Die Dreikaiserbäder an der Ostsee

28. Dezember 2013 | Destination: | Rubric: Allgemein |

Bansin Pier © Horst schlaemma/cc-by-sa-3.0

Bansin Pier © Horst schlaemma/cc-by-sa-3.0

Das Ostseebad Heringsdorf ist eine amtsfreie Gemeinde und ein Seebad auf der Insel Usedom, im Landkreis Vorpommern-Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern. Sie ist hervorgegangen aus der Fusion der direkt aneinander angrenzenden Gemeinden Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin zur Gemeinde Dreikaiserbäder – und trägt seit 2006 den Namen Ostseebad Heringsdorf. Mit diesen benachbarten, zusammengewachsenen Badeorten und mit dem heute polnischen Seebad Swinemünde ist Heringsdorf über eine Strandpromenade verbunden, welche auf einer Länge von zwölf Kilometern den Strand der vier Seebäder begleitet. Der feine Sandstrand von Swinemünde über Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin zieht sich insgesamt 42 km, durchschnittlich 40 m breit, im weiteren Verlauf bis nach Peenemünde.

Die Seebrücke Ahlbeck wurde 1899 mit einem 280 m ins Meer reichenden Seesteg in gründerzeitlicher Architektur errichtet und 1993 erneuert, wobei historische Bausubstanz wieder hergestellt wurde. Auf dem Platz vor der Seebrücke steht eine Jugendstiluhr von 1911 mit Girlanden-Ornamentik. Die Seebrücke Heringsdorf ist mit 508 Metern die längste Seebrücke Deutschlands. Der Bau wurde am 23. März 1994 begonnen, die Eröffnung fand vom 3. bis 5. Juni 1995 statt. Die ursprüngliche Kaiser-Wilhelm-Brücke wurde 1953 und 1958 durch Brandstiftung vernichtet. Ihr “Landgebäude” beherbergt eine Reihe von Geschäften, eine Pizzeria, ein Muschelmuseum und im Obergeschoss mehrere Appartements. Über einen durch eine Glaswand vor Regen und Sturm geschützten Steg gelangt der Besucher zum pyramidenförmigen, nachts illuminierten “Brückengebäude”, in dem zwei Restaurants Platz gefunden haben. Die Seebrücke von Bansin ist ein Seesteg ohne Land- und Brückengebäude, mit einer Länge von 285 m, der über den ca. 50 m breiten Sandstrand ins Meer führt.

Heringsdorf - Seestraße - Seeschloss © Niteshift/cc-by-sa-3.0 Heringsdorf Pier © Supperlot/cc-by-sa-3.0 Bansin Promenade © Wusel007/cc-by-sa-3.0 Ahlbeck Pier © Jean-Luc 2005/cc-by-sa-3.0 Ahlbeck Beach and Promenade © Zeppelubil/Th. Haft/Torgau/cc-by-sa-3.0 Bansin Pier © Horst schlaemma/cc-by-sa-3.0
<
>
Ahlbeck Beach and Promenade © Zeppelubil/Th. Haft/Torgau/cc-by-sa-3.0
Ahlbeck besitzt insbesondere entlang der parallel zur Strandpromenade verlaufenden Dünenstraße Bauten im Stil der klassizistischen Ensembles der Bäderarchitektur. Seit 1991 wurde der Ortskern und seine Bäderarchitektur mit Hilfe der Städtebauförderung umfassend saniert. Die nach der Wende in Bansin restaurierten – zumeist weißen – Villen aus dem 19. Jahrhundert entlang der Strandpromenade (Bergstraße) mit ihren typischen architektonischen Komponenten sind durchweg wieder Hotels oder Ferienwohnungen. An der Strandpromenade von Heringsdorf befinden sich zahlreiche Bäderarchitektur-Villen. Die Villen der Bäderarchitektur haben oftmals eine wechselvolle Geschichte hinter sich.

Von überragender Bedeutung ist der Fremdenverkehr. Auf dem Gebiet der Gemeinde Heringsdorf befindet sich eine große Anzahl von Beherbergungs- und gastronomischen Betrieben sowie Rehabilitationseinrichtungen. In den im Jahr 2008 statistisch erfassten 187 Beherbergungsbetrieben von Heringsdorf übernachteten in 13.734 Betten 441.192 Gäste.

Die Ostseetherme in Ahlbeck mit dem Aussichtsturm ist ein wichtiger Bestandteil der ganzjährigen Nutzung der Erholungsorte der Umgebung. In Heringsdorf befindet sich der Sitz der Usedomer Bäderbahn. Des Weiteren ist in Heringsdorf die älteste Strandkorbfabrik Deutschlands ansässig.

Lesen Sie mehr auf Gemeinde Heringsdorf, Kurhotel zu Heringsdorf, Dreikaiserbäder, Flughafen Heringsdorf, Wikipedia Ahlbeck, Wikipedia Bansin und Wikipedia Heringsdorf. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können.



Das könnte Sie auch interessieren:

Das Greenbrier in White Sulphur Springs/West Virginia

Das Greenbrier in White Sulphur Springs/West Virginia

[caption id="attachment_6484" align="aligncenter" width="590"] The Greenbrier © Harry W. McCormack/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Greenbrier oder Greenbrier Resort ist ein Vi...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Lüderitz, seen from Nautilusberg (Mount Nautilus) © Peter Stenglein/cc-by-sa-2.5
Lüderitz in Namibia

Lüderitz ist eine namibische Hafenstadt an der Lüderitzbucht am östlichen Südatlantik sowie Kreisstadt im Wahlkreis ǃNamiǂNûs in der Region ǁKaras...

St Ives harbour front © flickr.com - Char/cc-by-sa-2.0
Themenwoche Cornwall – St Ives

Die Stadt St Ives zählt 11.000 Einwohner. Der Name leitet sich von der kornischen Heiligen Ia ab, nach dem die...

© flickr.com - Sharat Ganapati/cc-by-2.0
Die Pariser Strände

Paris-Plage (deutsch: Paris-Strand) war bis Mitte der 1960er Jahre der Name eines Strandes in dem Ort Le Touquet-Paris-Plage. Der Strand...

Schließen