Die Stena Line

Mittwoch, 30. November 2011 - 13:31 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

The QE2 and Stena Voyager in Belfast Lough © geograph.org.uk / Albert Bridge

The QE2 and Stena Voyager in Belfast Lough © geograph.org.uk / Albert Bridge

Die schwedische Reederei Stena Line hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1962 zu einem der größten Fährunternehmen der Welt entwickelt. Heute transportieren die insgesamt 35 Stena-Line-Schiffe jedes Jahr auf 18 eigenen Fährlinien fast 16 Millionen Passagiere, 3 Millionen Fahrzeuge und 1,8 Millionen Frachteinheiten zwischen den Niederlanden und Großbritannien, auf der Irischen See sowie auf der Ostsee zwischen Dänemark, Norwegen, Schweden, Polen und Deutschland. Darüber hinaus gehören umfangreiche Pauschal- und Serviceangebote zu den Leistungen des Unternehmens. Die Stena Line AB hat ihren Sitz in Göteborg. Dabei ist sie Tochter der Stena AB, gleichzeitig aber selbst unterteilt in die Geschäftsbereiche Skandinavien, Irische See und Nordsee.

Stena wurde 1962 von ihrem Namensgeber Sten Allan Olsson durch die Übernahme der Reederei Skagenlinjen mit der Route Göteborg–Skagen gegründet.

Stena Voyager at Milleur Point © geograph.org.uk - Mary and Angus Hogg Stena Scandinavica in Kiel © Sechmet Stena HSS Voyager © geograph.org.uk - Raymond Okonski Stena Hollandica in Harwich © flickr.com - Philphos Stena Germanica in Göteborg © Bo Randstedt-Danica Stena Europe rounds the North Breakwater © geograph.org.uk - Pauline Eccles Leaving Goodwick © geograph.org.uk - Peter Shaw The Stena Caledonia at Belfast © geograph.org.uk - Ross The QE2 and Stena Voyager in Belfast Lough © geograph.org.uk / Albert Bridge
<
>
The QE2 and Stena Voyager in Belfast Lough © geograph.org.uk / Albert Bridge

  • 1967 − Die Route Kiel–Göteborg wird eröffnet
  • 1972 − Erstes Computerbuchungssystem
  • 1981 − Übernahme von Sessanlinjen
  • 1989 − Stena Line erwirbt SMZ/Crown Line Holland
  • 1990 − Stena Line erwirbt Sealink British Ferries
  • 1993 − Stena Line stellt den HSS (High-Speed Sea Service mit 40 kn schnellen Hochgeschwindigkeits-Fähren) vor
  • 1996 − Die erste HSS-Fähre wird auf der Irischen See in Betrieb genommen
  • 1998 − P&O Stena Line wird für den Betrieb auf dem Ärmelkanal gegründet
  • 2000 – Stena Line wird Eigner der schwedischen Anteile von Scandlines
  • 2010 – Stena Line übernimmt zwei Routen in der irischen See von DFDS. Im Gegenzug wird die eigene Route von Fleetwood nach Larne zum 1. Januar 2011 eingestellt

Lesen Sie mehr auf Stena Line, Stena Line – Schiffsgalerie und Wikipedia Stena Line. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung.


Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Gulets, die Motorsegler der türkischen Riviera

Gulets, die Motorsegler der türkischen Riviera

[caption id="attachment_153669" align="aligncenter" width="590"] Gulet type schooners near Bodrum © Georges Jansoone/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Ein Gulet ist ein aus Holz gefertigter, dickbauchiger, meist zweimastiger Motor-Segler der türkischen Küste. Streng genommen, beschränkt sich der Begriff auf jene Zweimaster, bei denen die Kommandobrücke zwischen den beiden Masten steht. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird jedoch meist jeder Passagiermotorsegler für Touristen als Gulet bezeichnet. Gulets wurden ...

[ read more ]

Die Großherzogin Elisabeth

Die Großherzogin Elisabeth

[caption id="attachment_168173" align="aligncenter" width="590"] © VollwertBIT/cc-by-sa-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Großherzogin Elisabeth – ursprünglich San Antonio, dann Ariadne – ist ein dreimastiger Gaffelschoner mit Heimathafen Elsfleth an der Unterweser. Derzeit ist es das Schulschiff der Seefahrtsschule Elsfleth und nach der oldenburgischen Großherzogin Elisabeth Alexandrine Mathilde von Mecklenburg-Schwerin (1869–1955) benannt. 1907 lief unter dem Namen San Antonio ein Dreimastschoner für den Reeder And...

[ read more ]

Der Oberpollinger in München

Der Oberpollinger in München

[caption id="attachment_150366" align="aligncenter" width="590"] © M(e)ister Eiskalt/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Oberpollinger ist ein bekanntes Warenhaus in der Neuhauser Straße in München. Es wird von der The KaDeWe Group GmbH geführt und ist das nach Fläche größte Warenhaus in Süddeutschland. Das Gebäude wurde 1905 durch Max Littmann im Stil des Historismus in Form der Neurenaissance erbaut und steht unter Denkmalschutz. Architekt Max Littmann musste auf Betreiben der den Stadtrat beratenden "...

[ read more ]

Nyon am Genfer See

Nyon am Genfer See

[caption id="attachment_160825" align="aligncenter" width="590"] Nyon © Chin tin tin[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Nyon ist eine politische Gemeinde und Hauptort des gleichnamigen Distrikts des Kantons Waadt in der Schweiz. Die Fläche des 6.8 km² grossen Gemeindegebiets umfasst einen Abschnitt am Nordwestufer des Genfersees. Der Gemeindeboden erstreckt sich vom Seeufer nach Nordwesten über den flachen Uferrandstreifen auf die leicht erhöhte anschliessende Ebene am Jurasüdfuss. In diese Ebene sind auf dem Gemeindegebiet von Ny...

[ read more ]

Themenwoche Berlin - Currywurst & Co.

Themenwoche Berlin - Currywurst & Co.

[caption id="attachment_146337" align="aligncenter" width="448"] © umami[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Berlin hat auch kulinarisch eine Menge zu bieten. Die klassischen Berliner Gerichte zeichnen sich dabei dadurch aus, dass sie eher deftig und herzhaft sind, um hart arbeitenden Arbeitern die nötigen Kalorien zurück zu geben. Man sieht manchen Berlinern an, dass sie in Erwartung harter Arbeit schonmal auf Vorrat essen. Zu wirklich nationaler und internationaler Berühmtheit haben es aber eher die Kleinigkeiten für Zwischendurch...

[ read more ]

Baja California in Mexiko

Baja California in Mexiko

[caption id="attachment_165566" align="aligncenter" width="590"] Rosarito Beach © flickr.com - cesar bojorquez/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der mexikanische Bundesstaat Baja California (spanisch für Niederkalifornien) ist der nördlichste und westlichste der 31 Bundesstaaten Mexikos. Die südliche Hälfte der gleichnamigen Halbinsel Niederkalifornien wurde 1974 abgetrennt und in den Bundesstaat Baja California Sur umgewandelt. Sein nördlich der Halbinsel liegendes Gebiet grenzt im Osten an den mexikanischen Bundesstaa...

[ read more ]

Das Cuatro Torres Geschäftsviertel in Madrid

Das Cuatro Torres Geschäftsviertel in Madrid

[caption id="attachment_153898" align="aligncenter" width="590"] © Archivaldo/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Cuatro Torres Business Area (dt. etwa "Vier Türme Geschäftsviertel") ist ein Ende 2008 fertiggestellter Komplex von Wolkenkratzern in der spanischen Hauptstadt Madrid. Der Komplex besteht aus insgesamt vier Türmen. Sie heißen Torre Caja Madrid, Torre de Cristal, Torre PwC und Torre Espacio. In den Hochhäusern befinden sich Büros, Wohnungen und ein Hotel. [gallery size="medium" gss="1" ids="176999,17...

[ read more ]

Themenwoche Bolivien - Sucre

Themenwoche Bolivien - Sucre

[caption id="attachment_183397" align="aligncenter" width="590"] Sucre, capital de Bolivia © flickr.com - Micah MacAllen/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sucre, die konstitutionelle Hauptstadt von Bolivien und Sitz des obersten Gerichtshofs, liegt im zentralen Südteil des Landes und ist Hauptstadt des Departamento Chuquisaca. Sie ist für ihre Schokoladen-Spezialitäten bekannt. Nach der Unabhängigkeit von Spanien im Jahr 1825 wurde die Stadt zu Ehren von Mariscal António José de Sucre in Sucre umbenannt und Hauptsta...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Welcome to Wilhelmshaven © Uwe Karwath
Die Nordseestadt Wilhelmshaven

Wilhelmshaven ist eine kreisfreie Stadt im Nordwesten Deutschlands. Sie liegt an der Nordwestküste des Jadebusens, einer großen Meeresbucht an der...

Downtown Chicago from the lakefront © J. Crocker
Die Großen Seen von Nordamerika

Die Großen Seen (englisch Great Lakes) sind eine Gruppe fünf zusammenhängender Süßwasserseen in Nordamerika. Zu den großen Seen gehören der...

Port of Casablanca © Brio-En/cc-by-sa-4.0
Die Stadt Casablanca

Casablanca (Das weiße Haus) ist die größte Stadt Marokkos und liegt südlich der Hauptstadt Rabat direkt an der Atlantikküste. In...

Schließen