Themenwoche Moskau – Die Lubjanka

19. September 2012 | Destination: | Rubric: Allgemein |

Lubyanka Building © Bjørn Christian Tørrissen/GFDL

Lubyanka Building © Bjørn Christian Tørrissen/GFDL

Die Lubjanka ist der inoffizielle Name eines am gleichnamigen Platz in Moskau gelegenen Gebäudes. Von 1920 bis 1991 war es das Hauptquartier, das zentrale Gefängnis und das Archiv des sowjetischen Geheimdienstes in Moskau. Heute beherbergt die Lubjanka den russischen Geheimdienst FSB.

Außerdem ist Lubjanka der Name eines U-Bahnhofes der Metro Moskau auf der Sokolnitscheskaja-Linie. Die Zugänge zu diesem U-Bahnhof befinden sich direkt gegenüber dem Gebäude des FSB.

Memorial about Repression in USSR at Lubyanka Square © Vladimir OKC Memorial about Repression in USSR at Lubyanka Square © Vladimir OKC Lubyanka Building © Foma/GFDL Lubyanka Building - Entrance © Multimotyl/GFDL Lubyanka Building - All-Russia Insurance Company, before1917 © PD-Russia-2008 Lubyanka Building © Bjørn Christian Tørrissen/GFDL
<
>
Lubyanka Building - All-Russia Insurance Company, before1917 © PD-Russia-2008
Das Gebäude wurde in den Jahren 1897/98 als Verwaltungsgebäude der Allgemeinen Russischen Versicherungsgesellschaft durch den russischen Architekten Aleksandr Wassilijewitsch Iwanow erbaut. Der Architekt Alexei Wiktorowitsch Schtschussew leitete einen in den Jahren 1940 bis 1947, durch den Zweiten Weltkrieg verzögerten, erfolgten Umbau. Dieser Neorenaissance-Bau umfasste jedoch nur den linken Bauteil. Nach den Plänen von Schtschussew wurde in der Andropow-Ära der rechte, aus dem 19. Jahrhundert stammende Bauteil aufgestockt und dem linken Bauteil angepasst. Somit wurde bis zum Jahre 1983 eine optische Harmonie der Fassade hergestellt.

Nach der Oktoberrevolution wurde es von Geheimdienstgründer Dserschinski für seine Zentrale beschlagnahmt. Alle seine Nachfolger und ihr Apparat residierten ebenfalls dort. Die Geheimdienstchefs Jeschow und Beria organisierten von ihrem Büro in der dritten Etage der Lubjanka aus die Stalinschen Säuberungen und die Ärzteverschwörung gegen die russisch-jüdische Elite. 1972 wurde dem Geheimdienst das Haus zu klein und die Abteilung für Auslandsaufklärung zog in einen Neubau in Jassenewo im Südwesten Moskaus. Das Rechenzentrum des FSB (russischer Bundes-Geheimdienst) wurde in den 1990er Jahren in einem Gebäude unmittelbar neben der Lubjanka eingerichtet.

Lesen Sie mehr auf Wikipedia Lubjanka. Fotos von Wikipedia Commons.



Das könnte Sie auch interessieren:

Hollands Seebad Scheveningen

Hollands Seebad Scheveningen

[caption id="attachment_159861" align="aligncenter" width="590"] Kurhuis Scheveningen © Arch[/caption]Scheveningen ist ein Stadtteil Den Haags, sechs Kilometer vom Zentrum entfernt. Von einem kleinen Fischerdorf hat es sich zum größten Seebad der ...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Cypriot Archeological Museum © ChristosV
Nikosia, Hauptstadt von Zypern

Nikosia ist eine Stadt im Zentrum der Mittelmeerinsel Zypern und Hauptort des gleichnamigen Bezirkes. Nikosia ist die Hauptstadt der Republik...

Lake Lucerne from Mount Pilatus © Ttrainer
Der Vierwaldstättersee in der Schweiz

Der Vierwaldstättersee ist ein von Bergen umgebener See in der Zentralschweiz (434 m, 114 km², bis 214 m tief). Die...

Classic Theatre 'Ioan Slavici' © B. Proksch
Arad in Siebenbürgen

Arad ist die Kreishauptstadt des Kreises Arad in Rumänien. Das Munizipium Arad befindet sich im Süden des Kreischgebietes, an der...

Schließen