Die Marella Discovery

Mittwoch, 1. Juni 2022 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Kreuzfahrtschiffe, Yacht des Monats
Lesedauer:  6 Minuten

leaving the River Tyne, England © Spooglecruft/cc-by-sa-4.0

leaving the River Tyne, England © Spooglecruft/cc-by-sa-4.0

Die Marella Discovery (früher Splendour of the Seas) ist das zweite Kreuzfahrtschiff der Vision-Klasse, einer Baureihe von Panamax-Kreuzfahrtschiffen, die von der amerikanischen Reederei Royal Caribbean International bestellt wurde. Das Schiff wurde für weltweite Kreuzfahrten konzipiert und gehört zu den schnellsten Kreuzfahrtschiffen der Welt. Nach der Indienststellung war die Splendour of the Seas zunächst unter norwegischer Flagge im Einsatz, bevor sie 2005 auf den Bahamas registriert wurde. Sie ist das Schwesterschiff der Marella Discovery 2, der früheren Legend of the Seas.

Nach der Vertragsunterzeichnung am 1. März 1993 fand die Kiellegung des Schiffes mit der Baunummer B31 am 4. September 1994 auf der Werft Chantiers de l’Atlantique in Saint-Nazaire statt. Nach der Flutung des Baudocks am 17. Juni 1995 wurde das Schiff an den Ausrüstungskai verlegt, dort fertiggestellt und konnte nach der Klassifizierung durch Det Norske Veritas am 15. März 1996 an die Reederei abgeliefert werden. Die Taufe erfolgte am 29. März 1996 durch Lisa Wilhelmsen in Southampton. Die Baukosten wurden mit 325 Mio. US-$ angegeben.

docked at Argostoli, Kefalonia © Kefalonitis94/cc-by-sa-4.0 in Tallinn Bay, Tallinn © Pjotr Mahhonin/cc-by-sa-4.0 in Tallinn Bay, Tallinn © Pjotr Mahhonin/cc-by-sa-4.0 leaving the River Tyne, England © Spooglecruft/cc-by-sa-4.0 Marella Discovery as Splendour of the Seas in Split, Croatia © Ivan T./cc-by-sa-3.0 Marella Discovery as Splendour of the Seas in Split, Croatia © Ivan T./cc-by-sa-3.0
<
>
Marella Discovery as Splendour of the Seas in Split, Croatia © Ivan T./cc-by-sa-3.0
Unmittelbar nach der Taufe lief die Splendour of the Seas am 31. März 1996 zu ihrer ersten Kreuzfahrt aus, die von Southampton nach Barcelona führte. Aufgrund ihrer Gesamtauslegung wurde sie in den folgenden Jahren weltweit für Kreuzfahrten, darunter auch regelmäßige Transatlantikpassagen, eingesetzt. Im Jahr 2001 erfolgte eine umfassende Renovierung. Im November 2011 wurden im Rahmen eines Aufenthalts im Trockendock der spanischen Werft Navantia in Cádiz erneut umfangreiche Modernisierungsarbeiten durchgeführt. Hierbei haben 124 Außenkabinen Balkone erhalten und am Rumpf des Schiffes wurde ein Ducktail angebracht. Der 270 Tonnen schwere Ducktail ist innen hohl, verleiht dadurch zusätzlichen Auftrieb, bringt aber auch Ballast am tiefst möglichen Punkt des Schiffes. So lässt sich zusätzliches Gewicht ausgleichen, das über die Jahre durch neue Einbauten im Schiff, aber auch durch die zusätzlichen Balkone entstanden ist. Zugleich macht der Ducktail die Splendour of the Seas leichter manövrierbar. Des Weiteren hinzugekommen sind 13 neue Passagierkabinen und neun neue Kabinen für Besatzungsmitglieder. Bei den Passagierkabinen kam eine Familysuite sowie eine Innenkabine hinzu, vor allem aber elf neue Außenkabinen mit großen Panorama-Fenstern, die von der Decke bis zum Boden reichen. Sämtliche Kabinen und Bäder wurden renoviert und mit neuen Möbeln und Technik ausgestattet. Die Viking Crown Lounge wurde mit zwei Spezialitätenrestaurants, dem Izumi und dem Chops Grill, bereichert. Im “Centrum”, dem großen Atrium von Deck 4 bis 9, wurde die Champagne Bar durch die “R Bar” ersetzt (“R” steht für Renaissance) und eine neu gestaltete Treppe eingebaut, deren Bereich unter anderem als Bühne für die neue Luftakrobatik-Show “Centrum Wow” dient, die erstmals auf der Splendour of the Seas eingeführt wurde. Auch eine Großleinwand für Filme wurde im Außenbereich eingebaut. Die Kosten der Renovierung beliefen sich auf ungefähr 50 Millionen US-Dollar. Zuletzt wurde das Schiff lange Zeit in den Sommermonaten regelmäßig ab Venedig für wöchentliche Mittelmeerkreuzfahrten eingesetzt. Im Winter war sie in Südamerika unterwegs. 2015 kaufte TUI Cruises das Schiff, um es ab Frühjahr 2016 an das Tochterunternehmen Thomson Cruises zu verchartern, wo es die Island Escape ablöste. Das Schiff sollte den Namen Thomson Discovery erhalten und in Port de Palma stationiert werden. Später wurde jedoch entschieden, dass das Schiff den Namen TUI Discovery erhalten soll. Am 21. April 2016 stellte Royal Caribbean International die Splendour of the Seas-Kreuzfahrt in Venedig außer Dienst. Die TUI Discovery wurde am 9. Juni 2016 in Palma getauft. 2017 wurde die Reederei in Marella Cruises und das Schiff in Marella Discovery umbenannt.

Die Marella Discovery bietet in insgesamt 902 Kabinen Platz für maximal 2.064 Passagiere. Von den 575 Außenkabinen sind 232 mit Balkon ausgestattet. 388 Kabinen verfügen über drei bzw. vier Betten. 17 Kabinen sind barrierefrei eingerichtet. Da das Schiff auch für längere Kreuzfahrten konzipiert ist, wurden die Kabinen im Vergleich zu den älteren Schiffen der Reederei vergrößert. Die Innenausstattung des Schiffes entwarf der norwegische Architekt Njal R. Eide. Besondere Merkmale sind die raumhohen Fenster, Glaskuppeln und Oberlichter mit einer Gesamtfläche von mehr als 8.000 m².

Lesen Sie mehr auf tui.co.uk – Marella Discovery und Wikipedia Marella Discovery. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com - Johns Hopkins University & Medicine - Coronavirus Resource Center - Global Passport Power Rank - Democracy Index - GDP according to IMF, UN, and World Bank - Global Competitiveness Report - Corruption Perceptions Index - Press Freedom Index - World Justice Project - Rule of Law Index - UN Human Development Index - Global Peace Index - Travel & Tourism Competitiveness Index). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Die Cookinseln im südlichen Pazifik

Die Cookinseln im südlichen Pazifik

[caption id="attachment_151338" align="aligncenter" width="590"] Parliament of the Cook Islands © Mr Bullitt[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Cookinseln sind ein unabhängiger Inselstaat in "freier Assoziierung mit Neuseeland" und eine Inselgruppe im südlichen Pazifik. Ihre Fläche beträgt 242 km² und sie haben etwa 18.600 Einwohner, die fast alle zu den Cook Islands Maori zuzurechnen sind. Die Hauptstadt ist Avarua auf der Insel Rarotonga. Die Inseln wurden 1888 vom Vereinigten Königreich "unter Schutz gestellt" und 1900 ann...

[ read more ]

Themenwoche Türkische Riviera - Gulets, die Motorsegler der türkischen Riviera

Themenwoche Türkische Riviera - Gulets, die Motorsegler der türkischen Riviera

[caption id="attachment_153669" align="aligncenter" width="590"] Gulet type schooners near Bodrum © Georges Jansoone/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Ein Gulet ist ein aus Holz gefertigter, dickbauchiger, meist zweimastiger Motor-Segler der türkischen Küste. Streng genommen, beschränkt sich der Begriff auf jene Zweimaster, bei denen die Kommandobrücke zwischen den beiden Masten steht. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird jedoch meist jeder Passagiermotorsegler für Touristen als Gulet bezeichnet. Gulets wurden ...

[ read more ]

Themenwoche New York City - Queens

Themenwoche New York City - Queens

[caption id="attachment_164304" align="aligncenter" width="590"] Long Island City © King of Hearts/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Queens ist der flächenmäßig größte der fünf Stadtbezirke (Boroughs) von New York City. Er liegt im Westen der Insel Long Island und deckt sich mit Queens County. In Queens liegen die zwei Internationalen Flughäfen New Yorks, der John F. Kennedy International Airport und der LaGuardia Airport. Außerdem liegen hier zwei der wichtigsten Personenverkehrsbahnhöfe New Yorks. Jamaic...

[ read more ]

Schloss Elmau in Bayern

Schloss Elmau in Bayern

[caption id="attachment_169024" align="aligncenter" width="590"] © Schloss Elmau/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Schloss Elmau ist ein von Carl Sattler in Formen der Reformarchitektur während des Ersten Weltkriegs von 1914 bis 1916 erbauter vierflügeliger, zweigeschossiger Gebäudekomplex mit ausgebautem Walmdach, Turm und Vorhallen. Es liegt oberhalb der Ortschaft Klais, Gemeinde Krün im Landkreis Garmisch-Partenkirchen auf 1008 Meter Höhe am Fuß des Wettersteingebirges (Oberbayern). Das Gebäude ist als Baudenkma...

[ read more ]

30 St Mary Axe in der City of London

30 St Mary Axe in der City of London

[caption id="attachment_153890" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Edward Simpson/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]30 St Mary Axe, häufig The Gherkin (englisch: Essiggurke) oder Swiss-Re-Tower genannt, ist ein 180 m hoher Wolkenkratzer im Finanzbezirk der City of London. Er wurde 2001 bis 2004 durch die Stararchitekten Ken Shuttleworth und Lord Norman Foster an der Stelle der durch einen IRA-Anschlag zerstörten Baltic Exchange erstellt. Er ist ein Büroturm des Rückversicherers Swiss Re. In seiner äußer...

[ read more ]

Kathedrale des Handels, das Woolworth Building in Manhattan

Kathedrale des Handels, das Woolworth Building in Manhattan

[caption id="attachment_24787" align="aligncenter" width="590"] Woolworth Building seen from the Hudson River © flickr.com - Joe Mabel/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Woolworth Building am Broadway in Manhattan, New York City wurde zwischen 1910 und 1913 erbaut. Der Bau kostete seinen Besitzer Franklin Winfield Woolworth 13,5 Millionen US-Dollar, die er in bar bezahlte. Mit 241 Metern war es bis zur Fertigstellung des Bank of Manhattan Buildings (heute 40 Wall Street) an der Wall Street im Jahre 1930 das höchste Ge...

[ read more ]

Tanum an der Westküste Schwedens

Tanum an der Westküste Schwedens

[caption id="attachment_150604" align="aligncenter" width="590"] Island of Hällsö © Oschti[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Tanum ist eine Gemeinde in der schwedischen Provinz Västra Götalands län und der historischen Provinz Bohuslän. Der Hauptort der Gemeinde ist Tanumshede. Weitere Orte der Gemeinde sind Fjällbacka, Hamburgsund (der Ort ist geteilt und liegt sowohl auf dem Festland als auch auf der Insel Hamburgö), Grebbestad, Kämpersvik und Rabbalshede. Vor der Zusammenlegung von Älvsborgs län, Skaraborgs län ...

[ read more ]

Großburgwedel in Niedersachsen

Großburgwedel in Niedersachsen

[caption id="attachment_161178" align="aligncenter" width="590"] Half-timbered house from 1570 © Losch[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Großburgwedel (niederdeutsch Groten Boorwee) ist ein Ort 20 km nordöstlich von Hannover. Großburgwedel ist Verwaltungssitz der Stadt Burgwedel und ein Mittelzentrum. Im Mittelalter bildete Großburgwedel zusammen mit Kleinburgwedel, Oldhorst, Neuwarmbüchen und Fuhrberg das Kirchspiel Burgwedel. Die Kirchenbücher sind ab 1661 erhalten. Der Ort wurde im Zuge der Gebietsreform 1974 Ortsteil...

[ read more ]

Themenwoche Belgien - Ypern in Westflandern

Themenwoche Belgien - Ypern in Westflandern

[caption id="attachment_159809" align="aligncenter" width="590"] Grote Markt, the market square © Tony Grist[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Ypern ist eine Stadt in der Provinz Westflandern der Flämischen Gemeinschaft in Belgien. Ypern hat 35.000 Einwohner. Die Stadt lebt vom Handel und vom Tourismus. Zudem haben sich kleine und mittlere Industrieunternehmen in Ypern angesiedelt. Balduin II. der Kahle (879–918) befestigte das zur Grafschaft Flandern gehörende Ypern zur Abwehr gegen die Normannen. Ypern gehörte im späten Mittel...

[ read more ]

Calw im Schwarzwald

Calw im Schwarzwald

[caption id="attachment_160967" align="aligncenter" width="590"] Market Square © Softeis[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Calw ist eine Stadt in Baden-Württemberg, etwa 18 Kilometer südlich von Pforzheim und 33 Kilometer westlich von Stuttgart gelegen. Sie ist die Kreisstadt und größte Stadt des Landkreises Calw und bildet ein Mittelzentrum für die umliegenden Gemeinden. Calw liegt im Tal der Nagold im Nordschwarzwald. Die Altstadt liegt westlich des Flusses. Die neueren Stadtteile liegen an den Hängen. Weitere Gewässe...

[ read more ]

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang
Palio di Siena on Piazza del Campo © flickr.com - Mirco/cc-by-sa-2.0
Piazza del Campo in Siena

Die Piazza del Campo ist der bedeutendste Platz der toskanischen Stadt Siena, deren Zentrum er bildet. Der Platz ist bekannt...

© panoramio.com - MARELBU/cc-by-3.0
Painted Ladies in San Francisco

Die Painted Ladies sind viktorianische, mehrfarbig gestrichene Holzhäuser, die im 19. Jahrhundert erbaut wurden. Der Ausdruck wurde von den Autoren...

National Memorial Day Presidential Armed Forces Full Honor Wreath Ceremony at Arlington National Cemetery © flickr.com - U.S. Secretary of Defense/Marvin Lynchard/cc-by-2.0
United States Memorial Day

Der Memorial Day (Gedenktag) ist ein US-amerikanischer Feiertag, der jedes Jahr am letzten Montag im Mai zu Ehren der im...

Schließen