegt am nördlichen Ufer des nach Westen fließenden Winooski River, der von mehreren kleineren Zuflüssen gespeist wird, welche die ...

[ read more/mehr lesen ]

Kempten im Allgäu

Kempten im Allgäu

[caption id="attachment_161183" align="aligncenter" width="590"] Town Hall © TH Korr[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kempten (Allgäu) ist eine kreisfreie Stadt im Allgäu im bayerischen Regierungsbezirk Schwaben. Die Hochschulstadt zählt zu den ältesten Städten Deutschlands. Sie ist als zentral gelegenes Oberzentrum Schul-, Verwaltungs- und Handelszentrum der umliegenden Ferienregion Allgäu. Kempten ist nach Augsburg die zweitgrößte Stadt des Regierungsbezirks. In Kempten sind verschiedene – meist im Dienstleistungs...

[ read more/mehr lesen ]

Siedlungen der Berliner Moderne

Siedlungen der Berliner Moderne

[caption id="attachment_185945" align="aligncenter" width="590"] Großsiedlung Siemensstadt by Hugo Häring © Doris Antony/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Siedlungen der Berliner Moderne ist eine zusammenfassende Bezeichnung für sechs im Juli 2008 von der UNESCO in die Liste des Welterbes aufgenommene Wohnsiedlungen in verschiedenen Stadtteilen und ehemaligen Vororten Berlins. Diese wurden zwischen 1913 und 1934 von Architekten der Klassischen Moderne im Stil des Neuen Bauens entworfen und errichtet. Die Siedlu...

[ read more/mehr lesen ]

Ölberg in Wuppertal

Ölberg in Wuppertal

[caption id="attachment_196657" align="aligncenter" width="590"] Ölberg Panorama © Carsten Hahn/cc-by-sa-2.0-de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Ölberg ist die lokale Ortsbezeichnung für ein Wohnviertel des Wuppertaler Stadtteils Elberfeld, das die südliche Hälfte der Elberfelder Nordstadt bildet. Der Name geht darauf zurück, dass noch in den 1920er Jahren in diesem hauptsächlich von Arbeitern bewohnten Viertel − im Gegensatz zu dem unmittelbar westlich anschließenden bürgerlichen Briller Viertel − viele Häuser nicht an...

[ read more/mehr lesen ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Tallinn 2011
Europas Kulturhauptstädte 2011: Tallinn (Estland) und Turku (Finnland)

Tallinn Tallinn wurde im November 2007 neben dem finnischen Turku zu einer der Kulturhauptstädte Europas 2011 ernannt. Unter dem Motto...

Map of Appalachian Trail © Plutor
Der Appalachian Trail

Jedes Jahr zum Jahreswechsel ist es wieder soweit. Man hat die Pläne für das kommende Jahr fertiggestellt und entsprechende Vorbereitungen...

Lyon Panorama © Elwood J. Blues
Lyon, Stadt des Gaumens

Mit 466.400 Einwohnern ist Lyon nach Paris und Marseille die drittgrößte Stadt Frankreichs. Zählt man das Umland hinzu, ist die...

Schließen