Die Türkische Riviera

25. September 2015 | Destination: | Rubric: Allgemein, Union für das Mittelmeer |

Harbour in Kalkan © Kitkatcrazy

Harbour in Kalkan © Kitkatcrazy

Türkische Riviera (auch die Türkisküste) ist ein populärer Name für die türkische Südküste. Die türkische Riviera umfasst insbesondere die Provinzen Muğla und Antalya. Wichtige Städte in dieser Region sind neben Antalya auch Alanya im Osten sowie die westlich gelegenen Städte Kemer und Kaş. Weitere international bekannten Orte an der Türkische Riviera sind Bodrum, Çeşme, Fethiye, Kalkan, Kuşadası, Marmaris und Side.

Die Türkische Riviera gehört neben der südlichen Ägäisküste zu den touristischen Zentren des Landes. Sie zeichnet sich durch ein ausgesprochen mildes Klima aus. Die Einheimischen fliehen insbesondere vor der Sommerhitze gerne ins nahe gelegene Taurusgebirge.

Die Kombination aus günstigem Klima, warmen Meer, mehr als tausend Kilometer Küstenlinie, und zahlreichen natürlichen und archäologischen Sehenswürdigkeiten macht die Türkische Riviera zu einem beliebten Ziel für Touristen. Die Türkische Riviera ist für die Motor-Segler, Gulets, bekannt.

Port of Foça © Namuslu/cc-by-sa-3.0 Marina of Finike © Sulzbeach/cc-by-sa-3.0 Historic houses in Çeşme © Homosapiens1/cc-by-2.5 Fethiye - Lycian tombs © Simm/cc-by-sa-2.5 Bodrum - Castle of St. Peter, built by the Knights Hospitaller © Ad Meskens/cc-by-sa-3.0 Beach and marina in Kemer © Crymaker/cc-by-sa-2.5 Alanya city centre and port, as seen from the castle © Ozgurmulazimoglu/cc-by-sa-3.0 Side - Temple of Apollo © Georges Jansoone/cc-by-sa-3.0 Harbour in Kalkan © Kitkatcrazy
<
>
Bodrum - Castle of St. Peter, built by the Knights Hospitaller © Ad Meskens/cc-by-sa-3.0
Unter den archäologischen Sehenswürdigkeiten sind zwei der sieben Weltwunder der Antike: Die Ruinen des Mausoleums von Halikarnassos und der Tempel der Artemis in Ephesos.

Lesen Sie mehr auf GoTurkeyTourism.com – Turkish Riviera, LonelyPlanet.com – Turkish Riviera, TravelAndLeisure.com – Turkish Riviera, Wikivoyage Türkische Riviera und Wikipedia Türkische Riviera. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können.





Das könnte Sie auch interessieren:

Der Starnberger See

Der Starnberger See

[caption id="attachment_153424" align="aligncenter" width="590"] Rose Island in Lake Starnberg © Petermann/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Starnberger See (früher, bis 19...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Cultural Center © Torbenbrinker/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Neukaledonien – Koné

Koné ist eine Gemeinde in der Province Nord, deren Provinzsitz sie ist. Neben Koné als größtem Ortsteil gehören noch Koniambo...

Town Hall © Torbenbrinker/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Neukaledonien – Le Mont-Dore

Le Mont-Dore ist eine Gemeinde in der Südprovinz. Le Mont-Dore ist die zweitgrößte Stadt Neukaledoniens und Mittelpunkt einer Samtgemeinde. Sie...

Mystras and Sparta plain © Bgabel/cc-by-sa-3.0
Mystras in Lakonien

Mystras ist eine byzantinische Ruinenstadt in der Nähe des gleichnamigen Dorfes in Griechenland, nordwestlich von Sparta auf einem Hügel im...

Schließen