Die Stena Line

Mittwoch, 30. November 2011 - 13:31 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

The QE2 and Stena Voyager in Belfast Lough © geograph.org.uk / Albert Bridge

The QE2 and Stena Voyager in Belfast Lough © geograph.org.uk / Albert Bridge

Die schwedische Reederei Stena Line hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1962 zu einem der größten Fährunternehmen der Welt entwickelt. Heute transportieren die insgesamt 35 Stena-Line-Schiffe jedes Jahr auf 18 eigenen Fährlinien fast 16 Millionen Passagiere, 3 Millionen Fahrzeuge und 1,8 Millionen Frachteinheiten zwischen den Niederlanden und Großbritannien, auf der Irischen See sowie auf der Ostsee zwischen Dänemark, Norwegen, Schweden, Polen und Deutschland. Darüber hinaus gehören umfangreiche Pauschal- und Serviceangebote zu den Leistungen des Unternehmens. Die Stena Line AB hat ihren Sitz in Göteborg. Dabei ist sie Tochter der Stena AB, gleichzeitig aber selbst unterteilt in die Geschäftsbereiche Skandinavien, Irische See und Nordsee.

Stena wurde 1962 von ihrem Namensgeber Sten Allan Olsson durch die Übernahme der Reederei Skagenlinjen mit der Route Göteborg–Skagen gegründet.

Stena Voyager at Milleur Point © geograph.org.uk - Mary and Angus Hogg Stena Scandinavica in Kiel © Sechmet Stena HSS Voyager © geograph.org.uk - Raymond Okonski Stena Hollandica in Harwich © flickr.com - Philphos Stena Germanica in Göteborg © Bo Randstedt-Danica Stena Europe rounds the North Breakwater © geograph.org.uk - Pauline Eccles Leaving Goodwick © geograph.org.uk - Peter Shaw The Stena Caledonia at Belfast © geograph.org.uk - Ross The QE2 and Stena Voyager in Belfast Lough © geograph.org.uk / Albert Bridge
<
>
The QE2 and Stena Voyager in Belfast Lough © geograph.org.uk / Albert Bridge

  • 1967 − Die Route Kiel–Göteborg wird eröffnet
  • 1972 − Erstes Computerbuchungssystem
  • 1981 − Übernahme von Sessanlinjen
  • 1989 − Stena Line erwirbt SMZ/Crown Line Holland
  • 1990 − Stena Line erwirbt Sealink British Ferries
  • 1993 − Stena Line stellt den HSS (High-Speed Sea Service mit 40 kn schnellen Hochgeschwindigkeits-Fähren) vor
  • 1996 − Die erste HSS-Fähre wird auf der Irischen See in Betrieb genommen
  • 1998 − P&O Stena Line wird für den Betrieb auf dem Ärmelkanal gegründet
  • 2000 – Stena Line wird Eigner der schwedischen Anteile von Scandlines
  • 2010 – Stena Line übernimmt zwei Routen in der irischen See von DFDS. Im Gegenzug wird die eigene Route von Fleetwood nach Larne zum 1. Januar 2011 eingestellt

Lesen Sie mehr auf Stena Line, Stena Line – Schiffsgalerie und Wikipedia Stena Line. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen:

Gmunden am Traunsee

Gmunden am Traunsee

[caption id="attachment_161114" align="aligncenter" width="590"] Aerial view of Gmunden and Ort Castle © Hannesrb[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Gmunden ist eine am Nordufer des Traunsees gelegene Stadt mit 13.000 Einwohnern im oberösterreichischen Salzkammergut. Gmunden ist der Verwaltungsstandort des gleichnamigen Bezirks und somit Sitz der Bezirkshauptmannschaft. Die Stadt ist bekannt als Herkunftsort der Gmundner Keramik mit ihrem charakteristischen weiß-grün geflammten Dekor. Während der k. u. k. Monarchie galt Gmunden als...

Mexicali in Baja California

Mexicali in Baja California

[caption id="attachment_163565" align="aligncenter" width="590"] House of Culture © Thelmadatter[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Mexicali ist die Hauptstadt und nach Tijuana zweitgrößte Stadt des Bundesstaates Baja California in Mexiko und hatte 690.000 Einwohner. Der Name der Stadt ist ein Kunstwort aus México und California. Sie liegt im nördlichen Teil des Staates, an der Grenze zum US-Bundesstaat Kalifornien nicht weit entfernt von der Stadt San Diego. Ähnlich wie die mexikanische Stadt Tijuana ist Mexicali S...

Sevilla, die künstlerische, historische, kulturelle und wirtschaftliche Hauptstadt Südspaniens

Sevilla, die künstlerische, historische, kulturelle und wirtschaftliche Hauptstadt Südspaniens

[caption id="attachment_160543" align="aligncenter" width="590"] Avenida de la Constitución © Anual[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sevilla ist die Hauptstadt der Autonomen Region Andalusien und der Provinz Sevilla von Spanien. Mit über 700.000 Einwohnern ist Sevilla viertgrößte Stadt Spaniens. Nach einer späten Legende wurde die Stadt von dem griechischen Helden Herakles gegründet. Die Einwohner werden als Sevillanos bezeichnet. Die Stadt ist ein wichtiger Industrie- und Handelsplatz und Touristenzentrum. Sevilla lieg...

Wolverhampton in den West Midlands

Wolverhampton in den West Midlands

[caption id="attachment_160717" align="aligncenter" width="590"] Art Gallery © G-Man[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Wolverhampton ist eine Großstadt und gleichzeitig ein Metropolitan Borough im englischen Metropolitan County West Midlands innerhalb der gleichnamigen Region und liegt knapp 20 km nordwestlich der Millionenstadt Birmingham.. Im gesamten Stadtgebiet leben insgesamt 252.000 Einwohner, womit die Stadt die dreizehntgrößte Englands ist. Wolverhampton ist traditionell von den Ingenieurswissenschaften und produzie...

Transatlantische Beziehungen

Transatlantische Beziehungen

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"][caption id="attachment_189968" align="aligncenter" width="538"] Atlantic Ocean © NOAA - www.ngdc.noaa.gov[/caption]Transatlantisch bedeutet ursprünglich jenseits des Atlantiks gelegen, oder überseeisch im Sinne des Verhältnisses Europa und Afrika zu Nord- und Südamerika. Durch die politische Entwicklung seit etwa 1850 hat sich der Begriff im Sprachgebrauch auf die Beziehungen zwischen Europa und Nordamerika (speziell zu den USA) verdichtet, während gleichzeitig die Unabhängigkeitsbewegungen in Mittel- u...

Die Golfstaaten: Gute Reise!

Die Golfstaaten: Gute Reise!

[caption id="attachment_170647" align="aligncenter" width="590"] © Hégésippe Cormier/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Arabische Golf (die arabischen Staaten nennen die Westseite des Persischen Golfs Arabischer Golf) ist ein Binnenmeer zwischen dem Iranischen Plateau und der Arabischen Halbinsel. Es ist etwa 1000 km lang und 200 bis 300 km breit, die Fläche beträgt etwa 235.000 km². Die Regierungen der Arabischen Liga verwenden den Begriff Arabischer Golf. Früher wurde der Persische Golf auch Grünes Meer genann...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Welcome to Wilhelmshaven © Uwe Karwath
Die Nordseestadt Wilhelmshaven

Wilhelmshaven ist eine kreisfreie Stadt im Nordwesten Deutschlands. Sie liegt an der Nordwestküste des Jadebusens, einer großen Meeresbucht an der...

Downtown Chicago from the lakefront © J. Crocker
Die Großen Seen von Nordamerika

Die Großen Seen (englisch Great Lakes) sind eine Gruppe fünf zusammenhängender Süßwasserseen in Nordamerika. Zu den großen Seen gehören der...

Port of Casablanca © Brio-En/cc-by-sa-4.0
Die Stadt Casablanca

Casablanca (Das weiße Haus) ist die größte Stadt Marokkos und liegt südlich der Hauptstadt Rabat direkt an der Atlantikküste. In...

Schließen