Die Militärschule Saint-Cyr

Samstag, 25. Januar 2014 - 13:01 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Universitäten, Hochschulen, Akademien

Guer - Camp Coëtquidan - Ecoles de Coetquidan © Nitot/cc-by-sa-3.0

Guer – Camp Coëtquidan – Ecoles de Coetquidan © Nitot/cc-by-sa-3.0

Die Militärschule Saint-Cyr (ESM St-Cyr – École Spéciale Militaire de Saint-Cyr), gegründet durch Napoleon im Jahre 1802, ist die Offiziersschule des französischen Heeres. Sie liegt seit 1945 in Coëtquidan in Guer in der Bretagne, 40 Kilometer südwestlich von Rennes. Ihr Motto ist: “Ils s’instruisent pour vaincre” (Sie lernen um zu siegen). Es handelt sich um eine Elitehochschule, die den Besuch von Vorbereitungsklassen nach dem französischen Abitur voraussetzt.

Zu den berühmtesten Zöglingen zählen Philippe Pétain, der “Held von Verdun” und spätere Staatspräsident des Vichy-Regimes, Charles de Gaulle, der zwischen 1908 und 1912 ausgebildet wurde und seit 1921 selbst als Lehrer an der Militärschule wirkte, und Jacques Massu, der “Held von Algier”. Auch Zine el-Abidine Ben Ali, der spätere tunesische Präsident war Absolvent der Militärakademie.

First Battalion ESM - Bastille Day 2007 © Marie-Lan Nguyen - Wikimedia Commons - CC-BY 2.5 ESM - Bastille Day 2008 © Marie-Lan Nguyen - Wikimedia Commons - CC-BY 2.5 Flag guard ESM - Bastille Day 2007 © Marie-Lan Nguyen - Wikimedia Commons - CC-BY 2.5 Guer - Camp Coëtquidan - Ecoles de Coetquidan © Nitot/cc-by-sa-3.0
<
>
First Battalion ESM - Bastille Day 2007 © Marie-Lan Nguyen - Wikimedia Commons - CC-BY 2.5
Am 1. Mai 1802 wurde in Fontainebleau die militärische Fachschule, die École spéciale militaire, gegründet, die 1808 nach Saint-Cyr-l’École umzog. Die Schule wurde im Verlauf ihrer Geschichte mehrmals umgestaltet und bildete Anfang des 20. Jahrhunderts die Offiziere der Infanterie, der Kavallerie sowie für die Kolonialarmee aus. Die früheren Mitglieder der Schule gehörten stets zur Elite des französischen Offizierskorps. Die Schule bildete ein Bataillon zu sechs Kompanien. Kommandant war ein Brigade- oder Divisionsgeneral mit den Rechten eines Kommandierenden Generals. Nach erfolgreichem Abschluss traten die Zöglinge als Sous-Lieutenants in das Heer ein.

Lesen Sie mehr auf Militärschule Saint-Cyr, Museum der Schule und Wikipedia Militärschule Saint-Cyr (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen:

Internationales Maritimes Museum Hamburg

Internationales Maritimes Museum Hamburg

[caption id="attachment_161375" align="aligncenter" width="590"] International Maritime Museum Hamburg © OlliFoolish/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Internationale Maritime Museum Hamburg ist ein Museum in Hamburg. Dafür wurde in der Hamburger Speicherstadt der Kaispeicher B mit großem Aufwand um- und neugebaut. Die Eröffnung fand am 25. Juni 2008 statt und hat der Stadt ein "Schifffahrtsmuseum von Weltrang" gegeben. Der Kaispeicher B wurde in den Jahren 1878/79, noch vor der Einrichtung des Freihafens un...

Themenwoche Panama - Penonomé

Themenwoche Panama - Penonomé

[caption id="attachment_168506" align="aligncenter" width="590"] Saint John the Baptist Church © flickr.com - Anelly Celis/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Penonomé ist die Hauptstadt der Provinz Coclé mit 22.000 Einwohnern. Die Stadt liegt am Pan American Highway und die Umgebung ist flach und unbewaldet. Penonomé wurde 1581 gegründet. "Penó nomé" bedeutet in der Sprache der Einheimischen Nomé wurde hingerichtet. Nomé war Häuptling eines lokalen indianischen Stammes, der durch einen spanischen Kolonialbeamten get...

Themenwoche Ostjerusalem - Die Jerusalemer Altstadt

Themenwoche Ostjerusalem - Die Jerusalemer Altstadt

[caption id="attachment_186029" align="aligncenter" width="590"] Old City of Jerusalem - Temple Mount © Andrew Shiva/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Altstadt von Jerusalem in Ostjerusalem erstreckt sich auf einer Fläche von gerade einmal 0,9 km² mit 37.000 Einwohnern, bildet aber den Kern des Nahost-/Israelisch-palästinensischen Konflikts. Sie enthält einige Gebäude aus früheren Zeiten, wird aber in ihrer heutigen Lage von der Stadtmauer Süleyman des Prächtigen aus dem 16. Jahrhundert umschlossen. Bis 1860 b...

Die Promenade des Anglais in Nizza

Die Promenade des Anglais in Nizza

[caption id="attachment_161458" align="aligncenter" width="590"] © W. M. Connolley/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Promenade des Anglais (dt. "Promenade der Engländer") ist die Strandpromenade entlang der Baie des Anges. Bevor Nizza urbanisiert worden war, bestand die dortige Küste nur aus einem verlassenen Band Kieselstrand. Die ersten Häuser standen auf erhöhtem Grund weit weg vom Meer. Ab der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts begannen Engländer die Winter in Nizza zu verbringen, wo sie das Panoram...

Die Cinque Ports in Kent und Sussex

Die Cinque Ports in Kent und Sussex

[caption id="attachment_153740" align="aligncenter" width="590"] Cinque Ports map © Clem Rutter[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Cinque Ports (französisch Fünf Häfen) sind ein Bund von ursprünglich fünf (Hastings, New Romney, Hythe, Dover und Sandwich), heute 14 Hafenstädten in den englischen Grafschaften Kent und Sussex. Die militärische und wirtschaftliche Allianz der fünf Gründungsmitglieder stellte im spätmittelalterlichen England eine einflussreiche politische Macht dar. Heute dient der Städtebund vorwiegend der w...

Raleigh in North Carolina

Raleigh in North Carolina

[caption id="attachment_165724" align="aligncenter" width="590"] Downtown Raleigh from Boylan Avenue © Jmalljmall[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Raleigh ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates North Carolina sowie die zweitgrößte Stadt North Carolinas nach Charlotte und bildet ein Dreieck mit den Nachbarstädten Chapel Hill und Durham. Wegen der Dreieckslage dieser Städte wird die Gegend auch Triangle genannt. Raleigh wurde im Jahre 1792 gegründet mit dem Zweck, neue Hauptstadt von North Carolina als auch neuer Sitz von...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Klima village © Kosant38
Themenwoche Kykladen – Milos

Milos bildet zusammen mit Andimilos, einigen kleineren, unbewohnten Inselchen und der etwa 23 km südwestlich liegenden Ananes-Inselgruppe eine Gemeinde innerhalb...

Artemonas © Margaritaprounia/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Kykladen – Sifnos

Sifnos ist eine griechische Kykladeninsel und liegt etwa 130 km südöstlich von Athen in der Ägäis umgeben von den Nachbarinseln...

© Daniel Csörföly
Sharm el-Sheikh am Roten Meer

Scharm El-Scheich ist eine ägyptische Stadt im Gouvernement Sinai Süd mit rund 35.000 Einwohnern. Zu dem Gouvernement gehören auch Dahab...

Schließen