Die Hafenstadt Saint-Malo an der Smaragd-Küste

Montag, 2. April 2012 - 13:51 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Port of Sablons © Pline

Port of Sablons © Pline

Saint-Malo ist eine Stadt in der Bretagne im Nordwesten Frankreichs im Département Ille-et-Vilaine. Aufgrund ihres historischen Stadtkerns und ihrer Festungsanlagen ist sie einer der meistbesuchten Touristenorte Frankreichs.

Saint-Malo liegt an der Côte d’Émeraude (deutsch: Smaragd-Küste) im Norden der Bretagne, an der Mündung des Flusses Rance, gegenüber dem Badeort Dinard. Der historische Stadtkern intra muros (innerhalb der Stadtmauern) macht etwa 20 % der Gesamtfläche der Stadt aus und wird von drei Seiten vom Wasser umspült. In der Bucht von Saint-Malo kann man einen der größten Gezeitenunterschiede Europas bestaunen: bis zwölf Meter Differenz zwischen Niedrigwasser und Hochwasser. Drei der vorgelagerten Inseln Grand Bé, Petit Bé sowie das Fort National (Festungsbau durch Vauban 1689) sind daher bei Niedrigwasser zu Fuß erreichbar. In der Flussmündung der Rance befindet sich das größte Gezeitenkraftwerk der Welt.

Gate to the city © flickr.com - Damien Boilley Harbour of Saint-Malo © Pline Walled city © Antoine DECLERCK Town Center and Cathedral © Schorle Petit Bé Castle © TCY Fort National © Moustachioed Womanizer © Fabos Saint-Malo, seen from Grand Bé Island during Spring tide © Stephanemartin Port of Sablons © Pline
<
>
Saint-Malo, seen from Grand Bé Island during Spring tide © Stephanemartin
Im August 1944, nach der Landung der Alliierten in der Normandie, wurde Saint-Malo zu etwa 85 Prozent durch Bombardierungen zerstört. Im Gegensatz zu anderen stark zerstörten Städten bemühte sich Saint-Malo aber um einen möglichst originalgetreuen Wiederaufbau, der auch sehr gut gelang. Man stützte sich dazu auf alte Pläne und Abbildungen der Stadt. 1967 wurden die benachbarten Orte Saint-Servan und Paramé eingemeindet.

Heute hat Saint-Malo etwa 54.300 Einwohner und ist neben einem Touristenort auch ein wichtiges Industriezentrum. Die Industriebetriebe befinden sich aber alle “extra muros”, also außerhalb der (Stadt-)Mauern. Im Wappen der Stadt befindet sich ein Hermelin, das mit dem Armenmantel über das Stadttor geht, sowie der Wahlspruch der Stadt “semper fidelis” (sich selbst immer treu). Da die Einwohner von Saint-Malo sehr stolz auf ihre Stadt sind, lautet ihr Leitspruch: “Ni Français, ni Breton, Malouin suis” (weder Franzose, noch Bretone, Einwohner von Saint-Malo bin ich).

Lesen Sie mehr auf Stadt Saint-Malo, Saint-Malo Tourismus, Bretagne Tourismus – Saint-Malo und Wikipedia Saint-Malo. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Themenwoche Dresden - Staatliche Kunstsammlungen

Themenwoche Dresden - Staatliche Kunstsammlungen

[caption id="attachment_25962" align="aligncenter" width="590"] © Staatliche Kunstsammlungen Dresden[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Als Staatliche Kunstsammlungen werden in Dresden eine Reihe von teils weltberühmten Museen mit großer thematischer Breite bezeichnet. Sie sind im Besitz des Freistaates Sachsen und dem Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst unterstellt. Die Museen der Staatlichen Kunstsammlungen verteilen sich auf mehrere Gebäude in Dresden. Neben dem Residenzschloss mit fünf sowie dem Zwinger...

[ read more/mehr lesen ]

Themenwoche Argentinien - San Salvador de Jujuy

Themenwoche Argentinien - San Salvador de Jujuy

[caption id="attachment_163451" align="aligncenter" width="590"] Belgrano Square and the Government Palace © Gustso/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]San Salvador de Jujuy ist die Hauptstadt der nördlichsten Provinz Jujuy und mit über 400.000 Einwohnern im Großraum eine der größeren Städte Argentiniens. Jujuy liegt am Zusammenfluss des Río Xibi Xibi und des Río Grande de Jujuy in einem Talkessel auf 1238 m am Ostrand der Anden. Das Terrain der Umgebung ist hügelig und von Wald bedeckt, das Klima subtropisch, im S...

[ read more/mehr lesen ]

New Urbanism - Seaside und Celebration in Florida

New Urbanism - Seaside und Celebration in Florida

[caption id="attachment_2992" align="aligncenter" width="590" caption="Community of Seaside, Florida © flickr.com - Shutter.chick"][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Seaside ist ein kleiner Badeort im Walton County im Florida Panhandle, einem Streifen Land im Nordwesten des US-amerikanischen Bundesstaates Florida am Golf von Mexiko. Seaside wurde im Jahre 1979 von Robert Davis gegründet und war Drehort des 1998 gedrehten Filmes "Die Truman Show". An der Gestaltung des am Reißbrett entworfenen Ortes arbeiteten Architekten, di...

[ read more/mehr lesen ]

Pisa, Hauptstadt der Toscana

Pisa, Hauptstadt der Toscana

[caption id="attachment_153892" align="aligncenter" width="590"] Campo dei Miracoli © Massimo Catarinella[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Pisa ist eine Stadt in Italien, gelegen in der Toskana nahe der Mündung des Arno in die Ligurische See. Im Mittelalter und in der frühen Neuzeit war es zudem ein Stadtstaat (Republik). Pisa ist Hauptstadt der Provinz Pisa und hat 87.500 Einwohner. Wahrzeichen ist der als Schiefer Turm von Pisa bekannte Campanile. Neben einer großen Universität haben auch die Scuola Normale Superiore und die Sc...

[ read more/mehr lesen ]

Porträt: Thomas Mann

Porträt: Thomas Mann

[caption id="attachment_173249" align="aligncenter" width="590"] Thomas Mann im Hotel Adlon in Berlin, 1929 © Bundesarchiv/cc-by-sa-3.0-de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Paul Thomas Mann war ein deutscher Schriftsteller und einer der bedeutendsten Erzähler des 20. Jahrhunderts. Thomas Mann entstammte der angesehenen hanseatischen Lübecker Patrizier- und Kaufmannsfamilie Mann. Seine Frau Katia inspirierte ihn zu mehreren seiner literarischen Figuren und Werke. Sein älterer Bruder Heinrich und vier seiner sechs Kinder, Erika, Klau...

[ read more/mehr lesen ]

Clarence House in London

Clarence House in London

[caption id="attachment_165125" align="aligncenter" width="590"] © ChrisO/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Clarence House ist die offizielle Residenz des britischen Thronfolgers Prince Charles und seiner Frau Camilla. Mit St James’s Palace bildet Clarence House einen Gebäudekomplex, wobei es innerhalb der Mauern jenes königlichen Palastes liegt. Der Begriff Clarence House steht metonymisch für das persönliche Büro bzw. den Pressesprecher des Prince of Wales. Das Gebäude liegt in der City of Westminster im Westen ...

[ read more/mehr lesen ]

Themenwoche Libanon - Byblos an der Mittelmeerküste

Themenwoche Libanon - Byblos an der Mittelmeerküste

[caption id="attachment_151107" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Karan Jain/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Byblos ist eine Hafenstadt an der Mittelmeerküste nördlich von Beirut im Libanon. Sie gehört zu den ältesten permanent besiedelten Orten der Erde. Ihr Hafen war in phönizischer und römischer Zeit von besonderer Bedeutung sowie während der Kreuzzüge im Mittelalter. Byblos wurde 1920 bis 1924 von Pierre Montet und Maurice Dunand ausgegraben. Bedeutende Bauwerke der Stadt sind der Tempel der Ob...

[ read more/mehr lesen ]

Sofia, die Hauptstadt von Bulgarien

Sofia, die Hauptstadt von Bulgarien

[caption id="attachment_160892" align="aligncenter" width="590"] Orlov Most junction © Boby Dimitrov[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sofia ist die Hauptstadt Bulgariens und des Bezirks (Oblast) Sofia Stadt mit 1.291.591 Einwohnern. Damit lebt fast jeder fünfte (17.5 Prozent) Einwohner Bulgariens in Sofia. Sofia ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Bulgariens sowie dessen wichtigster Verkehrsknotenpunkt. In der Stadt gibt es eine Universität aus dem Jahre 1888 und verschiedene andere Universitäten, Hochschule...

[ read more/mehr lesen ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Tentschach Castle © Johann Jaritz
Klagenfurt am Wörthersee

Klagenfurt am Wörthersee ist die Landeshauptstadt des österreichischen Bundeslandes Kärnten. Mit 94.303 Einwohnern ist sie die größte Stadt Kärntens und...

Stoyan Bachvarov Theatre © Nikola Gruev
Warna, die Sommerhauptstadt Bulgariens

Warna (auch Varna) ist eine Hafenstadt am Schwarzen Meer in Bulgarien und nach Sofia und Plowdiw die drittgrößte Stadt des...

© Times
Die Hackeschen Höfe in Berlin

Die Hackeschen Höfe gehören zu einem ausgedehnten Altstadtquartier, das in Berlin nicht seinesgleichen hat: die Spandauer Vorstadt, nördlich des Alexanderplatzes....

Schließen