Einweihung des neuen SALEWA Headquarter

Donnerstag, 1. Dezember 2011 - 13:14 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Haus des Monats

© salewa.de

© salewa.de

Heiner Oberrauch: „Hier arbeiten wir, hier leben wir. In unserem Headquarter fühlen wir uns wie zu Hause“

Die Firmengruppe OberAlp hat vor kurzem den unter allen Aspekten der Nachhaltigkeit errichteten Sitz im Bozner Süden bezogen, der alle zentralen Aktivitäten der verschiedenen Marken unter ein Dach bringt. Im neuen Headquarter trifft Technologie auf Natur und Heimat. Besonders stolz ist Bauherr Heiner Oberrauch, dass das sehr weitgreifende Projekt mit dem „Work&Life“-Zertifikat ausgezeichnet wurde.

Bei der Grundsteinlegung der neuen Europazentrale von SALEWA im Februar 2010 hatte Heiner Oberrauch in seiner Eröffnungsrede gesagt: „Wer hoch hinaus will, muss mit beiden Beinen am Boden bleiben.“ Dieses Zitat hat sich der Gründer und Präsident der Firmengruppe OberAlp sehr zu Herzen genommen und es spiegelt sich nun im fertiggestellten Sitz des Bozner Unternehmens wieder. Zwar wurde mit der Investition in den Bau in die Zukunft geblickt – auf der anderen Seite hat Oberrauch dabei aber seine Wurzeln nie außer Acht gelassen.

„Wir haben ein einzigartiges Gebäude errichtet, das perfekt zu unseren Marken und unserer Geschichte passt. Von unserer Heimat Südtirol ausgehend haben wir es an die geographischen Gegebenheiten angepasst und trotzdem ist es ein Landmark für die gesamte Umgebung“, sagt Heiner Oberrauch.

Das neue Headquarter ist reich an symbolischen Elementen aus der Bergwelt. So hat die neue SALEWA-Zentrale beispielsweise die Form eines Bergkristalls. Der Bau besticht auch durch die verwendeten Materialien, etwa durch die „Aluminiumhaut“ im Süden, oder die große Fensterfront im nördlichen Teil des Gebäudes.

„Unser Sitz ist durch seine Form, die beim Bau ausgewählten Materialen und weitere architektonische Feinheiten eine wahre Attraktion in der Bau-Szene. Mehr als 1200 Ingenieure und Architekten aus ganz Europa haben sich unseren Sitz bereits angeschaut“, sagt Oberrauch nicht ohne Stolz.

© salewa.de © salewa.de © salewa.de © salewa.de © salewa.de © salewa.de
<
>
© salewa.de
Die Eröffnung des neuen Headquarters ist für Oberrauch eine gute Gelegenheit, sich bei all den Menschen zu bedanken, die sich an der Verwirklichung des Gebäudes beteiligt haben. „Unser Dank geht an alle, die hier mitgewirkt haben und zur Vollendung dieses großartigen Projekts beigetragen haben. Wir möchten auch betonen, dass wir bei der Auswahl unserer Partner vorwiegend auf heimische Betriebe gesetzt haben, mit dem Ergebnis, das in der zweijährigen Bauphase auf der Baustelle immer eine sehr positive Energie geherrscht hat“, freut sich Heiner Oberrauch. In der Tat stammten 90 Prozent der Lieferanten aus der näheren Umgebung, was in Sachen Transport Schadstoffe minimierte und somit einhergeht mit der seit Jahren verfolgten CSR-Strategie von SALEWA.

Bereits bei der Ausschreibung hatte Heiner Oberrauch klare Vorstellungen von dem, was und vor allem wie das neue SALEWA-Headquarter einmal sein soll. „In unserer Vergangenheit haben wir immer versucht die ideale Umgebung für unsere Mitarbeiter zufinden, damit sie sich frei entfalten und erfolgreich sein können.“ Mit der Verwirklichung des Projekts sehe Oberrauch diese Vorgabe erfüllt. „Wir sind überzeugt, dass wir viele Talente anziehen werden, die bei OberAlp auf fruchtbaren Boden stoßen und beruflich wachsen können“, so der Bozner Unternehmer.

Wohl auch aus diesem Grund wurde das neue SALEWA-Headquarter mit dem Qualitätssiegel „Work&Life“ ausgezeichnet, das von der KlimaHaus-Agentur verliehen wird. Bei der Vergabe wurden technische und strategische Kriterien bewertet, allen voran drei Kriterien der Nachhaltigkeit: Natur und Umwelt, sozio-kulturelle Aktivitäten und ökonomische Transparenz. Herausragend ist unter diesem Aspekt die auf dem Dach angebrachte Fotovoltaik-Anlage, die das gesamte Gebäude autonom mit Strom versorgt und für eine drastische Reduzierung der CO2-Emission sorgt.

„Unser Ziel ist, dass wir zu einem Beispiel für moderne und nachhaltige Unternehmensführung werden. Wir nehmen die Verantwortung für unsere Heimat wahr und machen sie zu einer Verpflichtung für uns“, sagt Oberrauch. Aus diesem Grund ist der Sitz in Bozens Süden nicht nur ein Ort, an dem die Marken von OberAlp wachsen sollen. Er ist ein Treffpunkt für die Bürger, die im SALEWA Cube klettern oder sich im Bistro Bivac stärken.

„Für unsere Mitarbeiter gibt es einen Kinderhort, wo sie ihre Kleinen während der Arbeitszeit in guten Händen wissen. Im obersten Stock des Turms haben wir ein Fitness-Zentrum untergebracht“, sagt Heiner Oberrauch zufrieden. Das Headquarter ist also ein Ort, an dem nicht nur gearbeitet wird. Es ist ein Treffpunkt, an dem gelebt wird. Selbstverständlich ist dieses Ziel nicht bei allen Unternehmen – wird bei SALEWA und OberAlp aber nach einer ganz präzisen Firmenstrategie in die Tat umgesetzt.

Lesen Sie mehr auf salewa.de.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Big Fish, die grüne Langstreckenexpeditionsyacht

Big Fish, die grüne Langstreckenexpeditionsyacht

[caption id="attachment_153029" align="aligncenter" width="590"] © www.neilrabinowitz.com[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Superyacht Big Fish ist die erste einer Reihe von robusten aber luxuriösen Langstrecken-Kreuzern, die für Aquos Yachts von der McMullen & Wing Werft in Neuseeland gebaut worden ist. Das individuelle Desgin von Gregory C. Marshall Naval Architects ist eine 45 Meter lange Stahl- und Aluminium-Forschungsmotoryacht, die für den Einsatz im Pazifik entwickelt worden ist. Mit einer Reichweite von 10.000 Seemeilen...

[ read more ]

Straße der weißen Dörfer in Andalusien

Straße der weißen Dörfer in Andalusien

[caption id="attachment_27454" align="aligncenter" width="590"] Cuesta de Alhacaba - Typical house in the province of Granada © Claudio Landi/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Ruta de los Pueblos Blancos (Straße der weißen Dörfer) ist eine Landstraßenroute in Andalusien im Süden Spaniens. Sie führt in einer teils gebirgigen Naturlandschaft durch eine Reihe von Kleinstädten und Dörfern die, meist auf phönizische und römische Siedlungen zurückgehend, vom 8. bis ins 15. Jahrhundert von den Mauren ausgebaut wur...

[ read more ]

Porträt: Thomas Mann

Porträt: Thomas Mann

[caption id="attachment_173249" align="aligncenter" width="590"] Thomas Mann im Hotel Adlon in Berlin, 1929 © Bundesarchiv/cc-by-sa-3.0-de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Paul Thomas Mann war ein deutscher Schriftsteller und einer der bedeutendsten Erzähler des 20. Jahrhunderts. Thomas Mann entstammte der angesehenen hanseatischen Lübecker Patrizier- und Kaufmannsfamilie Mann. Seine Frau Katia inspirierte ihn zu mehreren seiner literarischen Figuren und Werke. Sein älterer Bruder Heinrich und vier seiner sechs Kinder, Erika, Klau...

[ read more ]

Eixo Monumental in Brasilia

Eixo Monumental in Brasilia

[caption id="attachment_164271" align="aligncenter" width="590"] Eixo Monumental © Governo do Brasil - Portal da Copa/cc-by-3.0-br[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Die Eixo Monumental (deutsch Monumentalachse) ist die zentrale Ost-West-Achse der Hauptstadt Brasiliens, Brasília, und ist 8 km lang und maximal 250 Meter breit. Die Eixo Monumental war Teil des stadtplanerischen Gesamtkonzepts bei der Planung der brasilianischen Hauptstadt Brasilia. Beim Bau der Hauptstadt wurde in großen Dimensionen gedacht, und dementsprechend ...

[ read more ]

Themenwoche Katar

Themenwoche Katar

[caption id="attachment_162881" align="aligncenter" width="590"] Museum of Islamic Arts Park © flickr.com - Mohamod Fasil/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Katar ist ein Emirat an der Ostküste der arabischen Halbinsel am Persischen Golf. Das Land wird als absolute Monarchie regiert. Staatsreligion ist der Islam, und die Scharia ist die Hauptquelle der Gesetzgebung. Der Staat Katar liegt auf einer Halbinsel und grenzt im Süden an Saudi-Arabien. Vor der Küste im Nordwesten liegt das Königreich Bahrain. Von Süden nach Nord...

[ read more ]

Coro in Venezuela

Coro in Venezuela

[caption id="attachment_171418" align="aligncenter" width="590"] Iglesia de San Francisco © flickr.com - Grégory David Escobar Fernández/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Coro ist die Hauptstadt des Bundesstaates Falcón mit etwa 258.000 Einwohnern und liegt am Karibischen Meer. Ihr vollständiger Name lautet Santa Ana de Coro. Die Stadt befindet sich an der Nordküste Venezuelas. Im Norden gelangt man über den Isthmus von Médanos zur Halbinsel Paraguaná. Im Nordwesten erstreckt sich der Golf von Coro als Randmeer des G...

[ read more ]

2. Weltfischbrötchentag am 12. Mai 2012

2. Weltfischbrötchentag am 12. Mai 2012

[caption id="attachment_4907" align="aligncenter" width="590" caption="2. Weltfischbrötchentag am 12. Mai 2012 © Ostsee-Holstein-Tourismus e.V."][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Dieses Jahr findet der Weltfischbrötchentag am 12. Mai 2012 statt, also heute. Die ostsee* freut sich jetzt schon wieder auf die zahlreichen Besucher und Fischbudenbesitzer, die gemeinsam den Tag des Fischbrötchens huldigen. In einigen Orten findet ein Veranstaltungsprogramm statt, um das Fischbrötchen heute besonders zu bejubeln. [caption id="at...

[ read more ]

Wiener Burgtheater

Wiener Burgtheater

[caption id="attachment_192677" align="aligncenter" width="590"] © Anna Saini/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Burgtheater in Wien ist ein Bundestheater. Es gilt als eine der bedeutendsten Bühnen Europas und ist nach der Comédie-Française das zweitälteste europäische sowie das größte deutschsprachige Sprechtheater. Das alte Burgtheater befand sich seit 1748 am Michaelerplatz. Im Oktober 1888 wurde das neue Haus am heutigen Universitätsring (damals Franzensring) eröffnet. Nachdem dieses 1945 infolge von Bombe...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Capri Harbour © Sean William
Die Mittelmeerinsel Capri

Capri ist eine italienische Felseninsel (Kalkstein) im Golf von Neapel. Sie ist 10,4 km2 groß und bekannt für die Höhlen...

Hotel de Bilderberg - 2007 © Michiel1972
Das Hotel de Bilderberg

Das Hotel de Bilderberg ist ein Hotel in Oosterbeek in den Niederlanden. Das Hotel de Bilderberg ist Teil der Bilderberg...

The QE2 and Stena Voyager in Belfast Lough © geograph.org.uk / Albert Bridge
Die Stena Line

Die schwedische Reederei Stena Line hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1962 zu einem der größten Fährunternehmen der Welt...

Schließen