Themenwoche Krim

Mittwoch, 05. Dezember 2012 - 13:30 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Themenwochen

Swallow's Nest © flickr.com - Иерей Максим Массалитин

Swallow's Nest © flickr.com - Иерей Максим Массалитин

Die Krim ist eine Halbinsel im nördlichen Schwarzen Meer und autonome Republik innerhalb der Ukraine mit einer Fläche von 26.100 km² und rund 1,98 Millionen Einwohnern, davon rund 380.000 in der größten Stadt der Halbinsel, in Sewastopol. Offiziell heißt sie Autonome Republik Krim.

Die Halbinsel Krim ist im südlichen Teil sehr gebirgig. Der Nordteil hingegen ist eher flach bis sanftwellig. Südlich des Krimgebirges an der Schwarzmeerküste herrscht mediterranes Klima, in dem Südfrüchte und auch Weinstöcke sehr gut gedeihen, weswegen die Krim auch für den Krimsekt bekannt ist. Nördlich der Berge sind vor allem die Winter deutlich kälter, so dass dort eher gemäßigte Klimabedingungen herrschen.

Die heutige Hauptstadt der Krim Simferopol bestand schon in der Antike und war den Griechen bekannt. Im Norden ist die Halbinsel durch die Landenge von Perekop mit dem Festland verbunden, im Osten grenzt die Krim an die Meerenge von Kertsch. Im Süden der Halbinsel liegt das Krimgebirge, dessen höchste Erhebungen der Roman Kosch (1545 m), der Tschatyrdag (1527 m) und der Lapata (1406 m) sind, im Norden breitet sich eine Steppenlandschaft aus.

Die Krim, deren Name sich vermutlich vom mongolisch-tatarischen kerim “Festung” oder vom krimtatarischen qrım “Felsen” ableitet, hat eine bewegte Geschichte. Eine nach modernen Kategorien indigene Bevölkerung gab es nicht. Stattdessen stand die Krim nacheinander unter kimmerischer, taurischer, skythischer, griechischer, römischer, gotischer, sarmatischer, byzantinischer, hunnischer, chasarischer, kyptschakischer, mongolisch-tatarischer, venezianischer, genuesischer, osmanischer und schließlich russischer Herrschaft. So gehörte die Halbinsel im Schwarzen Meer “jedem und niemandem” (Neal Ascherson).

Yalta Sea Promenade © Podvalov The Massandra Palace near Yalta (Eastern façade) Livadia Palace near Yalta © Alexander Noskin Crimea map © Kelisi Cape of Sarych, Crimea's southernmost point Swallow's Nest © flickr.com - Иерей Максим Массалитин
<
>
Swallow's Nest © flickr.com - Иерей Максим Массалитин
Im 19. Jahrhundert ließen sich die Zarenfamilie und der russische Hochadel an der Südküste der Krim Sommerresidenzen errichten, die Rolle der Halbinsel als Urlaubs- und Erholungsregion begann. Bedeutende Künstler, Schriftsteller und die “Reichen und Schönen” verbrachten die Sommermonate am Schwarzmeerstrand, manche ließen sich dort dauerhaft nieder.

In der sowjetischen Zeit erfüllte die Krim die Funktion eines Allunions-Sanatoriums mit bis zu 10 Millionen Saisongästen. Seit der Unabhängigkeit der Ukraine ist die Zahl der Urlauber stark zurückgegangen, dennoch ist der Tourismus noch immer wichtigster Wirtschaftsfaktor der Halbinsel. In jüngster Zeit entdeckten auch westeuropäische Touristen die Krim.

Am Südzipfel der Krim befindet sich die Hafenstadt Sewastopol, weitere bekannte Urlaubsorte sind Jalta, Hursuf, Aluschta, Bachtschyssaraj, Feodossija und Sudak. Eine Touristenattraktion ist die längste Trolleybuslinie der Welt, sie wird von der Gesellschaft Krymskyj trolejbus betrieben und verkehrt zwischen Jalta, Aluschta und Simferopol. Sie führt unter anderem über das Krimgebirge, von dort aus ergeben sich schöne Ausblicke auf das Meer.

Im Jahre 1976 wurde begonnen, das Kernkraftwerk Krim zu bauen. Der Bau wurde 1989 eingestellt. Der Bau kam als teuerster Reaktorenbau in der Weltgeschichte in das Guinness-Buch der Rekorde.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Wikipedia KaZantip und Wikipedia Krim. Fotos von Wikipedia Commons.



Das könnte Sie auch interessieren:

Themenwoche Havanna - Malecón

Themenwoche Havanna - Malecón

[caption id="attachment_160252" align="aligncenter" width="590"] © Velvet/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das spanische Wort Malecón bezeichnet eine Ufermauer aus Stein. Meist versteht man darunter eine Uferstraße auf einem Steindamm, die oft nachträglich vor einer bestehenden Bebauung errichtet wurde. In der kubanischen Hauptstadt Havanna befindet sich der bekannteste Malecón. Mit dem Bau wurde 1901 am Paseo del Prado begonnen, der die Altstadt vom Stadtteil Centro Habana trennt. In mehreren Bauabschnitten ...

Haifa, Heimat des Weltzentrums der Baháí

Haifa, Heimat des Weltzentrums der Baháí

[caption id="attachment_152011" align="aligncenter" width="590"] Baháí World Centre © flickr.com - israeltourism/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Haifa ist mit rund 268.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Israels nach Jerusalem und Tel Aviv. Die Großstadt an der Mittelmeerküste existiert seit der Antike. Im Großraum Haifa leben etwa 600.000 Menschen. Haifa liegt in Nordisrael an der Bucht von Haifa und am nördlichen Abhang des Karmelgebirges. Am Nordrand der Stadt befindet sich Israels größter Seehafen. D...

Laas im Vinschgau

Laas im Vinschgau

[caption id="attachment_160959" align="aligncenter" width="590"] Wooden aqueduct © Hegedex[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Laas (italienisch: Lasa) ist eine Gemeinde mit 4.000 Einwohnern im Südtiroler Vinschgau (Italien). Hauptort ist das gleichnamige Dorf, das vor allem für den Laaser Marmor bekannt ist, der unter anderem im neuen World Trade Center Bahnhof in New York verbaut. Die Marmorvorkommen im Laasertal wurden vermutlich bereits in der Römerzeit abgebaut, die systematische Gewinnung begann jedoch erst Mitte des 19...

Brive-la-Gaillarde im Département Corrèze

Brive-la-Gaillarde im Département Corrèze

[caption id="attachment_153561" align="aligncenter" width="590"] Fontaine République on Place de la République © Le grand Cricri[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Brive-la-Gaillarde ist eine Stadt mit 49.000 Einwohnern in Frankreich. Sie bildet eine Unterpräfektur des Départements Corrèze. Bis 1919 hieß die Stadt Brive. Der Zusatz "la-Gaillarde" steht für mutig oder tapfer. Die Stadt wird vom Fluss Corrèze durchflossen, der am Ortsende in die Vézère mündet. Der Flughafen Brive-Vallée de la Dordogne liegt 13 Kilometer südl...

Themenwoche Marokko - Fès

Themenwoche Marokko - Fès

[caption id="attachment_167327" align="aligncenter" width="590"] The Blue Gate © Bjørn Christian Tørrissen/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Fès oder Fez ist mit rund einer Million Einwohnern die drittgrößte Stadt Marokkos. Sie ist die älteste der vier Königsstädte des Landes (außerdem Marrakesch, Meknès und Rabat) und galt nach der Begründung der Qarawiyin-Universität als geistiges Zentrum der Region. Fès ist die Hauptstadt der Region Fès-Meknès, eine der 12 Regionen Marokkos. Fès liegt 60 Kilometer östl...

Rhodos, die Sonneninsel

Rhodos, die Sonneninsel

[caption id="attachment_153542" align="aligncenter" width="590"] Maltan Knights Castle in Rhodes City © Polimerek[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Rhodos ist mit 1.401,45 km² die Hauptinsel der griechischen Inselgruppe Dodekanes in der Südost-Ägäis. Nach der Volkszählung von 2001 hatte die Insel 117.007 Einwohner, davon etwa die Hälfte in der Stadt Rhodos, dem Hauptort und touristischem Zentrum im Norden der Insel. Die Landschaft von Rhodos ist insbesondere im Inneren sehr gebirgig. Die höchsten Erhebungen sind der Attaviros m...

Return to Top ▲Return to Top ▲
The gate Ingresso all'Acqua © Janericloebe
Das Arsenal in Venedig

Arsenal ist der Name der Schiffswerft, des Zeughauses und der Flottenbasis der ehemaligen Republik Venedig. Der Bau des Arsenals wurde...

Pinède Beach © Pierre Bona
Calvi auf Korsika

Calvi ist eine französische Hafenstadt an der Nordwestküste Korsikas und Hauptort der Landschaft Balagne. Mit 5.400 Einwohnern ist sie die...

Old Portsmouth © flickr.com - eNil
Die Hafenstadt Portsmouth

Portsmouth ist eine Hafenstadt an der Südküste Englands in der Grafschaft Hampshire. Sie liegt größtenteils auf der Insel Portsea Island...

Schließen