Themenwoche Wien – Donau City

Samstag, 15. November 2014 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

DC Tower in 2013 © Rftblr/cc-by-sa-3.0

DC Tower in 2013 © Rftblr/cc-by-sa-3.0

Die Donau City ist ein neuer Stadtteil im 22. Wiener Gemeindebezirk, Donaustadt. Sie liegt unmittelbar neben der Reichsbrücke und ist der stadtzentrumsnächste Stadtteil am linken Donauufer. Die Donau ist untrennbar mit der Geschichte Wiens verbunden, verlief aber jahrhundertelang außerhalb der Stadt und fungierte als Verkehrsweg ebenso wie als Verkehrshindernis. Die zahlreichen Überschwemmungen des unregulierten Stromes ließen es nicht geraten erscheinen, wichtige Gebäude direkt am Wasser, in den flachen Donauauen oder auf den vom Strom gebildeten Inseln zu errichten. Brücken bestanden zumeist aus Holz und mussten nach Hochwässern nicht selten neu errichtet werden.

Die Freimachung des Geländes und die Abhaltung der Wiener Internationalen Gartenschau 1964 auf einem Teil des Areals bildeten die Initialzündung für alle weiteren städtebaulichen Investitionen. Der ab 1962 errichtete Donauturm wurde zum Wahrzeichen der Gegend; das Gartenschaugelände blieb als Donaupark großteils bis heute erhalten. Für den Geländestreifen entlang der Wagramer Straße, der wichtigsten Ausfallstraße Wiens nach Nordosten, wurde städtische Bebauung geplant, ohne dass damals bereits konkrete Projekte vorgelegen wären.

Donau City in 2006 © Omnidoom 999/cc-by-sa-3.0 Vienna International Centre and Austria Center Vienna together form the UNO City, which ispart of the Donau City © Herbert Ortner/cc-by-2.5 Donau City in 2008 © My Friend/cc-by-sa-3.0 Donau City © Herbert Ortner/cc-by-3.0 DC Tower in 2013 © Rftblr/cc-by-sa-3.0
<
>
Vienna International Centre and Austria Center Vienna together form the UNO City, which ispart of the Donau City © Herbert Ortner/cc-by-2.5
Dies änderte sich, als Österreich 1967 der Vereinten Nationen (UNO) ein Amtssitzzentrum in Wien versprach: Es sollte zwischen dem verkleinerten Donaupark und der Wagramer Straße errichtet werden. 1979 wurde das Vienna International Centre (VIC), Teil der UNO-City, eröffnet. Die Bauten des VIC gaben größenmäßig einen neuen, großstädtischen Maßstab für ihre Umgebung vor, die bis dahin Stadtrandcharakter hatte. 1972–1988 wurde die Donau im Raum Wien neuerlich reguliert, um verbliebene Hochwassergefahren zu beseitigen. Neben dem Areal der heutigen Donau City entstanden dabei, parallel zum Hauptstrom, die Neue Donau, ein zumeist stehendes Gewässer, das sich für Freizeitnutzung eignete, und die Donauinsel zwischen Neuer Donau und Hauptstrom, die nach Entscheid der Stadtverwaltung nicht verbaut, sondern ebenfalls für Freizeitnutzung bereitstehen sollte.

1987 wurde als zweiter Teil der UNO-City neben dem Vienna International Centre (VIC) das von Staat und Stadtverwaltung finanzierte Kongresszentrum Austria Center Vienna (ACV) eröffnet. Anfang der neunziger Jahre begann daher die Detailplanung für einen neuen, multifunktionalen Stadtteil auf dem noch freien Areal (das vom ursprünglich größeren Donaupark abgetrennt wurde) zwischen VIC, ACV und Hubertusdamm bzw. Neuer Donau.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Wikipedia Donau City (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Die Europäische Freihandelsassoziation: Guten Appetit!

Die Europäische Freihandelsassoziation: Guten Appetit!

[caption id="attachment_193940" align="aligncenter" width="590"] © efta.int[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Europäische Freihandelsassoziation (EFTA) ist eine am 4. Januar 1960 in Stockholm (Schweden) gegründete Internationale Organisation. Ziel war die Förderung von Wachstum und Wohlstand ihrer Mitgliedstaaten und die Vertiefung des Handels und der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den westeuropäischen Ländern wie auch der Welt insgesamt. Gleichzeitig sollte sie ein Gegengewicht zu den Europäischen Gemeinschaften b...

[ read more ]

Les Baux-de-Provence in der Provence

Les Baux-de-Provence in der Provence

[caption id="attachment_150630" align="aligncenter" width="590"] © BlueBreezeWiki/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Les Baux-de-Provence ist eine französische Gemeinde mit 470 Einwohnern im Département Bouches-du-Rhône in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Arrondissement Arles und zum Kanton Saint-Rémy-de-Provence. Die Gemeinde wird von einer Burgruine beherrscht, die der Fläche nach eine der größten Frankreichs ist. Sie ist als eines der Plus beaux villages de France (schönste Dörfer Frank...

[ read more ]

Akademie der Künste in Berlin

Akademie der Künste in Berlin

[caption id="attachment_165477" align="aligncenter" width="590"] © De-okin/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Akademie der Künste in Berlin ist seit 1. Januar 2004 eine von der Bundesrepublik Deutschland getragene Körperschaft des öffentlichen Rechts, die sich der Förderung der Bildenden Kunst, der Baukunst, der Musik, der Literatur, der Darstellenden Kunst sowie der Film- und Medienkunst widmet. Die Akademie ist eine internationale Gemeinschaft von Personen, die sich um die Künste verdient gemacht oder die zur Ku...

[ read more ]

Themenwoche Berlin - Quartier 206

Themenwoche Berlin - Quartier 206

[caption id="attachment_146318" align="aligncenter" width="590"] © ConKret[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Auf der Friedrichstraße, zwischen Gendarmenmarkt und Brandenburger Tor, dem Hotel Adlon und der Staatsoper Unter den Linden findet man eine der schönsten und exklusivsten Shopping-Adressen Europas: Das Quartier 206 mit Art-Deco-Fassade und schwarz-weißem Marmormosaik im Atrium. Weltstadtarchitektur vom berühmten New Yorker Büro Pei, Cobb, Fried & Partners. Im Mittelpunkt steht das Design- und Lifestyle-"Kaufhaus" p...

[ read more ]

Das Museumsschiff Amsterdam

Das Museumsschiff Amsterdam

[caption id="attachment_183088" align="aligncenter" width="590"] © Malis[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Amsterdam war ein Handelsschiff des 18. Jahrhunderts unter der Flagge der Niederländischen Ostindien-Kompanie (V.O.C.). Das Schiff begann seine Jungfernfahrt am 8. Januar 1749 von Texel nach Batavia, geriet jedoch am 26. Januar 1749 in einen Sturm in der Nordsee und lief an der englischen Küste auf Grund. Hier musste es aufgegeben werden. Das Wrack wurde 1969 in der Nähe der Stadt Hastings wiederentdeckt und stellt das bes...

[ read more ]

Gmünd im nordwestlichen Waldviertel

Gmünd im nordwestlichen Waldviertel

[caption id="attachment_161070" align="aligncenter" width="590"] Palm House in Gmünd Castle Gardens © Duke of W4[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Gmünd ist die Bezirkshauptstadt des Bezirkes Gmünd im nordwestlichen Waldviertel in Niederösterreich am Fluss Lainsitz mit 5.400 Einwohnern. Gmünd ist eine Mitgliedsgemeinde der Kleinregion Waldviertler StadtLand. Gmünd ist ein wichtiger Bahn- und Straßenübergang an der Grenze zur Tschechischen Republik in der Nähe des Naturpark Blockheide.[gallery size="medium" gss="1" ids...

[ read more ]

Erfurt, die Landeshauptstadt Thüringens

Erfurt, die Landeshauptstadt Thüringens

[caption id="attachment_160561" align="aligncenter" width="590"] Haus 'Zum breiten Herd' and Guild Hall on Fish Market © TomKidd[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Erfurt ist die Landeshauptstadt des Freistaats Thüringen. Es ist zugleich die größte Stadt Thüringens und neben Jena und Gera eines der drei Oberzentren des Landes. Wichtigste Institutionen neben den Landesbehörden sind das Bundesarbeitsgericht, die Hochschulen Universität Erfurt und Fachhochschule Erfurt sowie das katholische Bistum Erfurt, dessen Kathedrale der Erfur...

[ read more ]

Quartier des Halles in Paris

Quartier des Halles in Paris

[caption id="attachment_163059" align="aligncenter" width="590"] © Zoeunibail/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Quartier des Halles (dt. Viertel der Hallen) ist der Name des zweiten der 80 Quartiers der Stadt Paris, die in ihrer heutigen Form im Zuge der letzten Eingemeindung im Jahr 1860 geschaffen wurden. Das Viertel liegt auf dem Rive Droite (dt. rechtes Ufer) der Seine im Zentrum der Stadt und ist Teil des 1. Arrondissements. Es ist nach dem ehemaligen Pariser Großmarkt (frz. Halles Centrales oder Halles de Paris) un...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Spitbank Fort 2012 © Sian Abrahams/cc-by-sa-3.0
Die Privatinsel Spitbank Fort im Solent vor Portsmouth

Spitbank Fort auch Spitsand Fort, Spit Sand Fort oder einfach Spit Fort ist eines der vier, auf einer Veranlassung von...

Kuşadası © Vikimach/cc-by-3.0
Kuşadası an der Ägäis

Kuşadası (türkisch für Vogelinsel) ist eine Kreisstadt an der türkischen Ägäisküste in der Provinz Aydın, etwa 100 km südlich von...

© Matthieu Tétard/cc-by-sa-2.5-fr
Barfleur in der Basse-Normandie

Barfleur ist eine französische Gemeinde im Département Manche in der Region Basse-Normandie. Sie hat 640 Einwohner und ist als eines...

Schließen