Die Seabourn Odyssey

Samstag, 01. Dezember 2018 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Kreuzfahrtschiffe, Yacht des Monats

in Split © Ivan T./cc-by-sa-3.0

in Split © Ivan T./cc-by-sa-3.0

Die Seabourn Odyssey ist ein Kreuzfahrtschiff der Reederei Seabourn Cruise Line (auch “The Yachts of Seabourn”). Sie wurde von den norwegischen Schiffsarchitekten Petter Yran und Björn Storbraaten entworfen und ist das Typschiff der Odyssey-Klasse, die aus drei Schiffen bestehen wird.

Die Kiellegung der Seabourn Odyssey mit der Baunummer MAR062 fand am 16. Juli 2007 auf der Cimolai-Werft in San Giorgio di Nogaro statt. Bei der traditionellen Münzzeremonie wurden ein US-Silberdollar und ein italienisches 1-Euro-Stück eingeschweißt. Der Rumpf entstand in zwei Hälften, die in Rijeka (Kroatien) miteinander verbunden und anschließend zu der Werft T. Mariotti nach Genua geschleppt wurden. Dort erfolgte die Montage der Aufbauten sowie Ausbau und Fertigstellung. Die Testfahrten auf See begannen am 23. Mai 2009 und wurden Mitte Juni abgeschlossen. Die Taufzeremonie fand am 24. Juni 2009 in Venedig statt. Als Taufpaten fungierten alle Passagiere, die bei der Jungfernfahrt an Bord waren. Die Seabourn Odyssey ist mit 32.346 BRZ vermessen und war damit das kleinste Kreuzfahrtschiff, das im Jahr 2009 in Dienst gestellt wurde.

Diversen Mittelmeerkreuzfahrten folgte die erste Atlantiküberquerung mit dem Zielhafen Port Everglades (Fort Lauderdale, Florida), wo das Schiff am Morgen des 10. November 2009 eintraf. Am 5. Januar 2010 lief die Seabourn Odyssey zu ihrer ersten Weltkreuzfahrt aus, die nach 108 Tagen in Piräus (Griechenland) endete. Die Preise wurden von der Reederei zwischen 39.000 und 363.700 Euro angegeben.

in Venice © picasaweb.google.com - Anton Nosik/cc-by-3.0 in Port of Burnie © Gary Houston/cc0 in Split © Ivan T./cc-by-sa-3.0 in Venice © picasaweb.google.com - Anton Nosik/cc-by-3.0
<
>
in Venice © picasaweb.google.com - Anton Nosik/cc-by-3.0
Die Seabourn Odyssey ist mit einer dieselelektrischen Maschinenanlage ausgestattet, die in zwei voneinander unabhängige Gruppen aufgeteilt ist. Vier Dieselmotoren treiben Generatoren an, die das Schiff mit elektrischer Energie versorgen. Bei den Turbodieselmotoren handelt es sich um 12-Zylinder-V-Motoren aus der Baureihe 32 (B3-Konfiguration) des finnischen Herstellers Wärtsilä. Jeder Motor hat einen Hubraum von ca. 386 Litern, der Zylinderwinkel beträgt 55°. Die Abwärme der Maschinenanlage wird als Prozesswärme unter anderem für die Wasseraufbereitung genutzt. Die Generatoren stammen vom VEM Sachsenwerk und entwickeln bei einer Spannung von 6.600 Volt eine Leistung von 6.920 kVA. Jede Motor-Generator-Einheit hat eine Masse von ca. 110 Tonnen. Die Propellermotoren sind räumlich getrennt von der übrigen Maschinenanlage im Rumpf eingebaut und treiben über Wellenanlagen jeweils einen Wärtsilä5-Blatt-Festpropeller an. Um eine Verschmutzung des Meeres zu vermeiden, werden die Lager der Propellerwellen mit Seewasser geschmiert.

Mit einem Raumverhältnis von 71,9 BRZ/Passagier ist die Seabourn Odyssey sehr großzügig konzipiert (zum Vergleich: das Raumverhältnis der Queen Mary 2 liegt bei 57,4 BRZ/Passagier). Auf dem Schiff befinden sich 225 außenliegende Suiten, die zu 90 Prozent über eine eigene Veranda verfügen und eine Grundfläche von 27,5 bis 110 m² haben. Sie verfügen über einen Wohn- und Schlafbereich und sind unter anderem mit einem Unterhaltungs-, Kommunikations- und Informationssystem ausgestattet, das von Lufthansa Systems entwickelt wurde. Die Suiten sind in sieben Kategorien aufgeteilt: Grand Wintergarden Suite, Wintergarden Suite, Grand Signature Suite, Signature-Suite, Owner’s Suite, Penthouse Suite, Veranda Suite und Seabourn Suite. An Bord der Seabourn Odyssey gibt es vier verschiedene Restaurants (“The Restaurant”, “The Grill”, “The Colonnade” und “Patio Grill”) und eine Kaffee-Bar. Der Wellness-Bereich erstreckt sich auf einer Fläche von über 1.000 m² über zwei Decks. Auf den Freidecks stehen zwei Pools und mehrere Whirlpools zur Verfügung. Eine Besonderheit ist die ausfahrbare Marina im Heck des Schiffes.

Lesen Sie mehr auf seabourn.com – Seabourn Odyssey und Wikipedia Seabourn Odyssey. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Themenwoche Belgien - Brügge, Venedig des Nordens

Themenwoche Belgien - Brügge, Venedig des Nordens

[caption id="attachment_160477" align="aligncenter" width="590"] Rozenhoedkaai Canal © Jean-Christophe BENOIST[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Brügge ist die Hauptstadt und mit etwa 117.000 Einwohnern die größte Stadt der Provinz Westflandern in Belgien. Außerdem ist Brügge Bischofssitz der katholischen Kirche für das Bistum Brügge. Der mittelalterliche Stadtkern wurde im Jahr 2000 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Im Jahr 2002 war Brügge Europäische Kulturhauptstadt. Brügge beherbergt das renommierte Europakolle...

Villa Hügel in Essen

Villa Hügel in Essen

[caption id="attachment_23866" align="alignleft" width="590"] © Sir James[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Villa Hügel, im Essener Stadtteil Bredeney gelegen, wurde 1873 von Alfred Krupp errichtet und ist das ehemalige Wohn- und Repräsentationshaus der Industriellenfamilie Krupp. Die Villa hat 269 Räume, 8100 m² Wohn- und Nutzfläche und liegt in einem 28 Hektar großen Park an prominenter Stelle über dem Ruhrtal und dem Baldeneysee. Die Villa Hügel ist Teil der Route der Industriekultur und damit auch der Europäischen Rou...

InterContinental Carlton Cannes

InterContinental Carlton Cannes

[caption id="attachment_163635" align="aligncenter" width="590"] © Banja Mulder/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Das InterContinental Carlton Cannes ist ein 1911 erbautes Luxushotel mit 343 Zimmern, welches sich am Boulevard de la Croisette 58 in Cannes an der Côte d'Azur befindet und in die Liste der monument historique aufgenommen worden ist. Während der Internationalen Filmfestspiele von Cannes ist es der prestigeträchtigste Platz um zu Verweilen und das unangefochtene Hauptquartier der Filmindustrie um dort Ve...

Vedado in Havanna

Vedado in Havanna

[caption id="attachment_27921" align="aligncenter" width="590"] John Lennon Memorial in Cuba © Christopher Hughes/cc-by-sa-3.0-us[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Stadtteil Vedado der kubanischen Hauptstadt Havanna ist das moderne Zentrum von Havanna. Im Gegensatz zur historischen Altstadt dominieren hier Bauten des Art Déco und der klassischen Moderne. Vedado bildet den Hauptteil der städtischen Verwaltungseinheit Plaza de la Revolución. Es befinden sich eine Reihe von Regierungs- und Botschaftsgebäuden in Vedado, da...

Themenwoche Irland

Themenwoche Irland

[caption id="attachment_171137" align="aligncenter" width="590"] The English Market in Cork © flickr.com - WordRidden/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Irland ist ein Inselstaat, der etwa fünf Sechstel der gleichnamigen Insel umfasst. Hauptstadt und größte Stadt Irlands ist Dublin, gelegen im östlichen Teil des Landes. In der Metropolregion Dublin lebt etwa ein Drittel der 4,8 Millionen Einwohner. Es grenzt im Norden an Nordirland und damit an das Vereinigte Königreich. Im Osten liegt die Irische See, im Westen und Süd...

Porträt: George Washington, Gründervater und 1. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika

Porträt: George Washington, Gründervater und 1. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika

[caption id="attachment_168744" align="aligncenter" width="485"] Portrait of George Washington by Gilbert Stuart[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]George Washington war von 1789 bis 1797 der erste Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Als Oberbefehlshaber der Kontinentalarmee von 1775 bis 1783 war er einer der Gründerväter der USA und leitete als Vorsitzender die verfassunggebende Philadelphia Convention im Jahr 1787. Während seiner Präsidentschaft traf Washington wegweisende Entscheidungen, die die Entwicklung der Verein...

Return to Top ▲Return to Top ▲
© salewskia/cc-by-sa-4.0
Wilshire Grand Center in Los Angeles

Der Wilshire Grand Tower ist ein Wolkenkratzer in Los Angeles. Das Bauprojekt besteht aus zwei Wolkenkratzern mit gemischter Nutzung. Der...

© Usien/cc-by-sa-3.0
Kaufingerstraße in München

Die Kaufingerstraße ist eine der ältesten Straßen Münchens und gehört zusammen mit der Neuhauser Straße, ihrer Fortsetzung nach Westen, zu...

Lake Street © Dennisyerger84/cc-by-sa-4.0
Oak Park in Illinois

Oak Park ist ein westlicher Vorort Chicagos im Cook County, Illinois. Oak Park hat eine direkte Verbindung zum Zentrum Chicagos,...

Schließen