Themenwoche Los Angeles – Dolby Theatre

Montag, 27. Februar 2017 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination: | Category/Kategorie: Allgemein, Los Angeles, Opernhäuser, Theater, Bibliotheken

© flickr.com - Adam Fagen/cc-by-sa-2.0

© flickr.com – Adam Fagen/cc-by-sa-2.0

Das Dolby Theatre (bis Februar 2012 Kodak Theatre) ist ein Veranstaltungs- und Konzertsaal in Hollywood am Hollywood Boulevard, in welchem seit dem Jahr 2002 die Oscars (Academy Awards) der Academy of Motion Picture Arts and Sciences vergeben werden. Das 2001 eröffnete Gebäude wurde speziell für die Oscar-Verleihungen entworfen. Es bietet bis zu 3.400 Sitzplätze, hat eine der größten Bühnen der USA, sowie dahinter einen eigens für die Presse erbauten Raum mit Platz für 1.500 Journalisten. Der Bau wurde von der Kodak Company gesponsert, die 75 Mio. US-Dollar für die Namensrechte des Theaters zahlte.

Außerhalb der Oscar-Zeremonien wird das Gebäude auch für andere Veranstaltungen genutzt. So sind dort schon Musicals aufgeführt und Schönheitswettbewerbe durchgeführt worden und auch einige Emmy-Preisverleihungen fanden dort statt. Außerdem fanden die meisten Finale der Castingshow American Idol hier statt. Bekannte Künstler wie Christina Aguilera, Céline Dion, Dixie Chicks, Mariah Carey, Elvis Costello, Vanilla Ice, Barry Manilow, Prince, Ian Anderson, David Gilmour, Frankie Valli und The Four Seasons hatten ebenfalls dort einige Auftritte. Hillary Clinton und Barack Obama fochten hier im Vorwahlkampf um das Amt des US Präsidenten ihr direktes Fernsehduell aus.

© flickr.com - Adam Fagen/cc-by-sa-2.0 Dolby Theatre Mall © Andreas Praefcke/cc-by-3.0 Dolby Theatre Mall © Andreas Praefcke/cc-by-3.0 Hollywood Walk of Fame © David Iliff/cc-by-sa-3.0
<
>
Hollywood Walk of Fame © David Iliff/cc-by-sa-3.0
Vor dem Theater verläuft ein Teil des Hollywood Walk of Fame. Der Stern von Muhammad Ali befindet sich an der Fassade des Theaters, da Ali nicht wollte, dass “Leute auf meinem Namen herumlaufen, die keinen Respekt vor mir haben”.

Im Februar 2012 verlor das Kodak Theatre seine Bezeichnung. Grund für den Verlust des Namens war die Insolvenz des Fotomaterial- und Kameraherstellers. Zur Oscarverleihung 2012 wurde übergangsweise der Name Hollywood & Highland Center verwendet, der sich auf die Lage des Komplexes an der Ecke Hollywood Boulevard / Highland Avenue bezieht. Am 1. Mai 2012 wurde bekanntgegeben, dass die Dolby Laboratories als neuer Sponsor gewonnen werden konnten und der Komplex in Dolby Theatre umbenannt wird.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Dolby Theatre, DiscoverLosAngeles.com – Dolby Theatre, TimeOut.com – Dolby Theatre und Wikipedia Dolby Theatre (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons.



Das könnte Sie auch interessieren:

Themenwoche Andalusien

Themenwoche Andalusien

[caption id="attachment_153225" align="aligncenter" width="590"] Alhambra de Granada © ángel mateo/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Andalusien ist von den 17 autonomen Gemeinschaften Spaniens die südlichste, die auf dem Festland liegt. Andalusien grenzt im Norden an Kastilien-La Mancha und an die Extremadura, im Osten an Murcia, im Süden an Mittelmeer und Atlantik sowie im Westen an Portugal. Die Hauptstadt Andalusiens ist Sevilla. Bei Tarifa, der südlichsten Stadt, liegen Europa und Afrika nur 14 Kilometer vone...

Die Uffizien in Florenz

Die Uffizien in Florenz

[caption id="attachment_23403" align="alignleft" width="590"] Uffizi © Riccardo Speziari/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Uffizien (ital. uffici = Büros) sind ein von 1559 bis ca. 1581 ursprünglich für die Unterbringung von Ministerien und Ämtern in Florenz errichteter Gebäudekomplex. Die Architekten waren Giorgio Vasari, Bernardo Buontalenti und Alfonso Parigi d. J. Die Galerie im Obergeschoss mit Werken der Malerei und Bildhauerei von der Antike bis zum Spätbarock gilt als eines der bekanntesten Kunstmuseen d...

Baden-Baden, Deutschlands 'russischste' Stadt

Baden-Baden, Deutschlands 'russischste' Stadt

[caption id="attachment_154250" align="aligncenter" width="590"] © Brenner's Park-Hotel & Spa[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Baden-Baden ist eine Stadt im Westen Baden-Württembergs. Die Stadt ist ein weltbekannter Kurort und heute vor allem als Bäderstadt, Mineralheilbad, Urlaubsort, Medien- und Kunststadt sowie internationale Festspielstadt bekannt. Die Spielbank trägt ebenfalls wesentlich zur Bekanntheit bei. Bis 1931 hieß die Stadt nur Baden. Man nannte sie zur besseren Unterscheidung zu anderen Städten (Baden bei W...

Clichy, Residenz der Merowinger

Clichy, Residenz der Merowinger

[caption id="attachment_153555" align="aligncenter" width="590"] Pavillon Vendôme © Serein/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Clichy, auch Clichy-la-Garenne genannt, ist eine französische Gemeinde mit 58.200 Einwohnern im Département Hauts-de-Seine in der Region Île-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Nanterre und ist Hauptort des Kantons Clichy. Die Vorstadt grenzt im Südwesten an Levallois-Perret, im Südosten an Paris, im Nordosten an Saint-Ouen und im Nordwesten an die Seine bzw. Asnières-sur-Seine....

Colleville-sur-Mer

Colleville-sur-Mer

[caption id="attachment_159831" align="aligncenter" width="590"] © Anton Bielousov/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Colleville-sur-Mer ist eine Gemeinde mit 184 Einwohnern an der Côte de Nacre (Perlmuttküste) in der Basse-Normandie im Département Calvados. Colleville-sur-Mer liegt knapp 20 km nordwestlich von Bayeux im Kanton Trévières im Bessin, auf einer Anhöhe oberhalb des Omaha Beach. Schriftlich erwähnt findet sich der Ort erstmals 1082 in der Cartulaire de la Trinité unter dem Namen Colevilla. 1269 erhielt ...

Das Marina Bay Sands in Singapur

Das Marina Bay Sands in Singapur

[caption id="attachment_5005" align="aligncenter" width="590" caption="Marina Bay Sands in the evening © Someformofhuman"][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Marina Bay Sands ist ein aus Kasino und Hotel bestehendes Resort an der Marina Bay in Singapur. Das von Las Vegas Sands erbaute und 2010 eröffnete Resort, bestehend aus drei 55-stöckigen Türmen, gilt als die teuerste alleinstehende Kasinoanlage der Welt, die Grundstückkosten eingerechnet, dürfte der Bau 8 Milliarden Singapur-Dollar gekostet haben (rund 4,6 Milliarden Euro). ...

Return to Top ▲Return to Top ▲
New Hampshire - Berlin © Americanadian 8
Themenwoche Neuengland – New Hampshire und Maine

N E W    H A M P S H I R E New Hampshire liegt in der Region Neuengland und grenzt...

Stowe © flickr.com - Patrick/cc-by-2.0
Themenwoche Neuengland – Vermont

Vermont ist vor allem für seinen Ahornsirup, den Abbau und die Weiterverarbeitung von Marmor und die idyllischen Berglandschaften bekannt. Die...

© Imre Solt/cc-by-sa-3.0
Dubai Creek

Der Dubai Creek ist ein natürlicher Meeresarm des Persischen Golfes, der die Stadt Dubai in die Stadtteile Bur Dubai und...

Schließen