Edinburgh – Bücher, Bier und Kekse

05. Mai 2011 | Destination: | Rubric: Architektur, Nachhaltigkeit, UNESCO-Welterbe |

Hopetoun House © George Gastin

Hopetoun House © George Gastin

Edinburgh ist seit 1437 (Ermordung Jakob I., bis dahin hiess die Stadt Perth) die Hauptstadt Schottlands im Vereinigten Königreich. Seit 1999 ist sie außerdem Sitz des schottischen Parlaments. Edinburgh ist mit 463.510 Einwohnern nach Glasgow die zweitgrößte Stadt Schottlands. Sie liegt an Schottlands Ostküste auf der Südseite des Firth of Forth. Edinburgh gilt als eine der schönsten und touristisch attraktivsten Städte Europas.

Traditionell ist Edinburgh ein wichtiges Handelszentrum, das Schottland mit Skandinavien und Kontinentaleuropa verbindet. Die Bedeutung des Hafens von Leith hat allerdings in den letzten Jahrzehnten stetig abgenommen. Die traditionelle Wirtschaft der Stadt, “Bücher, Bier und Kekse”, geht durch die Wirtschaftsflaute drastisch zurück, der Dienstleistungssektor bildet jedoch einen starken Wirtschaftsfaktor. Vor allem Informations-, Bio- und Medientechnologie versprechen auch in Zukunft Wachstum. Die Stadt ist zudem eine Hochburg der Justiz und des Lernens.

Zu den markantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen das Edinburgh Castle, der Palace of Holyroodhouse, die National Gallery of Scotland, die National Museums of Scotland, die Princes Street sowie die Royal Mile. Die Royal Mile besteht aus den Straßen Canongate, High Street und Castlehill. Sie beginnt am Edinburgh Castle und führt über die ehemalige Highland Tolbooth Church, die St. Giles Cathedral (geweiht dem Stadtheiligen Ägidius von St. Gilles), das People´s Story Museum, das Museum of Edinburgh und das John Knox-Haus bis zum Palace of Holyroodhouse. Gegenüber dieses Palastes befindet sich der moderne Bau des schottischen Parlaments. Quer zur Royal Mile verlaufen im Fischgrätenmuster kleine, häufig extrem steile Gassen, die closes, courts oder auch wynds genannt werden. In der Altstadt befinden sich außerdem mehrere große Marktplätze.

University of Edinburgh © Maccoinnich St Giles Cathedral © Kilnburn National Gallery Scotland © Finlay McWalter Museum of Scotland © Maccoinnich Heart of Midlothian © Sean McClean Forth Bridge © George Gastin Festival Theatre © Globaltraveller Department store Jenners © Christian Bickel Edinburgh seen from Scott Monument © Oliver Bonjoch Scottish Parliament © Klaus with K New Town, seen from Edinburgh Castle © Nicolai Schäfer Edinburgh from Calton Hill © Christian Bickel Financial District © Richard Webb Edinburgh Festival 2009 © Nicolai Schäfer City Chambers © Ronnie Leask Edinburgh Castle © Tilmandralle BT Edinburgh Park © Maccoinnich Beehive Inn - Grassmarket © geograph.org.uk Bank of Scotland © geograph.org.uk Arthur's Seat © Tilmandralle Hopetoun House © George Gastin
<
>
New Town, seen from Edinburgh Castle © Nicolai Schäfer
Der Park Princes Street Gardens erstreckt sich zwischen dem Castle Rock, auf dem die Burg erbaut wurde und der Princes Street. Wo heute zwischen beiden der Park und der Bahnhof liegen, umgaben einst Sumpfland und Seen den Berg, wie noch auf älteren Gemälden zu sehen.

Mit der Princes Street beginnt die georgianische “New Town”, die sich mit ihren rechtwinklig angelegten Straßen weiter nach Norden erstreckt. Entlang dieser Straße reihen sich mehrere Denkmäler und Monumente. In der “New Town” befinden sich am Picardy Place die römisch-katholische Kathedrale von Edinburgh, die St. Mary’s Cathedral, ein neugotischer Bau von 1814.

Im Hafen von Leith, am sogenannten Ocean Terminal, liegt die ehemalige königliche Yacht HMY Britannia, die besichtigt werden kann. Der getrennte Hafen und der Burgberg haben dazu beigetragen, dass Edinburgh auch “Athen des Nordens” genannt wird.

Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Lesen Sie mehr auf Stadt Edinburgh, Edinburgh Tourismus, Wikitravel Edinburgh und Wikipedia Edinburgh. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung.



Das könnte Sie auch interessieren:

Novo mesto in Slowenien

Novo mesto in Slowenien

[caption id="attachment_160963" align="aligncenter" width="590"] © www.markopirc.com/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Novo mesto ist eine Stadt im Südosten Sloweniens, unweit ...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Historical Merchants Hall © Andreas Trepte
Freiburg im Breisgau, die Welthauptstadt der Solartechnologie

Freiburg im Breisgau ist eine Kreisfreie Stadt in Baden-Württemberg. Die südlichste Großstadt Deutschlands ist Sitz des Regierungspräsidium Freiburg sowie des...

Corniche - Petit Nice © Jddmano
Marseille, Frankreichs älteste und zweitgrößte Stadt

Marseille ist die wichtigste französische und eine bedeutende europäische Hafenstadt. Sie liegt am Golfe du Lion, einer Mittelmeerbucht. Die Stadt,...

© Luuk Kramer
Schwimmende Fertighaussiedlung in den Niederlanden

Eine beendruckende Siedlung von 75 modernen, schwimmenden Häusern ist in IJburg, den Niederlanden, entstanden, die die Beziehung der Holländer zum...

Schließen